ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Tests, Anleitungen und IT-News

Mediaplayer Übersicht

Hier haben wir die aktuell besten Mediaplayer für OpenElec bzw. Kodi (XBMC) aufgelistet.

Eigenbau NAS Übersicht

Anleitungen vom 4Bay bis zum 16Bay NAS. Schnell, Stromsparend und immer aktuell.

Neue Artikel

Das neue Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD im Test mit Kodi

Das neue Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD im Test mit Kodi Das neue Amazon Fire TV ist da und dank aufgerüsteter Hardware nun auch 4k/Ultra HD fähig. In der zweiten Auflage des Amazon Fire TV ist eine MediaTek Quad-Core CPU mit bis zu 2 GHz (2x 2GHz, 2x 1,6GHz) verbaut, diese soll gegenüber seinem Vorgänger eine Mehrleistung von etwa 75% haben.

Bei der Grafikeinheit setzt Amazon auf eine PowerVR GX6250 von Imagination Technologies die mit maximal 600MHz taktet.

Beim Arbeitsspeicher bleibt es bei 2GB und auch der interne Speicher ist bei 8GB geblieben. Von diesen 8GB bleiben für die Installation von Apps noch ca 5,5GB übrig, den restlichen Speicherplatz belegt das neue Fire ... Weiter lesen

Technikaffe Starters - Sparsamen Mini-ITX Office-PC selber bauen

Technikaffe Starters - Sparsamen Mini-ITX Office-PC selber bauen In unser neuen Technikaffe Starters Serie veröffentlichen wir sehr detaillierte Anleitungen mit denen es auch Anfängern einfach gelingt einen eigenen PC, Mini-PC oder Server zusammen zu bauen.

Im Gegensatz zu unseren normalen Anleitungen wird kaum Grundwissen vorausgesetzt. Unser Office-PC im Mini-ITX Format ist klein, komplett geräuschlos und sehr sparsam.

Dafür greifen wir auf sehr aktuelle Hardware zurück. Natürlich soll der PC preiswert sein und dabei auch schick aussehen. Preislich landen wir mit unserem 4-Kern Office PC, 4GB Arbeitsspeicher und einer schnellen SSD-Festplatte ohne Betriebssystem bei ca... Weiter lesen

Schritt für Schritt Installationsanleitung für OpenELEC

Schritt für Schritt Installationsanleitung für OpenELEC Vor einiger Zeit habe ich eine Schritt für Schritt Anleitung veröffentlicht wie ihr OpenELEC auf eurem System installiert.

Diese Anleitung basierte noch auf dem OpenELEC Installer den es so heute gar nicht mehr gibt. Daher ist hier eine aktuelle Anleitung wie ihr OpenELEC auf eurem Gerät installiert.

Diese Anleitung richtet sich vor allem an diejenigen unter euch die sich nicht so recht trauen die Installation selbst vor zu nehmen, ich gehe daher auf jedes Details ein damit wirklich Jeder auch ohne Vorkenntnisse OpenELEC auf seinem System installieren kann. -- Auf der Downloadseite von OpenELEC werden immer 2 unte... Weiter lesen

Das Technikaffe Forum ist zurück...

Das Technikaffe Forum ist zurück... Wir hatten ja bereits vor einiger Zeit ein Forum bei uns integriert, allerdings war die Resonanz eher durchwachsen und als wir dann noch Opfer eines Hackerangriffs über die Avatar-Hochladefunktion des Forums wurden, haben wir uns dazu entschlossen das Forum erst mal komplett vom Netz zu nehmen. Dies ist jetzt schon ein paar Monate her und seit dem hat sich bei uns schon wieder einiges getan. Technikaffe.de begrüßt mittlerweile über 130.000 Besucher im Monat, das ist eine verfünffachung der Besucher innerhalb nur eines Jahres! Dafür vielen Dank an alle treuen und neuen Leser. :) Wir sind in den letzten Wochen zu dem Entschluss g... Weiter lesen

HEVC Support unter OpenELEC

HEVC Support unter OpenELEC Gestern ist den Entwicklern von ffmpeg, die zusammen mit dem Team von kodi nach einer Lösung der HEVC Probleme suchten, der Durchbruch in Sachen HEVC (8bit) Decodierung gelungen.

Seit gestern Abend existiert eine Vorab-Version (Technology Preview) von OpenELEC die zeigt wozu die aktuellen Braswell CPUs in der Lage sind. Ich durfte die letzten Wochen, und vor allem Tage, die Entwicklung von kodi, zur Verfügung gestellt auf einer speziell angepassten OpenELEC Version, sehr eng begleiten.

