ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Intel Celeron N3050

Kerne und Takt

Taktfrequenz: 1.60 GHz CPU Kerne: 2
Turbo (1 Kern): 2.16 GHz Turbo (2 Kerne): 2.16 GHz
Hyperthreading: Nein Übertaktbar: Nein

Interne Grafik

Name: Intel HD Graphics    
Taktfrequenz: 0.32 GHz Takt (Turbo): 0.60 GHz
Generation: 8 DirectX Version: 11.2
Einheiten: 12 Max. Bildschirme: 3

Codec-Unterstützung in Hardware

h264: De- / Enkodieren JPEG: Dekodieren
h265 8bit: Dekodieren h265 10bit: Nein
VP8: De- / Enkodieren VP9: Nein
VC-1: Dekodieren AVC: De- / Enkodieren

Arbeitsspeicher und PCIe

Speichertyp: DDR3L-1600 SO-DIMM Speicherkanäle: 2
ECC: Nein
PCIe Version: 2.0 PCIe Leitungen: 4

Verschlüsselung

AES-NI: Ja

Technische Daten

Sockel: BGA 1170 TDP: 6W
L3-Cache: 2 MB Virtualisierung: VT-x, VT-x EPT
Architektur: Braswell Technologie: 14nm
Veröffentlichung: Q2/2015 Preis: Preis suchen

Cinebench R11.5, 64bit (Single-Core)

Cinebench R11.5 ist ein Benchmark zur Leistungsmessung des Prozessors. Er basiert auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Celeron 2961YIntel Celeron 2961Y
2x 1.1 GHz
0.43
Intel Celeron N2940Intel Celeron N2940
4x 1.83 GHz (2.25 GHz)
0.43
Intel Pentium D1517Intel Pentium D1517
4x 1.6 GHz (2.2 GHz) HT
0.43
Intel Celeron N3050Intel Celeron N3050
2x 1.6 GHz (2.16 GHz)
0.43
Intel Celeron N2808Intel Celeron N2808
2x 1.58 GHz (2.25 GHz)
0.43
Intel Celeron N2840Intel Celeron N2840
2x 2.16 GHz (2.58 GHz)
0.41
Intel Pentium N3520Intel Pentium N3520
4x 2.166 GHz (2.42 GHz)
0.41



Cinebench R11.5, 64bit (Multi-Core)

Cinebench R11.5 ist ein Benchmark zur Leistungsmessung des Prozessors. Er basiert auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

AMD A6-4455MAMD A6-4455M
2x 2.1 GHz (2.6 GHz)
0.86
Intel Celeron N2840Intel Celeron N2840
2x 2.16 GHz (2.58 GHz)
0.86
Intel Celeron N3010Intel Celeron N3010
2x 1.04 GHz (2.24 GHz)
0.85
Intel Celeron N3050Intel Celeron N3050
2x 1.6 GHz (2.16 GHz)
0.82
Intel Celeron N2830Intel Celeron N2830
2x 2.16 GHz (2.41 GHz)
0.82
Intel Celeron N2820Intel Celeron N2820
2x 2.13 GHz (2.39 GHz)
0.8
Intel Celeron N3000Intel Celeron N3000
2x 1.04 GHz (2.08 GHz)
0.79





Cinebench R11.5, 64bit (iGPU)

Beim iGPU-Test wird die Prozessoreigene Grafikeinheit benutzt um per OpenGL Berechnungen durchzuführen.

Intel Xeon E3-1260L v5Intel Xeon E3-1260L v5
4x 2.9 GHz (3.9 GHz) HT
12.6
Intel Xeon E3-1275 v5Intel Xeon E3-1275 v5
4x 3.6 GHz (4 GHz) HT
12.6
Intel Core i5-4302YIntel Core i5-4302Y
2x 1.6 GHz (2.3 GHz) HT
12.5
Intel Celeron N3050Intel Celeron N3050
2x 1.6 GHz (2.16 GHz)
12.4
Intel Celeron N3010Intel Celeron N3010
2x 1.04 GHz (2.24 GHz)
12.4
Intel Celeron N3000Intel Celeron N3000
2x 1.04 GHz (2.08 GHz)
12.4
Intel Celeron N3060Intel Celeron N3060
2x 1.6 GHz (2.48 GHz)
12.4



