ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Intenso Speed Line im Test

Der Intenso Speed Line ist ein USB 3.0 Stick der durch sein kompakte Bauweise und seinen günstigen Preis besticht. Hier schauen wir uns den Stick einmal genauer an...

Intenso Speed Line im Test


Abmessungen

Für den Intenso Speed Line haben wir folgende Abmessungen ermittelt:

Herstellerangabe54 x 17 x 7mm (LxBxH)
Messung von uns53 x 17,1 x 7,1mm (LxBxH)
Messung von uns*51,6 x 17,1 x 7,1mm (LxBxH)
*Ohne Kappe

Die Herstellerangaben haben sich somit bestätigt. Der Stick hat sehr kompakte Abmessungen und auch wenn es mal eng ist wird er immer seinen Weg in den USB-Port finden. Durch diese kompakte Bauweise ist der Stick eigentlich überall im PC-Bereich einsetzbar. Und eignet sich so auch ideal als Stick für die Hosentasche.


Optik / Haptik

Der Intenso Speed Line hat einen schwarz lackierten Aluminiumbody mit Kunstoffabdeckungen an beiden Enden.

Der Intenso Speed Line hat eine Schutzkappe um den USB-Stecker vor Schmutz und Beschädigungen zu schützen. Die Kappe sitzt sehr fest auf dem Stecker, muss beim Gebrauch des Sticks aber irgendwo daneben gelegt werden da es keine Möglichkeit gibt diese am Stick selbst zu befestigen.

Nach seinem kurzen Testeinsatz sind weder am Gehäuse noch an der Schutzkappe des Intenso Speed Line irgendwelche Kratzer zu sehen. Ich gehe daher davon aus, das er auch im Einsatz als "Hosentaschenstick" noch lange gut aussehen wird.



Befestigung

Der Intenso Speed Line hat an dem Kunststoffende eine kleine Öse durch die man ein dünnes Band ziehen kann um den Stick, wo auch immer, zu befestigen. Ein Band liegt der Lieferung des Sticks allerdings nicht bei.



Technische Daten

Den Intenso Speed Line gibt es in Größen von 8, 16, 32 und 64GB. Wir haben hier die 32GB Variante getestet. Wie bei fast allen USB-Sticks nimmt die Lese- bzw. Schreibgeschwindigkeit mit der Speichergröße zu, was an der Erhöhung der Speicherzellenanzahl liegt. Die von uns getesteten Leistungswerte sollten daher von den größeren Versionen noch übertroffen werden.

Im nachfolgenden finden Sie eine Liste der verfügbaren Größen mit den vom Hersteller angegeben Leistungswerten. Bei der 32GB Version haben wir zudem unsere eigenen Messwerte eingetragen.

KapazitätLeserate Herst.Schreibrate Herst.Leserate Bench.Schreibrate Bench.
8 GBbis zu 35 MB/sbis zu 20 MB/s
16 GBbis zu 35 MB/sbis zu 20 MB/s
32 GBbis zu 35 MB/sbis zu 20 MB/sbis zu 87 MB/sbis zu 41 MB/s
64 GBbis zu 35 MB/sbis zu 20 MB/s



Benchmarks

Unser Teststick hat eine Größe von 32GB und wurde mit einem i3-System (Ivy Bridge) mit 8GB RAM unter Windows 7 64bit getestet. Wir haben dazu auf die jeweils neuste Version von CrystalDiskMark und ATTO Disk Benchmark zurückgegriffen und dabei, zum besseren Vergleich, die Standardeinstellungen verwendet.

UrsprungLeserate (MB/s)Schreibrate (MB/s)
Herstellerangabebis zu 35 MB/sbis zu 20 MB/s
CrytalDiskMark 3.0.3 x6487 MB/s42 MB/s
ATTO Disk Benchmark 2.4788 MB/s41 MB/s


Intenso Speed Line im Test


Intenso Speed Line im Test


Die 32GB Version des Intenso Speed Line übertrifft die vom Hersteller angegeben Werte deutlich! Ich kann mir nur vorstellen das Intenso hier einen Fehler auf der Homepage hat, bei Amazon beispielsweise wird die Lesegeschwindigkeit nämlich schon mit 60 MB/s angeben und selbst das wird durch unsere ermittelten Werte noch übertroffen. Wie auch immer uns freut es das dieser kompakte Stick diese durchaus guten Werte erreicht.


Preis

GrößeGröße (Formatiert)PreisPreis/GB
8 GB7,45 GB8 Euro1,00 Euro
16 GB14,9 GB12 Euro0,75 Euro
32 GB29,8 GB18 Euro0,56 Euro
64 GB58,6 GB32 Euro0,50 Euro
(Preise stand: 05/2014)



Fazit

Der Intenso Speed Line ist ein super kompakter USB 3.0 Stick mit einer Kappe die so fest sitzt das man keine Angst haben das man sie verliert. Die Verarbeitung ist ordentlich und bietet keinen Grund zum Meckern.

Der Stick ist mit einer Geschwindigkeit von 88 MB/s beim Lesen, 42 MB/S beim Schreiben und einem Preis von gerade einmal 0,50 EUR/GB zur Zeit ganz weit oben was Preis/Leistung angeht.

Aus diesem Grund erhält dieser Stick von mir eine klare Kaufempfehlung.


Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Mähroboter sind zwar eigentlich nicht unser Themengebiet, aber da ich mich jetzt doch etliche Stunden mit dem Thema beschäftigt habe, wollte ich euch den Test des..
Heute bei uns im Test die brandneue Skylake NUC mit i7 Prozessor. Das gute Stück trägt die Bezeichnung NUC6i7KYK mit dem Zusatz „Skull Canyon“. ..
Mit dem ASRock J3710-ITX testen wir den Nachfolger des sehr erfolgreichen ASRock N3700-ITX. Das ASRock J3710-ITX ist aber nur ein kleines Update, welches auf die gl..
Über den Autor
Mit seinen 36 Jahren ist Dennis nicht nur der Senior des Technikaffe Teams, er hat im Laufe seines langen Lebens auch viel Erfahrung im Heimkinobereich sammeln können. Für seine "Packen wirs einfach an" Mentalität mögen wir Ihn noch mehr als für seine Fahrkünste.