Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Faxgeräte Test 2021

Die besten Faxgeräte im Vergleich

Die besten Faxgeräte 2021

Faxgeräte gibt es einzeln oder auch als Multifunktionsgeräte.

Alles, was Sie über unseren Faxgerät Vergleich wissen sollten

Auch in Zeiten des World Wide Web haben Faxgeräte ihre Daseinsberechtigung. Es handelt sich um das einzige Medium, mit dem Papierdokumente in wenigen Sekunden von einem Ort zu einem anderen übertragen werden können. Ein solch spezieller Drucker benötigt hierfür aber nicht etwa einen Internetanschluss. Nein, stattdessen werden die Dokumente einfach über die Telefonleitung verschickt – für viele unvorstellbar! Sie wollen ein Faxgerät kaufen, sind sich aber nicht sicher, was Sie dabei beachten müssen? Dann heißen wir Sie herzlich willkommen zu unserer Kaufberatung. Wir stellen Ihnen die Funktionsweise von verschiedenen Faxgeräten vor und erläutern die wichtigsten Kriterien, anhand deren Sie Ihren persönlichen Faxgerät Testsieger auswählen können.

» Mehr Informationen

Verschiedene Techniken für das Faxen

Genau wie es bei Druckern der Fall ist, gibt es die Büromöbel in verschiedenen Ausführungen. Der hauptsächliche Unterschied besteht dabei in der Art, wie die Geräte die Inhalte auf das Papier bringen. Welche der folgenden Techniken die richtige für Sie ist, hängt vor allem von dem Verwendungszweck bzw. von Ihren Bedürfnissen ab.

» Mehr Informationen
Produkt-Art Eigenschaften
Laser-Faxgerät Wenn ein Faxgerät mit Laser funktioniert, bedeutet das, dass eine Halbleiter-Bildtrommel mit Lichteinstrahlung geladen und daraufhin am sogenannten Tonerpulver vorbeigeführt wird. Die entstehende elektrostatische Ladung führt dazu, dass Tonerpartikel angezogen und anschließend erhitzt werden, sodass das Bild auf dem Papier aufgebracht wird. Diese Art von Faxgerät wird überwiegend in Büros verwendet. Die Geräte sind recht teuer in der Anschaffung, können allerdings durch geringe Folgekosten sowie durch eine hohe “Produktionszahl“ überzeugen. Außerdem kann die Farbe bei diesen Modellen nicht eintrocknen, was auf den pulverförmigen Toner zurückzuführen ist. Und auch in Sachen Druckqualität macht dem Laserfax keiner etwas vor – naja, bis auf industrielle Drucker, aber das ist noch einmal ein ganz anderes Thema.
Multifunktions-Faxgerät Ein Multifunktionsgerät vereint Drucker, Scanner und Kopierer in einem. Mit einer solchen Konstruktion können Sie also faxen und vieles mehr. Es gibt sogar Geräte mit Telefon und Anrufbeantworter. Legen Sie sich ein solches Modell zu, sind Sie also bestens ausgestattet.
Allerdings haben diese Faxgeräte auch ihre Nachteile. Diese bestehen in einer geringeren Qualität der Ausdrucke, in einer geringeren Geschwindigkeit sowie in höheren Kosten pro Seite.
Thermotransfer-Faxgerät Beim Thermotransferdruck wird Farbe von einer Trägerrolle auf das Papier geschmolzen. Hieraus ergeben sich hohe Folgekosten, denn jede Druckfolie kann nur ein einziges Mal verwendet werden. Sie müssen dieses Farbband fachgerecht entsorgen, um Ihre sensiblen Daten zu schützen. Diesen Nachteilen stehen ein sehr kontrastreiches Bild sowie geringe Anschaffungskosten als Vorteile gegenüber.

Die Vor- und Nachteile von Multifunktionsdruckern und Co.

In der folgenden Tabelle finden Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Faxgeräte kompakt dargestellt. Anhand dieser Informationen empfiehlt es sich, eine Vorauswahl zu treffen. Mit den weiteren Kaufkriterien finden Sie dann einfach das passende Produkt.

