Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

HD-Receiver Test 2021

Die besten HD-Receiver im Vergleich

Die besten HD Receiver 2021

Alles, was Sie über unseren HD Receiver Vergleich wissen sollten

Einen guten HD Receiver bekommen Sie bei dem Hersteller Samsung.

Mit einem HD-Receiver empfangen Sie Ihr Fernsehsignal (Video und Audio) in hochauflösender Qualität. Ehe Sie einen HD-Receiver kaufen, müssen Sie allerdings entscheiden, ob Sie einen SAT-HD-Receiver (für Satellitenfernsehen) oder einen DVB-C HD-Receiver (für den Kabelanschluss) benötigen. Außerdem sollten Sie sich zwischen einem Twin- und einem Single-Tuner entscheiden. Mit ersterem können Sie eine Sendung schauen und zeitgleich eine andere aufnehmen. Was Sie bei der Auswahl des besten HD-Receivers noch berücksichtigen müssen, erfahren Sie in unserer Kaufberatung. Mit unserer Hilfe machen Sie einen eigenständigen HD-Receiver Vergleich und küren Ihren persönlichen HD-Receiver Testsieger.

HD-Receiver für unterschiedliche Anschlüsse

Es gibt nicht nur SAT-HD-Receiver und Kabel-HD-Receiver, sondern auch weitere Formen der digitalen Geräte. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Merkmale der unterschiedlichen Ausführungen vor. Hierbei handelt es sich, wie bereits erwähnt, um das erste Kaufkriterium: Empfängt Ihr Fernseher das Signal über Kabel, Satellit oder Antenne?

» Mehr Informationen
Art des HD-Receivers Eigenschaften
DVB-C-Receiver (HD-Receiver für Kabel) Es wird ein Kabelanschluss (z.B. von Kabel Deutschland oder Unitymedia) gebraucht
Monatliche Rundfunkgebühren UND Gebühren des Anbieters
Je nach Vertrag bzw. Paket: CI-Slot und Smartcard erforderlich
DVB-S-Receiver (HD-Fernsehen über Satellitenschüssel) Weiterleitung der Signale von Schüssel zum Receiver mittels Antennen- bzw. Koaxialkabel
Viele Programme frei empfangbar
CI+-Modul ermöglicht den Empfang von Pay-TV (Sky etc.)
es fallen zusätzliche Kosten an
DVB-T-Receiver (HD-Fernsehen über Antenne) Vor allem für Großstädte geeignet, da sich hier auch viele private Sender empfangen lassen
“Angebot“ auf dem Land ist (noch) begrenzt

Unabhängig davon, ob Sie einen Receiver für den Empfang von Kabel-, Satelliten- oder Antennenfernsehen benötigen, müssen Sie auf den neuen Standard “2“ setzen. Ihr Gerät sollte also unbedingt ein DVB-C2-, DVB-S2- oder DVB-T2 HD-Receiver sein (DVB steht übrigens für Digital Video Broadcasting). Receiver mit dem alten Standard werden nämlich schon bald unbrauchbar sein (schwarzes Bild), da das alte Signal bis 2019 vollständig abgeschaltet wird.

Die Vor- und Nachteile von HD-Receivern

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen die Vor- und Nachteile der einzelnen Gerätearten vor. Einige bereits erläuterte Aspekte werden noch einmal aufgegriffen, um Ihnen die Unterschiede zu verdeutlichen und die Kaufentscheidung zu erleichtern. Es gibt übrigens nicht nur einfache HD-Receiver, sondern auch Modelle mit Festplatte (sog. PVRs) und weiteren Extras. In den Kaufkriterien (s.u.) gehen wir näher auf diesen Aspekt ein.

