Bitdefender Premium Security: Das Komplettpaket im Test

Schutzfunktionen Bitdefender

Inzwischen vergeht kaum noch ein Tag ohne Berichte über neue Arten von Viren und Malware, die Ihren Rechner ins Visier nehmen und schlimmstenfalls erhebliche Schäden darauf anrichten können. Ein guter Virenscanner ist daher längst unverzichtbar geworden und das Angebot an entsprechenden Programmen auf dem Markt so groß wie nie.

Die Bitdefender Premium Security 2020 schützt Sie nicht nur vor bösartiger Software, sondern zugleich auch Ihre Privatsphäre – und das auf bis zu 10 Geräten. Zu diesem Zweck bringt das Premiumpaket für Sicherheit eine ganze Reihe von Features mit, um Bedrohungen aus dem Internet vorherzusehen, zu erkennen, abzuwehren oder zu beseitigen. Welche das sind und ob die Suite auch wirklich hält, was sie verspricht, verraten wir Ihnen in unserem Test von Bitdefender Premium Security.

1.Installation und Inbetriebnahme

Für unseren Test haben wir das Bitdefender Premium Security Installationspaket von der Webseite des Hersteller heruntergeladen und installiert. Der Vorgang hat insgesamt etwa drei Minuten in Anspruch genommen.

Neben der Eingabe des Lizenzschlüssels ist für die Aktivierung des Abonnements auch eine Anmeldung bei Bitdefender erforderlich. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail mit der Bitte, Ihre Mail-Adresse zu bestätigen. Nachdem das geschehen ist, ist die Premium Security aber auch schon einsatzbereit.

Tipp: Um sich einen Eindruck von der Software zu verschaffen, können Sie das Programm zunächst für 30 Tage kostenlos testen.

Das Dashboard Bitdefender Total Security

Auf dem Dashboard finden Sie sämtliche Schutz- und Privatsphäre-Funktionen in übersichtlichen Kategorien aufgelistet.

2. Die wichtigsten Funktionen der Bitdefender Premium Security im Test

2.1. Antivirus: Umfassender Echtzeitschutz für Ihre Daten

Der Virenscanner von Bitdefender belegt regelmäßig einen der vordersten Plätze in den Antivirus-Tests verschiedener Prüflabore. Das Tool wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem vom renommierten Institut AV-Test, AV-Comparatives oder dem Virus Bulletin, die ihm eine ausgezeichnete Erkennungsrate und zuverlässige Entfernung von Viren und Schadsoftware bescheinigen.

Bitdefender Quick Scan

Alles sauber! Auf unserem System konnte der Bitdefender Antivirus keine schädliche Software entdecken.

Die Software durchsucht wahlweise Dateien, Festplatten oder den kompletten Rechner nach Viren, Würmern, Trojanern und Spyware und wehrt auf Basis digitaler Signaturen zugleich mögliche Angriffe im Hintergrund ab.

Durch die Integration der Cloud-Protection werden alle Funde automatisch in die Bitdefender Datenbank eingetragen und an das Protection-Modul übermittelt. So stehen sie auch allen anderen Bitdefender-Nutzern zur Verfügung.

Daneben verfolgt der rumänische Hersteller aber auch noch eine Art proaktiven Ansatz, indem die Systemaktivitäten protokolliert und die Verhaltensweisen des Nutzers analysiert werden. Verhält sich eine Software nach den dabei ermittelten Kriterien verdächtig, wird sie sofort unschädlich gemacht oder eliminiert.

2.2. Der Virenscanner ist gründlich, aber recht langsam

In Sachen Schnelligkeit konnte der Bitdefender Virenschutz in unserem Test allerdings nur teilweise überzeugen. Zwar lief der Quick-Scan in weniger als zwei Minuten durch, für den vollständigen Systemcheck benötigte die Software im Erstlauf allerdings rund 80 Minuten. Laut Angaben des Herstellers kann die Scanzeit durch individuelle Anpassungen (z.B. indem bestimmte Dateien vom Scan ausgeschlossen werden) aber deutlich verkürzt und zugleich die Reaktionszeit des Systems erhöht werden.

Der Bitdefender Qucik-Scan in Aktion

Der Quick-Scan lief in unserem Test mit weniger als zwei Minuten zwar vergleichsweise zügig durch. Für den vollständigen Systemcheck benötigte die Software im Erstlauf allerdings fast eineinhalb Stunden.

2.3. Firewall: Hacker müssen draußen bleiben

Die Bitdefender-Firewall stellt eine zusätzliche Sicherheitsebene zum Schutz vor Malware und Angriffen durch Hacker dar. Potenziell gefährliche Anwendungen werden für den Internetzugriff blockiert oder am Start gehindert.