» Mehr Informationen
Typ Vorteile Nachteile
Allgemein
  • Schneller, sicherer Datentransfer

  • Erfordern keinen Internetanschluss

  • Persönliches Unterschreiben möglich
  • Es fallen Folge- und ggf. Verbindungskosten an
  • Bedienung ist gewöhnungsbedürftig
Faxgeräte mit Laser
  • Geringe Folgekosten

  • Hohe Geschwindigkeit

  • Hohe Qualität der Ausdrucke

  • Kein Eintrocknen der Farbe
  • Hoher Anschaffungspreis
Multifunktionsgeräte (Drucker, Kopierer und Faxgerät)
  • Faxe senden und vieles mehr
  • Hoher Anschaffungspreis und hohe Kosten pro Seite
  • Geringe Geschwindigkeit
  • Geringe Druckqualität
Thermotransfer-Faxgeräte
  • Kontrastreiches Bild

  • Günstig in der Anschaffung
  • Hohe Folgekosten
  • Fachgerechte Entsorgung

Für Faxgeräte bestehen internationale Standards (G2, G3, G4), die die einwandfreie Kommunikation zwischen den Geräten sowie eine sichere Datenübertragung gewährleisten.

Faxgeräte mit Normalpapier vs. Modelle mit Thermopapier

Wie ein Faxgeräte Test zeigt, arbeiten die meisten Modelle mit Normalpapier (das Gewicht liegt meist bei 80g/m²). Dieses kann sowohl für den Laserdruck als auch für das Thermodruckverfahren verwendet werden. Sie erhalten dieses Papier in jedem Schreibwarenladen sowie im Supermarkt, im Internet usw. Außerdem ist normales Druckerpapier sehr reißfest und die DIN A4 Größe ist genormt. Thermopapier ist günstiger als Normalpapier, reißt jedoch schneller und die Texte verblassen früher. Außerdem muss dieses Büromaterial vom Faxgerät geschnitten werden, wozu längst nicht jedes Modell (zuverlässig) in der Lage ist.

» Mehr Informationen

Wie viel Blatt passen hinein?

Fax - was heißt das eigentlich?
Fax ist die Abkürzung für “Faksimile“. Damit sind die elektronischen originalgetreuen Abbilder von Dokumenten gemeint. International geläufig und universell verstanden.

Faxgeräte, die mit Normalpapier arbeiten, weisen eine Papier-Zuführungskapazität zwischen 10 und 100 Blatt auf. Modelle mit der Laser-Technik können tendenziell noch einmal mehr Seiten aufnehmen. Arbeitet das Gerät mit Thermopapier, erübrigt sich dieses “Problem“ weitestgehend, da das Papier in Form einer Rolle eingelegt wird.

Damit kein Fax verloren geht

Jedes Gerät zum Faxen verfügt über einen internen (erweiterbaren) Speicher. Hierbei handelt es sich um eine Art Absicherung, die gewährleistet, dass das eingehende Fax nicht verloren geht, wenn der Toner einmal leer ist o.Ä. Es können bis zu 500 Seiten gespeichert und später ausgedruckt werden.

» Mehr Informationen

Faxen in Windeseile

Die Übertragungsgeschwindigkeit der Büromöbel wird auch als Baudrate (bps/s) bezeichnet. Je höher dieser Nennwert, desto schneller können Faxe gesendet werden und umso niedriger sind die anfallenden Telefongebühren. Letzteres ist in Zeiten der Telefonflatrate vor allem in Bezug auf Auslandsverbindungen wichtig. Außerdem wollen Sie beim Faxen ja nicht immer Minuten lang vor dem Gerät stehen. Die meisten Modelle bieten eine Geschwindigkeit von 9.600 bps, schnelle Faxgeräte erreichen sogar 33.600 bps.

» Mehr Informationen

Sende- und Empfangsgeräte mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten passen sich aneinander an, damit die Technik funktioniert. Und zwar wird die Geschwindigkeit des langsameren Modells vom schnelleren “akzeptiert“.

Die Qualität der Ausdrucke

Die Druckqualität wird in dpi (“dots per inch“, übersetzt: “Punkte pro Zoll“) angegeben. Je mehr dpi ein Faxgerät hat, desto detailreicher ist das ausgedruckte Bild. Zudem sind die Graustufen für die Bildqualität relevant. Sie geben die mögliche Farbtiefe an. Der Wert liegt bei handelsüblichen Modellen meist bei 16 oder 64 Graustufen.

» Mehr Informationen

Das Faxgerät als Ihr persönlicher Sekretär

Ein Faxgerät mit Telefon (auch Telefax genannt) bietet neben den Funktionen eines herkömmlichen Produkts die Möglichkeit, SMS zu schreiben und eine Freisprechfunktion zu nutzen. Verfügt das Gerät zusätzlich über einen Anrufbeantworter, können bis zu 30 Nachrichten aufgenommen und gespeichert werden. Es lässt sich eine Rufumleitung zu einem weiteren DECT-Telefon herstellen und Sie können Ihrem Faxgerät eine eigene Rufnummer zuweisen. Außerdem können derartige Faxgeräte mit mehreren Mobilteilen erworben werden, sodass ein “Hörer“ mit einem Kabel verbunden und der andere freistehend ist.