» Mehr Informationen
Kategorie von HD-Receiver Vorteile Nachteile
Die Geräte im Allgemeinen
  • Fernsehen in HD-Qualität

  • Viele Programme

  • Je nach Ausführung: Aufnehmen von Sendungen
  • Je nach Ausführung: sehr teuer in der Anschaffung
  • Die Einrichtung kann sehr umständlich sein
  • Zusätzlicher Zapper für die Bedienung
DVB-C-Receiver
  • Siehe oben
  • Kabelanschluss erforderlich
  • Monatliche Gebühren des Providers
  • Ggf. Smartcard erforderlich
DVB-S-Receiver
  • Siehe oben

  • Viele Programme frei empfangbar

  • Empfang von Pay-TV möglich
  • Beim Empfang von Pay-TV: zusätzliche Kosten
DVB-T-Receiver
  • Gut für Großstädte geeignet
  • Kaum private Sender “auf dem Land“

Ein AV-Receiver ist auch ein Digitalreceiver, jedoch nicht als HD-Receiver für den TV, sondern als Schnittstelle für mehrere Heimkino-Geräte geeignet.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Die Auswahl an HD-Receivern von diversen Anbietern kennt kaum Grenzen. Nutzen Sie unseren Service, um das passende digitale Gerät für Ihre Ansprüche auszuwählen. In den folgenden Abschnitten gehen wir auf die wichtigsten Aspekte ein, die Sie bei der Auswahl beachten müssen.

» Mehr Informationen
Tipp
Sofern Sie über ein Smart TV verfügen, müssen Sie kein Modell mit Internet wählen und können den HD-Receiver möglichst günstig kaufen.

HDMI ist Trumpf

Wie ein HD-Receiver Test bestätigt, kommt kein HD-Receiver für den TV ohne HDMI aus. Nur mit diesem Anschluss können Sie hochauflösende Bilder sehen. Demgegenüber ist der Anschluss SCART veraltet und kommt nur noch an Röhrenfernsehern zum Einsatz. Und auch ein Anschluss mit der Kennzeichnung USB kann sehr sinnvoll sein, lassen sich hier doch externe Festplatten und weitere Speichermedien anschließen. Ein HD-Receiver mit WLAN kann wiederum in einem Netzwerk verwendet werden, sodass Sie Sender streamen und Angebote wie NETFLIX nutzen können. Außerdem greifen Sie mit einem solchen Modell auf den neuen Videotext HbbTV zu. Dieser liefert Ihnen weiterführende Hinweise zu den Programmen und Sendungen.

» Mehr Informationen

Mehr Programmvielfalt dank CI+

Ein HD+ Receiver mit Karte bzw. mit einem entsprechenden Schacht (CI+) ermöglicht die Entschlüsselung von Sky und weiteren Bezahlfernsehsendern. Überlegen Sie sich gut, ob Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, denn der Empfang von Pay-TV ist alles andere als günstig.

» Mehr Informationen

Einzel- oder Zwillings-Tuner?

Unter einem Tuner versteht man das Bauteil im Receiver, das die Signale empfängt und in HDTV umwandelt. Während ein einfacher Tuner zu einem Zeitpunkt lediglich ein Signal verarbeiten kann, ermöglicht ein Twin-Tuner die Verarbeitung von zwei Signalen zur selben Zeit. Für Sie bedeutet das, dass Sie eine Serie schauen und parallel dazu eine andere Sendung aufzeichnen können – vorausgesetzt, Sie haben einen HD-Receiver mit Festplatte bzw. mit Aufnahmefunktion erworben. Es gibt sogar besonders “starke“ Triple-Tuner, die den Empfang von drei Sendungen zur selben Zeit ermöglichen.

» Mehr Informationen

Die meisten Receiver mit Festplatte und USB-Anschluss kommen zusätzlich mit einem Multimedia-Player daher. Dieser ermöglicht nicht nur das Abspielen von aufgenommenen Filmen, sondern Sie können auch Ihre Lieblingslieder, Ihre Urlaubsfotos etc. auf Ihrem Fernseher wiedergeben.

HD-Ready vs. Full-HD vs. 4K

Während die Auflösung bei HD-Ready 1.280 x 720 Pixel beträgt, liegt die von Full-HD bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Darüber hinaus wird es schon bald die ersten Receiver mit 4K (sog. UHD-Receiver mit 3.840 x 2.160 Pixel) geben. Diese Auflösung ist der neue Standard, wird jedoch noch nicht von den Fernsehsendern bedient.

