Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Beamer-Leinwände Test 2021

Die besten Beamer-Leinwände im Vergleich

Kaufratgeber Beamer-Leinwand – für echten Kinogenuss

Mit einer Beamer-Leinwand können Sie Ihren Wohnraum umgehend in ein Kinosaal verwandeln.

» Mehr Informationen
Den meisten Zuschauern reicht für das Fernsehen ein großer TV. Wahre Film-Fans greifen allerdings zu einem Projektor samt Beamer-Leinwand. Erst auf einer solchen speziellen Leinwand erreichen Action- und Horrorstreifen ihre ganze Spannung; erst auf einer solchen Leinwand entfaltet sich die volle Pracht von Fantasy-Filmen und anderen Genres. Die Errichtung eines Heimkinos bedarf allerdings gründlicher Planung. Nur, wer sich Gedanken darüber macht, welches die beste Beamer Leinwand für die eigenen Ansprüche ist, vermeidet, sein Geld fehl zu investieren. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Beamer-Leinwand wissen müssen. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Arten von Leinwänden samt ihren Vor- und Nachteilen vor. Außerdem erläutern wir wichtige Kaufkriterien. Mit unseren Informationen machen Sie einen eigenständigen Beamer Leinwand Vergleich und finden Ihren persönlichen Beamer Leinwand Testsieger.

Rolloleinwände – für Einsteiger geeignet

Die erste im Bunde ist die Rolloleinwand. Ein Beamer Leinwand Vergleich zeigt, dass dieser Typ von Leinwand weitverbreitet ist. Das liegt auch daran, dass Sie diese Beamer Leinwand günstig kaufen können. Die Rolloleinwand eignet sich somit besonders für Heimkino-Einsteiger. Die Rolloleinwand wird, wie ihr Name bereits verrät, durch einen einfachen Zugmechanismus aus einem Kasten ausgerollt und bei Nicht-Verwendung durch eine Federrolle genauso einfach wieder eingerollt. Die Rollvorgänge werden beide manuell durchgeführt. Diese Art von Leinwand kann sowohl an einer Decke als auch an einer Wand befestigt werden. Die Anbringung ist ein Kinderspiel, vorausgesetzt, dass sich eine verständliche Montage-Anleitung im Lieferumfang befindet. Um ein leichtgängiges Ein- und Ausrollen zu gewährleisten, verwenden die Hersteller dünneres Leinwand-Material als beispielsweise bei einer Rahmenleinwand. Der besonders dünne Beamer Leinwand Stoff hat allerdings den Nachteil, dass die Oberfläche schnell wellig wird, worunter die Bildschärfe leidet. Ein großer Vorteil von Rolloleinwänden besteht wiederum in ihrer besonders flexiblen Arretierbarkeit – es können unterschiedliche Leinwand-Formate genutzt werden.

» Mehr Informationen

Rolloleinwände – Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Niedrige Einstiegspreise
  • Kinderleichte Montage
  • Leinwand kann bei Nicht-Benutzung ganz einfach verstaut werden
  • Es wird kein sonderlich tragfähiger Untergrund benötigt
  • Verschiedene Formate nutzbar
  • Das dünne Material kann zu Wellen in der Leinwand führen
  • Hierdurch wird die Bildschärfe beeinträchtigt

Die mobile Stativleinwand

Eine weitere Art ist die stehende Leinwand. Diese wird vollkommen unabhängig von der Beschaffenheit einer Wand genutzt. Auch dieser Typ von Leinwand wird in einem Kasten verstaut. Dieser befindet sich aber nicht an der Wand oder an der Decke, sondern an einem Stativ. Ein Beamer Leinwand Test zeigt: die Handhabung ist dieselbe wie die einer Rolloleinwand. Somit weisen Stativleinwände dieselben oder zumindest sehr ähnliche Vor- und Nachteile auf. Diese Art von Leinwand eignet sich besonders gut für Film-Fans, die keine freie Wand zur Verfügung haben. Ein weiterer Vorteil: die Leinwand kann ganz einfach abgebaut und transportiert werden. So macht man auch andere Orte zum eigenen Kino.Hinweis: Je nach Wohnungseinrichtung können Sie ein Stativ in der passenden Farbe (z.B. Grau oder Schwarz) wählen.

