Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

3D-Beamer Test 2021

Die besten 3D-Beamer im Vergleich

Die besten 3D-Beamer2021

Alles, was Sie über unseren 3D-Beamer Vergleich wissen sollten

Auf der Suche nach einem guten 3D Beamer werden Sie bei dem Hersteller Acer fündig.

Sie lieben Filme, möchten dafür aber nicht jedes Mal das Haus verlassen und ins Kino gehen? Immer mehr Menschen bevorzugen die private Atmosphäre auf der eigenen Couch, die durch einen Kinoabend verschönert wird. Große Leinwände und zahlreiche Beamer haben es in den vergangenen Jahren möglich gemacht, dass viele Filmliebhaber sich die Kino Show einfach zu Hause auf die Leinwand holen. 3D Beamer oder Fernseher? Besonders aufregend wird der Filmgenuss mit einem professionellen 3D Beamer, den es in zahlreichen Varianten und Preisklassen gibt. 3D Beamer sind im Vergleich zu kleineren Modellen sehr leistungsfähig und sorgen für eine realistische 3D-Wiedergabe des Films. Die Bildqualität unterscheidet sich von Modell zu Modell. Damit Sie sich auch garantiert für das richtige Beamermodell entscheiden, empfehlen wir Ihnen, einen 3D Beamer Test zu lesen, in dem Sie alles Wichtige zu diesem Thema erfahren.

Die verschiedenen 3D Beamer-Typen im Überblick

Es gibt herkömmliche Heimkino- oder Business-Beamer, die Sie vielleicht zu Hause oder in Ihrem Büro bereits im Einsatz hatten. Ein 3D Beamer ist ein Beamer, der mit einer 3D-Brille für den außergewöhnlichen Filmgenuss sorgt. Die Bildqualität ist auch hier von der Auflösung, Helligkeit und vom Kontrast abhängig. Unterscheiden lassen sich bei den verschiedenen 3D Beamern hauptsächlich drei Varianten, die wir Ihnen hier kurz vorstellen werden. Zu empfehlen sind die DLP- oder LCD-Beamer (z. B. Beamer mit Kinobrille, Beamer mit Zwischenbildberechnung), wobei es auch noch eine dritte, eher seltene Variante der LED-Beamer gibt.

» Mehr Informationen
3D Beamer-Typ Beschreibung
LCD Beamer Ein LCD-Beamer funktioniert ähnlich wie ein Dia-Projektor, indem Flüssigkristallelemente im Inneren des Beamers das Bild erzeugen. Zum Einsatz kommen hier die drei Grundfarben rot, gelb und blau. Bei hochwertigen 3D-Beamern wird für jede Grundfarbe ein eigenes LCD Element verwendet, während bei den eher preisgünstigen Geräten nur ein Element für alle drei Grundfarben zu Verfügung steht. Dies kann sich in einem unschärferen Bild bemerkbar machen, weshalb Sie sich für eine gute Bildqualität eher für ein höherwertiges Modell entscheiden sollten. Ein LCD-Beamer erzeugt ein etwas dunkleres Bild als ein DLP-Beamer, allerdings macht sich das in abgedunkelten Räumen kaum bemerkbar. Möchten Sie den Beamer auch tagsüber in hellen Räumen mit viel Sonneneinstrahlung nutzen, bietet die DLP-Variante die bessere Bildqualität. In der Kontraststärke schneidet dagegen der LCD-Beamer besser ab. Farben werden klarer voneinander unterschieden und so deutlich realistischer dargestellt. Leider nimmt diese über die Jahre etwas ab, sodass Sie nach längerem Gebrauch mit einem Verlust in den Farbkontrasten rechnen müssen.
DLP Beamer Der DLP-Beamer ist mit kleinen Spiegeln ausgestattet, die extrem schnell rotieren und so das Bildsignal an die Linse leiten, die das Beamerbild dann auf die Leinwand bringt. Die Auflösung ist sehr hoch und typisch für den DLP-Beamer sind auch die gesättigten Farben. Manche Menschen nehmen das Bild des DLP-Beamers aufgrund der einzeln dargestellten Grundfarben allerdings teilweise mit einem störenden Regenbogen-Effekt wahr, was den 3D-Genuss deutlich mildern kann. Die Haltbarkeit der DLP-Lampen ist etwas höher als bei den LCD-Beamern und auch bei Tageslicht schneidet dieser Beamer in der Bildqualität besser ab.
LED-Beamer Die dritte Beamervariante ist der LED-Beamer, der mit der Leuchtkraft von LED-Lampen funktioniert. Ein großer Vorteil dieser Beamer ist die extrem lange Haltbarkeit der Lampen, die bis zum Ende ihres Lebenszyklus eine gleichbleibende Bildqualität und Bildschärfe liefern. Im Vergleich zu den DLP- und LCD-Beamern ist die LED-Variante weniger hell, sodass das Bild nur in abgedunkelter Umgebung gut zu erkennen ist. Dieses Kriterium ist es auch, weshalb von einer Verwendung als 3D-Beamer eher abgeraten wird, weshalb sich der LED-Beamer eher für den Heim- oder Business-Einsatz eignet.

