Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Smartphones für Senioren Test 2021

Die besten Smartphones für Senioren im Vergleich

Die besten Senioren Smartphones 2021

Auch ältere Menschen können gut vernetzt und immer up to date sein. Ein Senioren Smartphone macht das möglich.

Alles, was Sie über unseren Senioren Smartphone Vergleich wissen sollten

Das Smartphone ist längst auch bei Senioren angekommen! Mit dem Handy kontaktieren Sie Ihre Lieben, verschicken Bilder der Enkel und rufen in einem Notfall umgehend Hilfe. Sie suchen Ihren persönlichen Senioren-Smartphone Testsieger? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Mit unseren Informationen können Sie einen eigenständigen Senioren-Smartphone Vergleich machen und das passende Handy mit Touchscreen auswählen. Wir nennen Ihnen die wichtigsten Kriterien, die die Geräte ausmachen und helfen Ihnen somit dabei, das optimale Senioren-Smartphone möglichst günstig zu erwerben. Doch Keine Panik: Die Gadgets sind genauso einfach zu bedienen wie die klassischen Telefone samt Wählscheibe. Sie müssen sich eben nur erst einmal an die Technik gewöhnen – so ist es schließlich bei allen Dingen!

» Mehr Informationen

Die wichtigsten Merkmale von Senioren-Smartphones

Ein Handy für Senioren zeichnet sich zunächst einmal durch dieselben Funktionen aus wie ein herkömmliches Smartphone, d.h. Sie können mit dem Gerät telefonieren, chatten, Bilder machen, im Internet surfen und vieles mehr. Gegenüber einem “einfachen“ Smartphone gibt es in Bezug auf ein rentnergerechtes Handy weitere Dinge zu beachten – im Folgenden die Produktspezifika:

» Mehr Informationen
Produktart Beschreibung
Senioren-Smartphone Dies sind Smartphones, die i.d.R. eine bestimmte Displaygröße nicht überschreiten, einen geringeren Funktionsumfang aufweisen und dementsprechend günstiger als aktuelle Top-Modelle sind. Sie lassen sich gezielt durch Apps aufwerten und den Bedürfnissen entsprechend einrichten. Erfordert jedoch die Einweisung eines erfahrenen Anwenders, wie Enkel, Kinder oder Nachbarn.
Seniorengerechtes Handy Die Menüführung ist äußerst intuitiv und das Gerät ist mit besonders großen Tasten ausgestattet, was die Bedienung zusätzlich vereinfacht. Das Gehäuse von Senioren-Handys ist oftmals besonders ergonomisch konzipiert und weist ein geringes Gewicht auf, sodass es optimal in der Hand liegt. Lautstärke und Schriftgröße lassen sich an die individuellen Bedürfnisse anpassen. Auf diese Weise können Hör- und Sehschwächen ausgeglichen werden.

Smartphones für Senioren legen weniger Wert auf technologische Neuheiten denn auf ein Höchstmaß an Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit. Das heißt natürlich nicht, dass es nicht auch hochmoderne Smartphones für ältere Menschen samt leistungsfähiger Kamera usw. gibt.

Handys vs. Smartphones

Die Geräte für Senioren können allgemein in Handys für Senioren und Smartphones für Senioren unterteilt werden. Lassen Sie sich von dieser Differenzierung jetzt bitte nicht verunsichern! Die Unterschiede bzw. die Merkmale, die die beiden Gerätearten auszeichnen, sind nämlich ganz einfach zu verstehen. Werfen Sie hierzu einen Blick auf die folgende Tabelle, in der wir die Eigenschaften gegenübergestellt haben.

» Mehr Informationen

Ein Vergleich: Smartphones vs. “normale“ Handys

Die Entscheidung, ob ein Senioren-Handy oder ein Smartphone für Senioren die richtige Wahl ist, können Sie nur selber treffen und hängt von Ihren individuellen Wünschen ab. Benötigen Sie lediglich ein Gerät, um in einem Notfall die Familie kontaktieren zu können (z.B. per SMS), ist ein einfaches Handy vermutlich die richtige Wahl. Möchten Sie hingegen Apps herunterladen, im Internet surfen usw., sollten Sie ein Smartphone wählen. Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile von rentnergerechten Smartphones gegenüber einem klassischen Handy mit großen Tasten für Sie zusammengefasst.

» Mehr Informationen

Smartphones für Senioren – Vor- und Nachteile

Im Folgenden erläutern wir Ihnen die wesentlichen Vor- und Nachteile der verschiedenen Produktarten. So haben Sie einen besseren, kompakteren Überblick über das Thema. Los geht’s!

