Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

43-Zoll-Fernseher Test 2021

Die besten 43-Zoll-Fernseher im Vergleich

Nach aktuellen Statistiken verbringt jeder Deutsche durchschnittlich 252 Minuten pro Tag vor dem Fernseher. Das entspricht über vier Stunden jeden Tag. Ganz gleich, ob dabei die Lieblingsserie oder der neueste Blockbuster geschaut wird, ein moderner Fernseher in der richtigen Größe kann für echtes Heimkino-Feeling sorgen. Ein 43-Zoll-Fernseher ist dafür eine perfekte Wahl. Von der Größe her passt er gut in die meisten deutschen Wohnzimmer, ohne zu viel Platz einzunehmen. Gleichzeitig bietet er eine ausreichende Bildfläche und dank moderner Technik wie Ultra-HD, Smart-TV oder einem 43-Zoll-Fernseher mit 4K ein einmaliges Fernseh-Erlebnis.

Die besten 43-Zoll-Fernseher 2021

Aufgrund der speziellen Bauweise leuchten hochwertige LEDs in Fernsehern bis zu 60.000 Stunden. Auch danach leuchten sie noch schwächer weiter.

Der Trend in deutschen Wohnzimmern geht hin zum Großbildfernseher. Ein 43-Zoll-Fernseher gehört dabei heutzutage schon fast zu den kleineren Geräten, denn gut die Hälfte aller von Kunden gekauften Geräte verfügt über eine Bilddiagonale von 50 oder noch mehr Zoll. Besonders beliebt sind dabei 55 Zoll Fernseher oder gar 60 Zoll Fernseher. Doch auch die etwas kleineren Modelle mit 43 Zoll, was rund 109 cm Bilddiagonale entspricht, sind bei vielen Kunden beliebt.

Nahezu jeder Hersteller hat ein TV mit 43 Zoll in dieser Größe in seinem Angebot. Hersteller, die in diversen 43-Zoll-Fernseher Tests überzeugen konnten, sind:

  • Sony
  • Samsung
  • LG
  • Thomson
  • Panasonic
  • Hisense
  • TCL
  • Telefunken
  • Loewe
  • Grundig
  • Philips
  • Sharp
  • JVC
  • Toshiba
  • Pioneer
  • Tristan Auron

Welches Modell dabei das passende für die eigenen Ansprüche ist, hängt von der gewünschten Ausstattung ab. Neben der Auflösung, die mindestens Full HD TV oder gar UHD ermöglichen sollte, gibt es noch weitere wichtige Merkmale, die beim 43-Zoll-Fernseher kaufen beachtet werden sollten.

43-Zoll-Fernseher kaufen – das gilt es zu beachten

TV-Geräte mit 43 Zoll gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Vom günstigen Einsteiger-Modell, bis zum High-End-Gerät mit neuester Technik. Folgende Punkte sollten beachtet werden, um den passenden TV mit 43 Zoll Diagonale zu finden:

» Mehr Informationen

Die Bildqualität

HDR steht für High Dynamic Range und setzt auf eine neue Technologie der Hochkontrastbilder.

Moderne TV Geräte mit 43 Zoll besitzen in der Regel ein Format von 16:9. Die Qualität des Bildes von einem 43 Zoll TV hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. In erster Linie ist hierbei die Auflösung entscheidend. Man unterscheidet hierbei in:

  • Full HD
  • Ultra-HD
  • 43-Zoll-Fernseher mit 4K
  • 43 Zoll UHD-4K Fernseher

Für die meisten aktuellen Programme ist eine Full-HD-Auflösung ausreichend. Um für zukünftige Entwicklungen gerüstet zu sein, kann aber auch direkt zu einem Ultra HD Fernseher oder einem 43 Zoll 4K Gerät gegriffen werden. Die Auflösung allein ist jedoch nicht alles, was die Qualität auf dem Display von einem 43 Zoll TV ausmacht. Ebenfalls wichtig sind der Kontrast und die Helligkeit des Bildschirms.

