Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Powerbanks Test 2018

Die besten Powerbanks im Vergleich

Vergleichssieger
RAVPower iSmart
Bestseller
Anker PowerCore 20.100
EC Technology Externer Akku
JETech® Externer Akku
EasyAcc Smart Powerbank
Anker PowerCore 5.000
Preistipp
Poweradd Slim 2 Externer Akku
Modell RAVPower iSmart Anker PowerCore 20.100 EC Technology Externer Akku JETech® Externer Akku EasyAcc Smart Powerbank Anker PowerCore 5.000 Poweradd Slim 2 Externer Akku
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Technikaffe.de
Bewertung SEHR GUT
Technikaffe.de
Bewertung GUT
Technikaffe.de
Bewertung GUT
Technikaffe.de
Bewertung GUT
Technikaffe.de
Bewertung GUT
Technikaffe.de
Bewertung GUT
Technikaffe.de
Bewertung GUT
Kapazität 26.800 mAh 20.100 mAh 22.400 mAh 10.000 mAh 10.000 mAh 5.000 mAh 5.000 mAh
Art des Akkus Li-Ionen-Akku Li-Ionen-Akku Li-Ionen-Akku Li-Ionen-Akku Li-Ionen-Akku Li-Ionen-Akku Li-Ionen-Akku
Anzahl der USB Anschlüsse 3 Stk. 2 Stk. 3 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 1 Stk. 1 Stk.
Anzahl der Geräte, die gleichzeitig geladen werden können 3 Stk. 2 Stk. 3 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 1 Stk. 1 Stk.
Anzahl der Smartphoneladungen 10 x 8 x 8 x 3 x 3 x 2 x 1 x
Mit USB-Kabel 2 Stk.
Aufladung Tablet
Ladestandsanzeige
Mit Hülle
Maße 17.3 x 8 x 2 cm 16.6 x 5.8 x 2.2 cm 16 x 8.5 x 2.3 cm 13.5 x 7.5 x 2.2 cm 14.4 x 7.5 x 1.5 cm 10.6 x 3 x 3 cm 10 x 3 x 3 cm
Gewicht 455 g 353 g 467 g 269 g 232 g 133 g 121 g
Vor- und Nachteile
  • iSmart Anschlusstechnologie erkennt Geräte und optimiert deren Aufladung
  • schnelle 2.1 A Eingangsleistung
  • Batterie schaltet sich bei Kurzschluss oder Überlastung selbständig ab
  • Schnellladetechnologie für schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit
  • verhältnismäßig kompakt
  • PowerIQ erkennt das Ladeprotokoll des Geräts und passt Ladegeschwindigkeit an
  • LED-Indikator zeigt Ladestatus in 4 Stufen
  • inklusive Taschenlampe
  • Benutzung der Geräte während des Ladens problemlos möglich
  • hochwertiges, festes, Aluminiumgehäuse
  • Aufladen der Powerbank über USB Verbindungskabel oder Netzteil möglich
  • wird weder beim Laden noch Entladen mehr als handwarm
  • liefert eine kombinierte Ausgangsleistung von bis zu 2.4 A
  • kann angeschlossene Geräte automatisch erkennen und die maximal mögliche Ladespannung automatisch aushandeln
  • besonders kompakt und klein und somit gut zu transportieren
  • besonders lange Garantie von 18 Monaten
  • Überspannungsschutz und Kurzschlusschutz
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • in verschiedenen Farbdesigns erhältlich
  • Smart LED-Lichter geben Auskunft über vorhandene Energie
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
RAVPower iSmart
Technikaffe.de
Bewertung SEHR GUT
  • iSmart Anschlusstechnologie erkennt Geräte und optimiert deren Aufladung
  • schnelle 2.1 A Eingangsleistung
  • Batterie schaltet sich bei Kurzschluss oder Überlastung selbständig ab
Bestseller 1)
Anker PowerCore 20.100
Technikaffe.de
Bewertung GUT
  • Schnellladetechnologie für schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit
  • verhältnismäßig kompakt
  • PowerIQ erkennt das Ladeprotokoll des Geräts und passt Ladegeschwindigkeit an
EC Technology Externer Akku
Technikaffe.de
Bewertung GUT
  • LED-Indikator zeigt Ladestatus in 4 Stufen
  • inklusive Taschenlampe
  • Benutzung der Geräte während des Ladens problemlos möglich
JETech® Externer Akku
Technikaffe.de
Bewertung GUT
  • hochwertiges, festes, Aluminiumgehäuse
  • Aufladen der Powerbank über USB Verbindungskabel oder Netzteil möglich
  • wird weder beim Laden noch Entladen mehr als handwarm
EasyAcc Smart Powerbank
Technikaffe.de
Bewertung GUT
  • liefert eine kombinierte Ausgangsleistung von bis zu 2.4 A
  • kann angeschlossene Geräte automatisch erkennen und die maximal mögliche Ladespannung automatisch aushandeln
Anker PowerCore 5.000
Technikaffe.de
Bewertung GUT
  • besonders kompakt und klein und somit gut zu transportieren
  • besonders lange Garantie von 18 Monaten
  • Überspannungsschutz und Kurzschlusschutz
Preistipp 1)
Poweradd Slim 2 Externer Akku
Technikaffe.de
Bewertung GUT
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • in verschiedenen Farbdesigns erhältlich
  • Smart LED-Lichter geben Auskunft über vorhandene Energie