Für den 3D-Filmgenuss sind LCD Beamer oder DLP-Beamer die beste Wahl.

Vor- und Nachteile verschiedener 3D Beamer-Typen

Sie möchten den besten 3D Beamer kaufen? Hier noch mal die wichtigsten Vor- und Nachteile auf einen Blick, damit Sie die richtige Kaufentscheidung treffen.

» Mehr Informationen
3D Beamer-Typ Vorteile Nachteile
LCD Beamer
  • Starke Kontraste
  • Klare, realistische Farben
  • Optimale Bildqualität nur in abgedunkelten Räumen
  • Farbqualität nimmt bei längerem Gebrauch ab
DLP Beamer
  • Auch in heller Umgebung professionelle Bildqualität
  • Längere Haltbarkeit der Lampen
  • Hohe Auflösung, gesättigtes Farbbild
  • Evtl. störender Regenbogeneffekt
LED-Beamer
  • Lange Lebensdauer der Lampen
  • Perfekt als Business-Beamer
  • Für 3D weniger gut geeignet
  • Optimales Bild nur in abgedunkelter Umgebung

Auf was Sie beim Kauf eines 3D Beamers noch achten sollten

Wenn Sie beim Kauf eines 3D-Beamers (z. B. Wireless) alles richtig machen wollen, sollten Sie auf folgende Kriterien achten.

» Mehr Informationen

Integrierte 3D-Technik

Ein 3D-Beamer ist vielseitig: Er beschert nicht nur ein ideales Heimkino-Erlebnis, sondern kann auch im Arbeitsumfeld nützlich sein.

Je nach Modell basiert ein 3D Beamer auf zwei unterschiedlichen Technologien. Unterschieden wird die passive und aktive 3D-Technologie. Die passive Form wird auch Polarisationstechnik genannt. Zum Einsatz kommen hier zwei Beamer-Lampen gleichzeitig, die das Bild auf der Leinwand erzeugen. Um den 3D-Effekt zu sehen, werden Pol-Brillen benutzt, wie sie auch bei den meisten 3D-TV-Geräten bereits zum Einsatz kommen. Bei diesen Brillen wird für den 3D-Effekt pro Seite jeweils horizontal oder vertikal polarisiertes Licht durchgelassen. Strom benötigen diese Brillen nicht, weshalb diesen Technik als passiv bezeichnet wird. Bei der aktiven 3D-Technologie kommt dagegen die Active Shutter-Brille zum Einsatz, in der Flüssigkristalle enthalten sind, die für die Darstellung des 3D-Bildes sorgen. Diese Brillen funktionieren elektronisch, indem beide Seiten abwechselnd von durchlässig zu undurchlässig geschaltet werden. Durch das Übereinanderlegen von Bildern und die synchrone Bildanzeige zu jeweils einem Auge, entsteht hier der 3D-Effekt. Für den Filmgenuss sind beide Technologien geeignet, allerdings gibt es deutlich mehr Active Shutter Brillen als Pol-Brillen auf dem Markt.