» Mehr Informationen

Stativleinwände – Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Keine Montage notwendig (Nutzung völlig unabhängig von der Beschaffenheit einer Wand oder einer Decke)
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Kinderleichtes Ein- und Ausrollen
  • Transportabel
  • Gefahr der Wellenbildung
  • Man muss die Leinwand bei jedem Aufbau neu ausrichten

Es gibt auch eine sogenannte Bodenleinwand. Diese verfügt ebenfalls über einen eigenen Ständer und kann somit unabhängig von einer Wand oder einer Decke genutzt werden.

Für zeitlich unbegrenzten Kinogenuss: Die Motorleinwand

Eine Motorleinwand verfügt, wie ihr Name bereits verrät, über einen integrierten Motor, der die Leinwand auf Knopfdruck ausfährt oder die Leinwand versteckt. Diese Leinwände sind bei Film-Fans besonders beliebt. Der Motor sorgt nicht nur für einen hohen Bedienkomfort, sondern wirkt sich auch positiv auf die Stabilität der Leinwand aus. Der Motor rollt die Projektionsfläche sehr gleichmäßig auf und ab. Hierdurch wird das Material geschont, sodass diese Leinwände i.d.R. über eine längere Lebensdauer verfügen als Modelle mit manuellem Rollmechanismus.

» Mehr Informationen

Motorleinwand – Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Vollautomatisches Aus- und Aufrollen durch Drücken auf Mediafernbedienung
  • Gleichmäßiges Aus- und Aufrollen durch Motor schützt das Material
  • Lange Lebensdauer
  • Das Gewicht des Motors erfordert tragfähigen Untergrund (Unterputz)
  • Deutlich höhere Anschaffungskosten

Rahmenleinwand – gestochen scharfe Bilder mit einfachsten Mitteln

So wie die Motorleinwand kann auch die Rahmenleinwand als eine Art Profi Leinwand bezeichnet werden. Sie erzielt ein überzeugendes Bild und zwar mit einfachsten Mitteln. Der Stoff der Leinwand ist in einen stabilen Rahmen eingespannt. Hierdurch ist die Projektionsfläche besonders eben. Die gleichmäßige Lage der Plane führt zu einem entsprechend guten Bild. Allgemein gilt: Je größer das Format der Leinwand, desto stabiler muss der Rahmen bzw. das Profil sein. Nur so kann die notwendige Steifigkeit für ein optimales Bild gewährleistet werden. Aus diesem Grund verfügen viele Rahmenleinwände über eine zusätzliche Querstrebe. Der Rahmen bietet aber nicht nur die notwendige Stabilität, sondern er verstärkt auch den Bild-Kontrast. Dieser ist besonders gut bei Modellen mit Profil aus Samt. Diese Stoffummantelung schluckt das Tageslicht weitestgehend anstatt es zu reflektieren. Darüber hinaus sieht ein solcher Rahmen überaus elegant aus.

» Mehr Informationen

Es gibt auch Rahmenleinwände, bei denen das Profil nicht sichtbar ist, d.h. der Beamer Leinwand Stoff wird über den Rahmen gespannt.

Vor- und Nachteile einer Rahmenleinwand

Vorteile Nachteile
  • Glatte Leinwandoberfläche dank Aufspannung
  • Einwandfreie Bildqualität
  • Optimaler Bildkontrast durch bestimmten Rahmen
  • Nicht verstaubar
  • Qualität des Rahmens bestimmt die Stabilität

Leinwand-Größe und Seitenverhältnis

Bevor Sie eine Beamer Leinwand kaufen, sollten Sie sich, neben der Art von Leinwand, auch Gedanken über die Leinwand-Größe machen. Bei großen Leinwänden besteht die Gefahr, dass das Bild unscharf ist.

