Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

LED-Fernsehgeräte Test 2021

Die besten LED-Fernsehgeräte im Vergleich

Kaufratgeber LED-Fernseher – alles, was Sie über die High-End-Geräte wissen müssen

Wenn Sie einen LED Fernseher kaufen wollen, steht Ihnen ein riesiges Angebot zur Verfügung – es gibt die TVs von vielen verschiedenen Herstellern, in diversen Ausführungen sowie mit unterschiedlichen Extras. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um einen eigenständigen LED Fernseher Vergleich durchzuführen. Mit unserer Hilfe finden Sie den besten LED-Fernseher für Ihre Ansprüche und küren Ihren persönlichen LED Fernseher Testsieger.Merke:LED-Fernseher sind keine LCD-Fernseher!

» Mehr Informationen

Der beste LED Fernseher – Vorteile gegenüber LCD-Modellen

Die Begriffe LED und LCD werden oft gleichgesetzt. Das ist auch bis zu einem gewissen Grad richtig, denn jeder LED-Fernseher ist auch ein LCD-Fernseher. Das unterscheidende Merkmal ist die Beleuchtung. Während ältere LCD-Fernseher sogenannte Kaltkathodenröhren (CCRT) zur Hintergrundbeleuchtung nutzen, verfügen neuere Modelle über LED-Leuchtdioden (Licht Emittierende Dioden). Der Vorteil dieser Beleuchtungstechnik ist die kleinere Größe der einzelnen LEDs, sodass wesentlich flachere Fernseher gebaut werden können. Weitere Vorteile des LED-Fernsehers gegenüber der LED-Variante lesen Sie untenstehend:

» Mehr Informationen
Vorteile
  • Weniger Stromverbrauch
  • Geringere Bautiefen
  • LED-Backlight kann segmentiert werden
  • Hierdurch: bessere Schwarzwerte und somit höherer Bildkontrast

Die richtige Größe? Geschmackssache!

Ein LED Fernseher Vergleich zeigt, dass LED-Fernseher, wie bereits erwähnt, in sehr vielen unterschiedlichen Größen erhältlich sind. Die Bildschirmdiagonale des Geräts wird in Zoll angegeben. Welche die richtige Größe für Sie ist, hängt u.a. von dem Sitzabstand zum Fernseher ab. Allgemein gilt: Je näher Sie vor dem Bildschirm sitzen, desto kleiner kann die Bildschirmdiagonale sein und desto geringer kann beispielsweise auch die Auflösung des TVs sein. Außerdem: Wenn Ihr Budget beschränkt ist und Sie einen LED Fernseher günstig kaufen möchten, empfiehlt es sich eher zu einem preiswerten Gerät zu greifen.

» Mehr Informationen

LED-Fernseher gibt es in zahlreichen Größen: z.B. LED Fernseher 32 Zoll oder LED Fernseher 40 Zoll.

Die gängigsten TV-Größen

  • 20 Zoll
  • 22 Zoll
  • 24 Zoll
  • 42 Zoll
  • 43 Zoll
  • 46 Zoll
  • 50 Zoll
  • 55 Zoll
  • 60 Zoll
  • 65 Zoll

Es gibt aber selbstverständlich noch weitere Größen. Ein LED-Fernseher mit 80 cm Bildschirmdiagonale verfügt beispielsweise über 31 Zoll. Wenn Sie sich einen riesigen LED Fernseher kaufen möchten, können Sie zu einem Gerät mit 75 Zoll greifen. Das entspricht einer Bildschirmdiagonale von 191 cm. Empfehlung zur Größe: Haben Sie genug Platz im Wohnzimmer, ist die Wahl der Fernseher-Größe reine Geschmackssache.

Die Auflösung: Full HD, 4K oder UHD?