Stuft die Firewall ein Programm hingegen als vertrauenswürdig ein, vergibt sie die benötigten Berechtigungen automatisch im Hintergrund. Dadurch kommt sie weitestgehend ohne störende Meldungen aus.

Anwendungsausnahmen in der Bitdefender Firewall

In den Einstellungen der Firewall können Sie sehen, welche Software zugelassen und geblockt wurde. Zudem können Sie bei Bedarf selber Einstellungen für ausgewählte Programme festlegen.

Bei Bedarf haben Sie aber natürlich zu jeder Zeit die Möglichkeit, selbst Regeln oder Ausnahmen für bestimmte Anwendungen zu erstellen. Die Registry-Einstellungen der Firewall selbst sind dabei so umfassend geschützt, dass es nahezu keine Möglichkeit für Manipulationen von außen gibt.

Gut zu wissen: Die systemeigene Firewall, die standardmäßig auf allen Windows-Systemen läuft, wird bei der Installation der Bitdefender Premium Security deaktiviert, da es ansonsten zu Kompatibilitätsproblemen kommen könnte.

2.4. SafePay: Sicherheit beim Online-Banking

Statistisch gesehen erledigt jeder zweite Deutsche inzwischen seine Bankgeschäfte online. Was an sich sehr praktisch und zeitsparend ist, hat allerdings auch seine Tücken, denn Hacker lassen nahezu keine Gelegenheit aus, um mittels Phishing an Ihre persönlichen Daten zu kommen. Und sind PIN oder TAN erst einmal in die falschen Hände gelangt, ist der Weg zu Ihren Konten ungehindert frei.

Bitdefender Premium Security SafePay

SafePay öffnet einen Security-Browser. Darin können Sie Aktivitäten wie Online-Banking, E-Shopping oder andere Transaktionen bedenkenlos durchführen.

Bitdefender SafePay schafft mithilfe des Security-Browser eine abgeschirmte Umgebung, in der Sie Aktivitäten wie Online-Banking, E-Shopping oder andere Transaktionen bedenkenlos durchführen können. Der Sicherheitsmechanismus der Premium Security überprüft die von Ihnen besuchten Webseiten auf Echtheit und schlägt sofort Alarm, wenn eine davon als unseriös eingestuft wird.

Darüber hinaus beinhaltet SafePay auch noch die folgenden Funktionen:

  • Desktopzugriffe und Bildschirmfotos werden blockiert
  • Passwort-Manager, zum sicheren Aufbewahren Ihrer Passwörter
  • Integrierter Hotspot-Schutz zum Surfen in ungesicherten WLANs
  • Virtuelle Tastatur, die das Aufzeichnen von Tastaturanschlägen unterbindet

2.5. Mehrstufiger Ransomware-Schutz

Bei Ransomware oder sogenannten „KryptoLockern“ handelt es sich um „Erpressungssoftware“, die Ihre Daten als Geisel nimmt, und ein Lösegeld für deren Freigabe fordert. Sie gelangt meist über infizierte Webseiten oder E-Mail-Anhänge auf das System und sperrt anschließend entweder den Bildschirm mit einem Lockscreen, blockiert Anwendungen und Programme oder verschlüsselt gleich die ganze Festplatte. Erst nach der Zahlung des Lösegelds an den Hacker können Sie wieder auf Ihre Bilder, Videos, Dokumente etc. zugreifen.

Bitdefender AntiRansomware

Das Modul für die erweiterte Gefahrenabwehr erstellt automatisch eine Sicherung Ihrer Daten, mithilfe derer die Inhalte nach einer erfolgreichen Abwehr wiederhergestellt werden können.

Bitdefender Premium Security setzt auf einen mehrstufigen Ansatz zur Abwehr von Ransomware. Das Modul für die erweiterte Gefahrenabwehr erkennt, wenn eine neue Erpressungssoftware versucht, Ihre Dateien zu verschlüsseln und erstellt automatisch ein Backup davon.

Damit können die betroffenen Inhalte nach einer erfolgreichen Abwehr verlustfrei wiederhergestellt werden. Gleichzeitig blockiert das Tool alle am Angriff beteiligten Prozesse, startet die Bereinigung und informiert den Benutzer.

2.6. Schwachstellen-Scan: Systemanalyse auf Knopfdruck

Ein sehr hilfreiches Feature ist auch der integrierte Schwachstellen-Scan von Bitdefender Premium Security. Dieser durchforstet auf Knopfdruck Ihren Rechner nach veralteter Software, fehlenden Patches, schwachen WLAN-Netzwerken und unsicheren Windows Konten. Sollte es außerdem mal wieder Zeit für ein Update sein, werden Sie umgehend darüber informiert.