Übrigens:
Sie können eine Beamer-Leinwand auch mieten oder selber bauen. Die Miete macht vor allem für kurzfristige Einsätze Sinn (z.B. Leinwand für Public Viewing). Im Internet finden Sie auch Anleitungen, wie Sie Ihre Leinwand im Falle eines Schadens reparieren können.
Ein guter Richtwert für die Breite der Leinwand ist der halbe Sitzabstand, sprich: der Abstand zwischen Leinwand und Ihrem Sitzplatz. Bezüglich des Seitenverhältnisses (Beamer Leinwand 16:9 oder 4:3) müssen Sie sich am Bildformat Ihres Beamers orientieren, d.h. das Format sollte dasselbe sein.

» Mehr Informationen

Weitere Kaufkriterien

Ihren persönlichen Beamer Leinwand Testsieger erkennen Sie auch an der Verarbeitung der Leinwand. Sie sollte einen schmalen, schwarzen Rand aufweisen. Hierdurch wirkt das Fernsehbild besonders kontrastreich. Darüber hinaus müssen Sie den sogenannten Gain-Faktor beachten. Dieser sagt aus, wie hell das projizierte Bild auf Ihrer Leinwand wirkt, wenn Sie unmittelbar vor dieser sitzen. Ein Beamer und Leinwand Test zeigt: Für den Kinogenuss in den eigenen vier Wänden wird ein Gain-Faktor von 0,8 bis 1,2 empfohlen. So ist das Bild hell genug, damit die Beamer-Leinwand von beiden Seiten (und beispielsweise auch von unten, wenn man auf dem Boden sitzt) und nicht nur aus frontaler Perspektive betrachtet werden kann.
Empfehlung: Der Abstand zwischen Leinwand-Unterkante und Boden sollte etwa 1,20 m betragen.

Die bekanntesten Marken in Sachen Beamer Leinwand 16:9 und 4:3

  • Acer
  • BenQ
  • Celexon
  • Franken
  • Hama
  • Elite Screens
  • Legamaster

Ein Beamer Leinwände Test und die Erfahrungen von diversen Kunden zeigen, dass Sie mit diesen Marken nichts falsch machen können, wenn Sie eine Beamer Leinwand kaufen wollen.

Beamer und Leinwand für das Wohnzimmer günstig kaufen

Sie kennen nun die Beamer-Leinwand Unterschiede. Um die beste Beamer Leinwand günstig kaufen zu können, empfehlen wir Ihnen zudem einen Leinwand Preisvergleich. Und auch das Lesen von Testberichten (z.B. Stiftung Warentest) ist hilfreich, um die passende Leinwand für zuhause zu finden. Egal, ob elektrische Beamer-Leinwand oder ein anderes Modell – ein Beamer Leinwand Test (z.B. Stiftung Warentest) gibt Aufschluss darüber, wie ein Modell in der Praxis abschneidet und unterstützt Sie somit bei der Wahl Ihrer Leinwand für den Projektor.

» Mehr Informationen

FAQ – Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Beamer-Leinwand

Wie groß sollte eine Beamer-Leinwand sein?

Das hängt vor allem vom Abstand zwischen der Leinwand und dem Sitzplatz des Zuschauers ab. Ein Beamer und Leinwand Test zeigt außerdem, dass das Projektionsformat des Beamers maßgeblichen Einfluss auf die notwendige Größe hat.

» Mehr Informationen

Was eignet sich als Beamer-Leinwand?

Ein Beamer Leinwände Test zeigt: Eine glatte, mattweiße Wand erfüllt dieselben Aufgaben wie eine Beamer-Leinwand.

» Mehr Informationen

Wie lassen sich die Falten bei einer Beamer-Leinwand entfernen?

Unteren Klemmbalken zusätzlich beschweren oder gleichmäßig ausrichten.

» Mehr Informationen

Wie lässt sich die Beamer-Leinwand an eine Wand montieren?

Ein Leinwand für Beamer Test zeigt, dass die Anbringung von Modell zu Modell unterschiedlich sein kann, was u.a. auf die verschiedenen Gewichtsklassen zurückzuführen ist. Lesen Sie in der Gebrauchsanweisung des Herstellers nach.

» Mehr Informationen