ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Tests, Anleitungen und IT-News

Mediaplayer Übersicht

Hier haben wir die aktuell besten Mediaplayer für OpenElec bzw. Kodi (XBMC) aufgelistet.

Eigenbau NAS Übersicht

Anleitungen vom 4Bay bis zum 16Bay NAS. Schnell, Stromsparend und immer aktuell.

Neue Artikel

SnapRAID Schritt-für-Schritt Anleitung für OpenMediaVault

SnapRAID Schritt-für-Schritt Anleitung für OpenMediaVault In dieser Anleitung erklären wir euch was SnapRAID ist, wo die Vor- und Nachteile im Vergleich zu einem Software-Raid liegen und wie ihr SnapRAID unter OpenMediaVault korrekt einrichtet. Wir hatten vor rund einem Jahr schon einmal einen Artikel zu SnapRAID verfasst, seit dem hat sich allerdings viel verändert.

Daher haben wir uns entschieden eine komplett neue Anleitung inklusive AUFS Pooling zu verfassen. Doch der Reihe nach. Was ist SnapRAID überhaupt ? SnapRAID gibt es bereits seit knapp 5 Jahren.

Die Software wird vom italienischen Entwickler Andrea Mazzoleni entwickelt. SnapRAID funktioniert unter Wi... Weiter lesen

Erste Info zu OpenMediaVault 3.0 auf Debian 8 (Jessie) Basis

Erste Info zu OpenMediaVault 3.0 auf Debian 8 (Jessie) Basis In seinem Blog hat OpenMediaVault Entwickler Volker Theile einen ersten Screenshot von OpenMediaVault 3 (Erasmus) veröffentlicht.

OpenMediaVault 3 basiert auf der neusten Debian Version 8 (Jessie) und scheint erstmal keine neuen Features mitzubringen. Auf dem Screenshot ist auch eine noch recht alte Kernel Version (3.16.0-4) zu erkennen, wir hoffen das OpenMediaVault 3 entweder mit dem Backports-Kernel als Default oder einem neuen Standard-Longtherm-Kernel veröffentlicht wird, der aktuellste Longtherm-Kernel trägt die Version 4.1.15, der neuste Stable-Kernel sogar die Version 4.3.3. Debian 8 bietet neben einer großen ... Weiter lesen

OpenMediaVault 2.1.20 bringt TRIM Support für SSDs

OpenMediaVault 2.1.20 bringt TRIM Support für SSDs Für alle die OpenMediaVault auf einer SSD installiert haben bringt OpenMediaVault in der neuen Version 2.1.20 eine Verbesserung mit sich: der TRIM Befehl wird nun unterstützt.

Dieser Befehl bewirkt, dass das Betriebssystem der SSD unbenutzte Bereiche im Speicher mitteilt. Normalerweise behält das Betriebssystem diese Information nämlich für sich und vermerkt die Änderungen nur lokal im Dateisystem.

Der TRIM Befehl informiert zusätzlich dem Speichercontroller der SSD. Dieser kann nun die frei gewordenen Speicherbereiche wieder optimaler nutzen, was in einer höheren Schreib- und Leseleistung sowie zu einer länger... Weiter lesen

Effizienz bei externen 12V-Netzteilen

Effizienz bei externen 12V-Netzteilen Vor rund einem Monat hatten wir anhand eines Intel Pentium G4400 (Skylake) die Effizienz eines externen Netzteils mit der eines internen ATX-Markennetzteils verglichen (Link).

Das externe Netzteil konnte vor allem im Windows 10 Idle (also auf dem Desktop ohne Last) überzeugen und war mit 17,2W sparsamer als das Be quiet! BN140 System Power 7, 300W welches 20W verbrauchte. Auch unter Last war das externe Salcar 72W Trafo Transformator Netzteil noch etwas sparsamer, musste sich aber im Standby und im ausgeschalteten Zustand dem internen Markennetzteil von Be quiet! geschlagen geben. Uns erschien der hohe Standby Verbrauch des e... Weiter lesen

Intel NUC6i3SYK und NUC6i5SYK mit Skylake CPUs ab Ende Dezember

Intel NUC6i3SYK und NUC6i5SYK mit Skylake CPUs ab Ende Dezember Im ersten Quartal 2015 hatte Intel seine Broadwell NUCs mit i3 und i5 Prozessor veröffentlicht. Nicht einmal ein Jahr später werden diese nun durch die Nachfolger mit Skylake Prozessoren ersetzt.

