Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tischkreissägen Test 2021

Die besten Tischkreissägen im Vergleich

Die beste Tischkreissäge 2022

Lesen Sie hier, was Sie über unseren Tischkreissägen Vergleich wissen müssen

Tischkreissäge Test Vergleich

Die Tischkreissäge ist im Handwerk nicht mehr wegzudenken. Mit ihr lassen sich Holzbretter präzise auf die gewünschten Maße zuschneiden.

Wer oft und viel mit Holz arbeitet und sich seine Bauteile gern selbst zurechtschneidet, der braucht auch eine gute Ausstattung mit Sägen. Eine Tischkreissäge ist dabei die passende Lösung für alle, bei denen eine Bandsäge nicht lohnt, eine Handkreissäge aber zu umständlich ist. Neben der Kappsäge, der Gehrungssäge und der Stichsäge sind Tischsägen vermutlich die häufigste Art von Sägen in privaten Werkstätten und Hobbykellern. Wenn Sie überlegen, eine Tischkreissäge kaufen zu gehen, dann empfehlen wir vorab die Lektüre vom Tischkreissäge Test, damit Sie genau wissen, worauf es beim Kauf einer Säge dieses Typs ankommt.

Arten Tischkreissägen

Eine Tischkreissäge wird häufig unter den verschiedensten Werbebezeichnungen verkauft, etwa als Holzkreissäge, als Baukreissäge oder als Feinschnitt-Tischkreissäge. In der Praxis eignet sich aber jedes gute Modell stets für eine Vielzahl an Aufgaben. Die wichtigste Unterscheidung bei Tischkreissägen ist hingegen sehr simpel. Sie sollten vorab entscheiden, ob Sie Ihre neue Tischkreissäge mit oder ohne eigenes Gestell erwerben.

» Mehr Informationen
Art Kreissäge Beschreibung
Tischsäge mit Untergestell Wenn Sie viel Platz in Ihrer Werkstatt haben und sich die Mühe sparen wollen, jedes Mal die Säge erst auf der Werkbank zu arretieren, dann empfiehlt sich ein Modell mit Gestell. Darauf steht die Säge stets sicher und Sie können sofort loslegen. Allerdings braucht so eine Gestellsäge auch mehr Stauraum.
Tischsäge ohne Untergestell Wer weniger Platz hat oder sich auf einen einzigen Arbeitsplatz konzentrieren möchte, kann auch Tischsägen kaufen, die erst auf einem Tisch oder einer Werkbank angebracht werden müssen. Eine Tischkreissäge ohne Gestell ist dafür leichter zu verstauen.

Vor- und Nachteile der Tischkreissägen Typen

Bezüglich der Leistung und der Möglichkeiten unterscheiden sich Tischkreissägen mit und ohne Gestell nicht sonderlich voneinander. Einige Modelle gibt es sogar jeweils in einer Variante mit und ohne Gestell. Es kommt also lediglich auf Ihre Präferenzen an.

» Mehr Informationen
Typ Kreissäge Vorteile Nachteile
Tischsäge mit Untergestell
  • Direkte Einsatzbereitschaft
  • Fester Stand und verstellbare Höhe
  • Leicht umzusetzen
  • Sperrig
  • Braucht eigenen Stellplatz
Tischsäge ohne Untergestell
  • Einfach zu lagern
  • Leichter zu transportieren
  • Ideal für zentral ausgerichtete Werkplätze
  • Muss erst auf einem Tisch montiert werden
  • Setzt geeignete Werkbank voraus

