ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014

ASUS hat mit dem ROG R8 und ROG R20 auf der Computer 2014 zwei recht interessante Mini Gaming PCs vorgestellt, die beide mit recht potenter Hardware ausgestattet sind. Laut ASUS sollen die kleinen Boliden dabei leise und kalt bleiben. Die beiden Mini-PCs kategorisiert ASUS in der ROG (Republic-of-Gamers) Serie ein, die speziell für PC-Spieler entwickelt worden sind.

Der kleinere der beiden Mini-PCs, der ASUS ROG R8, punktet mit für einen Spiele PC niedrigen 15W im Idle, dabei soll das Geräusch nur 23dB (28dB unter Volllast) betragen, was als fast lautlos eingestuft werden kann. Als Prozessor kommt ein Intel Core i7 zum Einsatz, um welches Modell es sich hier handelt ist unklar, denkbar wäre z.B. ein Intel Core i7-4610M (2x 3 GHz (3,6 GHz Turbo)) aus Intels Mobile-Portfolio mit einer maximalen TDP von 37W.

Als Grafikkarte setzt ASUS hier auf eine GeForce GTX 750 Ti, die auf das Mainboard verlötet ist. Der Arbeitsspeicher und die Festplatte sollen sich austauschen bzw. erweitern lassen. ASUS wirbt damit, dass der ROG R8 die 4K (UHD) Auflösung unterstützt, die Power wird aber sehr wahrscheinlich nicht für aktuelle TOP-Titel in 4K Auflösung ausreichen. Mit Spielen in 1080p (Full HD) sollte das System aber zurecht kommen.

Bilder werden geladen ...
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014 Thumbnail
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014 Thumbnail
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014 Thumbnail
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014 Thumbnail
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014 Thumbnail
  • ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014 Thumbnail


Noch potenter geht es im ASUS ROG R20 zu, welches allerdings auch das 5 fache Volumen des ROG R8 ausfüllt. ASUS verspricht hier einen wieder unbekannten Intel Core i7 Quad Core Prozessor, denkbar wäre hier z.B. der Intel Core i7-4790T (4x 2,7GHz (3,9GHz Turbo)) mit einer TDP von 45W aus Intels aktuellem "Haswell Refresh" Angebot.

ASUS fackelt bei der Grafikkarte nicht lange und baut direkt eine vollwertige GeForce GTX 780 ein, der Idle Verbrauch des ROG R20 soll trotzdem bei nur 20W liegen, die Emissionen gibt ASUS mit 25dB an, ob hiermit nur der Idle-Modus oder auch der Volllastzustand gemeint sind wird nicht näher erläutert.

ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014

ASUS ROG R8 und R20 - Mini Gaming PCs kommen Q3/2014

Beide Systeme werden erst mal mit Windows 8.1 bereits ab dem 3. Quartal 2014 ausgeliefert, später will ASUS dann STEAM OS Treiber nachreichen, die Systeme sollen voll kompatibel zu Steam OS sein. Eventuell sollen später noch Varianten ganz ohne Windows Betriebssystem folgen.

Die beiden Mini-PCs sind zudem mit einem Miracast Sender/Empfänger ausgestattet um drahtlos Bild und Ton z.B. an einen Fernseher zu senden.



Technische Daten (teilweise nicht bestätigt)

ASUS ROG R8ASUS ROG R20
CPUIntel Core i7-4610M (2x 3 GHz (3,6 GHz Turbo))Intel Core i7-4790T (4x 2,7GHz (3,9GHz Turbo))
GPUNvidia GeForce GTX 750 TiNvidia GeForce GTX 780
Arbeitsspeicher8GB (2x4) DDR3-16008GB (2x4) DDR3-1600
Festplatte120GB SSD240GB SSD
Anschlüsse2x USB 2, 3x USB 3.0, Display Port, HDMI, 1Gbit LAN, SPDIF, Stereo-Klinke4x USB 2, 4x USB 3.0, Display Port, 2x HDMI, 2x DVI 1Gbit LAN, 7.1 Audio
Funk802.11ac, BT 4.0802.11ac, BT 4.0
Abmessungen24,5 x 23,8 x 4,4cm (2,5l)35,8 x 34 x 10,4cm (12,5l)



Erster Eindruck

ASUS könnte mit den ROG R8 und ROG R20 2 wirklich interessante Systeme geschaffen haben, für eine richtige Beurteilung sind aber noch zu viele Komponenten unklar, allen voran natürlich die Prozessoren. Die beiden Mini-Gaming PCs folgen dem aktuellen Trend zu kleinen, leisen und sparsamen Mini-PCs und mit gefällt hier auch die Optik, die ROG-Typisch etwas dominanter ausfällt.

Das zwischen 2 (ROG R8) und 4 (ROG R20) Bildschirme unterstützt werden und dabei auch die neue 4K Auflösung nicht vergessen wurde finde ich gut. Ich bin vor allem auf die Lautstärke der beiden Systeme gespannt, in unserem Test zur aktuellen Gigabyte Brix mit Intel Core i7-4770R hatte sich gerade diese als Hauptproblem herausgestellt.



1 Kommentare

Von Fritz am 04.08.2014
Besucher

Klingt sehr interessant, natürlich ist das Ganze abhängig vom Preis der beiden.

Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
10-Gbit Netzwerkhardware war bis vor einigen Monaten noch sehr teuer. Der günstigste 10-Gigabit Switch war der Netgear ProSAFE XS708E für knappe 500 Euro, 10-Gbit Netzwerkkarten ..
ASUS hat mit dem ASUS J3455M-E das erste Mainboard vorgestellt welches mit einem Intel Apollo Lake Prozessor daherkommt. Apollo Lake soll im umkämpften Einstiegssegment die Braswe..
Vor rund einem Monat hatten wir anhand eines Intel Pentium G4400 (Skylake) die Effizienz eines externen Netzteils mit der eines internen ATX-Markennetzteils verglichen (Link). Das ..
Über den Autor
Stefan ist 33 Jahre alt, wohnt bei Hamburg und arbeitet als IT-Administrator in einer japanischen Firma. Stefan ist eines der drei Gründungsmitglieder von Technikaffe und schreibt seit April 2013 rund um die Themen Server, Netzwerk und Programmierung.