Gute Auflösung für besseren Filmgenuss

Je höher die Auflösung des 3D Beamers ist, desto besser fällt auch die Filmqualität aus. Full HD-fähige Beamer sollten eine Auflösung von mindestens 1.920 x 1.080 Pixel bieten und 3D Beamer 4k eine Auflösung von mindestens 4.096 x 2.160 Pixel. Für eine gute Bildqualität sollten Sie schon mindestens in einem 3D Beamer Full HD investieren.

» Mehr Informationen

Helligkeit und Kontrast

Je heller das vom Beamer erzeugte Licht ist, desto eher können Sie den Beamer auch in etwas hellerer Umgebung nutzen. Achten Sie hier beim Kauf speziell auf einen hohen Lumen-Wert. Je niedriger dieser ausfällt, desto mehr müssen Sie für ein gutes Bild den Raum abdunkeln. Auch die Kontraststärke ist wichtig für ein hochwertiges 3D-Bild. Je höher der Kontrastwert ausfällt, desto schärfer wird das Bild und desto sattere Farbtöne sind zu sehen. Achten Sie darauf, dass der Beamer einen Kontrastwert von mindestens 10.000:1 bieten kann.

» Mehr Informationen
Info
Mit einem MHL-Anschluss stellen Sie die Verbindung zwischen mobilen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet direkt mit dem Beamer her.

Verschiedene Anschlüsse

Es gibt zahlreiche verschiedene Anschlüsse, die ein 3D-Beamer haben kann, zum Beispiel ist die Datenübertragung bei einigen Modellen auch per WLAN oder Bluetooth möglich. Über HDMI können Sie Ihren Computer oder Laptop anschließen. Alternativ ist der Anschluss auch über VGA möglich. Besonders praktisch ist ein USB-Anschluss, über den Sie Daten von einem USB-Stick oder auch vom MP3-Player oder iPod direkt auf den Beamer übertragen können.

» Mehr Informationen

Geräuschentwicklung: möglichst leise sollte der Beamer sein

Da 3D-Beamer wie andere Beamer auch über Lüfter gekühlt werden müssen, entsteht in Betrieb immer eine gewisse Geräuschentwicklung. Beim Kauf können Sie allerdings darauf achten, dass diese so gering wie möglich ausfällt, damit ein zu lauter Lüfter den Filmgenuss nicht trübt. Achten Sie hier auf den Dezibel-Wert, um das leiseste Modell im Vergleich zu finden.

» Mehr Informationen

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema 3D-Beamer

Bei weiteren Fragen können Sie einen ausführlichen 3D Beamer Test und Vergleich lesen. Eventuell finden Sie aber auch hier eine passende Antwort.

» Mehr Informationen

Wie funktioniert ein 3D Beamer bzw. 3D Projektor?

Der Filmgenuss eines 3D Beamers basiert meist auf der Active Shutter Technologie, dank der Filme nicht 2-dimensional, sondern viel aufregender in 3D erlebt werden können. Verwendet werden für das 3D-Bild sogenannte Shutter-Brillen, die Sie zusätzlich zum Beamer erwerben müssen. Heute können immer mehr Beamer Filme in 3D wiedergeben. Zu erkennen war dies in den letzten Jahren meist an der Auszeichnung „3D Ready“, wobei ein 3D Ready Beamer über einen speziellen 3D-Transmitter funktionierte. Heute ist die 3D-Technik Teil aller Beamer, die Inhalte in 3D darstellen können. Optisch sind die 3D Beamer von herkömmlichen Beamermodellen nicht zu unterscheiden.

» Mehr Informationen

Bevor Sie einen 3D Beamer kaufen, sollten Sie überprüfen, welche Anschlüsse bzw. Art von Datenübertragung (WLAN/Wireless) Sie benötigen.

Was ist beim 3D Beamer zu beachten?

Wichtig für eine lange Lebensdauer ist eine regelmäßige Pflege und Wartung des Beamers. Generell sollte immer vermieden werden, dass das Gerät zu heiß wird. Stellen Sie den Beamer an einem luftigen Ort frei auf, sodass die Luft gut zirkulieren kann. Vermeiden sollten Sie auch Zigarettenrauch sowie Kochausdünstungen, die das Gerät verschmutzen und das Innenleben verkleben. Länger als 6 Stunden sollten die meisten Modelle nicht in Betrieb sein. Anschließend ist eine ausreichende Nachkühlzeit einzuhalten, bevor der Beamer wieder in Betrieb genommen wird. In dunklen Räumen sind Geräte mit einem ECO-Modus deutlich sparsamer im Stromverbrauch und auch die Beamer-Lampe wird so geschont.

