Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Qi-Ladegeräte Test 2021

Die besten Qi-Ladegeräte im Vergleich

Die besten Qi Ladegeräte 2021

Ein gutes Qi Ladegerät bekommen Sie von dem Hersteller Anker.

Alles, was Sie über unseren Qi Ladegerät Vergleich wissen sollten

Qi-Ladegeräte werden auch als Induktionsladegeräte bezeichnet. Mit diesen Gadgets können Sie Ihr Smartphone, Ihr Tablet, eine tragbare Spielekonsole u.Ä. mit Strom versorgen. Und zwar vollkommen kabellos! Sie müssen das jeweilige Endgerät einfach auf die Induktionsfläche der Ladestation legen und schon wird das Smartphone kabellos geladen. Die einzige Voraussetzung ist, dass das mobile Endgerät die Technologie unterstützt. Sie wollen ein QI-Ladegerät kaufen, wissen aber nicht, was Sie dabei beachten müssen? Kein Problem! In unserem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie über den praktischen Helfer für den Alltag wissen müssen. Wir erläutern, wie die Geräte funktionieren und nennen die wichtigsten Kriterien, die Ihnen dabei helfen, das passende Qi-Ladegerät möglichst günstig zu erwerben.

» Mehr Informationen

Induktionsladegeräte – Funktionsweise samt Vor- und Nachteilen

Die Induktion wird für diverse Bereiche (z.B. Elektroherde oder Induktionsschleifen vor Ampeln) genutzt. Mittels einer Schwankung bzw. einer Änderung der magnetischen Feldstärke wird elektrischer Strom erzeugt. In den Schnellladegeräten ist eine elektromagnetische Spule verbaut, die das Magnetfeld so verändert, dass die Empfängerspule des kabellosen (Qi-fähigen) Endgeräts eine elektrische Spannung erhält. Diese Spannung wird an den Akku weitergegeben, um diesen aufzuladen.

» Mehr Informationen
Produktstandard Beschreibung
Qi Chinesisch für „Lebensenergie“, wird von über 1.000 Geräten unterstützt und von 200 Firmen eingesetzt. Übertragungsfrequenz 110 bis 205 kHz.
PMA Amerikanischer Standard für die drahtlose Energieübertragung, der Frequenzbereich liegt zwischen 277 und 357 kHZ. Im Jahre 2012 gegründet, zumeist aber nur in Nordamerika relevant.
WattUp Erst im Jahr 2018 freigegeben und von Energous entwickelt worden. Verfügt über drei Ladestrategien, Leistungsaufnahme bis ein paar hundert Milliwatt – Reichweite bis zu 90 Zentimeter.

Verschiedene Qi-Charger unterscheiden sich nur in ihrer Form und in dem verwendeten Material, d.h. alle herkömmlichen Ladegeräte dieser Art werden über das gewöhnliche Netzteil an eine Steckdose angeschlossen. Darüber hinaus gibt es einige Sonderformen für den Zigarettenanzünder im Auto/ Kfz und beispielsweise für bestimmte PC-Monitore.

Kabelloses Laden mit einem Qi-Ladepad – Vor- und Nachteile

Damit Sie einen Überblick darüber erhalten, was am Markt erhältlich ist, sind im Folgenden nun die wesentlichen Produktarten aufgelistet. Den beiden anderen Spalten können Sie die Vorzüge bzw. Nachteile entnehmen.

» Mehr Informationen
Produktart Vorteile Nachteile
Qi-Ladepad
  • Drahtloses Aufladen (keine Steckdose oder Kabel notwendig)

  • Mit einem Gerät mehrere Endgeräte aufladen (Sofern multikompatibler Standard)

  • Steck-Kontakte des Pads bzw. des Handys werden geschont

  • Die Geräte laden nur so lange, wie nötig (bei Prüfschaltung)

  • Es gibt induktive Ladestationen in vielen Formen, Farben und Designs
  • Sämtliche Funktionen (Telefonieren, Nachrichten schreiben, …) sind nur eingeschränkt möglich
  • Viele Geräte sind zur Ladestandanzeige mit grellen LEDs ausgestattet. Diese können beim Schlafen stören.

Um von den Vorteilen eines solchen Wireless Chargers zu profitieren, müssen Sie beim Kauf einige Aspekte berücksichtigen. Auf diese gehen wir in den folgenden Abschnitten ein.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Wie bereits in der obigen Tabelle ersichtlich wird, verfügt ein Qi-Ladegerät über eine sogenannte Prüfschaltung, die den Ladezustand des aufgelegten Geräts erkennt. Ist dieses vollständig geladen, wird das drahtlose Laden abgebrochen, um mögliche Defekte zu vermeiden. Demgegenüber erkennt die sogenannte Erhaltungsladungs-Funktion, wenn das aufgelegte Gerät nicht vollständig geladen ist. Dann beginnt die Handy-Ladestation automatisch mit dem Ladevorgang.

