Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

OLED-TVs Test 2021

Die besten OLED-TVs im Vergleich

OLED-TVs arbeiten mit einer neuen Technik und bieten eine überaus große Bildqualität. Es gibt sie in verschiedenen Größen zu kaufen. Das OLED-Display unterscheidet sich dabei von einem LCD-Display und kann mit einer großen Tiefenwirkung punkten. In unserer Produkttabelle finden Sie eine Auswahl beliebter Fernseher mit OLED-Display. In unserem Ratgeber klären wir zudem Fragen wie "Was ist ein OLED-TV?" und verraten Ihnen, was Sie beim Kauf von einem OLED TV beachten sollten.

Die besten OLED-TVs 2021

Ein Fernseher mit OLED-Display punkten nicht nur durch ihr kontrastreicheres Bild, sondern auch ihre geringe Tiefe. Dadurch können sie auch problemlos aufgehängt werden.

OLED TV-Geräte arbeiten mit Leuchtdioden oder auch LEDs genannt. Diese bestehen aus Kohlenstoffverbindungen. Sie haben den Vorteil, dass sie besonders klein sind und so für selbstleuchtende Pixel sorgen. Dadurch benötigen sie kein Backlight wie andere Bildschirme. So kann eine hohe Tiefenwirkung und ein perfektes Schwarz erzielt werden. Insgesamt bestehen sie aus rund 33 Millionen kleinen LEDs. Dabei hat jeder Bildpunkt einen roten, blauen und grünen Bestandteil und zusätzlich noch ein weißes Feld.

Dadurch hat ein OLED TV-Gerät auch eine besonders gute Farbwiedergabe. Gerade vor einem schwarzen Hintergrund kommt die Farbe besonders gut zum Vorschein und sorgt für starke Kontraste und eine hohe Lebendigkeit bei einem OLED-TV Test. Sie eignen sich daher gut für HDR-Filme. Darüber hinaus sind die Bildschirme besonders flach, da das Backlight entfällt. Sie sind insgesamt nur wenige Millimeter dünn.

Da die OLED-Flachbildschirme so dünn sind, können auch biegbare oder aufrollbare Bildschirme in der Zukunft eine Möglichkeit werden.

OLED-Fernseher Test: Das sind die Vor- und Nachteile von OLED-Fernsehern

Beim Kauf von einem OLED-Flachbildschirm sollten einige Vor- und Nachteile bedacht werden. Denn die OLED-Technik ist noch nicht komplett ausgereift. Dadurch ist die Maximalhelligkeit beispielsweise noch nicht so gut wie bei den LCD-Displays. Dafür können sie mit einer hohen Farbbrillanz überzeugen.

» Mehr Informationen
Vorteile Nachteile
  • tiefes Schwarz
  • hohe Farbbrillanz
  • hohe Kontraste
  • benötigt kein Backlight
  • besonders dünn
  • nicht ganz so hell wie LCD
  • weiß kann etwas matt wirken bei einem OLED-TV Test

OLED-Fernseher Vergleich: die wichtigsten Kaufaspekte im Überblick

Ein OLED-Fernseher Test sollte immer die wichtigsten Kaufkriterien beinhalten. Zu diesen gehören die Größe des Fernsehers, die Bildqualität, der Stromverbrauch sowie die Ausstattung der Geräte. Anhand dieser Kaufkriterien können Sie Ihre Wahl besser treffen und so den besten OLED-Fernseher finden.

» Mehr Informationen

Größe

Bedenken Sie bei der Entscheidung für eine bestimmte Größe unbedingt auf einen ausreichenden Sitzabstand zum Fernseher.

Die Bildschirmdiagonale der Fernseher mit OLED wird in Zoll angegeben. Ein OLED-Fernseher ist in der Regel sehr groß. Kleinere Modelle werden Sie nur selten finden. Denn auf kleinen Bildschirmen würde die Technologie des OLEDs nicht richtig zur Geltung kommen. Sie sollten beachten, dass OLED-Fernseher sehr hell leuchten. Daher sollten Sie nicht zu nah vor dem Bild sitzen, da dies zu Augenschmerzen führen kann. Besonders beliebt von LG sind der LG OLED in 55 und der LG OLED in 65 Zoll. Es stehen Ihnen jedoch noch weitere Größen zur Verfügung:

  • OLED-TV 49 Zoll
  • OLED-TV 50 Zoll
  • OLED-TV 55 Zoll
  • OLED-TV 65 Zoll

Bildqualität

Ein OLED-TV hat eine besonders gute Bildqualität. So können Sie Filme beispielsweise in UHD, beziehungsweise 4K Qualität erleben. Ein OLED 4K TV hat eine Auflösung von 4.000 Pixeln in der Breite. Für eine noch bessere Bildqualität sorgt ein OLED-TV 4K mit HDR. Hierdurch werden noch mehr Details sichtbar, da es eine höhere Bandbreite an Helligkeitsabstufungen gibt.

