Wlan nachrüsten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wlan nachrüsten

    Hallo,

    hab heute euren ASRock N3700 ITX nachgebaut und erfreue mich schon sehr daran :thumbup:

    Allerdings ist mir das Ethernet-Kabel ein echter Dorn im Auge. Ich habe noch eine Mini-PCIe Half Mini von Intel (AC7260) da, weil ich eigentlich auch noch nen Laptop nachrüsten wollte.
    Nun zu meiner Frage: Die Karte hat keine Kabel dabei, beim Laptop sind sie ja schon drin... Wenn ich die Karte jetzt ins ITX einbauen will, reicht dann eine Antenne wie beim Amazon-Vorschlag: http://www.amazon.de/DeLock-Twin-Antenne-802-11-88983/dp/B00YMS9LWE/ref=pd_bxgy_147_img_3?ie=UTF8&refRID=09D972CPKV5Y97A1P728

    Ich würde mir das schicke Gehäuse nur ungern mit solchen Riesen-Außenantennen verschandeln, wenn die nicht wesentlich mehr Leistung bringen.

    Und macht man diese Antenne dann nur an den beiden Steckern der Karte fest oder auch noch irgendwo auf dem mainboard?

    Danke schon mal von einem ahnungslosen Ausprobierer
    ?(
  • Hallo erstmal^^,
    schreib uns doch erstmal, was hast du vor?
    Welche Datenraten benötigst du?
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges
  • Nix besonderes; in der Regel nur für Office, aber Videos und Filme von Amazon Prime sollen schon auch problemlos laufen.
    War bei meinem Laptop bisher auch kein Problem, nur mein alter Desktop schwächelt halt (noch Vista und ungefähr zehn Jahre alt)
    Jetzt hab ich von O2 kostenlos nen neuen Router mit Dualband AC-Standard und wollte den kleinen Neuen entsprechend kabellos ausstatten...
  • Die Provider Router sind sehr oft beschnitten, können alle Wlan Teilnehmer 5ghz Wlan?
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges
  • Das schreibt O2 dazu:


    WLAN Fähigkeiten
    Bei der O2 HomeBox 2 gibt es gleich zwei flotte WLAN-Basisstationen mit 2,4 Gigahertz und 5 Gigahertz (802.11ac). Durch die Kombination der beiden Frequenzen verbauter Mehrantennentechnik (MIMO), kommt das Gerät schließlich auf Datenraten von bis zu 1,3 GBit/s. Die Datenrate lässt sich natürlich auf mehrere Geräte verteilen, sofern diese auch kompatibel zu „WLAN ac“ sind. Damit wird dann stets eine optimale Geschwindigkeit im Netzwerk realisiert, auch wenn viele Teilnehmer auf einmal auf den Router zugreifen wollen. Zum Schutz vor Fremdzugriffen wurde natürlich auch eine Firewall integriert.

    Meine anderen Geräte haben (noch) kein WLAN-AC, aber das wird doch wohl abwärts-kompatibel sein...
  • Oft wird das gesamte WLAN ausgebremst, wenn noch 2,4GHz Clients mitfunken. Ich vermute deswegen hatte Joogie gefragt, ob alle auf 5GHz funken. Dann würde es sich richtig lohnen. Wenn du eine gemischte WLAN-Landschaft hast, dann wirst du das ac nicht optimal nutzen können.
    HW: Asus AT5IONT-I Deluxe mit Intel Atom 1,8GHz (onboard) mit 4GB DDR3 RAM, 60 GB SSD (System), 4TB HDD (Data), 1TB HDD (Backup) // Spenden werden gern akzeptiert :D
    SW: Debian + OMV
  • "Kupfer" schlägt immer WiFi/WLAN!

    Selbst bei 1.300MBit/s WLAN (1. ac-Standard) bleiben max. die Hälfte als Bandbreite übrig - siehe de.wikipedia.org/wiki/Wireless…hsatz_auf_Anwendungsebene

    Grundsätzlich braucht man für solche Karten immer die passenden "Pigtails" - deine gepostete Antenne sollte prinzipiell laufen, allerdings solltest du die Anschlüsse nochmal genau prüfen ...

    Riesenantennen haben immer mehr Sende-/Empfangsleistung (aka "Gewinn") - der erhöht zwar die Bandbreite nicht, verbessert aber die Entfernung und verringert die Störanfälligkeit der WLAN-Verbindung.

    2,4 GHz und 5 GHz Bänder sind in den heutigen Routern getrennt, das wäre nicht das Problem ;).
    Es gibt allerdings auch den n-Standard im 5GHz-Bereich, und diese Konstellation (ein Client funkt im 5GHz-Band mit n-Standard) bremst dann i.d.R. alle ac-Klienten aus ...

    Sc0rp

    ps: Wikipedia-Artikel "WLAN" ist sehr aufschlussreich -> lesen!