Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

WLAN-Karten Test 2021

Die besten WLAN-Karten im Vergleich

Die besten WLAN Karten 2021

Eine gute WLAN Karte bekommen Sie bei dem Hersteller Netis.

Alles, was Sie über unseren WLAN Karte Vergleich wissen sollten

Auch in Zeiten des Highspeed-Internets gibt es noch einige wenige Computer ohne einen WLAN-Empfänger. Eine WLAN-Karte schafft hier Abhilfe. Mit einer solchen rüsten Sie Ihren Laptop oder Ihren Desktop-PC nachträglich mit Wireless LAN aus. Sie wollen eine WLAN-Karte kaufen, wissen aber nicht, was es bei der Auswahl zu beachten gilt? Herzlich willkommen zu unserer Kaufberatung! Wir liefern Ihnen sämtliche Informationen, die Sie benötigen, um Ihren persönlichen WLAN-Karte Testsieger zu finden. Mit unserer Hilfe machen Sie einen eigenständigen WLAN-Karte Vergleich und wählen die beste WLAN-Karte für Ihre Ansprüche aus.

» Mehr Informationen

Verschiedene WLAN-Karten und ihre Eigenschaften

Die Steckverbindung am PC, die die Karte fürs WLAN aufnimmt, wird als Peripheral Component Interconnect (kurz: PCI) bezeichnet. Der Nachfolger dieser Technik ist PCI Express oder auch PCIe. Da der Steckplatz bei Laptops i.d.R. kleiner ist, heißt er hier Mini-PCI bzw. Mini-PCIe. Aufgrund dieser Bezeichnung des Steckplatzes werden die Karten je nach Ausführung auch als WLAN-PCI-Karte bzw. als Mini-PCI-Express-Adapter bezeichnet. Der Standard PCI Express gewährleistet eine höhere Datenübertragung als die herkömmlichen WLAN-Adapter. Neben den bereits genannten Ausführungen gibt es eine weitere Form der WLAN-Karte – die WLAN-PCMCIA-Karte. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Merkmale der verschiedenen Ausführungen.

» Mehr Informationen
Typ (für PC/ Laptop) Besonderheiten
WLAN-PCI-Karte
  • Für Desktop-PCs
  • Bei den meisten Modellen lässt sich eine WLAN-Antenne anschrauben
  • sind leistungsfähiger als integrierte Antennen oder USB-WLAN-Adapter
  • mit mehreren Antennen können auf unterschiedlichen 5-GHz-Frequenzen gleichzeitig Daten empfangen werden (Nutzung von Gigabit-Wi-Fi und anderen Techniken)
WLAN-Mini-PCI-Karte
  • Für Laptops
  • Im Inneren verbaut
  • keine Antenne
PCMCIA-Karte (auch: PC-Card-Adapter)
  • Sowohl für Desktop-PCs als auch für Laptops (passender Kartenschacht erforderlich)
  • Gehört genau genommen nicht zur Familie der PCI-Karten
  • Bei Desktop-PCs: PCMCIA-Adapter sitzt meist auf einer PCI-Karte
  • Besonderheit “hot-plug“: Einstecken und Abziehen während des Betriebs
  • Entsprechender Steckplatz ist nicht mit PCIe kompatibel
  • Die Technik ist allgemein wenig verbreitet

WLAN-Karte oder USB-Stick? Die Vor- und Nachteile der Netzwerkkarten

Aufgrund der Tatsache, dass die WLAN-Karte unmittelbar an das Mainboard gesteckt wird, erfolgt ein wesentlich schnellerer Datenaustausch zwischen dem Adapter und dem Hauptprozessor. Ein weiterer Vorteil der Karten liegt darin, dass kein USB-Port belegt wird (anders als bei Adaptern mit USB) und eine WLAN-Karte benötigt meist auch weniger Strom als ein USB-Adapter. Sie eignet sich nicht nur zum Aufrüsten von alten PCs, sondern auch für Computer, die besonders lange im Netzwerk bleiben sollen (z.B. beim Betrieb von Servern). USB-Geräte sind für einen derartigen Dauerbetrieb nicht geeignet! Des Weiteren unterstützt nicht jeder standardmäßig im PC integrierte WLAN-Adapter den WLAN-802.11-ac-Standard (auch: ac-WLAN). Statten Sie Ihren Computer mit einer entsprechenden WLAN-Karte bzw. mit einer WLAN-ac-Antenne aus, erreichen Sie wesentlich höhere Übertragungsraten und es können unterschiedliche Signale zur gleichen Zeit verarbeitet werden (Stichwort “Gigabit-Wi-Fi“). Haben Sie die Wahl zwischen einem USB-WLAN-Adapter und einer WLAN-Karte, ist letztere also immer die bessere Wahl. Im Folgenden finden Sie die Vor- und Nachteile von WLAN-Netzwerkkarten gegenüber USB-Adaptern sowie jene der einzelnen Ausführungen übersichtlich zusammengefasst.

