Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sony-Kompaktkameras Test 2021

Die besten Sony-Kompaktkameras im Vergleich

Die beste Sony-Kompaktkamera 2021

Alles, was Sie über unseren Sony-Kompaktkamera-Vergleich wissen müssen

Die Sony-Kompaktkamera – der Ausgleich zwischen der Spiegelreflexkamera und dem Smartphone

Digitalkameras bestimmen seit Jahren den Markt der Hobby- und Profi-Fotografie. Einen besonderen Stellenwert nehmen dabei im Privatbereich die Kompaktkameras ein, da diese bei geringer Größe eine beachtliche Bildqualität abliefern können. Sony ist einer der führenden Hersteller von Kompaktkameras. Ein Sony-Kompaktkamera-Vergleich kann Ihnen helfen, die Modelle und Funktionen miteinander zu vergleichen, bevor Sie eine Sony-Kompaktkamera kaufen.

Arten von Sony-Kompaktkameras

In einer Kompaktkamera sind alle technischen Komponenten, die zum Fotografieren toller Bilder benötigt werden, fest verbaut. Somit entfällt, anders als bei der Systemkamera, zum Beispiel auch der Objektivwechsel. Die grundlegenden Einstellungen sind vorprogrammiert und meist als Szenarien, wie beispielsweise die Portraitaufnahme oder Nachtaufnahme, im Kameramenü hinterlegt. So gelingen auch Fotografie-Neulingen mit einer einfachen Kompaktkamera auf Anhieb gute Bilder. Ein Sony-Kompaktkamera-Test untersucht die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen und zeigt Ihnen, welche Modellreihen sich für welchen Erfahrungsstand am besten eignen.

» Mehr Informationen
Sony-Kompaktkamera-Art Beschreibung
Sony-Kompaktkamera für Einsteiger Eine günstige Kompaktkamera mit hoher Auflösung, viel Zoom und einem guten ISO-Wert, dafür aber mit kleinerem Bildsensor und einer geringeren Videoqualität.
Sony-Kompaktkamera für Fortgeschrittene Eine anspruchsvolle und teure Kompaktkamera mit großem Sensor, etwas höherer Auflösung, bester Videoqualität und deutlich mehr Messfeldern.

Vor- und Nachteile der Kompaktkameras von Sony

Mit einer Kompaktkamera von Sony sind Sie grundsätzlich immer gut beraten. Entscheidend neben der Marke ist aber vor allem, mit welchem Anspruch Sie fotografieren. Eine günstige Digitalkamera von Sony kann für den Hobbyfotografen, der einfach nur Feiern, besondere Anlässe und den jährlichen Urlaub festhalten möchte, völlig ausreichend sein, während der ambitionierte Hobbyfotograf Wert auf einen hohen Funktionsumfang und einen großen Sensor legt. Die beiden Kompaktkamera-Typen bieten individuelle Vor- und Nachteile, die bei der Auswahl berücksichtigt werden sollten.

» Mehr Informationen
Sony-Kompaktkamera-Typ Vorteile Nachteile
Sony-Kompaktkamera für Einsteiger
  • Günstiger Kaufpreis
  • Einfache Bedienung
  • Hohe Auflösung, hoher Zoom, guter ISO-Bereich
  • Geringe Sensorgröße
  • Schlechtere Videoqualität
Sony-Kompaktkamera für Fortgeschrittene
  • Großer Sensor
  • Große Anzahl an Messfeldern
  • Beste Videoqualität
  • Größer und schwerer
  • Deutlich teurer in der Anschaffung

Welche Sony-Kompaktkamera ist für wen am besten geeignet?