» Mehr Informationen
Tipp
Ist Ihr Gerät nicht mit der Handy-Ladestation kompatibel, können Sie ein sogenanntes Qi-Ladecover erwerben. Bei diesem Zubehör handelt es sich sozusagen um einen Nachrüst-Akku, der es Geräten mit auswechselbarem (nicht Qi-fähigem) Akku ermöglicht, wireless geladen zu werden.

Für alle, die nicht ohne Smartphone auskommen

Viele Wireless Charger bieten eine Schnelllade-Funktion. Diese operiert mit geringfügig stärkeren Strömen (normalerweise beträgt die Stromstärke 1.000 mA), sodass das Tablet schneller geladen wird. Diese speziellen Qi-Ladeschalen sind etwas teurer in der Anschaffung und eignen sich vor allem für diejenigen, die das Handy in unter zwei Stunden komplett laden wollen. Damit die Schnelllade-Funktion funktioniert, muss die induktive Ladestation selbst mit einem “stärkeren“ Netzteil geladen werden. Das ist in vielen Fällen etwas problematisch, da die meisten Hersteller ihrem Produkt keinen solchen Stecker beilegen. Sie können aber natürlich nachrüsten, um alles aus dem Gerät herauszuholen. Bei dem Nachrüst-Kit sollte es sich um ein Produkt desselben Herstellers handeln.

» Mehr Informationen

Damit Sie nicht “geblendet“ werden

Viele drahtlose Ladegeräte dieser Art verfügen nicht nur selbst über grelle LEDs, sondern signalisieren den Akkuladezustand darüber hinaus durch visuelle Features auf dem Handy etc. Das kann, wie bereits erwähnt, vor allem bei der Nachtruhe sehr störend sein. In diesem Zusammenhang empfehlen wir ein Produkt mit einer sogenannten Dimmer-Schaltung oder mit der Möglichkeit, die visuellen Signale zu deaktivieren. Sie sollten sich bereits vor der Wahl Ihrer Induktion-Ladestation überlegen, wo Sie diese platzieren wollen und, ob eine solche Funktion für Sie sinnvoll ist.

» Mehr Informationen

Modelle aus Kunststoff, Glas und Holz

Beim Material kommt es vor allem auf Ihren Geschmack an. Egal, ob kabellose Ladestation aus Kunststoff, Holz oder Glas – die Funktion wird vom Material nicht beeinträchtigt. Es ist aber gut zu wissen, dass Modelle aus Kunststoff der günstigste “Qi-Standard“ sind.

» Mehr Informationen

Die Kompatibilität des Endgeräts

Es gibt mittlerweile auch Lampen, die mit auch als Qi Lagegerät fungieren können.

Damit Sie Ihr Handy, Ihr Tablet o.Ä. kabellos laden können, muss das Endgerät Qi-fähig, sprich: kompatibel mit dem Wireless Charger sein. Es gibt mittlerweile sehr viele Qi-fähige Smartphones und andere kompatible Geräte (z.B. Nexus von LG oder SAMSUNG Galaxy). Achten Sie auf eine entsprechende Kennzeichnung bzw. lesen Sie in der Gebrauchsanweisung Ihres Smartphones nach, ob es sich bei diesem um ein Qi-fähiges Handy handelt.

Vertrauen Sie auf “das Qi“

Neben dem Qi-Standard gibt es weitere Übertragungsstandards (z.B. Powermat oder Betamax). Diese haben sich aber nicht oder werden sich nicht durchsetzen, sodass Sie bei der Wahl eines kabellosen Ladegeräts immer zu einem Wireless Charging Pad mit Qi-Akku greifen sollten.

» Mehr Informationen

Das passende Netzteil

Wie bereits angedeutet, determiniert das Netzteil, das für die Speisung des Qi-Induktionsladegeräts genutzt wird, wie viel Strom an das jeweilige Endgerät abgegeben wird. Wie ein Qi-Ladegerät Test zeigt, sind die Netzteile der Hersteller am besten auf die Alltagshelfer abgestimmt, sodass Sie idealerweise immer den im Lieferumfang enthaltenen Adapter verwenden sollten.

