Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Batterien Test 2021

Die besten Batterien im Vergleich

Viele verschiedene Geräte werden mit Batterien oder Akkus betrieben. Da die Geräte immer leistungsstärker werden, wird auch die Batterie-Technik immer weiter vorangetrieben, um den Leistungsanforderungen gerecht zu werden. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Batterien, die für unterschiedliche Einsatzzwecke geeignet sind. Lesen Sie in unserem Artikel nach, welche Varianten es gibt und was Sie beim Kauf einer Batterie beachten sollten.

Die besten Batterien 2021

Batterien sind Speicher elektrischer Energie auf Basis von Elektrochemie.

Es gibt eine Vielzahl an Geräten, die mit einer AA-Batterie versorgt werden müssen. Dazu zählen beispielsweise Radios, Fernbedienungen, Uhren oder Rasierer. Streng genommen handelt es sich beim Akkupack in Handys auch um Batterien. Batterien haben den Vorteil, dass Sie nicht auf eine Stromquelle angewiesen sind und Sie das Gerät flexibel nutzen können.

Prinzipiell kann man zwischen normalen Batterien und Akku Batterien unterscheiden. Bei der Akku Batterie, kurz für Akkumulator, handelt es sich um wiederaufladbare Batterien, auch einfach nur Akku genannt. Die Akkus werden mit einem Batterie-Ladegerät, bzw. einem Akku-Ladegerät aufgeladen und können so mehrfach genutzt werden. Das Batterieladegerät schließen Sie dafür einfach an eine Steckdose an.

Gute Batterien sind laut einem Batterie Test meist eine lange Zeit haltbar und lassen sich oft 10 bis 15 Jahre lagern, ohne dass die Leistung der Batterie signifikant beeinträchtigt wird. Hier lohnt es sich auf jeden Fall in hochwertige Batterien zu investieren. Eine günstige Batterie hingegen ist meist nicht so langlebig.

Batterie Aufbau und Batterie Funktionsweise

Schon gewusst?
Akku Batterien können bis zu 100x wieder aufgeladen werden. Dadurch können eine Menge Ressourcen und Müll eingespart werden, was sich positiv auf unsere Umwelt auswirkt.

Bei den meisten modernen Batterien handelt es sich um Lithium-Ionen-Batterien. Dabei befinden sich innerhalb der Batterie galvanische Zellen, die chemische Energie speichern. Wird die Batterie entladen, wandelt sich die chemische in elektrische Energie um und versorgt die Geräte mit Power. Um die Batterie herum befindet sich eine Metallhülle. Im unteren Bereich ist Mangan verarbeitet, welche den Plus-Pol darstellt. Der Minus-Pol hingegen besteht aus Zink. Zusätzlich sind die beiden Pole mit Kalilauge versehen, was zu einer besseren Leitfähigkeit führt.

Wenn die Batterie in ein Gerät eingelegt wird, wird durch die beiden Pole ein geschlossener Stromkreis gebildet. Die Batterie speichert und wandelt also die Energie um. Bei Akkus kann dieser Vorgang auch in die andere Richtung umgekehrt werden, indem sie mit einem Batterieladegerät erneut aufgeladen werden. Dafür wird die Batterie einfach aus dem Gerät entfernt und in das Ladegerät eingelegt.

Eine etwas andere Funktionsweise haben Batterien im Auto. Hier muss man die Autobatterie nicht ausbauen, um diese erneut aufzuladen. Auch das Batterie Abklemmen ist bei der Batterie des Autos nicht notwendig, da sich diese während der Fahrt selbstständig auflädt. Meist beträgt die Spannung der Auto Batterie 12 V.

Batterie Vergleich: verschiedene Batterie Arten

Batterien gibt es in unterschiedlichen Arten und Typen. Nicht jedes Gerät wird mit dem gleichen Typ Batterie betrieben. Dabei unterscheiden sich auch die Batterie Größen voneinander. Das Grundprinzip dieser Varianten bleibt dabei stets gleich. Jede Batterie verfügt über zwei Pole.

» Mehr Informationen

Es gibt einen Minus- und einen Plus-Pol. Diese beiden Pole sind miteinander verbunden und sorgen so für die entsprechende Energie.

Sie können zwischen den folgenden Batterien und Akkus wählen:

  • AA-Batterien (Mignon Batterie)
  • AAA-Batterien (Micro Batterie)
  • Alkaline-Batterien
  • Autobatterien (Batterie voiture)
  • Knopfzellen
  • 9V-Blöcke

AA Batterie Test: Das sind die Vor- und Nachteile von Batterien

Batterien haben viele verschiedene Vorteile. Sie sind besonders flexibel in der Handhabung und können schnell gewechselt, bzw. wieder aufgeladen werden. Im Vergleich zu Akku Batterien haben herkömmliche Batterien eine höhere Spannung, wodurch sie sich nicht so schnell entladen. Allerdings sind normale Batterien nach einer vollständigen Entladung wertlos und wandern in den Müll.

