Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Netbooks Test 2021

Die besten Netbooks im Vergleich

Kaufratgeber zum Netbook – Kompromiss zwischen Leistung, Mobilität und Preis

Die ersten Netbooks erschienen im Jahr 2008. Die Geräte überzeugen durch äußerst kompakte Abmessungen und ein leichtes Gewicht. Außerdem lässt sich ein Netbook günstig erwerben. Einige Studien zeigen allerdings, dass viele Käufer, die sich für ein solches Gerät und somit gegen ein Notebook entschieden haben, nicht erneut zu einem Netbook greifen würden.

Netbooks lassen sich häufig, dank Ihres Touchpads, auch als Tablet nutzen.

» Mehr Informationen
Der Grund für diese „Enttäuschung“ ist eine zu hohe Erwartungshaltung, sprich: ein Netbook ist schlichtweg kein Notebook. Anstatt mit einer enormen Rechenleistung zu glänzen, stellen die Mini Laptops einen Kompromiss in Sachen Leistung, Mobilität und Preis dar. Dieser Ratgeber hilft Ihnen dabei, das beste Netbook für Ihre Ansprüche zu finden. Wir nennen Ihnen die Vor- und die Nachteile der kleinen Computer, geben einen Überblick über die bekanntesten Hersteller und erläutern, worauf Sie achten müssen, wenn Sie ein Netbook kaufen möchten. Mit unseren Informationen werden Sie zum Experten und machen einen eigenständigen Netbook Vergleich, um Ihren ganz persönlichen Netbook Testsieger zu finden.

Netbooks sind kompakt, leicht und gut zu handhaben

Der größte Nachteil der Geräte liegt in der deutlich geminderten Leistung gegenüber einem Notebook. Auch das Display ist zu klein, um über längere Zeit ermüdungsfrei daran zu arbeiten. Demgegenüber eignet sich ein Netbook hervorragend für unterwegs und ersetzt die deutlich teureren Subnotebooks. Die mini Geräte übertrumpfen Smartphones in Sachen Bedienkomfort, was auf die Kombination aus einer höheren Auflösung, einem Touchpad und einer größeren Tastatur zurückzuführen ist.

» Mehr Informationen

Netbooks – Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Leichtes Gewicht
  • Kompakte Maße
  • Maximale Mobilität
  • Im Vergleich zum Smartphone: hoher Bedienkomfort
  • Im Vergleich zum Notebook: schwache Leistung
  • Verhältnismäßig kleiner Bildschirm

HP, Apple und Co. – Hersteller von Mini-PCs

Die Geräte der folgenden Hersteller gehören zu den Top Netbooks:

Netbooks sind meistens sehr dünn und leicht, sodass diese sehr mobil sind.

  • HP Netbook
  • Sony Netbook (z.B. Sony Vaio)
  • Apple Netbook
  • Dell Netbook
  • Samsung Netbook (z.B. Samsung Nc10)
  • Lenovo Netbook
  • Asus Netbook (z.B. Eee PC)
  • MSI Netbook
  • Acer Netbook (z.B. Acer Aspire One)

Ferner müssen Sie sich vor dem Kauf überlegen, ob es ein Linux Netbook, ein Android Netbook oder ein Windows Netbook sein soll. Ein Netbook Test zeigt, dass man idealerweise das Betriebssystem wählt, an das man von anderen Geräten gewöhnt ist.

Das beste Netbook: Kaufkriterium # 1 – Die Größe des Displays

Der Trend bei den Mini Laptops geht zum größeren Display. Wählen Sie mindestens ein Netbook mit 10 Zoll, wenn nicht sogar ein Mini Notebook mit 11 Zoll. Auf diesen Bildschirmen lässt es sich verhältnismäßig angenehm und ausdauernd arbeiten. Die Auflösung ist zwar identisch mit der von kleineren Geräten (meist 1.024 x 600 Bildpunkte), Icons und Schriften wirken auf den größeren Modellen jedoch weniger ermüdend.