In nahezu jedem Bereich gibt es Modelle für Einsteiger und solche für Fortgeschrittene oder Profis, wobei letztere meist deutlich teurer sind. Dies hat einen guten Grund, denn was nützt es dem Foto-Neuling, wenn er die zahlreichen Funktionen des Profigerätes gar nicht ausnutzen kann und diese ihn eher verwirren. Andersherum sollte ein Hobbyfotograf mit Ambitionen nicht an der Qualität der Kamera sparen, wenn er wirklich gut werden möchte. Nachfolgend einige Beispiele von Sony-Kompaktkameras, die sich für Einsteiger bzw. Fortgeschrittene gut eignen.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Je größer der Sensor, desto hochwertiger die Bildqualität der Fotos bei wenig Licht, aber auch umso schwerer die Kamera.

Sony Cyber Shot wx500: Preiswerter Einstieg in die digitale Fotografie

Sony-Kompaktkameras mit der Bezeichnung DSC-W oder DSC-WX (teilweise auch die DSC-H/HX-Modelle) sind für Einsteiger sehr gut geeignet. Die Kompaktkameras überzeugen durch eine einfache, intuitive Bedienung und vielen optimierten Grundeinstellungen. So können Sie direkt losfotografieren und tolle Bilder machen, ohne sich erst in das Gerät einarbeiten zu müssen. Die Einsteiger-Modelle sind günstig, sehr klein und extra leicht. Viele Modelle passen in die Hosen- oder Jackentasche und werden so zum praktischen Begleiter bei Reisen und Ausflügen.

» Mehr Informationen

Sony Cyber Shot rx100: Beste Bildqualität für Fortgeschrittene und Anspruchsvolle

Kompaktkameras von Sony aus den Modellreihen mit der Kennzeichnung DSC-R oder DSC-RX stehen für eine hohe Bildqualität und anspruchsvolle Funktionen. Diese Modelle erfordern etwas mehr Übung im Fotografieren und eine aufwendigere Einarbeitung. Darüber hinaus sind diese Kompaktkameras um einiges teurer als die Varianten für Einsteiger. Für ambitionierte Fotografen mit etwas Erfahrung lohnt sich der Mehraufwand und der höhere Anschaffungspreis aber allemal. Aufgrund des größeren Sensors sowie der deutlich höheren Anzahl an Messfeldern bieten diese Sony-Kompaktkameras nicht nur eine bessere Bildqualität, sondern vor allem auch mehr Möglichkeiten zum Fokussieren von Details. Ein Beispiel für ein beliebtes und häufig gekauftes Modell aus dieser Reihe ist die Sony RX 100 III.

» Mehr Informationen

Beliebte Sony-Kompaktkameras und Modellreihen

Falls Sie sich fragen, ob es bereits einen Sony-Kompaktkamera-Test von der Stiftung Warentest gibt, lautet die Antwort leider nein. Einen so spezifischen Test sowie den dazugehörigen Sony-Kompaktkamera-Testsieger gibt es von Stiftung Warentest noch nicht. Aber eines der wohl beliebtesten Modelle aus dem Sony-Kompaktkamera-Sortiment für Fortgeschrittene ist die Sony Cyber Shot RX100, die auch unter den Bezeichnungen Sony Shot RX100, Sony DSC-RX100 oder Sony RX 100 III bis Sony RX 100 VI (aktuellstes Modell) angeboten wird. Weitere beliebte Modelle finden Sie in der nachfolgenden Auflistung.

» Mehr Informationen
  • Sony Kompaktkamera DSC-WX 350
  • Sony Kompaktkamera DSC-W830
  • Sony Kompaktkamera DSC-HX90vb
  • Sony Kompaktkamera DSC-RX100
  • Sony Kompaktkamera DSC RX100 III

Eine günstige Sony-Kompaktkamera erhalten Sie entweder gebraucht oder während zeitlich begrenzter Online-Aktionen wie zum Beispiel des Black-Friday-Sales. Vorgängermodelle werden zudem meist günstiger angeboten, sobald der Nachfolger auf dem Markt ist.