Zusätzliche Anschlussmöglichkeiten

Fernsehgeräte können heutzutage weitaus mehr, als nur das herkömmliche TV-Programm zu empfangen. Durch zusätzliche Anschlüsse werden sie zu wahren Multimedia-Entertainment-Geräten. Die wichtigsten Anschlüsse sind dabei:

» Mehr Informationen
  • LAN
  • WLAN
  • USB
  • CI+ Slot
  • HDMI

Dank einem Fernseher mit WLAN- oder LAN-Verbindung wird aus dem einfachen TV ein moderner Smart-TV, auf dem auch zusätzliche Angebote aus dem Internet wiedergegeben werden können.

Die Abmessungen

Bei einem 43-Zoll-Fernseher sollten Sie etwas 2,10 Meter Abstand zum Gerät halten.

Zwar ist die Bilddiagonale bei einem 43 Zoll TV immer gleich, allerdings gibt es bei den einzelnen Modellen Unterschiede in der Breite, Höhe und Tiefe des Rahmens, auch wenn moderne Geräte heutzutage immer als Flatscreen daherkommen. Von ultra flachen Modellen bis hin zu Geräten mit dickem Rahmen kann man hier nahezu alles finden.

Eine Besonderheit stellen hierbei sogenannte curved Modelle dar. Ein 43 Zoll Fernseher mit curved-Display verfügt über einen gebogenen Bildschirm, wodurch das TV-Schauen noch angenehmer werden soll. Als High-End-Geräte stehen auch 43-Zoll-Fernseher mit curved 4K oder gar 43 Zoll Fernseher mit Curved-3-D-Display zur Verfügung.

Die Tuner-Art

Um überhaupt TV-Programme empfangen zu können, muss auch ein Fernseher mit 43 Zoll über einen entsprechenden Tuner verfügen. Im Optimalfall ist dieser mit einem Triple-Tuner ausgestattet, um den Empfang über Kabel-, Satellit und Antenne zu ermöglichen.

» Mehr Informationen

Zusatzausstattung

Neben den genannten qualitativen Merkmalen lohnt sich auch ein Blick auf die zusätzliche Ausstattung eines neuen Fernsehers. Hierzu zählen zum Beispiel die verbauten Lautsprecher oder die Möglichkeit zur Anbringung einer Wandhalterung.

» Mehr Informationen

In Summe sollten alle diese Punkte im Rahmen eines eigenen 43-Zoll-Fernseher Vergleichs betrachtet werden. Helfen können dabei offizielle 43-Zoll-Fernseher Tests, beispielsweise von der Stiftung Warentest. Je nach eigenen Ansprüchen und dem eigenen Budget muss dabei aber nicht unbedingt der 43-Zoll-Fernseher Testsieger auch der beste 43-Zoll-Fernseher für einen selbst sein.

Ist das eigene Budget stark begrenzt und es soll auf ein besonders günstiges 43-Zoll-Fernseher Modell zurückgegriffen werden, müssen entsprechende Abstriche beim gewünschten TV-Typ gemacht werden. So kann überlegt werden, ob auf Funktionen wie Smart-TV, 3D oder ähnliches verzichtet werden kann.

Größenvergleich und optimaler Sitzabstand bei Fernsehern

Größe Bilddiagonale in cm Optimaler Sitzabstand
43-Zoll-Fernseher Ca. 110 cm Ca. 2,10 Meter
55-Zoll-Fernseher Ca. 140 cm Ca. 2,40 Meter
60-Zoll-Fernseher Ca. 152 cm Ca. 2,80 Meter
70-Zoll-Fernseher Ca. 179 cm Ca. 3,30 Meter
80-Zoll-Fernseher Ca. 203 cm Ca. 5 Meter

Vor- und Nachteile von 43-Zoll-Fernsehern

  • TV-Geräte mit 43 Zoll bieten eine ausreichend große Bildfläche zum angenehmen Fernsehen.
  • Der Preis in Euro für 43-Zoll-Fernseher variiert je nach Ausstattung, so ist für jedes Budget ein Modell verfügbar.
  • Mit einer zusätzlichen TV Wandhalterung ergeben sich verschiedenste Gestaltungmöglichkeiten in den eigenen vier Wänden.
  • 43-Zoll-Fernseher sind auch als 3D-Fernseher erhältlich.