Powerbank – So nützlich sind die kleinen Geräte

Während die Akkukapazität der ersten Handys häufig für mehrere Tage reichte, müssen aktuelle Smartphones bald schon wieder mit neuer Energie versorgt werden. Der Grund dafür sind zum einen die großen Displays der aktuellen Geräte sowie die Nutzung einer Vielzahl von Apps, wobei viel Energie verbraucht wird. Ärgerlich ist es dann, wenn der Akku unterwegs leer ist und keine Steckdose zum Aufladen zur Verfügung steht. Abhilfe leistet hierfür ein mobiles Ladegerät, sogenannte Powerbanks, an denen nicht nur Smartphones, sondern auch Notebooks oder viele kompakte Kameras mit Strom versorgt werden können.

Was ist eine Powerbank

Eine Powerbank ist ein externer Lithium-Ionen- oder einen Lithium-Polymer-Akku, in dem Energie für das spätere Aufladen mobiler Geräte gespeichert werden kann. Dieser kann über einen USB-Anschluss an einem externen Netzteil oder auch an einem Computer aufgeladen werden und gibt seine Energie an andere Geräte entweder über USB-Anschlüsse oder über den Lightning-Anschluss von Apple weiter.

Unterschiedliche Arten von Powerbanks

Abhängig davon, für welche Zwecke Sie eine mobile Powerbank hauptsächlich benötigen, lohnt es sich einen Blick auf die verschiedenen Arten zu werden, die derzeit angeboten werden:

Powerbank-Arten Beschreibung
Standard-Powerbank Die herkömmlichen Powerbanks bieten außer der Ladefunktion für ein oder mehrere Geräte keine besonderen Features. Es gibt jedoch inzwischen eine große Vielfalt an Designs und Farben, zum Beispiel Pink, Rosa oder Rosegold. Damit ist für jeden Geschmack etwas dabei. Einige Hersteller verbinden eine Powerbank auch mit einer Taschenlampe. Das ist praktisch, wenn man oft abends unterwegs ist.
Outdoor-Powerbank Die Funktionsweise einer Outdoor Powerbank unterscheidet sich nicht von der einer herkömmlichen. Der Unterschied liegt im Gehäuse, das zwar häufig klein, aber besonders robust und widerstandsfähig gegen Schläge, Staub und Spritzwasser ist. Es gibt auch Modelle, die komplett wasserdicht sind und damit gut beim Wassersport eingesetzt werden können. Außerdem haben manche Outdoor Powerbanks ein integriertes Ladekabel, sodass dieses unterwegs nicht verlorengehen kann.
Solar Powerbank Eine Powerbank Solar kann mithilfe des Sonnenlichts aufgeladen werden. Zu diesem Zweck ist ein Solarpanel integriert. Reicht die Helligkeit zum Laden nicht aus, kann eine Solar Powerbank aber auch mittels eines Ladegeräts an der Steckdose aufgeladen werden.
Powercase Ein Powercase ist gleichzeitig Powerbank und Smartphone-Schutzhülle. In das Powercase ist ein Stecker eingebaut, an dem das eingelegte Handy geladen werden kann.
Starthilfe Powerbank fürs Auto Eine Starthilfe Powerbank kommt dann zum Einsatz, wenn die Autobatterie den Dienst quittiert. Solche Powerbanks müssen eine besonders hohe Kapazität haben. Außerdem sollten Sie beim Kauf auf den angegebenen Spitzenstrom achten. Meistens können auch andere elektronische Geräte an einer Starthilfe-Powerbank aufgeladen werden. Neben USB-Ports ist ein spezieller Anschluss für das üblicherweise mitgelieferte Starthilfekabel vorhanden.