» Mehr Informationen

Um mit dem Mini Netbook auch unter freiem Himmel arbeiten zu können, sollten Sie ein Modell mit entspiegeltem Display wählen. Die Helligkeit sollte auch bei einem solchen Bildschirm etwa 200 cd/ m² betragen.

Kaufkriterium # 2 – Die Verarbeitung der Tastatur

Da ein Notebook mini vor allem zum Mailen bzw. für sonstige Textarbeiten verwendet wird, sollte die Tastatur hochwertig sein. Achten Sie auf eine gute Verarbeitung der Tasten. Bedenken Sie, dass auch die Tastatur kleiner ist als bei einem „richtigen“ PC. Viele der Tasten sind sogar wesentlich kleiner. Somit dürfte es ein wenig Umgewöhnung bedürfen, ehe Sie blind auf der Tastatur schreiben können.

» Mehr Informationen

Kaufkriterium # 3 – Der Prozessor

Wenn Sie planen Ihr Notebook zum Arbeiten zu verwenden, achten Sie auf eine ausreichend große Tastatur.

» Mehr Informationen
In einem Netbook Test (Stiftung Warentest) wird ersichtlich: Ob ein Gerät von Acer, von Asus oder von einem anderen Hersteller – die Wahl des Prozessors hat kaum Auswirkungen auf die Leistung des Geräts. Soll heißen: Sowohl ein Prozessor von Intel als auch diejenigen von AMD oder VIA bieten ausreichend Leistung für die begrenzten Aufgaben. Flash-Videos (z.B. von YouTube) und Dateien von einer Festplatte können i.d.R. problemlos abgespielt werden. Für die Videobearbeitung, das Spielen von aufwändigen 3D-Games, Excel-Berechnungen und andere Vorgänge, die viel Arbeitsspeicher benötigen, eignet sich ein solcher Mini-Laptop grundlegend eher weniger. Diese Arbeiten sollten an einem leistungsfähigeren Gerät (z.B. Laptop i5) ausgeführt werden.

Kaufkriterium # 4 – Mehr Akku oder weniger Gewicht?

Wenn Sie ein Netbook kaufen möchten, müssen Sie sich zuvor überlegen, ob Sie mehr Wert auf eine möglichst lange Laufzeit oder auf ein möglichst geringes Gewicht legen. Es gibt besonders leichte Modelle (1 kg). Deren 3-Zellen-Akku reicht beim Surfen über WLAN allerdings gerade einmal für etwa drei Stunden Laufzeit. Ein 6-Zellen-Akku wiegt bis zu 400 Gramm mehr, läuft im WLAN-Betrieb aber auch bis zu acht Stunden lang.

» Mehr Informationen

So finden Sie das passende Gerät für Ihre Bedürfnisse

Wie in diesem Ratgeber erläutert, gibt es beim Kauf eines Netbooks einiges zu beachten. Überlegen Sie sich zu allererst, ob Netbook oder Notebook, sprich: ob Ihnen die Einschränkungen, die die Geräte gegenüber einem leistungsfähigeren PC aufweisen, nichts ausmachen. Das Display darf keinesfalls zu klein und die Tastatur muss hochwertig sein. Auch müssen Sie sich mit der Frage beschäftigen, ob es ein herkömmliches oder ein Mini Netbook sein soll. Ein Netbook Vergleich verdeutlicht: Letztere sind noch kleiner und leichter, weisen aber i.d.R. eine sehr geringe Akkulaufzeit auf. Wenn Sie ein Netbook günstig erwerben wollen, welches Ihren Ansprüchen gerecht wird, sollten Sie darüber hinaus den einen oder anderen Testbericht (z.B. Stiftung Warentest) lesen.
Auch müssen Sie sich Gedanken machen, ob Sie ein Netbook mit HDMI und ein Netbook mit Touchscreen benötigen. Zu guter Letzt wäre dann noch die Frage nach dem Design zu klären: es gibt Touch Netbooks in sämtlichen Ausführungen. Hier ist für jeden etwas dabei. Wer es ganz ausgefallen mag, bekommt beispielsweise sogar ein Netbook in Pink. Egal, ob Sie sich für einen Asus Eee PC, für einen Vaio von Sony oder ein anderes Modell entscheiden – wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Netbook Testsieger!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema Netbook

Wie installiere ich Windows auf meinem Netbook?