Cinebench R15 (Single-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Pentium N3520Intel Pentium N3520
4x 2.166 GHz (2.42 GHz)
38
Intel Celeron N2820Intel Celeron N2820
2x 2.13 GHz (2.39 GHz)
37
Intel Pentium D1517Intel Pentium D1517
4x 1.6 GHz (2.2 GHz) HT
37
Intel Celeron N3050Intel Celeron N3050
2x 1.6 GHz (2.16 GHz)
36
Intel Celeron N2808Intel Celeron N2808
2x 1.58 GHz (2.25 GHz)
36
Intel Celeron N3000Intel Celeron N3000
2x 1.04 GHz (2.08 GHz)
35
Intel Celeron N3150Intel Celeron N3150
4x 1.6 GHz (2.08 GHz)
35



Cinebench R15 (Multi-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

Intel Celeron N2808Intel Celeron N2808
2x 1.58 GHz (2.25 GHz)
70
Intel Celeron N3010Intel Celeron N3010
2x 1.04 GHz (2.24 GHz)
69
Intel Celeron 847Intel Celeron 847
2x 1.1 GHz
68
Intel Celeron N3050Intel Celeron N3050
2x 1.6 GHz (2.16 GHz)
67
Intel Celeron N2807Intel Celeron N2807
2x 1.58 GHz (2.16 GHz)
67
Intel Celeron N2815Intel Celeron N2815
2x 1.86 GHz (2.13 GHz)
65
Intel Celeron N3000Intel Celeron N3000
2x 1.04 GHz (2.08 GHz)
64



Passmark CPU Mark

Beim PassMark CPU Mark werden unter anderem Primzahlberechnungen durchgeführt um die Leistung des Prozessors zu bestimmen. Es werden alle CPU-Kerne sowie Hyperthreading benutzt.

Intel Celeron N3010Intel Celeron N3010
2x 1.04 GHz (2.24 GHz)
1001
Intel Celeron N2808Intel Celeron N2808
2x 1.58 GHz (2.25 GHz)
990
Intel Celeron 847Intel Celeron 847
2x 1.1 GHz
968
Intel Celeron N3050Intel Celeron N3050
2x 1.6 GHz (2.16 GHz)
966
Intel Celeron N2810Intel Celeron N2810
2x 2 GHz
959
Intel Celeron N2807Intel Celeron N2807
2x 1.58 GHz (2.16 GHz)
950
Intel Celeron J1750Intel Celeron J1750
2x 2.41 GHz
943



Geekbench 3, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 3 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

AMD A6-3410MXAMD A6-3410MX
4x 1.6 GHz (2.3 GHz)
927
Intel Celeron N2930Intel Celeron N2930
4x 1.83 GHz (2.16 GHz)
917
Intel Celeron J1750Intel Celeron J1750
2x 2.41 GHz
915
Intel Celeron N3050Intel Celeron N3050
2x 1.6 GHz (2.16 GHz)
907
Intel Celeron N2830Intel Celeron N2830
2x 2.16 GHz (2.41 GHz)
902
Intel Celeron N2820Intel Celeron N2820
2x 2.13 GHz (2.39 GHz)
896
Intel Atom E3845Intel Atom E3845
4x 1.91 GHz
884



Geekbench 3, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 3 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

Intel Celeron N3010Intel Celeron N3010
2x 1.04 GHz (2.24 GHz)
1624
Intel Celeron J1750Intel Celeron J1750
2x 2.41 GHz
1604
Intel Celeron N2830Intel Celeron N2830
2x 2.16 GHz (2.41 GHz)
1590
Intel Celeron N3050Intel Celeron N3050
2x 1.6 GHz (2.16 GHz)
1566
Intel Celeron N2820Intel Celeron N2820
2x 2.13 GHz (2.39 GHz)
1560
AMD A6-4455MAMD A6-4455M
2x 2.1 GHz (2.6 GHz)
1522
AMD A4-4355MAMD A4-4355M
2x 1.9 GHz (2.4 GHz)
1513




Artikel die diesen Prozessor verwenden

Synology DS216+ Test - 2 Bay NAS mit Intel Braswell und AES-Ni

Synology DS216+ Test In unserem Synology DS216+ Test schauen wir uns das 2-Bay Fertig-NAS im kompakten Design im Detail an. Uns interessiert vor allem wie sich der Winzling als Allrounder in einem Heimnetzwerk schlägt und wie sehr das NAS vom Intel Braswell Prozessor samt AES-Ni profitiert. Synology bewirbt die DS216+ mit der Fähigkeit 4K-Inhalte zu transcodieren.

Dies ist Dank Intel Quick-Sync Technik in den Formaten h.264 (AVC), VC-1 und MPEG-2 direkt in Hardware möglich.