Die Vor- und die Nachteile der unterschiedlichen Typen von Powerbanks auf einen Blick

Um die beste Powerbank zu finden, ist es nicht nur sinnvoll, den Powerbank Testsieger im Powerbank Test der Stiftung Warentest anzusehen, sondern ratsam ist ein Blick auf die Vor- und die Nachteile der unterschiedlichen Powerbank-Arten zu werfen.

Powerbank-Typen Vorteile Nachteile
Standard-Powerbank
  • viele Designs und Farben
  • unterschiedliche Kapazitäten
  • keine
Outdoor-Powerbank
  • robustes Gehäuse
  • kompakte Abmessungen
  • unterschiedliche Kapazitäten
  • keine
Solar Powerbank
  • benötigt zum Laden keinen Stromanschluss
  • das Laden mittels Sonnenlicht dauert länger
Powercase
  • dient gleichzeitig als Schutzhülle
  • kann nur mit kompatiblen Smartphones verwendet werden
Starthilfe Powerbank fürs Auto
  • kompakter und leichter als herkömmliche Starthilfegeräte
  • es können auch andere Geräte daran geladen werden
  • kann sich je nach Kapazität und Spitzenstrom nur für bestimmte Motoren eignen
  • teurer als herkömmliche Powerbanks (in dem ein oder anderen Powerbank Test haben günstige Starthilfe Powerbanks häufig keine guten Bewertungen erhalten)

Diese Aspekte sind für den Kauf einer Powerbank interessant

Powerbanks werden mit unterschiedlichen Kapazitäten angeboten, beispielsweise eignet sich eine mobile Powerbank mit 50.000 mAh (Megaampere) zum Aufladen mehrerer Geräte mit hohem Energiebedarf oder als Powerbank für ein Notebook. Wenn Sie nur gelegentlich ein Handy aufladen möchten, benötigen Sie nicht unbedingt die beste Powerbank in Bezug auf Akku-Kapazität, sondern da reicht meistens auch eine Mini Powerbank mit weniger mAh, beispielsweise 2.000. Neben Modellen, die nur über USB-Ausgänge verfügen, gibt es auch solche mit einem DC-Port, zum Beispiel als mobiles Ladegerät für einige Notebooks oder Laptops, die noch nicht über USB geladen werden können. Achten Sie hier beim Kauf auf die benötigte Spannung. Eine Powerbank 12V (Volt) reicht für manche Notebooks nicht aus, sondern es werden eventuell 16 bis 20 V benötigt.

Powerbanks sind nützliche Geschenke: Eine Powerbank mit Gravur eignet sich gut als Geschenk für Familienmitglieder oder Freunde. Haben Sie eine eigene Firma? Dann können Sie Geschäftsfreunden zum Beispiel eine Powerbank mit Logo schenken. Fans von Pokémon freuen sich indessen über eine Powerbank im Pokeball-Design.

Häufig gestellte Fragen zur Verwendung von Powerbanks – was macht einen Powerbank Testsieger aus

Über wieviel Akkukapazität sollte eine Powerbank verfügen?

Eine sogenannte Powerbank solar nutzt das Sonnenlicht zur Energiegewinnung.

