Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Audio-Interfaces Test 2021

Die besten Audio-Interfaces im Vergleich

Die besten Audio Interfaces 2021

Audio Interface Test Audio Interface Vergleich bestes Audio Interface

Wenn Sie analoge Töne in digitale umwandeln wollen, dann brauchen Sie ein Audio Interface.

Alles, was Sie über unseren Audio Interface Vergleich wissen müssen

Computer eignen sich nicht nur zum konsumieren von Inhalten aus dem Internet und für Social Media. Entsprechend konfiguriert sind sie ein vielseitiges Werkzeug, um der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Eine Möglichkeit, um den eigenen PC als Kreativ Labor zu nutzen, ist die Produktion eigener Musikstücke. Neben der passenden Software ist ein geeignetes Audio Interface die Grundvoraussetzung, um analoge Klänge zu digitalisieren und auf dem PC weiter zu verarbeiten. In diesem Kaufberatung erfahren Sie, welche Arten von Audio Interfaces es gibt und welcher Typ für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.

» Mehr Informationen

Externe Modelle beliebter als eingebaute

Bei einem Audio Interface Test werden zwei Kategorien von Audio Recordern für den PC unterschieden. Die erste Art des Audio Interfaces ist vielen Computernutzern bestens bekannt. Es handelt sich dabei um Soundkarten, die ihren angestammten Platz auf dem Motherboard eines Computers haben. Weitaus gebräuchlicher im Bereich des Homerecordings sind allerdings externe Multitrack Recorder mit unterschiedlich vielen Audio Kanälen. Audio Interfaces für Gitarre und Gesang müssen mindestens zwei Kanäle aufweisen. Wer die Sounds einer ganzen Band aufnehmen möchte, benötigt entsprechend mehr Kanäle. Während das Signal eines USB Mikrofons direkt eingespeist und beispielsweise mit einem digitalen Mixer weiterverarbeitet werden kann, muss das Audiosignal eines Kondensator Mikrofons mit einem passenden Mic Preamp vorverstärkt werden. Die am weitesten verbreitete Verbindungsart für Audio Interfaces ist USB. USB 3.0 Audio Interfaces, die speziell für den schnellen 3.0 Standard konzipiert sind, finden sich bislang unter den verschiedenen Marken, wie Behringer Audio Interfaces, noch vergleichsweise selten. Allerdings sind USB 3.0 Ports abwärtskompatibel und arbeiten auch reibungslos mit USB 2.0 Geräten zusammen. USB Audio Interfaces für Mac sind ebenfalls erhältlich. Weitaus weniger verbreitet sind FireWire Audio Interfaces und Thunderbolt Audio Interfaces. Der Thunderbolt Übertragungsstandard lässt die anderen Varianten in Sachen Übertragungsgeschwindigkeit um Längen hinter sich. Die zur Verfügung gestellten Übertragungsraten können jedoch im Home Bereich kaum sinnvoll genutzt werden.

» Mehr Informationen
Audio Interface Typ Eigenschaften
Soundkarte Soundkarten oder interne Audio Interfaces werden fest im Computer verbaut und können nur mit einigem Aufwand entnommen werden. Soundkarten sorgen für besonders kurze Übertragungswege der digitalisierten Audio Signale, sind jedoch mitunter störanfällig gegenüber anderen Bauteilen des PCs.
Externes Audio Interface Externe Audio Interfaces werden zumeist über einen USB Port mit dem Rechner verbunden. Sie können unproblematisch ein- und auch wieder ausgesteckt werden und sind die erste Wahl für den mobilen Einsatz – beispielsweise im Studio, auf einem Konzert oder bei Freunden.

Viel Flexibilität, aber zusätzlicher Platzbedarf

Bei einem USB Audio Interface Test geht es um die Qualität externer Audio Interfaces, wie beispielsweise dem Focusrite Saffire 6 USB Audio Interface oder dem neueren Focusrite Scarlett. Eine der attraktivsten Eigenschaften der USB Audio Interfaces für ein Home Studio ist der unkomplizierte Anschluss und die Möglichkeit zum mobilen Einsatz. Das gilt sowohl für iPad Audio Interfaces wie auch für USB MIDI Interfaces und die einfacheren USB Audio Adapter. Der einzige Nachteil, mit dem ein externes Audio Interface behaftet ist, ist der zusätzliche Platzbedarf zum aufstellen. Die große Zahl gut zugänglicher Anschlüsse macht diesen Nachteil jedoch bei weitem wett.

» Mehr Informationen
Audio Interface Typ Vorteile Nachteile
Soundkarte
  • Kein Platzbedarf
  • Kurze Übertragungswege
  • Störanfällig
  • Fest verbaut
externes Audio Interface
  • Mobilität
  • Unkomplizierter Anschluss
  • Zusätzlicher Platzbedarf

Was eignet sich für wen?

Welches Audio Interface für Ihre Zwecke geeignet ist, hängt weniger von Ihren künstlerischen Qualitäten, als vielmehr von dem anvisierten Einsatzbereich ab. Wenn Sie lediglich Gesang und einen Synthesizer oder einen Podcast aufnehmen möchten, reichen ein oder zwei Audio Eingänge vollkommen aus.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Zum Betrieb eines Audio Interfaces ist immer auch die passende Software notwendig. Häufig legen die Hersteller ihren Produkten geeignete Programme in Form einer CD oder eines Download Keys bei. Wer mit einem älteren Betriebssystem arbeitet sollte vor dem Kauf abklären, ob die mitgelieferte Software mit dem eigenen Betriebssystem kompatibel ist.