Nachteile:

  • Beim Fernsehschauen sollte der passende Sitzabstand eingehalten werden.
  • TV-Geräte mit modernster Ausstattung sind relativ teuer.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu 43-Zoll-Fernsehern

Warum sind kaum noch 43-Zoll-Fernseher 3D-fähig?

Noch vor einigen Jahren waren 3D-Fernseher ein großer Hype. Selbst in Mittelklasse-Geräten verbreitete sich die damals noch relativ neue Technik des dreidimensionalen Fernsehens recht schnell und galt damals als die Zukunft des Fernsehens. Allerdings entwickelte sich die Nachfrage nach 3-D-Fernsehen gar nicht entsprechend mit.

» Mehr Informationen

Das liegt zum einen daran, dass zum dreidimensionalen Fernseherlebnis oft Zusatzgeräte wie 3-D-Brillen benötigt werden, zum anderen aber auch an dem noch heute recht überschaubaren Angebot an echten 3-D-Inhalten. Diese sind in der Produktion oftmals einfach zu teuer. Viele Fernsehhersteller verzichten daher heutzutage auf die 3-D-Technik in ihren Modellen.

Was ist hbbTV bei einem 43-Zoll-TV?

Kleine Begriffskunde:
Während DVB-T für Antennenfernsehen steht, steht DVB-S für Satellitenfernsehen.

Oft liest man bei modernen Geräten von hbbTV. Doch was ist eigentlich dieses hbbTV? Mit hbbTV bei einem 43-Zoll-TV ist die sogenannte hybrid broadcast broadband TV Technologie gemeint. Die noch relativ neue Technologie des hbbTV ermöglicht das Zusammenspiel von Fernsehen und Internet, da zusätzliche mediale Inhalte direkt über das TV-Gerät abgerufen werden können.

So kann beispielsweise während einer Kochsendung direkt das Rezept auf dem Fernseher angesehen werden, sofern der ausstrahlende Sender diese Technologie unterstützt und die passenden Inhalte bereitstellt.

Welchen Sitzabstand soll ich für einen 43-Zoll-Fernseher wählen?

Ein optimales Fernseh-Erlebnis wird nicht nur durch die alleinige Größe des Fernsehers bedingt. Auch der Abstand zur Bildfläche spielt eine entscheidende Rolle, um die gezeigten Bilder optimal aufnehmen zu können.

» Mehr Informationen

Bei einem 43-Zoll-Fernseher wird ein Sitzabstand von 2,10m bis 3,20m empfohlen. So kann ein bestmögliches Seh-Erlebnis erreicht werden, ohne dass die Augen und Wahrnehmungssinne überreizt oder zu sehr angestrengt werden.

Was bedeutet Curved bei einem 43-Zoll-Fernseher?

Als 43 Zoll Fernseher mit Curved-Display werden solche Geräte bezeichnet, die über eine gebogene Bildfläche verfügen. Dadurch soll ein noch besseres Seh-Erlebnis erreicht werden. Curved-TVs gibt es heutzutage auch schon als 43-Zoll-Fernseher mit Curved-3D-Display, welche dank 3-D-Technik ein noch realistischeres Fernsehen ermöglichen. Durch die dreidimensionale Bildwiedergabe fühlt man sich als Zuschauer noch mehr mittendrin im Geschehen des Films oder Videos.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © haizon – stock.adobe.com, © S.Gvozd – stock.adobe.com, © terovesalainen – stock.adobe.com