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern hängt davon ab, wie viele Geräte Sie aufladen möchten und welche Kapazität diese haben. Die Angaben hierfür finden Sie entweder direkt auf dem entsprechenden Gerät oder im Handbuch des Herstellers. Wenn Sie ein Gerät mit höherer Leistung und mehreren Anschlüssen wählen, können Sie mehrere Geräte gleichzeitig aufladen. Somit fungiert die Powerbank sozusagen als externer Akku. Wie Sie jedoch derzeit im Powerbank Test, beispielsweise bei Technikmagazinen, und auch bei einem Powerbank Vergleich im Internet feststellen können, sind immer mehr günstige Powerbanks zu bekommen, sodass sie getrost ein Gerät mit höherer Kapazität wählen können. Eine Powerbank von Anker mit 10.000 mAh beispielsweise erhalten Sie bereits für rund 20 Euro. Anker Powerbanks haben in Tests häufig sehr gute Bewertungen erhalten

Die Powerbank – Wann ist sie voll geladen?

Wann eine Powerbank voll geladen ist, hängt von ihrer Kapazität und der Ausgangsstärke der Stromversorgung ab. Eine Powerbank mit 20.100 mAh ist bei der Verwendung eines 1-Ampere-Ladegeräts erst nach circa 20 Stunden voll. Wird ein Ladegerät mit 2 Ampere verwendet, halbiert sich die Ladezeit. Einige Powerbanks haben eine Schnellladefunktion, auch Quick Charge genannt, mit der das Laden etwas schneller geht. Suchen Sie beim Powerbank Vergleich der Stiftung Warentest oder anderer unabhängiger Tester in einem Powerbank Test am besten nach solchen Modellen. Mittels eines Adapters können Sie eine Powerbank übrigens auch im KFZ am Zigarettenanzünder laden.

Wie oft kann ein Handy mit einer Powerbank aufgeladen werden?

Das hängt sowohl von der Kapazität der Powerbank als auch der des aufzuladenden Gerätes ab. Hat die Powerbank beispielsweise 10.000 mAh können Sie ein Handy, das 2.000 mAh benötigt bis zu fünf Mal aufladen. Beachten Sie jedoch, dass die Megaampere-Angabe auf der Powerbank nur ein theoretischer Wert ist. Tatsächlich stehen durch die Spannungsumwandlung in der Regel maximal 90 Prozent der Energie zum Laden der mobilen Geräte zur Verfügung.

Welche Powerbank eignet sich für das iPhone 6 und 7?

Eine Dual Powerbank verfügt über mehrere Anschlüsse, um verschiedene Geräte (MicroUSB/Lightning-Anschlüsse) aufzuladen.

Am besten eignet sich eine Powerbank für ein iPhone, die über die spezifische Lightning-Schnittstelle verfügt, die von Apple entwickelt wurde. Grundsätzlich können Sie aber auch andere Powerbanks benutzen, benötigen dann aber einen entsprechenden Adapter, der einen MicroUSB- in einen Lightning-Anschluss umwandelt. Wollen Sie neben einem iPhone auch andere Geräte aufladen, ist eine Dual Powerbank praktisch, die sowohl über den MicroUSB- als auch den Lightning-Anschluss verfügt.

Darf eine Powerbank im Flugzeug genutzt werden?

Nach Empfehlung des internationalen Dachverbands der Fluggesellschaften (IATA) darf ein externer Akku, wie eine Powerbank, nur im Handgepäck mitgeführt werden. Informieren Sie sich jedoch vor dem Antritt einer Flugreise bei der jeweiligen Fluggesellschaft, ob Ihre Powerbank im Flugzeug genutzt werden kann, weil die Bestimmungen der Airlines abweichen können. Außerdem kann eine Obergrenze für die Kapazität der Powerbank gelten. In der Regel stellt aber die Mitnahme von Powerbanks bis zu 20.000 mAh kein Problem dar.

Die beliebtesten Powerbank-Hersteller

Für viele Kunden ist nicht nur der Preis entscheidend, wenn Sie eine Powerbank kaufen, sondern auch der Wert eines seriösen Herstellers. Lesen Sie Testberichte und Rezensionen von Kunden im Internet, um von deren Erfahrungen zu profitieren. Wichtige Markengeräte sind unter anderem eine Anker Powerbank oder von EasyAcc.

Prüfen Sie die Angebote: Bevor Sie einen Technikladen aufsuchen und eine Powerbank kaufen, beispielsweise MediaMarkt oder Saturn, schauen Sie auch andere Angebote an. Mit etwas Glück erhalten Sie auch in anderen Shops wie Rossmann oder Real eine günstige Powerbank.