Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

WLAN-Sticks Test 2021

Die besten WLAN-Sticks im Vergleich

Kaufratgeber WLAN-Stick – ein Endgerät mit WLAN ausstatten

Die meisten PCs, Notebooks und Tablets sind mit einer WLAN-Schnittstelle ausgestattet. Ist das bei Ihrem Gerät nicht der Fall, können Sie einen WLAN-Stick verwenden. Hierbei handelt es sich um eine einfache und günstige Möglichkeit, den TV oder ein anderes Gerät mit WLAN auszustatten.
In diesem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie einen WLAN Stick kaufen möchten. Wir stellen Ihnen die Funktionen sowie die Vor- und die Nachteile der Sticks vor. Außerdem erläutern wir die wichtigsten Kaufkriterien und wir gehen auf verschiedene Stick-Varianten ein. Somit versetzen wir Sie in die Lage, einen eigenständigen WLAN Stick Vergleich zu machen, um Ihren ganz persönlichen WLAN Stick Testsieger zu finden.

Erwarten Sie von einem WLAN-Stick nicht dieselbe Leistung wie von einem WLAN-Router! Anders als dieser baut ein Stick kein eigenes Netzwerk auf. Außerdem ist die Empfangsweite der Sticks deutlich eingeschränkt. Deshalb kann es sich lohnen, zusätzlich auf einen WLAN-Repeater zurückzugreifen.

Ein WLAN-Stick dient der Einwahl in ein bestehendes Netzwerk

WLAN-Sticks werden auch als WiFi-Stick sowie als WLAN Dongle bezeichnet. Einfach ausgedrückt stellt der Stick einen WLAN-Adapter dar, der der Einwahl in ein vorhandenes WLAN-Netzwerk dient. Der Stick wird über USB mit dem Rechner oder einem anderen Gerät verbunden. Ein WLAN-Stick darf darüber hinaus nicht mit einem Webstick oder einem Internet Stick verwechselt werden. Diese dienen, anders als der WLAN-Stick, der Errichtung eines WLAN-Netzes. Bei diesen Sticks wird also kein DSL-Router benötigt.

» Mehr Informationen

WLAN-Sticks – Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Klein und handlich
  • Einfacher Anschluss an USB-Steckplatz
  • Auch für ältere Geräte geeignet
  • Schlechterer Empfang als beispielsweise mit einer WLAN-Karte
  • Der Stick ragt aus dem PC-Gehäuse heraus (Gefahr, ihn aus Versehen abzubrechen)

WLAN-Sticks mit altem und mit neuem Standard

Es wird grundlegend zwischen zwei Arten von WLAN-Sticks unterschieden: der einfache WLAN-N-Stick und der AC WLAN-Stick. In der folgenden Tabelle werden die Unterschiede zwischen diesen Sticks dargestellt.

» Mehr Informationen
Art des Sticks Kurzbeschreibung
WLAN-N-Stick
  • Ein WLAN-N-Stick entspricht dem älteren Standard (IEEE 802.11n-Standard sowie ein 2,4 GHz-Band). Dieser reicht aber noch immer für die meisten Haushalte aus.
  • Vor allem in Mietshäusern kann es zur Überschneidung von verschiedenen Netzwerken (auch Bluetooth etc.) kommen, worunter die Verbindungsqualität leidet.
  • Die Geschwindigkeit der Sticks beträgt je nach Modell bis zu 150 bzw. 300 Mbit/s.
WLAN-AC-Stick
  • Der IEEE 802.11ac Standard sorgt in Zukunft für mehr Leistung. So sind 400 Mbit/s und mehr keine Seltenheit mehr.
  • Durch ein größeres Angebot an freien Frequenzen im 5 GHz-Bereich sollen Störungen des Netzwerkes der Vergangenheit angehören.

Einen WLAN Stick kaufen – darauf sollten Sie achten

Die Inbetriebnahme eines WLAN Sticks für den PC gestaltet sich unkompliziert dank Plug & Play.