Ich habe immer wieder neue Testversionen von den Entwicklern bekommen und dann mein Feedback dazu abgegeben. Anfangs habe ich immer... Weiter lesen

Backports Kernel für OpenMediaVault / Debian Wheezy installieren

Backports Kernel für OpenMediaVault / Debian Wheezy installieren OpenMediaVault basiert auch in der aktuellen Version 2.1 noch auf Debian 7 Wheezy und benutzt den Kernel 3.2.0 aus dem Jahr 2012.

Der Kernel ist die Schnittstelle zwischen der Hard- und der Software und besteht aus aktuell rund 50.000 Dateien die in einem Image zusammengefasst sind. Das Projekt Backports bietet aktuelle Kernel auch für ältere Linux Versionen an, die zudem mit neuen Treibern versehen sind und eigentlich für neuere Kernel entwickelt wurden.

Durch die Rückportierung ist es nun möglich auf neuere Treiber (in Linux "Firmware" genannt) für OpenMediaVault zurückzugreifen. Dadurch lassen... Weiter lesen

ASRock Rack C2750D4I Test - Mini-ITX mit 12x SATA und 8-Kern CPU

ASRock Rack C2750D4I Test - Mini-ITX mit 12x SATA und 8-Kern CPU Mit dem ASRock Rack C2750D4I testen wir heute ein Mini-ITX Mainboard, dass bereits mit einer passiv gekühlten 8-Kern Avoton CPU ausgerüstet ist und satte 12 SATA Ports besitzt.

Wir haben uns das Mainboard genauer angeschaut und möchten klären wie schnell und effizient die aufgelötete CPU mit einer TDP von nur 20W ist. Der 8-Kern Intel Atom C2750 Prozessor taktet mit 2,4 GHz (Turbo bis 2,6GHz) und basiert auf der gleichen Silvermont Architektur wie auch die Bay-Trail Prozessoren, ist aber mit zusätzlichen Features wie z.B.

AES-Ni ausgestattet und kann statt 4 PCIe Leitungen auf 16 PCIe Leitungen zurückgreifen. Zud... Weiter lesen

ASRock Beebox N3000 und N3150 im Test unter Windows 8.1 und OpenELEC

ASRock Beebox N3000 und N3150 im Test unter Windows 8.1 und OpenELEC Mit den Beeboxen N3000 und N3150 testen wir heute zum ersten mal 2 Mini-PCs aus dem Hause ASRock. Am Anfang war die Überlegung ob ich für jede Box einen einzelnen Test machen oder ob ich Beide in einem Test unterbringen soll.

Wie man sieht habe ich mich dafür entscheiden Beide zusammen zu testen. Zum Einen unterscheiden sich die beiden Geräte wirklich nur in der CPU und zum Anderen hat man so gleich den direkten Vergleich zwischen den Beiden Beeboxen. In der Beebox N3000 ist ein Intel Celeron N3000 Dualcore Prozessor mit 1,04GHz (Turbo bis 2,08GHz) verbaut. Der Prozessor ist im 14nm Verfahren gefertigt und gehört zur... Weiter lesen

ASRock N3700-ITX Test und Vergleich mit dem ASRock N3150-ITX

ASRock N3700-ITX Test und Vergleich mit dem ASRock N3150-ITX Mit dem ASRock N3700-ITX haben wir uns den größeren Brudes des bereits Ende Juli getesteten ASRock N3150-ITX genauer angeschaut.

Das ASRock N3150-ITX konnte uns damals überzeugen. Wir wollen auch klären ob sich die rund 25 Euro Mehrpreis gegenüber dem kleinen Bruder lohnen. Wie auch bei den Vorjahresmodellen (damals noch auf Intels Bay-Trail Basis), ist auch hier der einzige Unterschied der verbaute Prozessor.

Während das ASRock N3150-ITX auf einen Intel Celeron N3150 setzt, verbaut ASRock beim größeren Modell den Intel Pentium N3700. Der Pentium taktet dabei trotz identischem Basistakt von 1,6 GHz durchg... Weiter lesen

OpenMediaVault auch auf Braswell Mainboards ohne Monitor nutzen

OpenMediaVault auch auf Braswell Mainboards ohne Monitor nutzen Mit einigen Braswell Mainboards gibt es zur Zeit das Problem, das OpenMediaVault ohne angeschlossenen Monitor nicht startet.