» Mehr Informationen

Ein UHD OLED Fernseher ist der direkte Nachfolgestandard von Full HD. Dadurch hat das Bild eine höhere Auflösung und ermöglicht ein noch schärferes Filmerlebnis.

Stromverbrauch

TV-Bildschirme mit OLED haben einen höheren Stromverbrauch als LCD-Modelle. Das Energielabel liegt meist nur bei A oder B. Gerade bei vollflächigem Weiß ist der Stromverbrauch besonders hoch. Auf das Jahr gesehen können sich die Stromkosten auf rund 25 € im Vergleich erhöhen. Allerdings wird dies mit einem sehr guten Bilderlebnis wieder ausgeglichen.

» Mehr Informationen

Ausstattung

Smart-TVs sind praktisch:
Zudem handelt es sich bei vielen Modellen um Smart-TVs. Dadurch können Sie verschiedene Apps, wie beispielsweise Netflix darauf abspielen. Das verwendete Betriebssystem ist meistens Android.

Da ein OLED-Fernseher nur selten allein , sondern mit weiteren Geräten wie beispielsweise einer Spielekonsole oder einem Blu-Ray-Player genutzt wird, sollte dieser über gewisse Anschlüsse verfügen. Achten Sie darauf, dass der Fernseher mindestens einen HDMI-Anschluss, einen USB-Port, einen Soundanschluss und natürlich auch über einen Internetanschluss verfügt.

Mit solch einem Modell können Sie sogar 3D-Filme schauen laut einem OLED-TV Test. Genutzt wird dafür die Shutter- und Polarisationstechnik, um die dreidimensionalen Bilder herzustellen.

OLED-Fernseher kaufen: Wer baut OLED Fernseher?

Inzwischen führen immer mehr Hersteller OLED-TVs im Sortiment. Besonders beliebt sind der Samsung OLED-TV, der LG OLED-TV und der Sony OLED-TV. Daneben bieten auch Samsung und Panasonic diese neue Technologie an, sodass Sie eine relative große Auswahl an verschiedenen Modellen haben. LG bietet beispielsweise auch eine Bildqualität bis zu 8K an und ist in verschiedenen Preisklassen verfügbar.

» Mehr Informationen

Hier finden Sie die wichtigsten Hersteller und Marken im Überblick:

  • Samsung
  • Philips
  • Sony
  • Panasonic
  • LG

Wenn Sie einen OLED-Fernseher günstig kaufen möchten, sollten Sie sich für einen Online-Kauf entscheiden. Hier finden Sie eine große Auswahl und sehr gute Angebote. Gleichzeitig können Sie auf die Erfahrungsberichte von anderen Käufern zurückgreifen. Bisher gibt es noch keinen speziellen OLED-Fernseher Testsieger von Stiftung Warentest. Die OLED-TV-Preisentwicklung tendiert momentan nach unten, sodass Sie in Zukunft günstigere Modelle erwarten. Generell haben größere Bildschirme ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

FAQ – Wichtige Fragen rund um OLED-TVs

Zum Abschluss fassen wir Ihnen die häufigsten Fragen und Antworten nochmal übersichtlich zusammen.

» Mehr Informationen

Wie lange halten OLED-Fernseher?

OLED TV-Geräte benötigen keine Hintergrundbeleuchtung, da jedes Pixel für sich alleine leuchtet.

Die OLED-TV-Lebensdauer liegt bei mindestens 25 Jahren, wenn Sie rund drei Stunden am Tag den Flachbildfernseher laufen lassen. Je nach Modell beträgt die Lebensdauer zwischen 30.000 und 100.000 Betriebsstunden. Nach dieser Zeit kann die Leuchtkraft absinken und nur noch die Hälfte betragen.

Lohnt sich die Anschaffung eines OLED-TVs auch für technische Laien?

Auch Laien können einen OLED-TV problemlos bedienen. Die eigentliche Bedienung des TVs unterscheidet sich nicht von anderen Flachbildschirmen. Viele Modelle verfügen laut einem OLED-TV Test über ein Smart-TV, über das Sie verschiedene Anwendungen nutzen können. Wer viel Wert auf eine hohe Bildqualität und ein besonderes Filmerlebnis legt, ist mit einem OLED-TV gut beraten.

» Mehr Informationen

Wie reinigt man einen OLED-Flachbildschirm?

Ein OLED-Flachbildschirm sollte nur sehr sorgsam gereinigt werden. Nehmen Sie dafür ein trockenes Mikrofasertuch zur Hand und wischen Sie sanft über den Bildschirm. Behalten Sie dabei eine Richtung bei. Wasser und Reinigungsmittel sollten eher nicht genutzt werden. In hartnäckigen Fällen kann das Tuch mit etwas Wasser benetzt werden. Das kann beispielsweise helfen, um Fingerabdrücke zu entfernen.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © .shock – stock.adobe.com, © Studio Romantic – stock.adobe.com, © refresh(PIX) – stock.adobe.com