Neuling mit mehreren Fragen

  • Guten Abend liebe Forenmitglieder.


    Bevor ich gleich mit meine Fragen reinplatze stelle ich mich kurz vor.


    Ich bin M aus F. und 31 Jahre alt. Ich haben Linux Grundkenntnisse, Erfahrungen mit Netzwerken und ein recht gutes Computerwissen. Habe auch ein paar Projekte mit dem Raspberry realisiert.


    Ich habe mir nun einen T20 gekauft und wollte mit OMV durchstarten.


    Hier meine Frage ?


    Was haltet Ihr davon OMV auf ein USB Stick zu installieren ? Sinn davon dachte ich mir wäre, wenn 1 Stick kaputt geht könnte ich das geclonte Image einfach auf einen anderen bügeln.


    Der zweite Gedanke war der Stromverbrauch. Den T20 hatte ich mit einer 1 TB gekauft. Die wollte ich eigentlich ausbauen und durch (erst2) dann 4 NAS Platten ersetzen.


    Ich mein ich könnte OMV auch auf die 1 TB Platte krachen.


    Was meint ihr ?



    PS: diesen Artikel lese ich gerade


    http://www.technikaffe.de/anle…stplatte__ein_ssd_ersatz_

  • wenn du keine Probleme haben willst, vergiss den USB Stick mal ganz schnell und kauf dir eine kleine SSD für OMV.
    Falls unbedingt USB, dann bitte einen mit einer M.2 SSD drinnen.
    Walter

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Ich mein ich könnte OMV auch auf die 1 TB Platte krachen.

    Da spricht technisch nichts dagegen, außerhalb des etwas langsameren Booten wirst du im NAS Betrieb vermutlich nie einen Geschwindigkeitsvorteil durch eine SSD haben.
    Nachteil der HDD ist halt die Lautstärke und die ca. 4 Watt mehrverbrauch was im 24/7 Betrieb knapp 10€ im Jahr an Stromkosten bedeutet.


    Von dem USB Sticks kann man einfach nur abraten sie fallen oft zu schnell aus.

  • Hi erstmal danke für die zahlreichen Antworten.


    Ich habe OMV einfach mal auf die 1 Tb geklatscht ohne Partition. Ich habe aktuell auch nichts anderes vor als den T20 zum NAS zu degratieren.


    Ich habe alles soweit geschafft einzurichten und hätte dann am liebsten gekotzt.


    Es scheint tatsächlich, dass eine der neuen NAS Festplatten einen Schlag hat. Man hört ein deutliches schlagen und der Status under Raid Verwaltung pendelt zwischen Active und Clean. Hänge ich das Raid aus ist es muksmäuschen still. Oder irre ich mich da ?


    Das Festplattensymbol am T20 blinkt und mit jedem blinken ein deutlicher Schlag.


    Wie finde ich nun welche Festplatte defekt ist ?



    Obwohl das schon komisch ist



    ein weing später


  • Hallo,


    deine Beschreibung ist etwas konfus ... finden tust du die Platte erstmal sicher in den Log's (schau mir in die Sig.!).


    Danach würde ich einfach mal das Gehäuse aufschrauben und das Ohr dran halten - dann kann man i.d.R. ein Klackern/Schlagen ganz gut verorten :D .


    Das Festplatten auch mal defekt sein können (auch DOA) ist ja nun nix ungewöhnliches ... <X


    Sc0rp

  • Was sagen die Smart Werte?

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

  • Der "Herzschlag" ist deutlich zu hören. So als ob man ne 10 Jahre alte Platte anwirft und was lesen will.


    welches log soll ich mir anschauen :)


    hier die smartwerte


    Platte 1 WD 3 TB


    Numme 2


  • hier mal die ausgabe von /dev/sd/



    die syslog und messages habe ich in einer rar auf eine OCH hochgeladen http://www69.zippyshare.com/v/nu2Bg7Mg/file.html hoffe du kannst was damit anfangen

  • Re,


    konnte in beiden Dateien keinerlei Fehlermeldungen zu Festplatten/Datenträgern finden ... die Platte reportet also schon mal keinen Fehler.


    Daher werden auch deine SMART-Werte vrmtl. nix konkretes anzeigen - das Klacken ist aber nicht normal, ich habe 15 Stk. von den 3TB WD Red im Einsatz und Keine klackert ...


    Von daher würde ich trotzdem einen Tausch anraten ...


    Sc0rp

  • erstmal vielen dank für deinen einsatz und deine hilfe.


    ich werde die platten mal einzeln ausbauen und schauen welche klackert.


    ich bestell mir einfach noch ne 3tb und tausche. kann die eine als hotspare nehmen :) wenn sie nach der garantie wieder kommt

  • Da spielt halt mit, wenn eine Festplatte ausfällt, fehlt mir dann prinzipiel die Redundanz. Dann kommt die Frage: wie lange will ich OHNE Redundanz sein?
    Und wenn eine Festplatte ausfälllt, ist der nächste Ausfall meist nicht mehr weit, vor allem, wenn ich keine Redundanz mehr habe (Murphy).
    ABER, jeder von uns hat doch eh immer ein aktuelles Backup parat, oder?

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Re,

    1. natürlich sollte man die wichtigsten Daten seperat sichern

    auf Jeden!


    2. Wenn mir eine HDD stirbt, bleibt der Server ersteinmal aus bis die HDD ersetzt ist

    Diesen Luxus haben viele Leute nicht - bedenke: wenn man alle Daten nun endlich auf ein NAS zentralisiert hat, möchte man auch 100% Verfügbarkeit ...


    Sc0rp

  • Jede neue Platte läuft bei mir durch einen 2 tage dauernden streßtest. Entweder hällt die Platte durch, oder die geht zurück ;)

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!