Die Standard-Auflösung von aktuellen Fernsehern ist Full HD (1920 x 1080 Pixel). Es gibt auch LED-Fernseher mit 4K-Auflösung (4096 × 2160 Pixel) und Modelle mit 3840 × 2160 Pixeln. Das letztere Format wird als UHD (Ultra High Definition) oder als QFHD (Quad Full High Definition) bezeichnet. Ein LED Fernseher Test (z.B. Stiftung Warentest) zeigt: Je mehr Pixel ein TV darstellen kann, desto schärfer und detailreicher ist das Bild. Allerdings macht eine 4K-Auflösung aktuell nur Sinn, wenn man eine Spielekonsole oder einen 4K-fähigen Blu-ray-Player an das Gerät anschließt. Das von den Fernsehsendern zur Verfügung gestellte Bildmaterial erreicht diese Bildqualität nämlich noch nicht. Außerdem sitzen viele Zuschauer zu weit vom Fernseher weg – auf große Distanzen kann 4K nicht wirken.

» Mehr Informationen

Der Stromverbrauch liegt durchschnittlich bei 100 Watt

Der Stromverbrauch eines TVs hängt maßgeblich von der Display-Technologie, von der Größe und von den integrierten Funktionen des Geräts ab. Moderne Fernseher haben einen Verbrauch von etwa 100 Watt. LED-Fernseher verbrauchen deutlich weniger Strom als beispielsweise Plasma-Fernseher. Sie sollten ein Gerät mit möglichst geringem Verbrauch wählen.

» Mehr Informationen

Eine hohe Bildwiederholfrequenz für schnelle Bewegungen

Praxistipp:
Sie können die Helligkeit und den Kontrast Ihres TVs anpassen, um Strom zu sparen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, den effektiven Verbrauch Ihres Geräts mit einem Strommessgerät zu bestimmen. Wer möglichst geringe Stromkosten (unter 100 Euro im Jahr) haben möchte, sollte einen OLED Fernseher mit maximal 120 Watt wählen. Bei einem OLED Fernseher werden die künstlichen Lichtdioden durch organische Leuchtdioden ersetzt.
Wie ein LED Fernseher Test zeigt, haben manche Geräte ihre Schwierigkeiten mit schnellen Bewegungen. Deshalb sollten Sie beim Kauf auf eine hohe Bildwiederholfrequenz achten. Dieser Wert gibt Aufschluss über die Anzahl der Bilder, die das Gerät in einer Sekunde anzeigen kann. Lassen Sie sich aber nicht von den Werten der Hersteller täuschen. Viele geben die Bildwiederholfrequenz als „zusammenaddierten“ Wert (z.B. 1200 Hz CMR) an. Solche Werte haben keine Aussagekraft. Da die Angaben der Hersteller sehr unterschiedlich sind, lassen sich keine allgemeingültigen Empfehlungen zur Bildwiederholfrequenz aussprechen. Stattdessen sollten Sie sich einen subjektiven Eindruck verschaffen: stellt der Fernseher auch schnelle Bewegungen (z.B. Sport) flüssig dar? Auch unabhängige Testberichte (z.B. Stiftung Warentest) zu den einzelnen Modellen können Ihnen in Bezug auf dieses Kriterium behilflich sein.

» Mehr Informationen

Den richtigen Tuner wählen

Aktuell können Fernsehprogramme auf drei Arten empfangen werden: per Kabel (DVB-C), über Antenne (DVB-T) und über Satellit (DVB-S). Ein Gerät samt Triple-Tuner unterstützt all diese Empfangsarten. Demgegenüber unterstützt ein Dual-Tuner lediglich DVB-S und DVB-T. Sie müssen einen Fernseher mit dem zu Ihrem TV-Anschluss passenden Tuner wählen. Alternativ können Sie einen Receiver oder eine Set-Top-Box erwerben. Allerdings sind hiermit weitere Kosten verbunden, sodass sich ein integrierter Triple-Tuner durchaus lohnt.

