Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Convertibles Test 2021

Die besten Convertibles im Vergleich

Convertible Test 2021

Während Notebooks etwas leistungsstärker sind, zeichnen sich Tablets vor allem durch ihre Mobilität aus. Immer beliebter werden auch die sogenannten Convertibles. Dieser Hybrid-PC stellt eine Kombination aus Laptop und Tablet dar und wird daher auch als 2 in 1 Convertible Notebook bezeichnet. Ein Convertible Laptop kann in wenigen Handgriffen in ein Tablet transformiert werden. Dabei wird die Tastatur entweder abgenommen oder hinter dem Display positioniert. Wird das Gerät als Notebook benutzt, so stehen eine Tastatur und ein Touchpad zur Verfügung, im Tablet-Modus wird es hingegen per Touchscreen, Grafiktablett oder Stifteingabe bedient. Damit können Sie die Rechner sowohl in Ihrer Home-Zone als auch unterwegs nutzen. In unserem Convertible Vergleich stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Gerätetypen von Convertible Notebooks vor. Sie erfahren außerdem, auf welche Kriterien Sie bei einem Kauf achten sollten und für wen sich die Hybrid-PCs eignen.

» Mehr Informationen

Der beste Convertible: Arten von Convertibles

Nicht nur hinsichtlich der Bauart und der Rechenleistung existieren teilweise beträchtliche Unterschiede. Verschiedene Convertible Tests zeigen, dass es auch bezüglich der Displaygröße signifikante Differenzen gibt: Soll es ein kleines Convertible mit 8 Zoll-Display werden, eines mit 10 Zoll oder doch lieber ein Convertible 15 Zoll? Ein Convertible Ultrabook oder ein Convertible Tablet? Soll das Gerät mit dem Betriebssystem Android oder Windows 10 Pro laufen? Lieber ein HP Convertible wie das Pavilion oder ein Modell von Lenovo wie das Ideapad oder das Thinkpad? Die einzelnen Gerätetypen können grundsätzlich anhand ihrer Bauart in verschiedene Kategorien eingeordnet werden. Diese sollen nun etwas näher untersucht werden:

» Mehr Informationen
Convertible-Typ Beschreibung
Notebook Convertible Notebook Convertibles sind mit der Hardware regulärer Laptops ausgestattet und werden daher auch meist mit Windows betrieben. Sie sind ein vollwertiger PC-Ersatz, können jedoch über einen Klapp- bzw. Drehmechanismus auch im Tablet-Modus genutzt werden. Dabei wird der Bildschirm so geschwenkt, dass die Tastatur verdeckt wird. Der Fokus der Geräte liegt eher beim Laptop. Da bei diesen Modellen nicht viel Hardware im Display verbaut werden muss, fallen diese extrem dünn und leicht aus. Allerdings nutzen immer mehr Convertibles komplett abnehmbare Systeme.
Detachable Diese Geräte können eher als Convertible Tablet bezeichnet werden, sind aber ebenso ein kompletter Mini-PC-Ersatz. Über einen Klickmechanismus kann die Tastatur komplett entfernt werden, sodass Sie ein waschechtes Tablet in den Händen halten. Das Keyboard fungiert hier zeitgleich als vollwertige Dockingstation, welches zusätzliche Ports (z. B. USB) liefert sowie mehr Akkukapazität, Speicher und Rechenleistung ermöglicht. Die Detachables bauen auf einer anderen Architektur auf und laufen daher nicht mit Desktop-Betriebssystemen. Meist sind die Modelle sehr leicht.

Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Convertible-Typen

Wir möchten Sie auf der Suche nach dem besten Convertible für Ihre individuellen Ansprüche unterstützen. Daher haben wir die bedeutendsten Stärken und Schwächen der unterschiedlichen Gerätetypen in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst:

» Mehr Informationen
Convertible-Art Vorteile Nachteile
Notebook Convertible
  • einfache Transformation zum Tablet
  • Notebook Convertible günstiger in der Anschaffung
  • oftmals größeres Display
  • bietet meist weniger Mobilität als Detachables
  • höheres Gewicht im Tablet-Modus
Detachable
  • sehr einfache Transformation zum Tablet
  • sehr leicht und kompakt
  • teilweise höhere Anschaffungskosten
  • Tastatur-Docks vereinzelt anfällig für Fehler

Für welches 2 in 1 Convertible Notebook sollte man sich entscheiden?

Grundsätzlich ist die Entscheidung, welches 2 in 1 Convertible Notebook Sie wählen sollten, von Ihrer persönlichen Präferenzen abhängig. Wer dünne und leichte Geräte bevorzugt, für den eignet sich bspw. ein Convertible Ultrabook oder ein Convertible Chromebook. Für Office-Anwendungen ist in der Regel ein Convertible mit 10 Zoll ausreichend. Convertibles mit 8 Zoll Bildschirmdiagonale sind zwar sehr handlich, für viele Aufgaben dann aber doch zu klein. Zum Gaming bietet sich hingegen eher ein Convertible mit 15 Zoll und einer guten Auflösung mit möglichst vielen Pixeln an. Zocker sollten außerdem auf die Leistung des Prozessors sowie den Arbeitsspeicher achten. Viele Geräte laufen mittlerweile mit den Quad-Core-Prozessoren von Intel. Die verbauten Festplatten sind meist SSD-Speicher und einige Modelle bieten bereits LTE-Konnektivität.