» Mehr Informationen

3D Beamer – was wird benötigt?

Ein 3D Beamer ohne Shutterbrille zeigt Ihnen lediglich ein zweidimensionales Bild. Sie benötigen daher auf jeden Fall eine spezielle 3D-Brille, die Sie für den dreidimensionalen Filmgenuss aufsetzen müssen. Die Brillen mit der integrierten Shutter-Technologie sind teilweise nur mit einem bestimmten Beamermodell kompatibel, sodass Sie beim Kauf unbedingt darauf achten müssen, dass die Brille auch zum Beamer passt. Neben der Brille benötigen Sie natürlich noch eine 3D Beamer Leinwand, auf der Sie den 3D-Film betrachten können. Als Projektionsfläche eignet sich eine glatte weiße Wand oder auch eine spezielle Filmleinwand, die den Film besonders klar und gleichmäßig wiedergibt. Wichtig ist, dass Sie beim Kauf einer 3D Beamer Leinwand auf den Gain-Faktor, also den Reflexionswert, achten. Werte zwischen 0,8 und 1,2 sind hier optimal für eine optimale Bilderwiedergabe.

» Mehr Informationen

Tipp: Wenn es keine spezielle Leinwand sein muss, können Sie auch eine selber bauen, um Kosten zu sparen.

Was macht einen guten 3D Projektor aus?

Ein guter 3D Beamer bietet eine sehr gute Bildqualität, eine hohe Auflösung, genügend Helligkeit, starke Kontraste und ist in Betrieb zudem möglichst leise. Bei den ganz preisgünstigen Geräten müssen Sie hier oft in Sachen Bildqualität einige Abstriche machen. Eine Investition in ein hochwertigeres Gerät kann sich hier absolut lohnen.

» Mehr Informationen

Wie teuer ist ein Beamer 3D?

Die Frage, ob man sich einen 3D Beamer oder Fernseher zulegen sollte, wird auch oftmals von dem Preis beeinflusst. Die Preisspannen im Bereich 3D Beamer sind groß. Während es günstige Modelle schon ab 300 Euro gibt, müssen Sie für die höherwertigen 3D Beamer ohne Shutterbrille ab 1000 Euro aufwärts investieren. Dieser Preis macht sich dann aber meist auch in einer deutlich besseren Bildqualität bemerkbar, sodass ein 3D Beamer Vergleich hier sehr sinnvoll ist. Einen 3D Beamer günstig (oder günstiges 3D Beamer) finden Sie zum Beispiel bei Media Markt oder Saturn, während Sie den 3D Beamer Testsieger bzw. beste/r 3D Beamer am schnellsten über die Stiftung Warentest oder eine andere Testzeitschrift finden werden.

» Mehr Informationen

Namhafte Hersteller von 3D Beamern

Von diesen Herstellern gibt es gute 3D Beamer Full HD und 3D Beamer 4k für Film und Video, die in der Praxis schon viele Kunden überzeugen konnten.

» Mehr Informationen
  • Acer
  • Epson
  • Benq
  • Apple
  • LG
  • Panasonic
  • Optoma
  • Sony

Fazit – den passenden Beamer 3D für mehr Filmgenuss finden

Egal ob DLP oder LCD-Beamer – mit beiden können Sie Filme mit der passenden Brille dreidimensional genießen. Wichtig ist, dass Sie auf eine gute Auflösung und Helligkeit achten, aber auch auf einen hohen Kontrastwert. Das Bild beim LCD-Beamer ist etwas dunkler als beim DLP-Beamer, sodass Sie zum Filmschauen den Raum etwas abdunkeln müssen. Dafür tritt bei diesen Modellen aber auch kein störender Regenbogen-Effekt auf, wie er manchmal bei den DLP-Modellen vorkommen kann. Noch mehr Informationen rund um den 3D-Heimkinogenuss finden Sie in einem detaillierten 3D Beamer Test oder Vergleich, den Sie online am schnellsten durchführen können.

» Mehr Informationen