Wann eine Tischkreissäge sinnvoll ist

Eine Tischkreissäge eignet sich hervorragend, um Arbeitsstücke aus Holz präzise und sicher zurechtzuschneiden. Das gilt vor allem dann, wenn bei einer Renovierung oder einem Hausneubau viele Holzbohlen oder Bretter gesägt werden müssen oder wenn Sie als Hobby-Heimwerker oft mit Holz arbeiten und eine Maschine für den groben Schnitt benötigen. Für Feinarbeiten ist eine Tischkreissäge weniger geeignet. Das passende Sägeblatt vorausgesetzt, können Sie aber auch mit einer Tischsäge feinere Sägearbeiten ausführen und sogar Kunststoffe und Schaum zurechtschneiden. Achten Sie aber darauf, dass Sie bei weicheren Materialien weniger Druck ausüben und die Umdrehungszahl reduzieren, da es sonst zu Materialbrand kommen kann.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Welches Sägeblatt eignet sich für Tischkreissägen? Grundsätzlich sind Kreissägeblätter aus Chrom-Vanadium-Stahl. So ein hartes Sägeblatt der Kreissäge sägt problemlos auch durch harte Materialien ohne großen Verschleiß.

Was muss man beim Arbeiten mit einer Tischkreissäge beachten?

Der allerwichtigste Punkt beim Arbeiten mit elektrischen Sägen ist die Sicherheit. Achten Sie immer auf einen stabilen Parallelanschlag, wenn Sie eine Tischkreissäge kaufen. Dieser ermöglicht das sichere Führen des Werkstücks auf dem Schlitten. Zusätzlich sind geeignete Arbeitskleidung sowie Handschuhe und Schutzbrille auch zuhause Pflicht. Beachten Sie auch, dass eine Tischkreissäge nach längerer Beanspruchung auch heiß wird. Wechseln Sie niemals das Sägeblatt oder reinigen das Gerät, ohne vorher die Stromzufuhr zu unterbrechen.

» Mehr Informationen

Welche Tischkreissäge eignet sich für Heimwerker?

Wenn Sie als Heimwerker eine Tischkreissäge kaufen, dann vermutlich am ehesten im Vorhaben etwas Größeres zu bauen – etwa ein Gartenhäuschen oder ein Holzboden für die Terrasse. Für die kleinen Heimwerker-Arbeiten zwischendurch ist die Anschaffung einer Tischkreissäge wenig sinnvoll. Am besten eignet sich ein Modell mit mehreren Sägeblättern, damit sie möglichst viele Aufgaben mit ein und demselben Gerät ausführen können. Im Zweifel können Sie zusätzliche Spezialwerkzeuge im Baumarkt ausleihen.

» Mehr Informationen

Welche Tischkreissäge eignet sich für Modellbau?

Für feine Arbeiten wie jene im Modellbau gibt es spezielle Mini-Tischkreissägen mit Feinschnitt. Diese sind nicht nur sehr kompakt und ermöglichen einen feinen Schnitt, sondern sind auch extra für die Materialien im Modellbau konzipiert. In unserer Vergleichstabelle haben wir uns aber auf Modelle für das Heimwerken konzentriert. Die Stiftung Warentest hat leider noch keinen spezifischen Tischkreissäge Test im Repertoire, sondern lediglich einen Vergleich von Stich- und Handkreissägen. Dieser widerum liegt nun auch einige Jahre zurück.

» Mehr Informationen

Kaufberatung und wichtige Fragen zur Kategorie Tischsägen

In jedem Tischkreissäge Test gibt es eine Vielzahl von Kriterien, die es zu vergleichen gilt, wenn man einen Tischkreissäge Testsieger küren möchte. Dazu gehören Leistung und Drehzahl, aber auch spezielle Extras wie Höhenverstellbarkeit oder die Möglichkeit zu Winkelschnitten.

» Mehr Informationen
Tischkreissäge Test Vergleich

Mit Tischkreissägen lassen sich sowohl gröbere wie auch feine Zuschnitte realisieren. Sowohl das Material des Sägeblatts als auch die Anzahl und Art der Sägeblattzähne ist hierbei maßgebend.