» Mehr Informationen

Fernsehen “mit Hertz“

Ein LED-TV kommt i.d.R. mit 100 Hz, 200 Hz oder 400-Hertz-Technik daher. Dieser Wert gibt Aufschluss darüber, wie viele Bilder pro Sekunde (“fps“) dargestellt werden können. Je höher der Wert, desto “flüssiger“ wirkt ein Bild. Allerdings nehmen wir bereits 30 fps (frames per second) als flüssig wahr und das standardmäßige Fernsehprogramm wird in 50 Hertz ausgestrahlt. Lediglich für Inhalte mit einer höheren Qualität (z.B. beim Gamen) kann eine höhere Hertzzahl von Vorteil sein.

» Mehr Informationen

Wichtig: Gerätehersteller werten die Hertzzahl gerne auf. Wie ein LED TV Test (z.B. Stiftung Warentest) zeigt, reicht eine Hertzzahl zwischen 100 und 200 für herkömmliche Ansprüche jedoch vollkommen aus.

Wichtige Anschlussmöglichkeiten

Auch der Ton hat maßgeblichen Einfluss auf das Fernseherlebnis. Flachbildfernseher bieten jedoch kaum genug Platz, um leistungsfähige Lautsprecher zu verbauen. Dementsprechend sollten Sie das Gerät für echten Kinogenuss an eine Stereo-Anlage anschließen. Hierzu muss der Fernseher entsprechende Anschlussmöglichkeiten (digitales Kabel) bieten. Das ist bei jedem modernen Modell der Fall.

» Mehr Informationen

Ohne optischen Eingang und HDMI-Anschluss geht heutzutage nichts mehr. Während ersterer dem Anschließen der Soundanlage an den LED-Fernseher dient, wird HDMI verwendet, um Spielekonsolen, Blu-ray-Player etc. mit dem Gerät zu verbinden. USB ermöglicht hingegen den Anschluss von Festplatten und USB-Sticks und über DVI können Notebooks und andere externe Geräte an den TV angeschlossen werden. Längst keine Notwendigkeit, aber durchaus ein nettes Feature ist der LAN-Anschluss. Somit lässt sich der LED-Fernseher mit dem Internet verbinden. Im Vergleich zu WLAN sind deutlich bessere Übertragungsraten garantiert.

Darf es ein Smart TV sein?

Wichtig:
Wer zu einem 4K-Fernseher greift, sollte darauf achten, dass dieser über HDMI 2.0 verfügt. Diese Schnittstelle erlaubt die Übertragung von Bildern und Videos in 4K-Auflösung.
Wie bereits angedeutet, lassen sich immer mehr TVs mit dem Internet verbinden. In diesem Fall spricht man von einem Smart TV. Diese ermöglichen den Zugriff auf Webapps, wie YouTube, Sky, Netflix und Amazon Instand Video. Außerdem ist ein Smart TV mit Spielen und weiteren Apps ausgestattet. Die Verbindung zum Internet erfolgt i.d.R. über WLAN. Dieses ist im Vergleich zum LAN-Kabel zwar anfälliger gegenüber Störungen, erspart Ihnen allerdings auch das Verlegen eines Kabels.

» Mehr Informationen

Und wie sieht es mit 3D und curved aus?

Wenn es um maximalen Filmespaß geht, stellt sich einem automatisch die Frage, ob ein Gerät mit 3D-Funktion sinnvoll ist. Hier scheiden sich die Geister: Es gibt viele Fans dieser Technik, es gibt aber auch genauso viele, die “3D“ als Marketing-Gag sehen und meinen, dass die Effekte nur im Kino richtig rüberkommen. Am besten, Sie verschaffen sich in einem Fachmarkt o.Ä. selbst einen Eindruck. Ähnliches gilt für curved Fernseher. Diese versprechen ein “tieferes“ Fernseherlebnis. Ob das gebogene Design wirklich sinnvoll ist, sollte man jedoch für sich selbst entscheiden. Hierbei gilt zu beachten, dass curved Fernseher mehr Platz wegnehmen als “herkömmliche“ LED-TVs. Auch sollten Sie beachten, gerade wenn Sie einen LED TV günstig kaufen wollen, dass 3D und curved Modelle teurer in der Anschaffung sind.