» Mehr Informationen
Kategorie Vorteile Nachteile
PCI-WLAN-Karten im Vergleich zu USB-WLAN-Adaptern
  • Schnelle Datenverarbeitung

  • Fest im Computer verbaut (geringe Anfälligkeit für Schäden)
    Stromsparend

  • Gut für Dauerbetrieb geeignet
  • Kein schnelles Auswechseln
  • Installation der Treiber kann sehr aufwändig sein
WLAN-PCI-Karte
  • Große Reichweite

  • Sehr leistungsfähig
  • Aufwändiger Einbau
  • Probleme mit Treibern möglich
WLAN-Mini-PCI-Karte
  • Große Reichweite
  • Aufwändiger Einbau
  • Probleme mit Treibern möglich
WLAN-PCMCIA-Karte
  • Große Reichweite

  • Sehr einfacher Einbau (Stichwort: “hot-plug“)
  • Spezieller Kartenschacht erforderlich
  • Nicht für PCI Express geeignet
  • Geringe Auswahl an Modellen

Die wichtigsten Kaufkriterien

Ein Tipp vorweg: Möchten Sie Ihren PC nachträglich mit WLAN ausstatten, müssen Sie die Kompatibilität des WLAN-Adapters mit Ihrem Betriebssystem sicherstellen und es ist darauf zu achten, dass der wireless Router nicht zu weit von Ihrem PC entfernt ist. Was Sie außerdem beachten müssen bzw. wie Sie die passende WLAN-Karte für Ihre Ansprüche auswählen, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

» Mehr Informationen
Hier sitzt die WLAN-Karte im PC
Unabhängig davon, ob eine Karte für den Laptop oder für den Desktop-PC: WLAN-Karten werden stets in den PCI- oder den PCI-Express-Socket des Mainboards geschoben. Beim mobilen Computer liegt diese Leiste entweder unter dem CD-ROM-Laufwerk oder unter der Festplatte. Beim Desktop-PC befindet sie sich i.d.R. an der hinteren Gehäusewand.

Die Kompatibilität

Haben Sie einen Desktop-PC oder einen Laptop? Während letzterer mit einer Mini-WLAN- oder einer PCMCIA-Karte ausgestattet werden kann, kommt für den Desktop-PC eine PCMCIA- oder eine WLAN-PCI-Karte infrage. Anschließend müssen Sie, wie bereits angedeutet, die richtigen Treiber finden, d.h. die WLAN-Karte muss das Betriebssystem (Windows oder Linux) Ihres Computers unterstützen.

» Mehr Informationen

Genügend Power für Ihre Zwecke

Eine hohe WLAN-Übertragungsrate (Mbit/s) ist wichtig, damit Sie nicht nur E-Mails versenden, sondern auch Online-Games zocken können etc. Wählen Sie eine Karte mit einem Frequenzband von 5 GHz und mit mindestens 867 Mbit/s, um hohe Datenübertragungsraten zu erreichen. Wenn das Modell 5 GHz erreicht, ist es i.d.R. auch dazu in der Lage, 2,4 GHz Frequenzen zu empfangen. Möchten Sie hingegen keine aufwändigen “Online-Arbeiten“ erledigen, sondern z.B. lediglich über das Netzwerk auf Ihren Drucker zugreifen, reichen Übertragungsraten um die 300 Mbit/s aus. Wie ein WLAN-Karte Test zeigt, muss es in diesem Fall auch nicht unbedingt der Testsieger sein, sondern Sie können zu einer günstigen WLAN-Karte greifen. WLAN-Karten mit der sogenannten MIMO-Technik können mehrere Signale gleichzeitig verarbeiten, sodass noch höhere Übertragungsraten (Gigabit-Bereich) möglich sind.

