Test-Artikel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Test-Artikel

    Hallo,
    dies ist ein Test-Artikel um verschiedene Funktionen zu testen, ggf. werde ich hier auch Artikel vorformulieren, um sie später dann übernehmen, daher von und für Sc0rp ONLY ;)



    Artikel: Bonding

    Bonding
    Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Bündeln von Netzwerk-Schnittstellen unter OMV (Debian).

    ToC
    1. Einführung
    2. Voraussetzung(en)
    3. Konfiguration
    4. Praxis
    5. Anmerkungen/Fussnoten





    1. Einführung
    Bonding beschreibt unter Linux das Bündeln verschiedener (gleichwertiger)*1 LAN-Schnittstellen. Das kann zur Bandbreitenerhöhung und/oder Ausfallsicherheit genutzt werden. Es gibt durchaus auch propritäre Namen für solche Konstrukte, aber der Standard ist LACP, oder in Fachsprache ausgedrückt 802.3ad.

    2. Voraussetzung(en)
    Voraussetzung auf Seite des Host (=NAS) sind natürlich mehrere (gleichwertige)*1 Netzwerkschnittstellen. Diese kann man recht einfach per Karte nachstecken, Linux erkennt die meisten Netzwerkkarten (bzw. deren Chips) meist automatisch und lädt den korrekten Treiber nach - natürlich abhänging vom Alter des Kernels. )*2
    Voraussetzung auf Seite des Switches muss natürlich die Unterstützung von LACP sein, meist nur "802.3ad" genannt, ohne dieses Features würde das/die Bündel niemals aktiv werden!

    3. Konfiguration
    3.1. Konfiguration über die Konsole
    Da ich ehr der Konsolenfan bin - bei Linux sowieso - daher erstmal nur der Konsolenweg. Wenn mein NAS (oder das Test-NAS) mal zusätzliche Netzwerkkarten hat, wird evtl. noch nachgepflegt.

    Basisartikel:
    - für eine deutsche Erklärung und Basiswissen empfehle ich: wiki.ubuntuusers.de/Netzwerkkarten_b%C3%BCndeln/
    - für die Konfiguration empfehle ich: help.ubuntu.com/community/UbuntuBonding (hat bei mir auf Anhieb funktioniert!)

    3.2. Konfiguration über OMV (WebGUI)
    kommt später

    4. Praxis
    Hier werde ich über die erreichten Verbesserungen berichten.
    Details

    4.1. Aufbau
    Schematisch: Server 1 ====4x1GBit (Kupfer)==== Switch ====4x1GBit (Kupfer)==== Server 2
    Details der Teststellung:

    KomponenteTypBemerkung
    Server 1Selbst-Bau-
    Server
    - OLDiE ist ein Dual-Opteron-285-System auf Basis eines SuperMicro H8DA8
    - 2x1GBit-LAN onboard, 2x1GBit-LAN über PCI-X-Karte nachgesteckt
    - hat ein HW-RAID (Areca ARC-1120) mit 6x3TB WD Red im RAID6 (Daten)
    - Dateisystem ist XFS mit Basistunings )*3
    - hat 16GB RAM (maximale Bestückung mit 8x2GB DDR2 FB-DIMM)
    Server 2Selbst-Bau-
    Server
    - SUPAMAN ist ein Dual-Xeon-System (Xeon L5420) auf Basis eines Tyan S5397
    - 2x1GBit-LAN onboard, 2x1GBit-LAN über PCIe-Karte nachgesteckt
    - hat ein HW-RAID (Areca ARC-1130) mit 8x3TB WD Red im RAID6
    - Dateisystem ist XFS mit Basistunings )*3
    - hat 32GB RAM (8x4GB DDR3 FB-DIMM)
    SwitchCisco Catalyst 3750- "Layer 3" Switch
    - 24x1GBit-Ports plus 4xSFP


    (theoretisch könnte ich auch Kupfer- mit Glasstrippen mischen, da ich auch noch 1GBit-GF-Karten (PCI-X) habe)

    4.2. Konfigurationen




    ...

    Anmerkungen/Fussnoten
    1) Es macht (m.E.n) keinen Sinn, eine 1Gigabit-Schnittstellen mit einer 100MBit-Schnittstelle "zu erweitern", genausowenig wie eine 10GBit-NIC mit einer 1GBit-Schnittstelle, daher gehe ich hier von gleichwertigen Bandbreiten aus. Andere Szenarien (echtes Fail-Over, Management-Abkopplungen und andere wilde Sachen) sind nicht Ziel des Artikels und würden auch weit außerhalb des Forum-Fokus liegen. GIDF!
    2) der "bonding" Treiber von Linux hängt von "mii-tool" und/oder "eth-tool" ab, moderen Netzwerkkarten werden von beiden ausnahmslos unterstützt, sodass es hier keine Probleme geben sollte
    3) Basistunings XFS aus dem Artikel bei Meisterkühler wären:
    - formatieren mit RAID-spezifischem Setup: mkfs.xfs -d su=64k,sw=7 /dev/sd*
    - mounten mit den Optionen rw,nobarrier,inode64,logbufs=8, wobei ich auf dem OLDiE gerade mit "nobarrier" experimentiere


    20160321 - Verschieben von Artikeln ist nicht möglich, daher besser auf "BBCode" umschalten und den Inhalt kopieren ...
    20160321 - "Anker" sind auch nicht möglich
    20160321 - erweiterte Tabellnfunktionen gehen auch nicht


    Sc0rp