Da viele ihr NAS sicherlich ohne Monitor betreiben ist dies natürlich ein Problem. Die ASRock N3150-ITX und ASRock N3700-ITX Mainboards sind davon auch betroffen. Abhilfe schafft ein kleiner Eingriff in den Linux Bootloader, danach startet dann OpenMediaVault auch ohne angeschlossenen Monitor.

Und so gehts: 1. Startet OpenMediaVault (mit Monitor). 2. Meldet euch in der Konsole mit dem Benutzer root und euren, während der OpenMediaVault Installation vergebenen, Passwort an. 3. Gebt nano /etc... Weiter lesen

OpenMediaVault - Nachträgliche Partitionierung der Systemfestplatte

OpenMediaVault - Nachträgliche Partitionierung der Systemfestplatte Da die Frage in letzter Zeit häufig aufkommt, zeigen wir euch hier wie ihr die Systemfestplatte von OpenMediaVault nachträglich partitionieren könnt.

OpenMediaVault benötigt eigentlich weniger als 2 GB an Speicherplatz, nimmt aber in der Standardkonfiguration stets die komplette Festplatte in Beschlag. Dies lässt sich leider nicht während der Installation ändern.

Allerdings gibt es eine einfache Möglichkeit die Partitionsgröße der Systemfestplatte zu ändern und eine zweite Partition zu erstellen auf welcher dann Daten abgelegt werden können. Dazu wird ein freier USB-Stick benötigt, der aber nur temporär ben... Weiter lesen

Intel NUC5PPYH im Test unter Windows 8.1 und OpenELEC

Intel NUC5PPYH im Test unter Windows 8.1 und OpenELEC Heute testen wir mit der Intel NUC5PPYH die erste NUC mit Pentium Prozessor. Diese reiht sich Leistungsmäßig zwischen der Celeron-NUC (NUC5CPYH) und der i3-NUC (NUC5i3RYK) ein. In der Intel NUC5PPYH ist ein Intel Pentium N3700 Quad-Core Prozessor mit einem Grundtakt von 1,6GHz und einem Turbo von bis zu 2,4GHz verbaut.

Der Prozessor ist im 14nm Verfahren gefertigt und gehört zur neuen Braswell-Architektur aus Intels CPU-Programm.

Als GPU ist im Prozessor Intels HD Graphics mit 400MHz (Turbo bis 700MHz) integriert. Wir haben die Intel NUC5PPYH sowohl unter Windows 8.1, als auch unter OpenElec ausführlich getes... Weiter lesen

Intel HD Graphics, Iris und Iris Pro im Vergleich

Intel HD Graphics, Iris und Iris Pro im Vergleich Schon seit mehr als 5 Jahren integriert Intel seine Grafikprozessoren in die CPU - zuvor waren diese entweder in dem Mainboard-Chipsatz integriert oder gar nicht vorhanden.

In fast allen neuen Intel Prozessoren sind interne Grafikprozessoren - so genannte iGPUs - verbaut. Eine Ausnahme bilden die Intel Xeon Prozessoren für den Servermarkt. Mit den Intel Broadwell bzw.

Braswell Prozessoren ist bereits die 8. Generation der internen Grafikprozessoren erschienen, Skylake benutzt sogar bereits die 9.

Generation. Wir haben uns für euch durch den Datenblatt-Dschungel gekämpft und den aktuellen Stand zusammen getr... Weiter lesen

Zotac ZBOX nano CI521 im Test unter OpenELEC und Windows

Zotac ZBOX nano CI521 im Test unter OpenELEC und Windows Heute testen wir mit der ZBOX nano CI521 einen Mini-PC mit einem aktuellen Broadwell Prozessor. Leistungsmäßig reiht sich die ZBOX CI521 knapp unter der aktuellen I3 NUC (NUC5i3RYK) ein, hat aber im Gegensatz zu Dieser keinen Lüfter und wird somit passiv gekühlt.

Die ZBOX nano CI521 ist mit einer Intel Core M-5Y10c Dual-Core CPU ausgestattet die eine Taktfrequenz von 0,8 GHz (Turbo bis 2 GHz) hat.

In der CPU ist Intel Grafikeinheit Intel© HD Graphics 5300 integriert. Wir haben von Zotac die Plus-Variante der ZBOX CI521 zum Testen bekommen und hab... Weiter lesen