» Mehr Informationen
Produktart Vorteile Nachteile
Senioren-Smartphone
  • Optimale Display-Größe und leicht bedienbares Tastenfeld

  • Kostenlose Messenger-Dienste machen SMS überflüssig

  • Senioren-Apps und weitere Zusatzfunktionen

  • Oftmals Hörgeräte-kompatibel
  • Größere Bauweise und weniger handlich als einfache Senioren-Handys
  • i.d.R. teurer in der Anschaffung
Senioren-Handy
  • ohne Touchscreen, d.h. intuitiv besser bedienbar für Senioren ohne jegliches Technik-Interesse

  • leicht bedienbar durch praktischen Funktionsumfang

  • integrierte Notruftaste
  • lediglich für Telefonate und SMS-Nachrichten geeignet
  • keine Kompatibilität mit Hörgeräten

Das Display

Die Standard-Größe des Displays beträgt vier Zoll. Wie ein Senioren-Smartphone Test zeigt, handelt es sich bei dieser Bildschirmdiagonale um ein übersichtliches Maß und auch bei groß eingestellter Schrift sind die Texte noch gut lesbar. Sie können auch ein Display mit 5,5 Zoll und mehr wählen. Jedoch nehmen diese Geräte wesentlich mehr Platz in der Handtasche ein und sie passen nicht in die Hosentasche. Für eine gute Lesbarkeit sollte die Display-Auflösung mindestens 1.280 x 720 Pixel betragen. So werden die Nachrichten und Symbole besonders scharf dargestellt.

» Mehr Informationen

Die Kapazität des Akkus (Gesprächszeit vs. Standby)

Der Akku des Geräts sollte möglichst leistungsstark sein, sodass Sie das Handy von Doro oder einem anderen Hersteller möglichst lange verwenden können, ehe es aufgeladen werden muss. Diesbezüglich wird zwischen der maximalen Gesprächszeit und der maximalen Standby-Zeit unterschieden. Die Standby-Zeit bezieht sich auf die Akkulaufzeit im ungenutzten Zustand. Sie beträgt i.d.R. mehrere Tage. Die maximale Gesprächszeit liegt hingegen lediglich bei etwa 18 Stunden. Anders ausgedrückt: Sie könnten mit dem Rentner-Handy 18 Stunden lang ununterbrochen telefonieren, ehe es an die Steckdose muss.

» Mehr Informationen

Die Ausstattung mit mindestens einer Kamera

Tipp
Sie müssen sich nicht unbedingt vertraglich binden, d.h. es gibt auch Senioren-Handys ohne Vertrag. So laufen Sie nicht Gefahr, in die berüchtigte Kostenfalle zu tappen.

Ob ein Modell von Doro (z.B. Liberto), von AURO oder von einem anderen Hersteller – jedes hochwertige Smartphone für Rentner ist mit mindestens einer Kamera ausgestattet. Viele Modelle verfügen neben der Hauptkamera zusätzlich über eine Frontkamera. Mit letzterer können Sie Bilder von sich selbst knipsen (sog. Selfies). Außerdem ermöglicht diese Kamera es Ihnen , Ihre Enkel beim Telefonieren zu sehen (Videotelefonie). Ein Senioren-Smartphone Test zeigt: je höher die Auflösung der Kamera, desto besser. Für gestochen scharfe Fotos empfiehlt sich mindestens eine 8-Megapixel-Kamera. Die Auflösung der Frontkamera ist normalerweise niedriger als die der Hauptkamera.

Genug Platz für Fotos und Co.

Das Senioren-Handy mit Kamera sollte über einen möglichst großen internen Speicher (mindestens 4 GB) verfügen. Die Abkürzung “GB“ steht für Gigabyte und ist eine Maßeinheit für den Speicherplatz. Damit Sie eine Idee von dem Größenverhältnis bekommen: 1 GB Speicher reicht für etwa 200 Fotos, 250 Musikstücke, einige Apps und weitere Daten.
Hinweis: Die Speicherkapazität der meisten Smartphones für Senioren lässt sich nachträglich erweitern und zwar durch einen sogenannten microSD-Kartenslot.

Die Sondertaste für Notfälle

Die SOS- oder Notruftaste ist ein Merkmal, das viele Handys für Senioren auszeichnet. Sie befindet sich normalerweise auf der Geräte-Rückseite und schickt mit nur einem Knopfdruck eine vorformulierte Notfall-SMS an ein Familienmitglied bzw. eine andere ausgewählte Person. Zudem gibt es Smartphones mit GPS. In diesem Fall beinhaltet die Nachricht an Ihre Kontaktperson auch gleich Ihren aktuellen Aufenthaltsort. Gut zu wissen: Manche Handys für Rentner wählen im Notfall eine ausgewählte Rufnummer. Sofern dieser Anruf nicht beantwortet wird, wählt das Gerät die nächste Nummer – die Liste der Kontaktpersonen wird “abgearbeitet“.