Dabei hat Intel einige Änderungen durchgeführt, auf die wir etwas näher eingehen wollen. Die Intel NUC NUC6i3SYK ist mit einem Intel Core i3-6100U (2x 2,3 GHz) ausgestattet, im größeren Modell rechnet ein Intel Core i5-6260U (2x 1,8-2,7 GHz).

Der i5 taktet dabei bis 2,7 GHz (1 Kern) ansonsten ist die Rechenleistung aber fast identisch. Der DDR4-2133 Arbeitsspeicher arbeitet bei 2 Modulen im Dual-Channel Modus, d... Weiter lesen

Windows 10 Pro legal für 35 Euro kaufen - So gehts

Windows 10 Pro legal für 35 Euro kaufen - So gehts Da das Thema Windows 10 kaufen bei uns häufig auftaucht und wir immer wieder feststellen, dass Besucher sehr viel Geld für Windows 10 ausgeben, hier kurz eine Anleitung wie ihr Windows 10 in der Pro-Version für 35 Euro kaufen könnt - und zwar ganz legal. Noch bis zum Juli 2016 gewährt Microsoft allen Besitzern von Windows 7 ein kostenloses Upgrade auf Windows 10.

Die ursprüngliche Version bleibt dabei erhalten, d.h. aus Windows 7 Home wird Windows 10 Home und aus Windows 7 Pro dann entsprechend Windows 10 Pro. Daher ist es noch bis Juli nächsten Jahres möglich statt Windows 10 einfach eine Windows 7 Lizenz zu erwerbe... Weiter lesen

MSI B150M ECO Mainboard mit 6x SATA und Intel LAN angekündigt

MSI B150M ECO Mainboard mit 6x SATA und Intel LAN angekündigt MSI hat für Dezember 2015 ein neues ECO-Mainboard für den recht jungen Sockel 1151 (Intel Skylake) angekündigt. Das MSI B150M ECO unterstützt bis zu 32GB DDR4-2133 Arbeitsspeicher (Dual-Channel, 2 Speicherbänke) und kann 6 Festplatten über SATA3 anbinden.

Dabei soll es gegenüber herkömmlichen Mainboards bis zu 40% sparsamer sein. Um eine möglichst hohe Effizienz zu erreichen, lassen sich bestimmte Features oder gar ganze Anschlüsse vollständig im Bios deaktivieren.

Zusätzlich hat MSI energiesparende Komponenten, etwa für die Stromversorgung der CPU, benutzt. Das Mainboard eignet sich daher nicht für Übert... Weiter lesen

4k Monitor LG 27MU67-B im Test

4k Monitor LG 27MU67-B im Test Mit dem 27 Zoll großen LG 27MU67-B testen wir heute unseren ersten Monitor mit 4k / Ultra HD Auflösung (3840x2160). Der Monitor wird uns zukünftig als Testgerät dienen wenn es um die Ausgabe von 4K Inhalten geht.

Wir haben lange gesucht und uns dann letztendlich für den zwar recht günstigen, dafür aber trotzdem mit den neuesten Anschlüssen ausgestatteten, LG 27MU67-B entschieden. -- Bisher haben wir ja bei uns nur Dell Monitore im Einsatz, die aktuellen 4k Monitore mit 27" waren uns aber etwas zu teuer und daher haben wir dieses mal zu einem LG gegriffen. LG ist uns bereits bei Smart TVs bekannt und konnte uns im Bere... Weiter lesen

ZBOX Magnus EN970 im Test als Spiele PC

ZBOX Magnus EN970 im Test als Spiele PC Mit der ZBOX Magnus EN970 testen wir heute zum ersten Mal einen Gaming Mini PC aus dem Hause Zotac. In der ZBOX Magnus EN970 kommt ein Intel Core i5-5200U Dual-Core Prozessor zum Einsatz.

Dieser hat einen Grundtakt von 2,2GHz und einen Turbo von bis zu 2,7GHz. Der Prozessor stammt noch aus der Generation Broadwell und wurde im 14nm Verfahren gefertigt. Als Grafikeinheit kommt zum Einen die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 5500 mit 300MHz (Turbo bis 900MHz) zum Einsatz, zum Anderen ist aber auch eine leistungsstarke Grafikkarte (NVIDIA GeForce GTX 960 / GTX 970M) verbaut. Wir haben uns die Hardware der ZBOX Ma... Weiter lesen

Rockstor - Linux NAS Lösung auf CentOS 7 Basis mit Btrfs

Rockstor - Linux NAS Lösung auf CentOS 7 Basis mit Btrfs Freie NAS Betriebssysteme gibt es ja mittlerweile einige, die bekanntesten sind wohl FreeNAS, NAS4Free und OpenMediaVault.