» Mehr Informationen

HD-Receiver von bekannten Marken

Es gibt HD-Receiver für Kabel, Satellit und Antenne von vielen verschiedenen Herstellern. Im Folgenden listen wir einige dieser auf. Sie erhalten die Produkte dieser und weiterer Marken sowohl im Fachmarkt (z.B. Saturn oder Media Markt) als auch im Online-Shop.

» Mehr Informationen
  • Telekom (z.B. MR400)
  • Linux
  • KATHREIN
  • EDISION
  • TechniSat HD-Receiver
  • SAMSUNG
  • Gigaware
  • QBox
  • HUMAX

Übrigens: Diese Hersteller produzieren nicht nur herkömmliche HD-Receiver mit Aufnahmefunktion und HD-Receiver mit Kartenslot, sondern auch mobile bzw. portable Geräte. Mit einem solchen tragbaren HD-Receiver können Sie beispielsweise auch im Wohnwagen oder im Auto Sender in hochauflösender Qualität empfangen. Wissenswert ist auch, dass jeder HD-Receiver mit Radio daherkommt.

Häufig gestellte Fragen

Nun sind Sie bestens gewappnet, um den passenden DVB-T2 HD-Receiver für Ihre Ansprüche auszuwählen. Sie haben noch Fragen zum Thema? Dann sind unsere FAQs genau das Richtige für Sie!

» Mehr Informationen

Was ist ein HD-Receiver?

Ein HD-Receiver mit Radio ist ein Gerät, das mit dem Fernseher verbunden wird, um das Fernsehprogramm in hochauflösender Bildqualität zu empfangen. Es wird zwischen Modellen für Kabel-, Antennen- und Satellitenfernsehen unterschieden. Außerdem gibt es Geräte für HD+. Mit einem solchen Modell empfangen Sie auch die privaten Sender in HD. Und dann gibt es noch UHD-Receiver. Diese spielen eine immer größere Rolle, um den Fernsehempfang in 4K zu ermöglichen.

» Mehr Informationen

Achten Sie beim Kauf immer darauf, welche Anschlüsse möglich sind.

Wann brauche ich einen HD-Receiver?

Sie benötigen einen HD-Radio-Receiver für zuhause eigentlich nur, wenn Ihr TV nicht bereits über einen integrierten Tuner verfügt. Außerdem kann ein Modell mit CI+-Schacht sinnvoll sein, wenn Ihr Fernseher kein entsprechendes Modul für eine Pay-TV-Karte aufweist.

» Mehr Informationen

Was ist besser: ein HD-Receiver oder ein CI+-Modul?

Die Antwort auf diese Frage hängt von Ihren Ansprüchen ab. Mit einem herkömmlichen HD-Receiver empfangen Sie ARD, ZDF und einige weitere öffentliche Sender in hochauflösender Qualität. Möchten Sie auch die privaten Sender in HD empfangen, benötigen Sie allerdings ein CI+-Modul.

» Mehr Informationen

Warum friert das Bild bei meinem HD-Receiver ein?

Hierfür gibt es mehrere Gründe (siehe Anleitung des Geräts). Starten Sie das Gerät einmal neu oder nehmen Sie es komplett vom Strom. Sollte Ihr Fernsehbild auch nach max. zwei Tagen nicht zurück sein, empfiehlt es sich, einen Fachmann um Rat zu fragen.

» Mehr Informationen

Kaufratgeber HD-Receiver – Fazit

Bei der Auswahl Ihres HD-Receivers kommt es in erster Linie auf die Art Ihres Fernsehsignals (Kabel, Satellit, Antenne) sowie auf die richtigen Anschlüsse (HDMI) an. Mit einem CI+-Schacht empfangen Sie auch Pay-TV und private Sender in HD und mit einem Twin- oder Triple-Tuner können Sie parallel zum Fernsehen Ihre Lieblingssendung aufnehmen. Orientieren Sie sich beim Kauf auch an einem HD-Receiver Test (Stiftung Warentest), um einen Fehlkauf zu vermeiden. Nun müssen Sie den Empfänger nur noch anschließen und sich zurücklehnen!

» Mehr Informationen

 

Bildnachweise: © rashevskiy - stock.adobe.com, © magraphics - stock.adobe.com