» Mehr Informationen
Der beste WLAN Stick für die eigenen Ansprüche, stellt sich einem natürlich zuerst die Frage, was eigentlich ein guter WLAN Stick ist. Wie ein WLAN Stick Test zeigt, muss es längst nicht immer ein Stick von einem namenhaften Hersteller, wie Philips oder Panasonic sein. Ein Grund: Ein Modell von Samsung eignet sich beispielsweise hervorragend für einen Samsung TV. Als WLAN-Stick für den PC eignen sich diese Geräte hingegen eher weniger gut. Zumindest, wenn es sich nicht um einen Rechner vom selben Hersteller handelt. Sie sollten also unbedingt die Kompatibilität mit Ihrem Endgerät beachten. Informationen hierzu finden Sie u.a. in einem WLAN Stick Test (z.B. Stiftung Warentest).

 

  • 5GHz vs. 2,4 GHz
    Das 5 GHz-Band etabliert sich immer mehr auf dem Markt. Durch den größeren Bereich dieses Bandes kommt es zu weniger Überschneidungen zwischen verschiedenen WLAN-Netzen. Das ist beim 2,4 GHz-Band anders. Entscheidet man sich für einen Stick mit diesem Standard, wird nicht selten ein Repeater benötigt, um die Störanfälligkeit der Verbindung zu reduzieren. Bei einem WLAN-Stick 5 GHz benötigt man einen Repeater hingegen nur, wenn man die Reichweite deutlich erhöhen möchte.

 

Unsere Empfehlung: Ein guter WLAN Stick, der beide Frequenzbänder unterstützt, ist besonders flexibel einsetzbar.

 

  • Die möglichen Geschwindigkeiten
    Wie bereits erwähnt, erreichen die neusten Modelle Geschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s. Produkte mit 2,4 GHz-Band schaffen hingegen gerade einmal bis zu 300 Mbit/s.

 

Achtung: Um die maximale Geschwindigkeit zu erreichen, muss alles stimmen, d.h. sowohl die Signalstärke als auch die Verfügbarkeit müssen optimal sein.

 

  • Greifen Sie zu einem Modell mit USB 3.0!
    Der Standard USB 2.0 wird nach und nach von USB 3.0 abgelöst. Testberichte (z.B. Stiftung Warentest) zeigen, dass Sticks mit USB 3.0-Schnittstelle deutlich schneller sind. Greifen Sie zu einem solchen Gerät! Denn selbst, wenn Ihr Endgerät lediglich über USB 2.0 verfügt, stellt das kein Problem dar. USB 3.0 ist nämlich abwärtskompatibel.

 

Die Kompatibilität als wichtiges Kriterium

Wie bereits angedeutet, sind nicht alle Sticks mit allen Endgeräten kompatibel. Das gilt keineswegs, wie oben beschrieben, nur für teure, sondern auch für günstige WLAN-Sticks.

Praxistipp:
Wenn Filme gestreamt werden sollen, kann kaum noch auf USB 3.0 verzichtet werden. Das gilt beispielsweise auch für das Zocken an der PS4 oder der Xbox 360.
Achten Sie bei der Wahl des Modells auf die Kompatibilität. Hier wird vor allem zwischen WLAN-Sticks für Linux und Modellen für Windows (Windows XP, Windows 10, …) unterschieden. Das bedeutet aber nicht, dass die Treiber des Sticks nicht auch mit beiden Betriebssystemen kompatibel sein können.
Hinweis: Ein WLAN Stick Vergleich verdeutlicht: Es gibt zwar kaum ein Modell, das nicht diese Standards erfüllt. Dennoch sei darauf hingewiesen, dass Ihr WLAN-Stick eine WPA- oder eine WPA2-Verschlüsselung aufweisen sollte. Hierbei handelt es sich um die gängigsten Sicherheitsstandards.

Externe vs. interne Antennen

Die Antenne des WLAN-Adapters kann sich sowohl im Inneren befinden als auch extern am Gerät verbaut sein. Externe Antennen weisen i.d.R. eine größere Reichweite und eine höhere Übertragungsstabilität auf. Allerdings können diese ausladenden Antennen in der Praxis schnell stören.