Sie benötigen eine ISO-Datei des Betriebssystems.

» Mehr Informationen

1. Schließen Sie den USB-Stick am PC an.
2. Beschaffen Sie sich das Windows 7 USB/DVD Download Tool bzw. das entsprechende Programm für Ihre Windows-Version.

Folgen Sie den Anweisungen des Programms, um den USB-Stick bootfähig zu machen.

1. USB-Stick am Netbook anschließen.
2. Im BIOS die Bootreihenfolge einstellen (zuerst vom USB-Stick).
3. Es folgt die gewohnte Windows-Installation.

Wie installiere ich Linux auf meinem Netbook?

Für die Installation eignet sich das Ubuntu-Derivat Lubuntu. Zudem benötigen Sie einen USB-Stick sowie das Tool UNetbootin.

» Mehr Informationen

1. Den USB-Stick am PC mit einem entsprechenden Programm bootfähig machen.
2. UNetbootin starten und „Abbild“ wählen.
3. Lubuntu-ISO-Datei öffnen.
4. „USB-Laufwerk“ und den richtigen USB-Stick als Zielpfad auswählen.
5. Mit „OK“ den Prozess starten.
6. Nach dem Kopiervorgang können Sie das Programm schließen.
7. USB-Stick an Netbook anschließen.
8. Boot-Reihenfolge ändern (zuerst vom USB-Stick).
9. Sobald das Gerät vom Stick startet, erscheint das Lubuntu-Menü.
10. „Install Lubuntu“ wählen.
11. Den gewohnten Installationsschritten folgen.

Warum ist mein Netbook SSD so langsam?

Hierfür gibt es verschiedene Gründe. Eventuell genügt der Arbeitsspeicher (RAM) nicht für die gewünschten Arbeitsprozesse. Oder die Treiber sind nicht aktuell. Auch ein voller Speicher kann der Grund für ein langsames System sein.

» Mehr Informationen

Wie kann ich mein Netbook schneller machen?

Je nach der Ursache für das langsame System sollten Sie die Treiber aktualisieren oder Speicher freigeben. Eventuell müssen Sie Arbeitsspeicher nachrüsten.

» Mehr Informationen

Wie kann ich mein Netbook formatieren?

1. Formatieren Sie zunächst Ihren USB-Stick, indem Sie einen Rechtsklick auf diesen ausführen und den angezeigten Schritten folgen.
2. Ziehen Sie die ISO-Datei des Betriebssystems auf den USB-Stick.
3. Schließen Sie den Stick am Netbook an und wählen Sie im Boot-Setup aus, dass das System vom USB-Stick gestartet werden soll.
4. Es öffnet sich das gewohnte Installations-Menü. Folgen Sie den angezeigten Schritten. Das Betriebssystem wird überspielt und die Festplatte des Netbooks formatiert.

Was ist besser – Netbook oder Tablet?

Die Frage, ob Netbook oder Tablet, hängt genau wie die Frage, ob Netbook oder Notebook, von Ihren Bedürfnissen ab. Wünschen Sie sich einen besonders leichten, bedienungsfreundlichen Computer für das Lesen von Texten und das Schauen von Filmen, ist ein Tablet vermutlich die bessere Wahl. Für das Schreiben von Texten und anderen „klassischen“ Aufgaben ist hingegen ein Mini Notebook SSD besser geeignet.

» Mehr Informationen