Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Smartpens Test 2021

Die besten Smartpens im Vergleich

Die besten Smartpens 2021

Alles, was Sie über unseren Smartpen-Vergleich wissen müssen

smartpen test vergleich

Ein Smartpen ist eine sinnvolle Erfindung, die handschriftliche Notizen digital umwandelt und sie so auch zum nachträglichen Bearbeiten frei gibt.

Dank des Smartpens können Sie in Zukunft auf das händische Eintippen von Notizen am PC verzichten. Der Digitalstift macht das Abtippen überflüssig, indem er handschriftliche Grafiken und Notizen (direkt) auf den Computer, das Smartphone oder das iPad/Tablet überträgt. Für manche Smartpens bzw. Digital-Pens wird allerdings spezielles Papier benötigt. In unserem Smartpen-Vergleich erklären wir Ihnen, welche Smartpen-Typen es gibt, wie sie sich unterscheiden und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Arten besitzen. Außerdem verraten wir Ihnen, welche Kriterien ein Smartpen mit Testsieger-Potenzial in einem Smartpen Test aufweisen sollte und stehen Ihnen bei der Suche nach dem besten Smartpens mit einer umfassenden Kaufberatung zur Seite.

Die unterschiedlichen Arten des Smartpens im Überblick

Smartpen ist nicht gleich Smartpen. Die praktischen Alltagshelfer sind mit unterschiedlichen Übertragungsarten und Speichern ausgestattet, die Einfluss auf ihre Nutzungsweise haben. Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Kategorien in einer übersichtlichen Tabelle vor.

» Mehr Informationen
Typ Merkmale
Smartpen mit internem Speicher Smartpens mit integriertem Speicher besitzen eine Infrarot-Kamera, die die Bewegungen aufzeichnet und die direkte Übertragung der Notizen auf einen externen Bildschirm ermöglicht. Allerdings wird für diesen Zweck oft Spezialpapier benötigt. Der Empfänger ist im Stift.
Smartpen mit Speicher am Blattrand Diese Digital Pens benötigen einen externen Speicher, den Sie direkt an den Rand eines beliebigen Blattes anbringen. Die Position des digitalen Stifts wird bei dieser Vorgehensweise durch Ultraschall und Infrarot bestimmt. Auch bei dieser Variante können Sie Notizen und Grafiken direkt auf externe Monitore übertragen. Der Empfänger ist am Blattrand.

Smartpens, die mit USB-Kabel funktionieren, können die Notizen nicht live übertragen. Smartpens, die mit W-LAN oder Bluetooth arbeiten, besitzen die „Live“-Funktionstaste und ermöglichen es Ihnen, die verfassten Notizen direkt auf einem externen Bildschirm zu betrachten. Als Beispiel dient hier der Livescribe Smartpen der Firma Livescribe.

Die Vor- und Nachteile der Smartpen-Typen

Bevor Sie einen Smartpen kaufen, wollen wir Sie auf die Vor- und Nachteile der Typen hinweisen. Hauptsächlich unterscheiden die Arten sich durch die Speicherweise der Digital Pens.

» Mehr Informationen
Typ Vorteile Nachteile
Smartpen mit internem Speicher
  • direkte Übertragung
  • kein externer Speicher am Blattrand
  • leichte Verarbeitung von Notizen
  • teilweise Audioaufzeichnungen möglich
  • Spezialpapier benötigt
  • permanente Kosten durch Papier
Smartpen mit Speicher am Blattrand
  • direkte Übertragung möglich
  • leichte Verarbeitung von Notizen
  • teilweise Audioaufzeichnungen möglich
  • keine Extrakosten durch Spezialpapier
  • externer Speicher am Blattrand benötigt
  • Speicher kann die Bewegung einschränken/stören

FAQ: Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Smartpen

Wir geben Ihnen die Antworten zu den häufigsten Fragen zum Thema und verraten Ihnen, was Stiftung Warentest zu Digital Pens zu sagen hat.

» Mehr Informationen

Wo liegt der Unterschied zwischen Smartpen und Touchpen?

Touchpens sind wie herkömmliche Kugelschreiber, besitzen allerdings eine Gummispitze, mit der Sie druckempfindliche Oberflächen von Tablet und Smartphone präzise bedienen können. Sie sind nicht zur Digitalisierung Ihrer Notizen konzipiert. Der Smartpen Kugelschreiber digitalisiert Ihre handschriftlichen Aufzeichnungen und überträgt diese direkt oder im Nachhinein auf ein Medium Ihrer Wahl.