Dazu checkt der automatische Exploit-Schutz des Schwachstellen-Scanners sämtliche Anwendungen und Windows-Komponenten auf Ihre Aktualität und potenziell unsichere Einstellungen. Bei einer schwerwiegenden Sicherheitslücke wird die betroffenen Anwendung so lange blockiert, bis das Problem vollständig behoben worden ist. Zudem schlägt Bitdefender auch gleich noch entsprechende Lösungsmöglichkeiten vor.

Bitdefender Schwachstellen-Scanner

Auch auf unserem Testrechner ist der Schwachstellen-Scanner fündig geworden.

Der Schwachstellen-Scanner findet auch auf unserem Testrechner ein veraltetes Programm. Das fehlende Update ließ sich bequem direkt aus der Benutzeroberfläche heraus installieren. Nach einem Neustart sind wir nun wieder rundum vor Bedrohungen aus dem Netz geschützt.

2.7. Bitdefender Premium Security im Test: Unbegrenzter VPN Datenverkehr

Bitdefender Premium Security brauchen Sie sich keine Sorgen mehr um Ihre Privatsphäre im Internet machen, denn durch das integrierte Premium VPN erhalten Sie eine uneingeschränkte Verschlüsselung des kompletten Datenverkehrs Ihrer Geräte (Windows, macOS, Android oder iOS). Damit bleiben Sie im Word Wide Web vollkommen anonym und müssen auch in ungesicherten öffentlichen WLANs keine Angst vor unerlaubten Mitlesern haben.

Mithilfe des VPNs lassen sich außerdem länderspezifische Restriktionen umgehen. Das bedeutet, dass Sie auch im Urlaub nicht Ihre auf Ihre Lieblingssendungen verzichten müssen.

Bitdefender VPN

In den Einstellungen können Sie schnell und einfach einen passenden Server auswählen.

Dafür stehen Ihnen mehr als 1000 VPN-Server an 27 Standorten zur Verfügung. Hinsichtlich des Datenvolumens besteht keine Begrenzung, allerdings erlaubt der Hersteller weder Peer-to-Peer-Verbindungen noch Torrenting mit seinen Servern und wir konnten in unserem Test damit leider auch kein US-Netflix streamen. Dies kommt jedoch bei den meisten VPNs vor, da entsprechende IP-Adressen von den Diensten häufig erkannt und gesperrt werden.

Im Vergleich zu reiner VPN-Software bieten sowohl die Desktop- als auch die Mobil-Version relativ wenige Einstellungsmöglichkeiten, überzeugen aber durch eine intuitive Benutzeroberfläche.

Bitdefender Premium Security VPN Speedtest

Das Ergebnis des Speedtests bei aktiviertem VPN über eine Glasfaserleitung.

In unserem Test kann das VPN von Bitdefender Premium Security durchaus punkten und erreicht im Durchschnitt eine sehr gute Up- und Downloadgeschwindigkeit. Der Ping ist in unserem Test allerdings sehr hoch, was zumindest für Gaming nicht ideal wäre.

3. Bitdefender Security Suiten im Vergleich

Bitdefender bietet darüber hinaus noch zwei weitere Security-Suiten. In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie, worin sich diese unterscheiden.

FeatureBitdefender Premium Security 2020Bitdefender Total Security 2020Bitdefender Internet Security 2020
Unbegrenzter VPN Datenverkehr
Mobile Security für Android und iOS
Kindersicherung
Geräteoptimierung
Mehrstufiger Ransomware-Schutz
Schutz vor Viren, Malware, Adware und Spyware

Hinweis: Außerdem bietet Bitdefender mit Antivirus Free (1 Gerät) und Antivirus Plus (3 Geräte und kostenloser Online-Support) noch einen einfachen Virenscanner an, der sich auf die wichtigsten Sicherheitsfunktionen beschränkt.

4. Fazit unseres Bitdefender Premium Security Test: Das Rundum-Sorglos-Paket

Bitdefender Premium Security ist genau das Richtige für alle, die eine leistungsstarken Schutz gegen alle Gefahren aus dem Internet suchen und ihre Privatsphäre schützen möchten. Für einen Abonnement-Preis von aktuell 79,99 Euro (1 Jahr, 10 Geräte) erhalten Sie alle Tools, die Sie für einen wirksamen Schutz gegen Hacker und Malware benötigen.

Darüber hinaus punktet das Paket auch mit dem unbegrenzten VPN-Datenverkehr für bis zu 10 Geräte. Einen vergleichbaren Funktionsumfang bieten hier die wenigsten Security Suiten der Konkurrenz. Lizenzen für zu 10 Geräte mögen für einige Anwender mehr sein, als diese brauchen, stellen aber sicher, dass die meisten Anwender Bitdefender Premium Security auf allen Ihren Geräten nutzen können.