» Mehr Informationen

Der beste WLAN Stick – Hersteller und abschließende Bemerkungen

Viele verschiedene Marken bieten WLAN-Sticks (auch ohne Vertrag) an:

Tipp:
Es gibt auch WLAN-Sticks für das Handy. So können Sie auch ohne Vertrag oder Prepaid mit dem Smartphone im Internet surfen. Vorausgesetzt, Sie haben einen DSL-Router.

  • O2
  • Kabel Deutschland
  • 1 & 1
  • Telekom
  • Vodafone
  • FRITZ!

Einen WLAN Stick günstig erstehen

Die Modelle dieser und weiterer Hersteller sind sowohl im Mediamarkt als auch im Saturn und in weiteren Shops erhältlich. Es gibt die Sticks beispielsweise auch immer öfter im Aldi oder im Kaufland. Wenn Sie den WLAN Stick günstig kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen, die Angebote bzw. die Preise der verschiedenen Anbieter miteinander zu vergleichen. Der Preisvergleich lohnt sich allemal bei der Suche nach seinem persönlichen WLAN Stick Testsieger!

» Mehr Informationen

FAQ – Häufige Fragen zum WLAN-Stick

Wofür braucht man einen WLAN-Stick?

Mit einem WLAN-Adapter stattet man ein Gerät ohne WLAN-Schnittstelle mit einer solchen aus. Das ermöglicht die Verbindung mit einem drahtlosen Netzwerk.

» Mehr Informationen

Wie den WLAN-Stick installieren?

Die meisten Sticks werden einfach per Plug & Play installiert. Das bedeutet, dass Ihr Rechner den Stick automatisch installiert, sobald Sie ihn in die USB-Schnittstelle gesteckt haben. Alternativ finden Sie die passenden Treiber auf einer Installations-CD oder auf der Website des Herstellers.

» Mehr Informationen

Wie den WLAN-Stick mit einem Router verbinden?

Sobald der Stick im PC steckt und auf diesem das Netzwerk sichtbar ist, können Sie dieses (= den Router) auswählen und sich über die Passworteingabe mit dem WLAN verbinden.

» Mehr Informationen

Wieso funktioniert mein WLAN-Stick nicht?

Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig. Oft liegt es daran, dass die verwendete Software veraltet ist. Außerdem müssen Sie darauf achten, dass der Stick mit dem Endgerät kompatibel ist. Ein Stick, der an einem Fernseher funktioniert, ist beispielsweise nicht zwangsläufig mit einer Spielekonsole oder mit einem Tablet kompatibel. Das gilt auch für verschiedene Betriebssysteme (z.B. Windows und Linux).

» Mehr Informationen

Was ist besser: WLAN Stick oder Karte?

Um die Frage zu beantworten, ob Sie sich einen WLAN Stick oder Karte kaufen sollten, lässt sich Folgendes formulieren: Eine WLAN-Karte kommt vor allem für Personen infrage, die in einem sehr großen Haus wohnen, sprich: die mit dem WLAN-Adapter eine große Entfernung zum Router überbrücken müssen. Allerdings ist eine Karte nicht für ältere PCs geeignet. Diese Form von WLAN-Adapter ist bereits ab etwa 18 Euro, online oder in Elektrofachmärkten wie Saturn oder Mediamarkt, erhältlich. Sitzen Sie hingegen nur einige wenige Meter vom Router entfernt, lohnt sich der Kauf eines WLAN-Sticks. Einen solchen erhalten Sie bereits ab etwa 8 Euro. Der Stick kann ganz einfach an die USB-Schnittstelle des PCs angeschlossen werden. Er eignet sich auch für ältere Geräte. Allerdings besteht hier die Gefahr, dass man ihn aus Versehen abbricht. Eine Karte weist allgemein einen besseren Empfang auf.

» Mehr Informationen