Für die Aufnahme einer Band oder gar eines Orchesters sind weitaus mehr Audio Kanäle erforderlich. Für professionelle Aufnahmen zahlreicher Instrumente stehen Audio Interfaces mit 64 Kanälen und darüber zur Verfügung. Liegt Ihr Einsatzbereich eher an den Mischpulten angesagter Clubs, sollte das Audio Interface mindestens vier Audio Ausgänge und einen Kopfhörerausgang haben. Stiftung Warentest hat bislang noch keinen Audio Interface Testsieger gekürt. Jedoch sind Audio Interfaces immer wieder Thema in zahlreichen Fachmagazinen. Ein Besuch der einschlägigen Internetseiten kann sich demnach vor einem Kauf lohnen.

Brauche ich ein Audio Interface für mein iPad?

Wenn Sie Ihre Home Studio Produktionen mithilfe eines iPads von Apple realisieren möchten, ist ein iPad Audio Interface die geeignete Schnittstelle zwischen analogen Instrumenten und Ihrem Computer. Für Apple Computer steht umfangreiche Software zur Musikproduktion bereit, die Sie mit Ihrem iPad nutzen können.

» Mehr Informationen

Reicht ein USB Audio Adapter aus?

Zum Abspielen von Musik in passabler Qualität ist ein USB Audio Adapter in vielen Fällen ausreichend. Geht es allerdings um die Aufnahme analoger Audio Signale wie beispielsweise Stimmen oder akustische Gitarren, ist ein vollwertiges Audio Interface die bessere Wahl.

» Mehr Informationen

Erfreulich große Markenauswahl

Hersteller, die Audio Interfaces für den Home Studio Bereich und passende Software anbieten, sind aktuell zahlreich vertreten. Die Bandbreite der verfügbaren Geräte reicht von simpel bis professionell, für ambitionierte Musiker.

» Mehr Informationen
  • Roland
  • Focusrite (Scarlett)
  • Naive Instruments
  • Steinberg (Cubase)
  • AKG
  • Ableton (Live)
  • Motu
  • Behringer
  • RME
  • Audio Technica
  • Universal Audio
  • M Audio
  • Korg
  • Apogee
  • Pro Tools
  • Tascam
  • DAW
  • Akai MPC

    Ein gutes Audio Interface finden Sie bei dem Hersteller Roland.

Beim Kauf auf die richtigen Anschlüsse achten

Wenn Sie Ihr Audio Interface kaufen, sollten Sie darauf achten, dass für Ihre Instrumente und Controller die richtigen Buchsen vorhanden sind. Ein MIDI Keyboard und andere MIDI Controller benötigen teils fünfpolige MIDI Buchsen. Ein Teil der MIDI Controller ist mittlerweile jedoch mit eigenen USB MIDI Interfaces ausgestattet. Ebenfalls weit verbreitet zum Anschluss diverser Instrumente sind Audio Kabel mit Cinch Buchsen. Wenn Sie neu in der Welt der Home Studios sind, kann für den Anfang ein günstiges Audio Interface eine gute Wahl sein. Bei einem Audio Interface Test werden Sie auch günstige Modelle finden können. Mit einem nicht allzu teuren Gerät können Sie erste Erfahrungen sammeln und herausfinden, worauf Sie bei einem hochpreisigen Audio Interface besonderen Wert legen sollten. Neben der Anzahl der Kanäle spielen die Art der Buchsen und die Möglichkeiten zur direkten Signalsteuerung eine wichtige Rolle.

» Mehr Informationen

Weitere technische Größen, die eine Rolle für die Qualität des Sounds spielen sind die Sampling Rate und die Bit Tiefe. Mit der Sampling Rate, auch Abtastrate genannt, ist die Häufigkeit gemeint, mit der das Audio Signal abgetastet wird. Während der alte Standard bei etwa 44 kHz (Kilohertz) lag, sind aktuell 192 kHz üblich. Das bedeutet, dass die Spannung des Audio Signals pro Sekunde 192.000 mal gemessen wird. Durch eine hohe Abtastrate lassen sich Verzerrungen und Übertragungsfehler reduzieren. Die Bit Tiefe oder Bit Rate bezeichnet die Genauigkeit, mit der ein Audio Signal gespeichert wird. Durch hohe Bit Raten können selbst feinste Nuancen in der Dynamik gespeichert werden. Die Bit Tiefe beträgt bei aktuellen Audio Interfaces zwischen 16 und 32 Bit.

Vielseitiges Hilfsmittel zur Digitalisierung

Ein Audi Interface ist notwendig, wenn es um die Umwandlung analoger Audio Signale in digitale geht. Ihr Einsatzbereich reicht von Solo Gesangsaufnahmen und einfachen Podcasts über die Aufnahme mehrstimmiger Gesänge bis hin zu Records von Bands, Chören oder ganzen Orchestern. Aber auch die Arbeit von DJs wird durch ein passendes Audio Interface erheblich unterstützt. Neben der Anzahl der Audio Eingänge ist ebenso die Anzahl der Audio Ausgänge von Bedeutung. Kenngrößen für die Qualität des Audio Interfaces sind die Abtastrate und die Bit Tiefe. Je höher die Werte für Sampling Rate und Bit Tiefe sind, desto genauer wird das analoge Audio Signal in ein digitales umgewandelt. Informieren Sie sich vor dem Kauf mit Hilfe von einem Audio Interface Test über die besten Audio Interfaces auf dem aktuellen Markt.

» Mehr Informationen

 

Bildnachweise: © greenview - stock.adobe.com, © jipen - stock.adobe.com