» Mehr Informationen

Auch wenn Sie sich ein Nachrüst-Set (z.B. Qi-Ladegerät fürs Auto, Qi-Powerbank, Universal-Qi-Empfänger) für das Induktionsladegerät zulegen, sollte es sich am besten um ein Angebot des jeweiligen Herstellers handeln. Das Zubehör eines Drittanbieters funktioniert i.d.R. auch, führt aber häufig zu Einbußen in Sachen Ladegeschwindigkeit u.Ä.

Qi – der Fluss der Energie

Mit dem Begriff Qi bezeichnet man ursprünglich die (Lebens-) Energie. Und auch in Sachen Induktionsladung des Handys ist “alles im Fluss“: Die elektromagnetische Spule in dem Induktionsladegerät gewährleistet, dass sich der Akku eines Endgeräts nur durch das Ablegen quasi wie von Geisterhand füllt.

» Mehr Informationen

Marken und kompatible Geräte

Im Folgenden eine Übersicht über die gängigen Marken in diesem Segment. Jeder Hersteller steht für unterschiedlich spezifische Produkte, sodass sich ein Vergleich empfiehlt. Die nötigen Informationen finden Sie in diesem Ratgeber weiter oben.

» Mehr Informationen
  • htc
  • SAMSUNG (z.B. für Galaxy Edge)
  • Lumia
  • Anker
  • YOOTECH
  • JETech
  • belkin
  • hama
  • MAXFIELD
  • LG (z.B. für Nexus)
  • NOKIA

Die meisten Geräte für das induktive Laden von Tablets etc. sind “No-Name-Produkte“. Da die Technik allgemein recht simpel und überaus wartungsarm ist, ergeben sich kaum Unterschiede zu den Modellen von bekannteren Herstellern.

FAQ zu Oi Ladegeräten

Sind noch Fragen offengeblieben? Kein Problem! Wir beantworten in den folgenden Zeilen die wichtigsten Fragen zum besseren Verständnis.

» Mehr Informationen

Welche Handys kann ich per Qi-Technologie laden?

Mit dem Ladegerät können alle Qi-fähigen Handys, tragbaren Spielekonsolen etc. geladen werden. Einzige Voraussetzung ist, dass das Endgerät diese Funktion auch tatsächlich unterstützt. Ob das der Fall ist, erfahren Sie, indem Sie die Bedienungsanleitung oder den Versandkarton studieren.

» Mehr Informationen

Mit einem Qi Ladegerät sind Sie nicht mehr auf den üblichen Kabelsalat angewiesen.

Was passiert, wenn ich das Handy verkehrtherum auflege?

Im aller schlimmsten Fall führt das dazu, dass nichts passiert, sprich: dass das Smartphone nicht aufgeladen wird. Sie haben also nichts zu befürchten.

» Mehr Informationen

Welche Funktionen kann ich während des Aufladens nutzen?

Viele Funktionen sind weiterhin uneingeschränkt nutzbar. Sie können beispielsweise Ihre Kontakte auswählen und telefonieren, indem Sie den Lautsprecher verwenden. Auch Musik- und andere Streaming-Dienste können weiterhin problemlos angesteuert werden. Sie können das Handy aber beispielsweise nicht an Ihr Ohr halten und es auch nicht von der Ladefläche nehmen, um eine Nachricht zu schreiben. Verstehen Sie das nicht falsch: Sie können das natürlich tun, jedoch nicht, ohne dass der Ladevorgang unterbrochen wird.

» Mehr Informationen

Wie ungesund ist die Verwendung eines Qi-Ladegeräts?

Die Qi-Technologie ist vollkommen harmlos! Das drahtlose Aufladen erfordert lediglich eine minimale, räumlich stark begrenzte Magnetfeldänderung und das Magnetfeld ist kaum größer als das Ladegerät selbst.

» Mehr Informationen

Kaufratgeber Qi-Ladegerät – Fazit

Sie wissen nun alles, was für den Kauf eines Qi-Ladegeräts von Bedeutung ist. Lesen Sie auch einen Test zu dem Modell, das Sie ins Auge gefasst haben (z.B. Bericht der Stiftung Warentest zu einem Ladegerät für Nokia Lumia 920), um einen Fehlkauf zu vermeiden. Außerdem sollten Sie den Preisvergleich zwischen einzelnen Anbietern machen, um das passende Modell möglichst günstig zu erwerben. Das gilt auch für das erhältliche Zubehör bzw. für die Alternativen zum klassischen Induktionsladegerät (z.B. Powerbar mit integriertem Qi, Leuchten mit integriertem Qi (IKEA), Monitore mit integriertem Qi, Qi-Flipcases).

» Mehr Informationen

 

Bildnachweise: © wisanuboonrawd - stock.adobe.com, © Maria - stock.adobe.com, © PORNCHAI SODA - stock.adobe.com