» Mehr Informationen

Auf 2,4 und 5 GHz empfangen

Die Möglichkeit, mehrere Frequenzbänder (2,4 GHz und 5 GHz) zu nutzen, ist nicht nur für die Höhe der Datenübertragung, sondern auch für die Stabilität des Signalempfangs wichtig. Das WLAN kann durch andere Funksignale (z.B. im Mehrfamilienhaus) gestört werden, sodass es zu schwachen Datenraten oder Signalabbrüchen kommt. In diesem Fall kann man vom stark belegten 2,4-GHz-Frequenzband auf das 5-GHz-Band wechseln. Mit einer entsprechenden WLAN-Karte im PC können Sie also eine Menge Zeit und Nerven sparen.

» Mehr Informationen

Hindernisse überwinden

Eine externe Antenne kann zur Signalquelle hin ausgerichtet werden, sodass die Qualität des WLAN-Empfangs gesteigert wird. Einige Modelle kommen sogar mit einem Antennenständer daher, um die WLAN-Karte an ein Kabel anzuschließen und beliebig zu platzieren. Dieses Merkmal ist für Sie vor allem von Bedeutung, wenn sich Hindernisse zwischen Ihrem Computer und dem WLAN-Router befinden.

» Mehr Informationen

Bekannte Hersteller von WLAN-Karten

Die WLAN-Adapter für den PC sind von vielen verschiedenen Herstellern erhältlich. Damit Sie nicht den Überblick über die wichtigsten Marken verlieren, listen wir diese im Folgenden auf. Sie erhalten die Karten dieser und weiterer Hersteller sowohl im Fachmarkt als auch online.

» Mehr Informationen
  • tp-link
  • GIGABYTE
  • EDiMAX
  • netis
  • ASUS
  • intel
  • D-Link
  • StarTech
  • NETGEAR

FAQ zu WLAN Karten

In diesem Abschnitt beantworten wir häufig gestellte Fragen zu dem Thema. Wir sagen Ihnen u.a., wie Sie herausfinden, welche WLAN-Karte Sie haben und was Sie in einem bestimmten Problemfall tun müssen.

» Mehr Informationen

Was für eine WLAN-Karte habe ich?

Um zu überprüfen, welchen “WLAN-Stecker“ Sie besitzen, rufen Sie den Gerätemanager auf. Wählen Sie hier die Registerkarte Netzwerkadapter aus und klicken Sie auf das entsprechende Bauteil.

» Mehr Informationen

WLAN Karten sind mit eine rund mehr Antennen erhältlich.

Was kostet eine WLAN-Karte?

“WLAN für einen PC“ kostet durchschnittlich um die 30 Euro. Es gibt natürlich auch teurere sowie günstigere Varianten. Die Geräte beider Preisniveaus sind deutlich leistungsstärker als ein USB-WLAN-Adapter.

» Mehr Informationen

Was ist eine WLAN-Karte?

Es handelt sich um eine Art WLAN-Empfänger für den PC bzw. den Laptop. Die Karte wird auf das Motherboard des Computers gesteckt.

» Mehr Informationen

WLAN-Karte kann nicht gestartet werden. Was tun bei Code 10?

Rufen Sie den Gerätemanager auf und halten Sie nach dem Gerät mit einem Ausrufezeichen Ausschau. Klicken Sie doppelt auf dieses und wählen Sie die Problembehandlung oder Treiber aktualisieren aus. Auch eine Neuinstallation des Treibers kann Abhilfe schaffen.

» Mehr Informationen

Kaufberatung WLAN-Karte – Fazit

WLAN-Karten für den PCI-Bus Ihres Computers sind eine hervorragende Möglichkeit, diesen mit Wireless LAN auszustatten. Achten Sie vor dem Einbau der WLAN-Karte darauf, dass diese mit Ihrem Betriebssystem kompatibel ist und wählen Sie ein Modell mit ausreichend Leistung (Frequenzband und Übertragungsrate) für Ihre Ansprüche. Eine Karte mit MIMO-Technik ist noch leistungsfähiger als “herkömmliche“ WLAN-Karten und eine externe Antenne ermöglicht die Ausrichtung auf das WLAN-Signal. Neben unserem Ratgeber sollten Sie den einen oder anderen Testbericht zu den verschiedenen Modellen lesen und den Preisvergleich zwischen einzelnen Angeboten machen.

» Mehr Informationen

 

Bildnachweise: © amorphis - stock.adobe.com, © yanik88 - stock.adobe.com