» Mehr Informationen

OLED vs. QLED

Ein weiterer Aspekt, der beim Kauf eines LED-Fernsehers eine Rolle spielt, ist die Frage, ob OLED-TV oder QLED TV. Marktführer in Sachen OLED-Technik ist LG. Anders als QLED benötigt OLED keine Hintergrundbeleuchtung. Das ist auf die bereits erwähnten organischen Leuchtdioden zurückzuführen, denn diese leuchten selbst. Durch diese Tatsache können OLED-TVs besonders dünn gebaut werden. Anhänger der Technik weisen vor allem auf das tiefe und besonders satte Schwarz der Geräte hin. Außerdem werden diesen besonders scharfe Kontraste nachgesagt. Auch Samsung und weitere Marken setzen auf die OLED-Technologie. Samsung treibt aber auch die Entwicklung von QLED TVs immer weiter voran. Die Geräte arbeiten mit einer speziellen Hintergrundbeleuchtung, die für sehr reine Farben und besonders gute Kontraste sorgen soll.

» Mehr Informationen

Der beste LED Fernseher: Machen Sie den Preisvergleich!

Egal, ob LED Fernseher 32 Zoll, LED Fernseher 40 Zoll oder ein größeres Model: Wenn Sie Ihren LED Fernseher günstig kaufen wollen, sollten Sie unbedingt die Preise und Angebote von verschiedenen Shops miteinander vergleichen. Die Erfahrung zeigt: Ihr LED Fernseher Testsieger muss nicht teuer sein!

» Mehr Informationen

FAQ – Antworten auf wichtige Fragen zum LED-Fernseher

Wie kann man den LED-Fernseher reinigen?

Hinweis:
Ob OLED oder QLED hängt vor allem von Ihren Sehgewohnheiten ab. Die Unterschiede beziehen sich, sofern sie überhaupt bestehen, vor allem auf die Darstellung von reinem Weiß und tiefschwarzen Flächen.
1. Bevor Sie den Bildschirm reinigen, sollte das Gerät mindestens 60 Minuten im Voraus abgeschaltet werden.
2. Wischen Sie mit einem weichen, antistatischen Tuch über die Oberfläche.
3. Für die Ecken eignet sich ein weicher Staubpinsel.
4. Lüftungsöffnungen und Anschlussbuchsen reinigen Sie am besten (vorsichtig!) mit einem Staubsauger.
5. Der Rahmen des TVs kann mit einem leicht angefeuchteten Tuch abgewischt werden.

Wie lässt sich ein LED-Fernseher transportieren?

1. Entfernen Sie sämtliche Kabel, USB-Sticks usw.
2. Demontieren Sie den Fuß des Geräts.
3. Verstauen Sie den LED-Fernseher im originalen Karton. Alternativ müssen Sie einen anderen stabilen Karton beschaffen.
4. Wickeln Sie den TV in Kleidungsstücke, Decken oder andere weiche Materialien.
5. Die Hohlräume im Karton sollten ebenfalls mit Kleidungsstücken u.Ä. ausgelegt werden.
6. Verschließen Sie den Karton mit Klebeband.

Wie kann man den LED-Fernseher richtig einstellen?

Sie können die Farben des Geräts an Ihre individuellen Sehgewohnheiten anpassen. Dennoch sollten die Farben möglichst dem Original entsprechen, d.h. die Personen in Filmen sollten beispielsweise eine natürliche Hautfarbe haben. Da jeder Mensch die Farben anders sieht, gibt es bei der Farbeinstellung kein richtig oder falsch. Stellen Sie das Bild so ein, wie es Ihnen gefällt.

» Mehr Informationen

Wie wird ein LED-Fernseher befestigt?

Um Ihren TV an einer Wand befestigen zu können, benötigen Sie eine spezielle Halterung. In der beiliegenden Montage-Anleitung wird genauestens beschrieben, wie Sie vorgehen müssen.

» Mehr Informationen