» Mehr Informationen

Das müssen Sie außerdem wissen

Die meisten Faxgeräte haben eine integrierte Kopierfunktion. Allerdings sind die damit verbundenen Folgekosten zum Teil sehr hoch (vor allem bei besonders günstigen Faxgeräten, die die Thermotransfer-Technik nutzen). Wollen Sie häufig kopieren, sollten Sie zu einem Laser-Faxgerät oder direkt zu einem zusätzlichen Drucker greifen.

» Mehr Informationen

brother, Canon, PHILIPS und Co. – bekannte Hersteller von Faxgeräten

Die meisten Faxgeräte am Markt werden von den folgenden Herstellern produziert. Diese haben unterschiedliche Produktschwerpunkte und Preiskategorien. Der Vergleich lohnt in jedem Fall hinsichtlich der Folgekosten.

» Mehr Informationen
  • Panasonic Faxgeräte
  • PHILIPS Faxgeräte
  • Canon Faxgeräte
  • brother Faxgeräte

In der Branche gibt es viele unbekannte Hersteller. Wer gerne auf Altbekanntes setzt und beim Kauf des Geräts kein Risiko eingehen möchte, ist mit einem Modell von einem namhaften Hersteller aber am besten beraten. Sie können Ihr FG online kaufen oder ein Fachgeschäft aufsuchen, wo man Sie zusätzlich berät.

FAQ

Offengebliebene Fragen sollen nicht sein, denn die Kaufentscheidung ist elementar für Folgekosten, Produktqualität und Co. In den folgenden Zeilen beantworten wir daher die wichtigsten Fragen zum Produkt nochmal.

» Mehr Informationen

Wann kam das erste Faxgerät auf den Markt?

Der erste “Fernkopierer“ erblickte im Jahr 1974 das Licht der Welt. In den folgenden Jahren eroberte das Faxgerät die Welt, Unternehmen konnten deutlich schneller und besser miteinander kommunizieren. Auch heute noch ist das Faxgerät die Basis geschäftlicher Kommunikation.

» Mehr Informationen

Welche Faxgeräte gibt es?

Ein gutes Faxgerät bekommen Sie von dem Hersteller Canon.

Laser-Faxgeräte, Multifunktionsgeräte sowie Thermotransfer-Faxgeräte. Die jeweiligen Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile werden zu Beginn des Beitrags dargestellt. Hier können Sie eine erste Vorauswahl treffen.

Welches Faxgerät für VoIP verwenden?

Bei einem VoIP-Anschluss kann es zu Paketverlusten und Laufzeitschwankungen kommen, sodass die Faxübertragung abgebrochen wird. Das ist auf die Fax-Signal-Verarbeitung zurückzuführen. Es gibt zwar besonders leistungsfähige Gateways, die das Faxsignal besser verarbeiten, das Problem wird jedoch nicht vollkommen gelöst.

» Mehr Informationen

Wo gibt es öffentliche Faxgeräte?

In manchen großen Tankstellen kann man gegen Entgelt faxen. Damit lassen sich Dokumente auch auf Reisen bequem empfangen und versenden. Allerdings gibt es hier keine einheitlichen Standards.

» Mehr Informationen

Wie das Faxgerät anschließen?

Um das Faxgerät anzuschließen, sollten Sie zunächst das Faxgerät-Kabel in die Telefonsteckdose stecken. Wie Sie Schritt für Schritt vorgehen, entnehmen Sie am besten der dem Gerät beiliegenden Bedienungsanleitung.

» Mehr Informationen

Kaufratgeber Faxgerät – Fazit

Sie wissen nun, worauf Sie bei der Wahl des besten Faxgeräts für Ihre Ansprüche achten müssen. Überlegen Sie sich, ob Sie ein Faxgerät ohne Telefon oder ein Faxgerät mit Telefon wünschen und orientieren Sie sich an unseren weiteren Kaufkriterien. Machen Sie auch unbedingt den Preisvergleich zwischen verschiedenen Anbietern. Somit können Sie das Faxgerät möglichst günstig kaufen und ein Faxgerät Test (z.B. Stiftung Warentest) sagt Ihnen, wie das Modell, das Sie ins Auge gefasst haben, in der Praxis abschneidet. Es gibt übrigens auch Faxgeräte mit WLAN bzw. mit LAN-Anschluss. Wobei es sich hierbei vielmehr um Multifunktionsdrucker handelt. Der Anschluss ermöglicht das Verschicken von Faxen über das Internet.

» Mehr Informationen

 

Bildnachweise: © artshotphoto - stock.adobe.com, © RRF - stock.adobe.com