» Mehr Informationen
Achtung
Wenn Sie einen Smartpen mit Audio-Aufzeichnung nutzen, wie beispielsweise einen Smartpen von Apple oder einen Smartpen von NEO, müssen Sie Ihre Dozenten aus rechtlicher Sicht erst fragen, ob Sie die Vorlesung aufzeichnen dürfen.

Lohnt sich die Anschaffung eines Smartpens für Studenten?

Die Anschaffung eines Smartpens kann sich für Studenten durchaus lohnen. Ein digitaler Stift schreibt nicht nur mit, die Aufzeichnungen können auch später nach Belieben editiert werden. Besonders vorteilhaft ist auch, dass handschriftlich verfasste Notizen besser im Gedächtnis bleiben, als simple Mitschriften auf dem Laptop. Für Studenten ist zum Beispiel der Livescribe Smartpen eine Alternative zum klassischen Kugelschreiber oder Notebook, die sich durchaus sehen lassen kann.

» Mehr Informationen

Gibt es verschiedene Minen-Farben für den Smartpen?

Ja, es gibt farbige Minen für Smartpens. Allerdings sind diese häufig als Sonderanfertigung zu betrachten und müssen für einen recht hohen Preis direkt beim Hersteller bezogen wird. Farbige Minen werden zum Beispiel für den Smartpen NEO N2 oder den Livescribe Smartpen 3 angeboten. Aber Vorsicht: Manche Marken haben eine besonders drucksensitive Spitze. Bei der Umstellung von einer zur anderen Marke müssen Sie daher vorsichtig sein.

» Mehr Informationen

Können die Minen der Stifte durch herkömmliche Minen aufgefüllt werden?

Ein Smartpen für Normalpapier bzw. ein Smartpen, der ohne Spezialpapier auskommt, kann mühelos durch im Handel erhältliche Kugelschreiberminen ausgestattet werden – sofern der Smartpen eine auswechselbare Spitze hat. Benötigt das Modell Ihrer Wahl spezielles Papier, müssen Sie die Minen allerdings direkt vom Hersteller beziehen. Manche Smartpen-Mienen können sogar mit einem speziellen Radierer wegradiert werden.

» Mehr Informationen

Gibt es einen Digital Pen Vergleich von Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest hat bisweilen zwar keinen ausführlichen Smartpen Test bzw. Digital Pen Test durchgeführt, hat 2010 allerdings einen Schnelltest veröffentlicht, der kurz und knackig die Handhabung umschreibt. Den Beitrag können Sie sich direkt beim Verbraucherportal anschauen.

» Mehr Informationen

Beliebte Hersteller und Marken

Der Markt der Smartpens ist erst im Kommen, aber mittlerweile gibt es schon einige Anbieter, die die Digital Pens anbieten. Zu den beliebten Herstellern des Smartpens gehören:

» Mehr Informationen
  • Wacom
  • Livescribe Smartpen
  • NEO
  • Logilink
  • Equil Smartpen
  • Kensington
  • Microsoft
  • IRIS
  • Adonit
  • Apple

Kaufberatung: Auf diese Kriterien sollten Sie beim Smartpen Kaufen achten

Völlig gleich, ob ein günstiger Smartpen von Iris oder ein etwas teurerer Smartpen Echo von Livescribe und völlig egal, ob Sie den Smartpen für Android-Geräte oder als Smartpen für Windows nutzen: Um ein wirkliches gutes Modell zu erhalten, dass Ihren Bedürfnissen gerecht wird, sollte es mindestens die folgenden Kriterien erfüllen:

» Mehr Informationen

Papierart: Die Kosten sind hoch

Achten Sie darauf, welches Papier der Smartpen Ihrer Wahl benötigt. Modelle mit Spezialpapier kommen zwar ohne störenden externen Speicher am Blattrand aus, dafür müssen Sie aber permanent neues Papier nachkaufen. Während herkömmliches Schreibpapier überall günstig zu kaufen ist, liegen die Preise für einen Block Spezialpapier bei etwa 8 Euro. Besonders praktisch: Hat der digitale Stift einen Halteclip, kann er direkt an den Block geclipst werden.