Im Schlussverkauf Schnäppchen machen:
Erfahrungen mit Convertible Tests beweisen, dass Elektronikfachmärkte wie Saturn oder Media Markt mehrmals pro Jahr ihre Lager für neue Produktgenerationen freimachen. In diesen Zeiträumen lässt sich ein Convertible günstig kaufen. Auch wer an einer Uni immatrikuliert ist, darf sich freuen. Bei einigen Anbietern gibt es nämlich Studentenrabatte.
Wer mit dem Computer zeichnerisch aktiv sein möchte, für den ist ein Convertible mit Stift die richtige Wahl. Je nachdem, wo der Convertible Laptop seine Verwendung findet, sind unterschiedliche Modelle geeignet. Es gibt jedoch einige Bewertungskriterien, die Sie im Hinterkopf behalten sollten, da Sie in Convertible Tests immer wieder genannt werden:

» Mehr Informationen
  • Größe des Displays
  • Prozessorleistung
  • Betriebssystem
  • Akku-Laufzeit
  • Speicherkapazität
  • Gewicht
  • Zubehör

Auch wenn die Stiftung Warentest bisher keinen expliziten Convertible Testsieger gekürt hat, wurden im Stiftung Warentest Heft vom Dezember 2017 insgesamt 26 verschiedene Laptops, Convertibles und Tablets mit Tastatur unter die Lupe genommen. Damit erhalten Sie einen guten ersten Einblick in die Thematik. Wenn Sie sich ein Convertible kaufen möchten, haben Sie die Wahl zwischen einer Vielzahl an Herstellern. Die folgenden Marken werden regelmäßig in dem ein oder anderem Convertible Vergleich genannt:

  • Acer
  • Asus
  • Dell
  • Hewlett-Packard (HP)
  • Lenovo
  • Microsoft
  • Samsung
  • Toshiba
  • Der beste Convertible lässt sich in Tests, Vergleichen und Kaufberatungen immer wieder weit oben in der Bestenliste finden. Dazu gehören bspw. die HP Convertibles, das Yoga Book von Lenovo oder die Convertible Ultrabooks.

    Was taugen Convertible-Computer im Alltag?

    Wenn Sie Ihr Gerät komplett eingerichtet haben, leistet der Convertible im Bereich der Office-Anwendungen richtig gute Arbeit. Textverarbeitung läuft ebenso reibungslos wie Chatten, Skypen oder das Ansehen von Filmen und Sendungen. Für aufwendige PC-Spiele oder Videobearbeitung sind die Geräte aufgrund einer zu geringen Leistung nicht wirklich zu empfehlen.

    » Mehr Informationen
    Tipp Box
    Ein Convertible mit WLAN ermöglicht es Ihnen, auch von unterwegs auf das Internet zuzugreifen. Wenn Sie hingegen eine Verbindung mit einem Smartphone herstellen wollen, sollte Sie darauf achten, dass das Gerät über Bluetooth verfügt. Mit einem Wireless Charger können verschiedene Modelle sogar ohne Kabel aufgeladen werden.

    Wo liegen die Unterschiede zu Tablets und Notebooks?

    Verglichen mit einem Notebook fallen die Displays oftmals etwas kleiner aus und auch die Leistung ist etwas niedriger als bei normalen Laptops. Dafür sind die Geräte sehr kompakt, sodass sie auch ohne Probleme mobil verwendet werden können. Mit der umklappbaren oder abnehmbaren Tastatur besteht der gleiche Schreibkomfort wie bei normalen Laptops, zusätzlich können die Hybriden ebenso interaktiv wie ein Tablet genutzt werden. Notebook Convertibles erinnern dabei stärker an Laptops, Detachables haben etwas mehr Ähnlichkeit mit Tablets. Allerdings verschwimmen die Grenzen zunehmend.

    » Mehr Informationen

    Für wen ist ein Convertible geeignet?

    Convertibles vereinen die Mobilität eines Tablets mit der Leistung eines Laptops. Convertible Laptops eignen sich vor allem für Menschen, denen Flexibilität wichtig ist. Wer will schon ständig Bilder oder Dokumente von einem Gerät auf ein anderes kopieren? Demnach bieten sich die Hybrid-Geräte z.B. für Studierende an, die in Vorlesungen sitzen, können aber ebenso für den Berufsalltag im Büro verwendet werden. Auch für all diejenigen, die von unterwegs aus Notizen machen wollen wie bspw. Pendler oder Außendienstmitarbeiter, sind die Modelle eine attraktive Alternative.

    » Mehr Informationen

    Fazit: Convertibles – Eine praktische Symbiose aus Laptop und Tablet

    Innerhalb einer relativ kurzen Zeit haben Convertibles die Elektronikmärkte erobert. Die Geräte können mit Tastatur (wie ein Notebook) oder per Touchscreen (wie ein Tablet) gesteuert werden. Bei den Detachables kann die Tastatur komplett entfernt werden, bei Notebook Convertibles wird sie in der Regel durch einen Mechanismus an der Rückseite des Bildschirms befestigt. Während für Office-Programme meist ein Convertible mit 10 Zoll ausreichend ist, bieten sich Modelle mit 15 Zoll Displaygröße für Gamer an. Welcher Gerätetyp Ihre persönliche Bestenliste anführt, ist im Wesentlichen von Ihren persönlichen Präferenzen abhängig. Wenn Sie ein Convertible kaufen, sollten Sie jedoch die aus Tests bekannten Bewertungskriterien wie die Prozessorleistung, die Speicherkapazität oder die Akku-Laufzeit berücksichtigen. Und nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei der Suche Ihres persönlichen Convertible Testsiegers!

    » Mehr Informationen