Weitere Marken und Hersteller von Kompaktkameras

Neben Sony sind auch die Modelle der Marke Canon sehr beliebt, wie zum Beispiel die Modelle der Reihen Canon Ixus oder Canon Powershot. Andere Hersteller von Kompakt- und Systemkameras sind:

» Mehr Informationen
  • Nikon
  • Canon
  • Panasonic
  • Fujifilm
  • Kodak
  • Olympus
  • Leica
  • Rollei

Kaufberatung: Die passende Sony-Kompaktkamera finden

Die Auflösung ist mittlerweile nicht mehr entscheidend, wenn es um eine hohe Fotoqualität geht, da die meisten Kompaktkameras mit einer guten Auflösung punkten können. Sowohl Kameras mit 18 als auch solche mit 20 Megapixeln bieten genügend Bildpunkte für gestochen scharfe Aufnahmen, die in Postergröße und größer ausgedruckt werden können. Achten Sie daher auf die Kaufkriterien, die für Ihren Einsatzzweck relevant sind. Einsteiger sollten auf eine kompakte Größe und eine einfache Bedienung achten. Fortgeschrittene werden Modelle mit großem Sensor und mehr Messfeldern bevorzugen. Bei jeder Kompaktkamera mit Sucher kommt es auf die Anzahl der Messfelder an, wenn es darum geht, einzelne Details scharf zu stellen. Je mehr Messfelder vorhanden sind, desto detaillierter kann die Kamera fokussieren.

» Mehr Informationen

Eine Kompaktkamera ist leicht und kann überall problemlos mitgenommen werden – damit jeder Moment eingefangen wird

  • Bildqualität: ca. 18 bis 20 Megapixel sind der Standard bei Kompaktkameras von Sony
  • Zoom: Der optische Zoom ist entscheidend, der digitale Zoom vermindert die Bildqualität.
  • Sensorgröße: 8 mm bei Einsteigermodellen und 13×8,8 mm bei hochwertigeren Kameras
  • Max. ISO-Wert: Standard der meisten Sony-Modelle ist ISO 12.800.
  • Videoqualität: Full HD bei günstigeren und 4K / Ultra HD bei teureren Modellen
  • Display: Ein neigbares 3-Zoll-Display im Format 16:9 ist Sony-Standard.
  • Messfeld: 25 bis 79 AF-Felder bei der W/WX-Reihe und 315 AF-Felder bei der R/RX-Reihe

Wie unterscheiden sich Kompaktkamera, Digitalkamera und Systemkamera?

Eine Sony-Digitalkamera arbeitet mit einem Sensor, der die optischen Bildinformationen umwandelt und speichert. Eine Sony-Systemkamera besteht aus mehreren, auswechselbaren Komponenten, sodass zum Beispiel das Objektiv dem Motiv angepasst werden kann. Bei einer Sony-Kompaktkamera sind alle Elemente fest verbaut und können nicht ausgetauscht werden. Für die meisten Motive sind die Technik und die Funktionen einer guten Kompaktkamera völlig ausreichend. Profifotografen greifen allerdings weiterhin lieber zur Systemkamera. Eine aktuelle Sony Kamera, egal ob System- oder Kompaktkamera, ist der Kamera eines Smartphone bei nicht ganz optimalen Lichtverhältnissen immer überlegen.

» Mehr Informationen

Eine Digitalkamera von Sony – Der praktische Allrounder

Kompaktkameras von Sony erfreuen sich zu Recht großer Beliebtheit. Die Marke ist langlebig, einfach zu bedienen und liefert eine hohe Bildqualität, passend zum individuellen Anspruch. Alle Sony Fotoapparate lassen sich einfach und schnell an Fernseher, Tablet oder PC anschließen, um die Fotos per NFC, HDMI, USB oder WLAN zu übertragen, anzusehen und weiter zu bearbeiten. Wählen Sie einfach eine Kamera, die zu Ihren Ansprüchen und Ihrem Budget passt, und Sie werden Ihre neue kompakte Sony Kamera in Zukunft nicht mehr missen wollen.

» Mehr Informationen

 

Bildnachweise: © Dinga - stock.adobe.com, © logoboom - stock.adobe.com