» Mehr Informationen

Kompatibilität: Auf das Modell kommt es an

Beachten Sie beim Kauf eines Digital Pens unbedingt die Angaben der Hersteller bezüglich der Kompatibilität. Nicht jeder Pen ist für jedes Android oder iOS Gerät gedacht. Die Kompatibilität ist nicht hersteller-, sondern modellabhängig. die Firma Livescribe bietet zum Beispiel den Livescribe Smartpen Echo an, der nicht mit Android kompatibel ist aber auch den Livescribe 3 Smartpen, der kein iOS unterstützt.

» Mehr Informationen

Technik: USB, Bluetooth oder WLAN?

Wenn Sie zur Datenübertragung nicht jedes Mal ein USB-Kabel benutzen möchten, achten Sie darauf einen Digital Pen mit Bluetooth oder WLAN Funktion zu kaufen.

» Mehr Informationen

Einen Smartpen können Sie für Ihr Tablet nutzen.

Audioaufzeichnungen: Besonders praktisch für Studenten und in Meetings

Sollten Sie sich für einen digitalen Stift mit Audioaufzeichnung entscheiden, wie etwa den Echo Smartpen, müssen Sie nicht mal mehr Notizen machen, um Dialoge in Textform auf dem PC oder Tablet anzeigen zu lassen. Achten Sie aber bitte darauf, dass Sie alle rechtlichen Aspekte berücksichtigen und holen Sie sich immer erst die Einwilligung Ihrer Gesprächspartner ein, bevor Sie Interviews & Co. aufzeichnen. Auf öffentlichen Veranstaltungen gilt das Gleiche. Im Idealfall zeichnen Sie hier lieber händisch statt mit einem Digitalstift auf.

» Mehr Informationen

Umwandlung: Eine App muss vorhanden sein

Zum Smartpen Ihrer Wahl sollte es eine App oder anderweitige Software geben, die Ihre Handschrift umwandeln kann. Da mittlerweile viele Notebooks ohne optisches Laufwerk auskommen, ist eine App um so mehr Pflicht. Insbesondere die ganz günstigen Modelle der Smartpens besitzen oft keine App und sind am Ende einfach nur nutzlos und frustrierend. Bevor Sie einen digitalen Stift kaufen, starten Sie selbst einen kleinen Smartpen Test und sehen nach, ob es eine entsprechende App bzw. eine Software gibt.

» Mehr Informationen

Handschrifterkennung: Schönschrift wird meist belohnt

Nicht jeder Smartpen erkennt Ihre Handschrift gleich gut. Bevor Sie sich mit Ihrem neusten Digitalstift in ein Meeting stürzen oder versuchen, etliche Notizen zu digitalisieren, sollten Sie ein paar Probeläufe starten. Prüfen Sie, wie sehr Sie „schmieren“ dürfen, bis der Smartpen Ihre Schrift nicht mehr lesen kann. Grundsätzlich gilt: Je sauberer die Handschrift, desto besser die Textausgabe.

» Mehr Informationen

Fazit: Die Synchronisation mit dem Gerät muss gegeben sein

Mithilfe eines Smartpens lassen sich händische Notizen mühelos zu anderen Geräten wie iPad, Smartphone oder Laptop transferieren, sofern das gewählte Modell des Digitalstifts für das benutzte Betriebssystem kompatibel sein. Auch simple Audioaufzeichnungen sind möglich und können problemlos in Text umgewandelt werden. Je nach Modell können Sie Notizen und Grafiken aufs Grafiktablet oder in die Bildbearbeitungssoftware live übertragen und Ihren Kunden präsentieren. Auch eine Bearbeitung im Nachhinein stellt kein Problem dar. Wenn Sie besonders viel Wert auf barrierefreies Arbeiten legen, sollten Sie sich für einen Smartpen mit integriertem Speicher entscheiden, da hier kein externes Gerät am Rand des Arbeitsblattes platziert werden muss.

» Mehr Informationen

Suchen Sie vor dem Kauf einen Elektronikkonzern auf, in dem Sie Smartpens ausgiebig testen können, um ein Modell zu finden, das Ihnen gerecht wird. So können Sie feststellen, welche Software eine intuitive Bedienung ermöglicht.

 

Bildnachweise: © aksonsat - stock.adobe.com, © ilkercelik - stock.adobe.com