Das neue h.265 (HEVC) Format wird von Intels Braswell Plattform nicht unterstützt. [bild1,70] Lieferumfang Neben der DiskStation selbst liegt ein externes 60W N... Weiter lesen

ASRock Beebox N3000 und N3150 im Test unter Windows 8.1 und OpenELEC

ASRock Beebox N3000 N3150 Mit den Beeboxen N3000 und N3150 testen wir heute zum ersten mal 2 Mini-PCs aus dem Hause ASRock. Am Anfang war die Überlegung ob ich für jede Box einen einzelnen Test machen oder ob ich Beide in einem Test unterbringen soll.

Wie man sieht habe ich mich dafür entscheiden Beide zusammen zu testen. Zum Einen unterscheiden sich die beiden Geräte wirklich nur in der CPU und zum Anderen hat man so gleich den direkten Vergleich zwischen den Beiden Beeboxen. In der Beebox N3000 ist ein Intel Celeron N3000 Dualcore Prozessor mit 1,04GHz (Turbo bis 2,08GHz) verbaut. Der Prozessor ist im 14nm Verfahren gefertigt und gehört zur... Weiter lesen

Intel NUC5PPYH im Test unter Windows 8.1 und OpenELEC

Intel NUC5PPYH im Test Heute testen wir mit der Intel NUC5PPYH die erste NUC mit Pentium Prozessor. Diese reiht sich Leistungsmäßig zwischen der Celeron-NUC (NUC5CPYH) und der i3-NUC (NUC5i3RYK) ein. In der Intel NUC5PPYH ist ein Intel Pentium N3700 Quad-Core Prozessor mit einem Grundtakt von 1,6GHz und einem Turbo von bis zu 2,4GHz verbaut.

Der Prozessor ist im 14nm Verfahren gefertigt und gehört zur neuen Braswell-Architektur aus Intels CPU-Programm.

Als GPU ist im Prozessor Intels HD Graphics mit 400MHz (Turbo bis 700MHz) integriert. Wir haben die Intel NUC5PPYH sowohl unter Windows 8.1, als auch unter OpenElec ausführlich getes... Weiter lesen

Neue Intel NUC5CPYH mit Braswell Prozessor im Test

Intel NUC5CPYH im Test Wie bereits Anfang des Monats berichtet hat Intel nun mit der NUC5CPYH endlich den Nachfolger der beliebten Intel NUC DN2820FYKH veröffentlicht.

In dem kleinsten Modell der aktuellen NUC-Reihe ist eine Intel Celeron N3050 Dualcore CPU mit 1,6GHz (Turbo 2,16GHz) verbaut.

Der Prozessor ist im 14nm Verfahren gefertigt und gehört zur neuen Braswell-Architektur aus Intels CPU-Programm.

Als GPU ist im Prozessor Intels HD Graphics mit 320MHz (Turbo 600MHz) integriert. Wir haben die Intel NUC5CPYH sowohl unter Windows 8.1, als auch unter OpenElec ausführlich getestet. Bei beiden Systemen haben wir uns die a... Weiter lesen

Intel Braswell NUCs NUC5CPYH und NUC5PPYH kommen im Juli

Braswell NUCs im Anflug Im Laufe des Juli soll es nun endlich soweit sein, dass mit den Intel Braswell-NUCs NUC5CPYH und NUC5PPYH die lang ersehnten Nachfolger der allseits beliebten Intel NUC DN2820FYKH auf den Markt kommen. -- Erstmals wird es die kleinste NUC im Portfolio mit 2 unterschiedlichen CPUs geben.

In der NUC5CPYH ist ein Intel Celeron N3050 Dual-Core Prozessor mit einem Speichertakt von 1,6GHz (Turbo bis 2,16GHz) verbaut und in der NUC5PPYH werkelt ein Intel Pentium N3700 Quad-Core Prozessor mit 1,6GHz (Turbo bis 2,4GHz) Speichertakt.

Beide Prozessoren sind aus der aktuellen Braswell Architektur, wurden im 14nm Verfahren gefert... Weiter lesen

Die häufigsten Vergleiche mit diesem Prozessor

1.Intel Celeron N3050 vs Intel Pentium N3700
2.Intel Celeron N3150 vs Intel Celeron N3050
3.Intel Celeron N3050 vs Intel Celeron J1900
4.Intel Celeron N3050 vs Intel Atom Z3735F
5.Intel Celeron N3050 vs Intel Celeron N2840
6.Intel Pentium N3540 vs Intel Celeron N3050
7.Intel Celeron N2940 vs Intel Celeron N3050
8.Intel Atom x5-Z8300 vs Intel Celeron N3050
9.Intel Core i3-5010U vs Intel Celeron N3050
10.Intel Pentium 3825U vs Intel Celeron N3050


Zurück zum CPU-Vergleich

Hinweis: Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der hier angezeigten Informationen.