» Mehr Informationen

Erreicht das Gerät auch nicht die letzte Person auf dieser Liste, wird automatisch der Rettungsdienst alarmiert.

“Was? Ich verstehe dich nicht!“

Standardmäßige Smartphones haben oft den Nachteil, dass ein analoges Hörgerät Störgeräusche beim Telefonieren verursacht. Demgegenüber sind die besten Senioren-Smartphones Hörgeräte-kompatibel. Die spezielle Konstruktion gewährleistet, dass es bei Gesprächen nicht zu lästigen Geräuschen kommt. Wichtiges Zubehör, das Ihnen sicherlich hilft:

» Mehr Informationen

Ladestation

Erleichtert das Aufladen des Akkus, da kein Kabel an das Gerät angeschlossen werden muss. Ideal, denn so vergisst man nicht den Standort des Gerätes.

» Mehr Informationen

UBS-Kabel

Gehört zur Standard-Ausrüstung und ermöglicht das Übertragen von Daten auf den PC, das Tablet usw. Damit können Sie bequem Daten oder Dokumente auf Ihrem Gerät nutzen.

» Mehr Informationen

Headset

Ermöglicht das Telefonieren mit freien Händen. Mittels Wi-Fi und Bluetooth lässt sich das Senioren-Handy mit einer Musikbox und anderen Geräten verbinden. Das garantiert kabellosen Musikgenuss.

» Mehr Informationen

Bekannte Hersteller von Senioren-Smartphones

Im Folgenden eine Übersicht über die wichtigsten Hersteller von seniorengerechten Handys und Smartphones. Hier können Sie gezielt nach Modellen schauen und diese vergleichen.

» Mehr Informationen
  • doro (z.B. Senioren-Smartphone doro 825)
  • Haier
  • emporia
  • amplicomms
  • Denver
  • AUDIOLINE
  • OLYMPIA
  • TELME
  • swissvoice
  • tiptel

Abschließende Bemerkungen – Fazit

Sie wissen jetzt, worauf Sie beim Kauf des Senioren-Smartphones achten müssen. Lesen Sie auch den einen oder anderen Testbericht (z.B. “Senioren-Smartphone Stiftung Warentest“), um sich weiterführend über ein Produkt zu informieren bzw., um zu erfahren, wie dieses in der Praxis abschneidet. Wichtig ist, dass Sie sich klar machen, welche Funktionen Ihnen wichtig sind und wie Sie mit dem Gerät letztendlich umgehen. Ausprobieren ist im Zweifel immer besser. Mit passendem Zubehör können Sie auch ein einfaches Handy seniorengerecht aufrüsten. Informieren Sie sich vorab einfach über die jeweiligen Module, die Ihr Wunschhandy zulässt. Egal, ob Doro Phone oder ein Modell von einem anderen Hersteller – wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Alltagsbegleiter!

» Mehr Informationen

FAQ

Ein gutes Senioren Smartphone bekommen Sie bei dem Hersteller Denver.

Im Anschluss ein paar offene Fragen, die regelmäßig an uns herangetragen werden. Hier erhalten Sie kompakt und klar Antwort. Los geht’s!

Wo kann ich ein Senioren-Smartphone kaufen?

Das mit Abstand größte Angebot an Senioren-Handys bietet Ihnen das Internet, also der Online-Handel. Hier finden Sie auch die vielen Handys von Doro – der bekanntesten Marke in Sachen Handys für Senioren.

» Mehr Informationen

Welches Smartphone-Betriebssystem für Senioren wählen?

Das Betriebssystem der Wahl ist Android. Senioren-Smartphones mit Android sind besonders flexibel in der Konfiguration und können somit perfekt auf Ihre individuellen Ansprüche abgestimmt werden. Die Betriebssysteme Windows und iOS finden hingegen keine Verwendung – weder auf Senioren-Handys von Doro noch auf den Geräten von anderen Herstellern.

» Mehr Informationen

Was ist die bessere Wahl: ein Senioren-Smartphone mit oder ohne Vertrag?

Ein Vertrag kommt eigentlich nur infrage, wenn Sie das Handy tagtäglich benutzen. Wollen Sie es hingegen hauptsächlich für einen eventuellen Notfall erwerben oder im Urlaub nutzen, genügt ein Prepaid-Tarif.

» Mehr Informationen

Welche wichtigen Marken und Hersteller für Senioren-Smartphones gibt es?

Senioren-Handys von doro, Senioren-Smartphones von emporia und viele weitere. Viele Massenhersteller wie Motorola oder Sony konzipieren mittlerweile auch seniorengerechte Handys.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © Andrey Popov - stock.adobe.com, © mrmohock - stock.adobe.com