» Mehr Informationen
Vorteile Nachteile
  • flexible Handhabung
  • hohe Spannung
  • entladen sich langsamer als Akkus
  • nur wenig Leistungsabfall bei Lagerung
  • keine Folgekosten, wie beispielsweise Strom
  • verursachen Müll
  • müssen immer neu gekauft werden

Batterie kaufen: Die beliebtesten Hersteller und Marken

Zahlreiche Hersteller und Marken führen Batterien im Sortiment. Besonders bekannt sind vor allem die Ansmann Alkaline-Batterien oder die Varta Batterien. Sie können die Batterie bei Expert oder vielen anderen Geschäften, sowie online erwerben. Im Bereich der Autobatterien ist die Batterie Optima sehr beliebt, die sich durch ihre hohe Langlebigkeit und geringe Selbstentladung auszeichnet.

» Mehr Informationen

Hier finden Sie die wichtigsten Hersteller im Überblick:

  • Varta
  • Ansmann
  • Grundig
  • Panasonic
  • GP
  • Maxell

FAQ – Wichtige Fragen rund um Batterien

In diesem Abschnitt gehen wir auf häufige Fragen zu Batterien ein.

» Mehr Informationen

Wann wurde die Batterie erfunden?

Bereits in der Antike gab es Batterien. Sie bestanden aus Kupfer, Eisen sowie Säure und erzeugten eine elektrische Spannung von etwa 0,8 V.

Die erste Batterie wurde 1800 von Alessandro Volta erfunden. Diese Batterie nannte sich Voltasche Säule. Voran ging eine Entdeckung des italienischen Arztes Luigi Galvani, der Ende des 18. Jahrhunderts herausgefunden hat, dass Kupfer und Eisen eine elektrische Wirkung erzielen. Die Technologie wurde über die Zeit immer weiter verbessert und verändert.

Batterie: Was bedeutet mAh?

mHA ist eine Abkürzung für Milliamperestunden. Dabei handelt es sich um eine Einheit, die die Leistung von Batterien anzeigt. Je höher dieser Wert ist, desto mehr Energie kann die Batterie liefern.

» Mehr Informationen

Wann ist die Batterie entladen?

Wer sich nicht sicher ist, ob die Batterie noch genügend Energie hat, kann einen Batterietester zur Hilfe nehmen. Der Batterietester überprüft die Spannung in der Batterie. In der Regel hat eine Batterie eine Spannung von 1,5 Volt. Ist die Batterie entladen, liegt dieser Wert bei 1,27 Volt.

» Mehr Informationen

Welche Batterie für Rauchmelder?

Rauchmelder können entweder mit Alkaline-Batterien oder Lithium-Ionen-Batterien betrieben werden. Häufig werden Alkaline-Batterien verwendet, weil diese vergleichsweise günstig sind. Jedoch weisen sie eine kürzere Lebensdauer als Lithium-Ionen-Batterien auf. Ob Ihr Rauchmelder für Lithium-Ionen-Batterien geeignet ist, sollten Sie unbedingt in der Anleitung nachlesen. Sie haben im Vergleich zu Alkaline-Batterien eine höhere Spannung, weshalb sie nicht in jeden Rauchmelder eingesetzt werden können. Akkus sind für Rauchmelder keine Option, da diese zu Funktionsstörungen führen können.

» Mehr Informationen

Wie lange halten Batterien für Hörgeräte?

Die Haltbarkeit von Batterien in Hörgeräten hängt von der Nutzungsdauer des Geräts ab.

Dies lässt sich nicht pauschal beantworten, da es vom jeweiligen Hörgerät und der verwendeten Batterie abhängig ist. Daher liegt die Haltbarkeit zwischen ein paar Tagen und drei Wochen. Zudem ist die Nutzung des Hörgerätes ein ausschlaggebender Faktor. Je öfter und länger das Hörgerät verwendet wird, desto schneller entlädt sich auch die Batterie.

Gibt es einen Batterie Testsieger?

Stiftung Warentest hat bereits mehrere Batterien von verschiedenen Herstellern getestet. Allerdings sind diese Tests bereits veraltet, weshalb sie heute nicht mehr repräsentativ sind. Bei den letzten Tests im Jahr 2010 wurde jedoch festgestellt, dass auch günstige Batterien eine gute Leistung erzielen, sodass Sie sich beim Kauf keine großen Gedanken über den richtigen Hersteller machen müssen.

» Mehr Informationen

Wo Batterien entsorgen?

Es ist wichtig, dass die entladenen Batterien richtig entsorgt werden, da sie ansonsten der Umwelt schaden können. Sie gehören demnach nicht in den Restmüll, sondern müssen an speziellen Sammelstellen für Batterien entsorgt werden. Auch im Handel können Batterien zurückgegeben werden. Viele Supermärkte bieten beispielsweise Extra-Boxen für die entladenen Batterien an.

» Mehr Informationen

Was ist eine AGM-Batterie?

Eine AGM-Batterie ist eine Batterie mit Bleiakkumulatoren. AGM bedeutet Absorbent Glass Mat. Es ist eine neuartige Technologie, bei der der Elektrolyt in Glasfaser-Vlies gebunden ist. Diese Batterien werden beispielsweise als Starterbatterie in Autos, Booten und Motorrädern eingesetzt. Auch Elektro-Autos und Autos mit Start-Stopp-System haben häufig eine AGM-Batterie verbaut.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © Kenishirotie – stock.adobe.com, © Alliance – stock.adobe.com, © Evgen – stock.adobe.com