• Hallo zusammen,


    ich habe eine ganze Zeit lang über freeNAS 4x 4TB in einem HP Microserver N40L Laufen lassen.


    Da ich mich jedoch vergrößern will brauche ich jedoch neue (am besten aber relativ stromsparend) Hardware!


    Wie folgt ist schon vorhanden:
    HDD: 6x 6TB SAS Enterprise HDD
    RAM: 4x 32GB 288pin DIMM ECC DDR4 - 2133MHz, LRDIMM, 1,2V, 4 Rank


    In Zukunft sollen aber ggf. mehr HDDs dazukommen.


    Kennt ihr hierzu passende Komponenten.


    Vielen Dank vorab & viele Grüße,


    Tony

  • Hallo,


    naja die Farge ist ja eigentlich was du genau mit machen willst?


    Rein nur als NAS, oder auch mit Plex usw.?


    Wieviel Strom darf das System verbraten, was ist deine Schmerzgrenze?



    Ich selbst habe gerade mir einen neuen NAS zusammen geschraubt.
    Hardware und auch den Strombedarf kannst hier nachlesen: Brauche eine neues NAS

  • HDD: 6x 6TB SAS Enterprise HDD
    RAM: 4x 32GB 288pin DIMM ECC DDR4 - 2133MHz, LRDIMM, 1,2V, 4 Rank

    wenn du den Speicher weiter verwenden willst, brauchst du ein Serverboard (und Server XEON) und das wird relativ teuer. Was für ein Mainboard hattest du denn bis jetzt (oder woher ist der Speicher)?
    SAS Platten kann man auch NICHT am SATA Interface betreiben, d.h. du brauchst einen eigenen Controller oder ein Serverboard mit integriertem Controller und dann geht keine normale CPU (sondern nur Server XEONs).

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Rein nur als NAS, oder auch mit Plex usw.?
    - Mehr als NAS was vorerst nicht angedacht


    Wieviel Strom darf das System verbraten, was ist deine Schmerzgrenze?
    - da bin ich mir ehrlich gesagt unsicher, da ich vorher einen N40L genutzt habe mit integrierter CPU, kann es ja nur steigen - ist aber auch okay.


    wenn du den Speicher weiter verwenden willst, brauchst du ein Serverboard (und Server XEON) und das wird relativ teuer
    - da ich vorher ZFS als Dateisystem genutzt habe und RAM hier super wichtig sein soll, wollte ich ein wenig zukunftsorientiert sein.


    oder woher ist der Speicher
    - Hab hier einen lokalen ITler, der dauernd neuere und ältere Server zurück bekommt und quasi in 16 & 32GB Riegeln schwimmt. War dann dementsprechend ein Impulskauf ohne weiter geplant zu haben. Machen für mein Vorhaben 16GB Riegel DDR3(?) mehr Sinn?

  • du hast hier halt SERVER Hardware gekauft, die sich nicht unbedingt mit Consumer Hardware verträgt. Bei Speicher ist nur noch DDR4 ein richtiger Kauf.
    wenn du nur mal ein einfaches NAS haben willst, reichen 8-16GB Speicher, sowie auch eine Einsteigercpu. Im Beitrag #2 hat dir eh jemand gerade sein neues NAS vorgeschlagen.


    da du insgesamt 6 Server Platten hast, empfehle ich dir in diesem Fall, einen eigenen Controller (Achtung: manche Controller vertragen sich nur mit bestimmten Boards) zu kaufen, eventuell auch gebraucht (vielleicht kann dir hier ja auch dein lokaler ITler helfen, vielleicht sogar ein Komplettsystem vorschlagen).
    beim Stromverbrauch sind echte Serversysteme mit aktuellen Prozessoren ähnlich wie Consumer Hardware (also nicht so extrem).

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!