Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tintenstrahldrucker Test 2021

Die besten Tintenstrahldrucker im Vergleich

Tintenstrahldrucker im Test – So finden Sie einen guten Tintenstrahldrucker!

In Deutschland besitzt fast jeder zweite Haushalt einen Tintenstrahldrucker. Diese Drucker sind gerade im Hausgebrauch sehr beliebt und werden noch immer dem Laserdrucker vorgezogen. Tintenstrahldrucker drucken mit dem richtigen Papier Fotos in hervorragender Qualität und Schärfe, sodass ihre Besitzer Bilder so gut wie gar nicht mehr entwickeln lassen, sondern in der Regel selbst drucken. Und dabei sind die Preise für Tintenstrahldrucker nicht mal besonders hoch – der ein oder andere Tintenstrahldrucker Test zeigt, dass bereits für weniger als 100 Euro ein gutes Gerät zu haben ist. Und so ist die Tintenstrahldrucker Funktionsweise: Das Papier wird über einen Schrittmotor durch den Drucker gezogen, während der Druckkopf mit der Tintenpatrone über das Papier läuft und winzige Tintentröpfchen absondert. Die beiden bekanntesten Druckverfahren sind der Piezo-Druck und der Thermodruck.

Tintenstrahldrucker drucken Dokumente und Fotos in hervorragender Qualität.

Das Piezo-Verfahren

Bei dieser Druckvariante handelt es sich um ein rein mechanisches Verfahren. Durch elektrische Spannung werden Keramikelemente verformt, was dazu führt, dass die Tinte durch die Düse gedrückt wird. Piezo-Drucker arbeiten sehr schnell und benötigen ganze 5 Millisekunden, bis der Tintentropfen auf das Papier gelangt.

» Mehr Informationen

Der thermische Druck

Bei diesem Verfahren sorgen etwa 400 Düsen für eine hohe Druckqualität. Jede dieser Düsen verfügt über ein Heizelement, welches während des Druckvorgangs auf 300 Grad Celsius erhitzt wird, was zu einem Verdampfen der Tintentropfen in der Düse führt, wodurch diese auf das Papier geschossen werden.

» Mehr Informationen

Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker?

Ein Tintenstrahldrucker Vergleich verdeutlicht, dass Sie heutzutage die Qual der Wahl unter unzähligen Angeboten haben. Es gibt zahlreiche verschiedene Marken von ebenso vielen Herstellern. Neben den herkömmlichen Tintenstrahldruckern kommen auch mehr und mehr Laserdrucker in Mode. Die Tintenstrahldrucker kommen in der Regel als 3 in 1 Multifunktionsgerät, bestehend aus Scanner, Kopierer und Fax, daher. Farblaserdrucker enthalten eine eingebaute Duplex-Einheit – also die Möglichkeit, das Dokument beidseitig zu bedrucken.
Hier ein kurzer Überblick über die Vor- und Nachteile von Tintenstrahl- und Laserdrucker:

Vorteile Nachteile
Tintenstrahldrucker
  • bessere Druckqualität
  • günstiger in der Anschaffung
  • geringerer Stromverbrauch
  • niedrigere Druckkosten
  • höhere Papierkosten
  • geringere Druckgeschwindigkeit
Laserdrucker
  • Längere Haltbarkeit der Ausdrucke
  • geringere Papierkosten
  • höhere Druckgeschwindigkeit
  • höhere Anschaffungskosten
  • höherer Stromverbrauch
  • schlechtere Qualität
  • sehr teurer Toner

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Tintentstrahldruckers achten?

Wie oft wird das Gerät genutzt?

Wenn Sie einen Tintenstrahldrucker kaufen möchten, sollten Sie sich Folgendes fragen: Wenn Sie sehr viel Drucken, sollten Sie sich für ein Modell mit Einzelpatronen entscheiden. Denn mit einem solchen müssen jeweils nur die leeren Patronen gewechselt werden. Außerdem sollten Sie dann nach einem Gerät mit einer hohen Papierkapazität Ausschau halten. Wenn Sie hingegen nur hin und wieder ein paar Fotos oder einen Brief ausdrucken wollen, spielt das Papiermanagement eine geringere Rolle. In jedem Fall ist ein Drucker mit nachfüllbaren Patronen sinnvoll.

» Mehr Informationen

Was muss der Drucker alles können?

  • Soll es ein mobiles Gerät sein, oder soll es einen festen Platz im Büro oder im Arbeitszimmer haben? Ist ersteres der Fall, benötigen Sie ein kompaktes, nicht allzu sperriges Modell.
  • Was soll das Gerät außer Drucken noch können? Mit den meisten modernen Multifunktionsgeräten kann man nicht nur drucken, sondern auch Scannen und Kopieren, in vielen Fällen auch Faxe senden und empfangen.
  • Wenn Sie ausschließlich Drucken möchten, gibt es auch Drucker ohne Multifunktion, d.h. ohne Scanner und ohne Kopierer.
  • Soll der Drucker netzwerkfähig sein – d.h. benötigen Sie Funktionen wie Airprint, WLAN etc.?
  • Soll der Tintenstrahldrucker nur mit Schwarz-Weiß oder auch in Farbe drucken?
  • Haben Sie vor, nicht nur im DIN A4-Format zu drucken, sondern auch in DIN A3 oder anderen Formaten?

Wo kann man Tintenstrahldrucker günstig kaufen?

Wenn Sie ein Tintenstrahldrucker kaufen möchten, finden Sie günstige Drucker aller Marken in zahlreichen Online-Shops, bei Media-Markt oder bei Saturn. Achten Sie auch auf Angebote großer Supermärkte wie Kaufmarkt oder Real, dort lassen sich oftmals Tintenstrahldrucker günstig erstehen.