  • Leistung (Watt): Mehr Watt bedeuten mehr Power, aber auch einen höheren Stromverbrauch.
  • Leerlaufdrehzahl (U/min): Je höher die Drehzahl, umso schneller und kraftvoller erfolgt der Schnitt.
  • Sägeblattdurchmesser (mm): Die meisten Sägeblätter haben einen Durchmesser von rund 250 mm.
  • Schnitttiefe (mm): Die Schnitttiefe (oder auch Schnitthöhe) gibt an, wie dick ein Holzstück maximal sein darf, damit es geschnitten werden kann. Die Werte schwanken hier zwischen 65 und 93 mm.
  • Sägetisch (ja/nein): Modelle mit Tisch bieten meist mehr Stabilität, brauchen aber auch einen Stellplatz zusätzlich zur Werkbank.
  • Höhenverstellbar (ja/nein): Vor allem sehr große Heimwerker sollten darauf achten, dass der Gestelltisch höhenverstellbar ist. Das macht die Handhabung deutlich angenehmer.
  • Gehrungen möglich (ja/nein): Hochwertige Tischkreissägen ermöglichen auch den Winkel- bzw. Gehrungsschnitt.
  • Parallelanschlag: Ein solider und festsitzender Parallelanschlag ermöglicht die saubere Führung des Werkstücks.

Wie viel Zähne sollte das Sägeblatt einer Tischkreissäge haben?

Standardmäßig verfügen die meisten Modelle über Kreissägeblätter mit 32 Zähnen. Diese sind universell für viele Einsatzbereiche einer einfachen Holzkreissäge ausreichend geeignet. Wer aus seiner Tischsäge eine Feinschnitt-Tischkreissäge machen will, sollte jedoch ein Blatt mit 48 Zähnen hinzu kaufen. Für den Einsatz als Baukreissäge sollte das Sägeblatt der Kreissäge hingegen weniger Zähne haben, um auch grobe Bohlen ohne viel Abnutzung sägen zu können.

» Mehr Informationen

Was kostet eine Tischkreissäge?

Eine günstige Tischkreissäge bekommen Sie schon für wenige hundert Euro. Allerdings sollten Sie wie bei jedem Werkzeug im Zweifel lieber etwas mehr Geld für höchste Qualität und Sicherheit in die Hand nehmen.

» Mehr Informationen

Wie viel Watt sollte eine Tischkreissäge mindestens haben?

Die meisten Modelle im Tischkreissäge Vergleich arbeiten mit rund 1.500 Watt. Extrastarke Sägen gibt es aber auch mit mehr als 2000 Watt.

» Mehr Informationen

Bekannte Marken und Hersteller

Wenn Sie einen Tischkreissäge Test studieren, dann stellen Sie sich sicher auch die Frage: Welche Hersteller und Marken von Tischkreissägen gibt es? Tatsächlich haben viele bekannte Marken aus dem Heimwerker-Segment auch Sägen aller Art im Angebot. Folgende Hersteller bieten auch gute Tischkreissägen an:

» Mehr Informationen
  • Einhell
  • Metabo
  • Makita
  • Atika
  • Scheppach
  • Festool
  • Bosch
  • Proxxon
  • DeWalt
  • Mannesmann

Fazit: Die Tischkreissäge als ideales Tool für Handwerk-Profis

Wenn Sie Ihre Heimwerker-Werkstatt komplettieren möchten, ist eine Tischkreissäge ein heißer Kandidat – zumindest, wenn Sie viel mit Holz arbeiten und dieses oft zurechtschneiden müssen. Eine Handkreissäge kann dafür zu unpraktisch sein, eine Bandsäge aber zu aufwändig. Mit einer komfortablen Tischkreissäge vereinen Sie Stabilität und Geschwindigkeit mit Flexibilität und Sicherheit. Achten Sie auf ausreichend Leistung und eine hohe Umdrehungszahl, wenn Sie stabiles Holz sägen müssen. Kaufen Sie zudem zusätzliche Sägeblätter dazu, damit Sie für jede Aufgabe optimal gewappnet sind.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © yanik88 - stock.adobe.com, © gringoglueck - stock.adobe.com