Mit Rockstor ist seit einiger Zeit ein auf Linux basierter Ableger hinzugekommen. Dabei setzt Rockstor nicht wie OpenMediaVault auf Debian Linux sondern auf CentOS 7. Das größte Alleinstellungsmerkmal von Rockstor ist die Benutzung des noch jungen Dateisystems Btrfs welches eine große Ähnlichkeit zu ZFS aufweist.

Durch die hohe Frequenz der Weiterentwicklung und Fehlerbehebung sollte man bei Btrfs möglichst auf den aktuellsten Linux Kernel setzen was Rockstor auch tut. So läuft auf Rock... Weiter lesen

Intel Pentium G4400 (Skylake) mit PicoPSU und externem Netzteil

Intel Pentium G4400 (Skylake) mit PicoPSU und externem Netzteil In unserem NAS Advanced 2.0 Bauvorschlag setzen wir auf einen Intel Pentium G4400, welcher auf der neuen Intel Skylake Architektur basiert.

Diese zeichnet sich durch eine gesteigerte Energieeffizienz und ein größeres Featureset (AES-Ni, Vt-d) aus. In unserem NAS kommt allerdings ein normales ATX-Netzteil zum Einsatz, weil das NAS bis zu 6 Festplatten unterstützt - das sind für eine PicoPSU-90 einfach zu viele.

Trotzdem wollten viele von euch wissen ob es nicht möglich ist, ein kleines Skylake System mit PicoPSU-90 und einem externen Netzteil zu betreiben. ATX Stromversorgung: 24 Pin vs. 20 Pin Alle modernen Main... Weiter lesen

Elephone P8000 im Test - Highend Smartphone für unter 200 Euro ?!

Elephone P8000 im Test - Highend Smartphone für unter 200 Euro ?! Mit dem Elephone P8000 möchte der chinesische Hersteller Elephone auch in Europa weiter Fuß fassen. Ob dies gelingt und wo man Abstriche zu den Modellen aktueller Premiumhersteller machen muss, soll dieser Langzeittest klären. Die technischen Daten des Elephone P8000 lesen sich in Anbetracht eines Verkaufspreises von unter 200 Euro gut: das 5,5 Zoll große FHD Display wird von einem 64bit fähigen 8-Kern ARM v8 Prozessor sowie 3GB Arbeitsspeicher befeuert.

Das mit 205g doch recht schwere Smartphone besitzt einen massiven Aluminiumrahmen, die abnehmbare Rückseite ist aus Plastik. Lieferumfang Nur 2 Tage nach Bestel... Weiter lesen

NAS Advanced 2.0 mit Skylake Pentium Prozessor und 6x SATA

NAS Advanced 2.0 mit Skylake Pentium Prozessor und 6x SATA Die neuen Intel Pentium Prozessoren auf Skylake Basis sind nun endlich verfügbar. Gefertigt werden die neuen Prozessoren im 14nm Verfahren welches die Energieaufnahme nochmals reduziert.

Konkret benutzen wir in unserer Anleitung einen Intel Pentium G4400 mit 2x 3,3 GHz. Im Vergleich zum Vorgänger auf Haswell Basis (Intel Pentium G3440, 2x 3,3 GHz) konnte Intel die TDP von vormals 54 auf nun 47W leicht reduzieren, was aber keinen direkten Einfluss auf den wirklichen Energieverbrauch haben muss. Dafür unterstützt der neue Intel Pentium G4400 nun AES-Ni zur Beschleunigung von Verschlüsselung sowie die Virtualisierungsfun... Weiter lesen

Das neue Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD im Test mit Kodi

Das neue Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD im Test mit Kodi Das neue Amazon Fire TV ist da und dank aufgerüsteter Hardware nun auch 4k/Ultra HD fähig. In der zweiten Auflage des Amazon Fire TV ist eine MediaTek Quad-Core CPU mit bis zu 2 GHz (2x 2GHz, 2x 1,6GHz) verbaut, diese soll gegenüber seinem Vorgänger eine Mehrleistung von etwa 75% haben.

Bei der Grafikeinheit setzt Amazon auf eine PowerVR GX6250 von Imagination Technologies die mit maximal 600MHz taktet.

Beim Arbeitsspeicher bleibt es bei 2GB und auch der interne Speicher ist bei 8GB geblieben. Von diesen 8GB bleiben für die Installation von Apps noch ca 5,5GB übrig, den restlichen Speicherplatz belegt das neue Fire ... Weiter lesen