Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Receivers Test 2021

Die besten Receivers im Vergleich

Die besten Receiver 2021

Alles, was Sie über unseren Receiver Vergleich wissen müssen

Dank eines Receivers lassen sich zahlreiche TV-Programme empfangen.

Wer zu Hause über die gängigen Kanäle fernsehen möchte, kommt um einen Digital Receiver nicht herum. Angeschlossen an das Fernsehgerät empfangen diese das Signal und reichen es weiter, sodass Sie auf dem Sofa beste Qualität genießen. Der allgemeine Begriff Receiver deckt allerdings ein breites Spektrum an Geräten ab, sodass wir Sie in diesem Ratgeber aufklären möchten und Sie zudem beraten möchten, welches Gerät den Titel des Receiver Testsiegers verdient!

Verschiedene Arten in der Übersicht

Unter dem Begriff Receiver werden eine Menge Produkte subsummiert, was auch durchaus Sinn ergibt, denn generell bedeutet das Wort nur, dass es sich um ein Gerät handelt, welches Signale erhält. Daher möchten wir Ihnen zuerst die verschiedenen Arten von Receivern aufzeigen, die relevant sind, um Ihnen anschließend zu zeigen, worauf es ankommt, wenn Sie einen Receiver kaufen möchten. Sie werden dabei erstaunt sein, wie viele unterschiedliche Typen es gibt und was alles unter dem Begriff Receiver verstanden wird.

» Mehr Informationen
Receiver-Art Beschreibung
AV Receiver In diesem Vergleich spielen unter den Receivern auch die AV Receiver eine Rolle. AV steht für Audio Video, denn der AV Receiver ist dafür verantwortlich sowohl als Audio Receiver als auch als Video Receiver Signale an die jeweiligen Ausgabegeräte weiterzuleiten. So ist das Gerät normalerweise das Herzstück der Heimkinoanlage und vermitteln die Signale zur richtigen Zeit.
DVB Receiver Ebenfalls wichtig sind DVB Receiver, die alleine für das Empfangen von TV-Signalen zuständig sind. Diese Geräte sitzen zwischen der Quelle des TV Signales, also Kabel, Antenne oder Satellit und leiten das Signal weiter an den Fernseher. Dabei gibt es DVB-C Receiver, die für einen Kabelanschluss gemacht sind, DVB-S Receiver für den Betrieb am Satelliten und DVB-T Receiver für die Nutzung mit einer Antenne.
Receiver Software Zuletzt wichtig ist auch die Receiver Software. Wenngleich es sich hierbei nicht um ein Gerät handelt, welches Sie sich in ihr Wohnzimmer stellen, lohnt sich ein Blick darauf. Mit Software Produkte, wie etwa dem Citrix Receiver lassen sich Cloud Produkte auf einzelnen Geräten ansteuern und somit auch gesamte Rechner fernsteuern.

Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Receiver Arten

Wenn Sie einen Receiver kaufen möchten, sollten Sie in jedem Fall auch einen Blick auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Gerätetypen werfen, um so den besten Receiver für Ihre Ansprüche zu finden. Hier sehen sie die Vor- und Nachteile im Überblick:

» Mehr Informationen
Receiver Typ Vorteile Nachteile
AV Receiver
  • Einfache Anbindung von mehreren Geräten mit einem Receiver
  • Gut als Knotenpunkt für Hi-Fi Systeme
  • Teuer in der Anschaffung
  • Verfügen oft nicht über DVB Anbindung
DVB Receiver
  • Einfach anzuschließen
  • TV Empfang mit jeweiligem Kanal einfach möglich
  • Keine weiteren Geräte anschließbar
Receiver Software
  • Computer können ferngesteuert werden
  • Nicht für TV und Audio geeignet

Den richtigen Receiver auswählen: Der Anwendungszweck ist entscheidend

Bevor Sie sich die einzelnen Modelle anschauen, ist es bei der Wahl des besten Receivers außerordentlich wichtig, dass Sie vorher entscheiden, welcher Typ der richtige für Sie ist. Dabei kommt es allen voran darauf an, für welchen Zweck Sie einen Receiver kaufen möchten. Einer davon lässt sich entsprechend der zuvor vorgestellten Arten direkt abgrenzen, nämlich die Receiver Software. Diese ist grundverschieden von den anderen Geräten und sollte vorwiegend genutzt werden, wenn Sie einen Computer per Citrix Receiver fernsteuern möchten. Geht es Ihnen darum, Fernsehsignale zu empfangen oder Ihr Heimkinosystem auszustatten, sind anderen Aspekte entscheidend. Soll es etwa ein SAT Receiver sein, dann sollten Sie sich darüber klar werden, welche der drei Empfangsformen Sie nutzen:

» Mehr Informationen
Gut zu wissen:
Obwohl bei vielen Verträgen bereits ein Receiver mit angeboten wird, sollten Sie dieses Angebot nicht immer annehmen, da die Modelle unter Umständen Ihren Ansprüchen nicht genügen und trotzdem teuer sind.
  • Empfang der Antenne über DVB-T
  • Empfang über das Fernsehkabel: DVB-C
  • Empfang über den Satelliten: DVB-S

Im Receiver Test gibt es dabei Modelle, die alle drei Technologien unterstützen, was aber in der Regel nicht unbedingt nötig ist. Schließlich empfangen Sie Ihr TV-Signal in der Regel nur über einen der drei. Haben Sie diese Entscheidung getroffen, geht es daran die verschiedenen Eigenschaften der Geräte zu beleuchten. Zuvor ist aber noch ein weiterer Anwendungszweck für Receiver relevant, nämlich die Vernetzung verschiedener Geräte im eigenen Heimnetzwerk. Dafür eignet sich ein AV Receiver am besten, an den Sie die Soundanlage genauso wie den Fernseher oder den DVD Player anschließen können. So dient das Gerät sowohl als Audio Receiver als auch als Video Receiver.