» Mehr Informationen

Tintenstrahldrucker Vergleich – welcher ist der Tintenstrahldrucker Testsieger?

Welcher ist nun der beste Tintenstrahldrucker? Welcher bekommt die Empfehlung für den Tintenstrahldrucker Trend 2017?
Dazu hat die Stiftung Warentest verschiedene einen Tintenstrahldrucker Test durchgeführt. Ihr Testbericht hat gezeigt, dass die Tintenstrahldrucker von Canon und von Epson besonders weit vorn liegen. Beide überzeugten mit Vielseitigkeit, hoher Druckqualität, geringem Stromverbrauch und fast geräuschlosem Drucken. Einige davon können sogar ohne Chip drucken.

Ebenfalls im vorderen Bereich liegen HP Tintenstrahldrucker. Und wer häufig A3-Drucke anfertigen möchte, für den könnte laut Testbericht ein Drucker der Marke Brother die richtige Wahl sein.

FAQ – Häufig gestellte Fragen einfach und kompakt beantwortet

Wie schnell trocknet ein Tintenstrahldrucker ein?

Wenn ein Tintenstrahldrucker längere Zeit nicht benutzt wird, kann es dazu kommen, dass der Druckkopf der Patrone austrocknet. Das hat zur Folge, dass der Drucker erst in immer schlechterer Qualität druckt, bis er irgendwann ganz den Dienst verweigert. Und selbst, wenn die Druckerpatrone neu ist, ist es nicht auszuschließen, dass der Druckkopf nach nur wenigen Tagen Pause verstopft und nur leere Blätter auswirft.

» Mehr Informationen

Was kann man tun, damit eine Druckerpatrone nicht eintrocknet?

Die einfachste Maßnahme gegen das Eintrocknen ist natürlich ein regelmäßiger Gebrauch des Druckers. Dann ist die Tinte in ständiger Bewegung und kann faktisch gar nicht eintrocknen. Sollten Sie absehen können, dass Sie Ihren Drucker längere Zeit nicht nutzen werden, empfiehlt es sich, die Patrone zeitweise aus dem Drucker zu entfernen. Dies geht mit wenigen Handgriffen ganz einfach. Bewahren Sie die Patrone während des Nichtgebrauchs in eine dünne Folie gewickelt im Kühlschrank auf.

» Mehr Informationen

Was kann man tun, wenn eine Patrone eingetrocknet ist?

Ist trotz Vorsichtsmaßnahmen doch einmal eine Patrone eingetrocknet, ist dies in vielen Fällen mit der Reinigung des Druckkopfes in den Griff zu bekommen. Nach dieser Reinigung kann die Druckerpatrone problemlos wiedereingesetzt werden. Allerdings wird bei diesem Vorgang eine große Menge an Tinte verbraucht. Eine andere Möglichkeit ist es, die Patrone auszubauen und die betroffene Stelle mit einem leicht feuchten Tuch zu säubern. Lassen Sie die Feuchtigkeit einwirken, dann werden sich in der Regel nach wenigen Minuten die Verunreinigungen bzw. Verkrustungen lösen lassen, und die Patrone kann wiedereingesetzt werden.

» Mehr Informationen

Wie gefährlich sind Tintenstrahldrucker?

Es laufen seit einigen Jahren Untersuchungen dahingehend, ob ein Drucker im Raum schädlich sein kann. Fakt ist, dass Drucker Tonerstaub und Ozon an die Raumluft abgeben. Tonerstaub enthält u.a. in geringen Mengen Blei, Zinn, Zink, Nickel, Chrom, Kobalt und Titan. Ob dies unserer Gesundheit schadet und in welchem Maße, ist allerdings bislang nicht erwiesen. Was Sie trotzdem tun können, um einen eventuellen schädlichen Einfluss eines Druckers auszuschließen oder zu reduzieren:
1. Der Drucker sollte immer in einem gut belüfteten Raum stehen.
2. Der Drucker sollte nach den Vorgaben des Herstellers regelmäßig gewartet werden.
3. Die Abluftöffnungen von Druckern sollten nicht in Richtung von Personen zeigen.
4. Im Fall eines Papierstaus kann ein vorsichtiges und nicht gewaltsames Entfernen des Papiers die Produktion von Tonerstaub deutlich verringern.
5. Drucker mit einer sehr hohen Leistung sollten in einem Extra-Raum untergebracht werden und über eine lokale Abzugsvorrichtung verfügen.
6. Die Tonerkartuschen dürfen auf keinen Fall gewaltsam geöffnet werden.
7. Die Tonerkartuschen sollten regelmäßig nach Vorgaben des Herstellers gewechselt werden.
8. Verschmutzungen durch Toner sollten vorsichtig mit einem feuchten Tuch entfernt werden.

Warum sind Tintenstrahldrucker so beliebt?

Nach wie vor sind Tintenstrahldrucker für den Hausgebrauch die beliebtesten Drucker. Ihre Konkurrenten, die Laserdrucker, konnten sie bislang nicht von Platz 1 der Beliebtheitsskala stoßen. Das liegt nicht nur daran, dass sie deutlich günstiger in der Anschaffung sind, sondern auch an ihrer Vielfältigkeit. Sie drucken Fotos und Graphiken in bester Qualität und Auflösung und sind ebenfalls sehr gut und schnell im Drucken von Texten. Aus allen diesen Gründen von uns eine klare Kaufempfehlung für einen Tintenstrahldrucker!

» Mehr Informationen

Sie möchten nichts verpassen und immer über den Tintenstrahldrucker Testsieger auf dem Laufenden sein? Der beste Tintenstrahldrucker wird in regelmäßigen Abständen im Rahmen eines Tintenstrahldrucker Tests von der Stiftung Warentest vorgestellt.