Die wichtigsten Kaufkriterien beim TV Receiver

Da die meisten sicher auf der Suche nach einem Gerät zum Empfang von Fernsehgeräten sind, möchten wir in diesem Receiver Vergleich die besten Geräte für diesen Zweck beleuchten und Ihnen zeigen, worauf Sie achten sollten.

» Mehr Informationen

Ein wichtiges Feature: die Aufnahmefunktion

Für viele ist das Aufnehmen von Inhalten aus dem TV eine wichtige Funktion. Daher sollten Sie bei der Wahl des richtigen Modells in jedem Fall darauf achten, dass der Receiver auch über eine Aufnahmefunktion verfügt. Ein Receiver Vergleich zeigt, dass zusätzliche Funktionen das Anhalten von Fernsehübertragungen oder auch das automatische Löschen von Werbeunterbrechungen aus den Aufnahmen sein können. Dabei kann der Receiver entweder über eine interne Festplatte verfügen, auf der die Inhalte gespeichert werden oder es wird ein externes Medium angeschlossen.

» Mehr Informationen

Der Receiver sollte auf jeden Fall über einen HDMI- und einen USB-Anschluss verfügen.

Wichtige Anschlüsse beim Receiver

Natürlich sind die Anschlüsse auch beim Receiver ein wichtiges Thema, schließlich müssen Sie alle wichtigen Geräte anschließen können. Mit dabei sein sollten in jedem Fall ein HDMI und ein USB Anschluss, im besten Fall natürlich mehrere davon. Auch Audiokanäle wie Cinch sollten an Bord sein, genau wie die für den Empfang des Fernsehsignals wichtigen Koaxialbuchsen. Darüber hinaus verfügen einige Modelle noch über einen Ethernet-Anschluss, der die Verbindung zum Internet noch einmal vereinfacht.

» Mehr Informationen

HD Receiver sind im Jahr 2021 ein absolutes Muss

Obwohl für die meisten wahrscheinlich noch nicht alle Sender in HD-Qualität ausgestrahlt werden, da dies entweder Extrakosten verursacht oder über den jeweiligen Kanal nicht mit inbegriffen ist, sollte der Receiver über HD-Funktionalität verfügen. In der Zukunft wird die erhöhte Bildqualität ohne Zweifel der neue Standard werden, sodass Ihr Gerät in jedem Fall ein HD Receiver sein sollte. Bei DVB C Receivern sollte in diesem Zusammenhang außerdem darauf geachtet werden, dass der Kabel Receiver über einen Slot für eine Decoder-Karte verfügt, mit der bestimmte Sender in HD freigeschaltet werden können. Obwohl HD-Kanäle aktuell noch nicht besonders verbreitet sind, ist die Technologie in anderen Formaten mehr als verbreitet, sodass sich die Investition definitiv lohnt.

» Mehr Informationen

Drahtlose Anbindung kann ebenfalls an Bord sein

Ein weiteres interessantes Extra im Receiver Test sind drahtlose Anbindungen. Mit dabei sind bei einigen Modellen Bluetooth, WLAN oder 4G Internet. Vor allem die Einbindung in das WLAN und damit ins Internet kann sehr sinnvoll sein. So kann der Receiver Daten aus dem Heimnetzwerk empfangen oder an Online-Dienste angebunden werden, die weitere Inhalte zur Verfügung stellen. So wird dann etwa IPTV möglich. Über Bluetooth kann außerdem ein Smartphone oder Tablet verbunden werden.

» Mehr Informationen

Provider und Elektrokonzerne – die wichtigsten Hersteller von Receivern

Die Landschaft der Receiver ist im Allgemeinen in zwei große Arten von Herstellern eingeteilt. Da wären zum einen die Provider von TV-Dienstleistungen, die beim Abschluss eines Vertrages den Receiver direkt mitliefern und zum anderen Receiver, die Sie einfach so im Elektrofachmarkt wie Media Markt oder Saturn finden.

» Mehr Informationen
  • Telekom
  • Vodafone Kabel Deutschland
  • Pioneer
  • LG
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Technisat

Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2014 einen Receiver Testsieger bestimmt, der damals vom Hersteller Technisat kam. Dieser ist auf der Website der Stiftung Warentest zu finden.

Fazit zum Receiver Vergleich: Die Modelle unterscheiden sich ungewöhnlich stark

Ein Receiver Test ist auf den ersten Blick nicht unbedingt ganz einfach, da unter dem Begriff eine solche Menge an Geräten und Software-Produkten subsummiert wird. Der beste Receiver, sei es für das Heimkino oder nur für den Fernseher wird von einer Reihe von Eigenschaften geprägt, die es allen voran verlangen, dass Sie sich darüber klar werden, was Sie überhaupt brauchen. Anschließend sollten Sie, wenn Sie einen Receiver günstig kaufen möchten, nicht nur den Hersteller betrachten, sondern auch die verschiedenen Vor- und Nachteile.

» Mehr Informationen