Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gaming-Mousepads Test 2021

Die besten Gaming-Mousepads im Vergleich

Das beste Gaming-Mousepad 2021

Alles, was Sie über unseren Gaming-Mousepad-Vergleich wissen müssen

Ein passendens Gaming-Mauspad kann entscheidend sein für Sieg oder Niederlage.

Ein gutes Gaming-Mousepad gehört zur Zockerausstattung genauso wie das Game-Pad, der hochauflösende Gaming-Monitor oder die beleuchtete Gaming-Tastatur. Vor allem bei Online-Matches zählt jeder noch so kleine Faktor. Nicht nur Ping, Lags oder das Load-Out, sondern auch die Präzision und Schnelligkeit, mit der der Laser der Maus über das Mouse-Pad gleitet, kann zur Spielentscheidung beitragen. Mauspads sind deshalb nicht umsonst ein sehr präsentes Accessoire und werden von vielen Herstellern in diversen Variationen angeboten. Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Kauf von Gaming-Mousepads ankommt, welche Vorteile Hard- und Softpads haben und warum Maße und Material eine nicht ganz unwichtige Rolle spielen.

Die verschiedenen Arten von Gaming-Mauspads

Im Großen und Ganzen werden in jedem Gaming-Mousepad Test mindestens zwei Arten von Gamer-Mauspads unterschieden: Hardpads und Softpads. Während erstere aus Hartplastik vor allem gut und schnell gleiten, ist die softere Mausmatte aus Stoff vor allem angenehmer und leiser. Wir haben für den Gaming-Mousepad-Vergleich noch eine dritte Kategorie erkoren: das Gaming-Mauspad mit Handballenauflage.

» Mehr Informationen
Art des Mauspads Beschreibung
Hardpad Ein Hardpad ist meist ein recht großes Mauspad mit einer harten und glatten Oberfläche aus Kunststoff, die allerdings leicht angeraut ist und sich durch den nötigen Grip auszeichnet. Auf Hardpads gleiten Mäuse schneller und direkter, allerdings manchmal nicht ganz so präzise.
Softpad Fans von Softpads beschreiben diese als etwas sensibler und präziser. Zudem ist das weiche Textilmaterial auf der Haut angenehmer, was vor allem bei langen Sessions eine Rolle spielt. Der größte Nachteil der Stoffpads ist ihre Anfälligkeit für Verschmutzungen.
Pad mit Auflage Einige Pads verfügen über eine erhöht liegende Handgelenksauflage, meist ein Gelkissen. Dieses Kissen verhindert das Abklappen des Handgelenks und reduziert den Druck auf den Handballen. Allerdings kommt nicht jeder Gamer mit so einem Gel-Mousepad zurecht.

Vor- und Nachteile der Gaming-Mauspad-Typen

Ob man lieber ein hartes oder weiches Gaming-Mauspad bevorzugt, ist eigentlich reine Geschmacks- und sicher auch ein wenig Gewöhnungssache. Selbst auf professioneller eSport-Ebene werden ganz unterschiedliche Pads genutzt. Ist das Mousepad ergonomisch, also mit Handgelenkauflage, könnten sich jedoch Beschwerden im Handgelenk langfristig mildern.

» Mehr Informationen
Typ Mauspad Vorteile Nachteile
Hardpad
  • Hohe Gleitgeschwindigkeit
  • Robust und widerstandsfähig
  • Leicht zu reinigen
  • Weniger angenehm zur Haut
  • Mäuse gleiten hörbar, teilweise laut
Softpad
  • Extrem präzise
  • Angenehmer zu bespielen
  • Leise
  • Etwas weniger schnell
  • Verschmutzungsanfällig
Pad mit Auflage
  • Verhindert das Abknicken des Handgelenks
  • Lindert Ermüdungsbeschwerden
  • Entlastet das Gelenk
  • Leichte Bewegungseinschränkung
  • Gelpad wird schnell verunreinigt

Was unterscheidet ein Gaming-Mauspad von normalen Mauspads?

Kein gestandener Gamer nutzt ein normales Mouse-Pad. Das hat weniger mit Ego oder Schrulligkeit zu tun als vielmehr mit reinem Pragmatismus. Ein normales Mouse-Pad soll angenehm zu Hand, Maus und Tisch sein und dem Laser der Maus eine gute Reflektionsfläche bieten. Die Modelle aus dem Gaming-Mousepad Test hingegen sollen die Performance der Maus verbessern – und sei es nur minimal. Jede Millisekunde, die der Cursor schneller gleitet, macht sich im Spiel bemerkbar. Jede genauere Abtastung ist ein entscheidender Vorteil. Und selbst der Wohlfühlfaktor ist wichtig, was sich vor allem nach langen durchzockten Nächten bemerkbar macht. Ein Gaming-Mousepad ist übrigens in der Regel auch deutlich größer als ein Standard-Mauspad, da beim Zocken wesentlich schnellere und großflächigere Bewegungen gemacht werden.

» Mehr Informationen
Gibt es Mousepads für Linkshänder?
Tatsächlich gibt es so gut wie keine speziellen Linkshänder-Mousepads. Da die meisten Pads jedoch symmetrisch sind, sollten auch normale Modelle ihren Dienst erfüllen.

Geschwindigkeit und Präzision – was ist wichtiger?

Trotz Testurteil und Gesamtnoten lässt sich sagen: Es gibt nicht das eine ultimative Mousepad fürs Gaming. Es kommt immer auf die Art zu spielen und das jeweilige Spiel an. Grob gesagt eignen sich Hardpads ohne Auflage am besten für Shooter und alle Spiele, bei denen es um Reaktionsschnelligkeit geht. Geht es eher um Präzision und genaue Klicks, sind weiche Pads zu empfehlen. Im Umkehrschluss kann es sein, dass selbst das beste Softpad bei einem notorischen Shooter-Player nicht gut ankommt. Pads mit Handballenauflage sind bei Spielern sehr willkommen, die lange und oft spielen, jedoch keine allzu hektischen Bewegungen machen müssen.

» Mehr Informationen

Die Unterseite eines Gaming-Mauspads sollte das verrutschen des Game-Pads verhindern.

Kann man ein Mousepad waschen?

Um ein Gaming-Mauspad sauber machen zu können, sollten Sie vorrangig zu Wischtüchern oder Lappen und Wasser greifen. Die meisten Modelle halten zwar auch eine Runde im Geschirrspüler aus, doch wirklich nötig ist das eher nicht, da die Verschmutzungen meist eher oberflächlich sind. Ist das Gaming-Mauspad weiß, sieht man natürlich eher Flecken als bei einem dunklen Modell. Bedenken Sie diesen Faktor bei der Auswahl.

» Mehr Informationen

Kaufberatung: Die Haptik ist das A und O

Eines kann jeder noch so gute Gaming-Mousepad Test leider nicht bieten: das echte Feeling eines Pads unter der eigenen Hand. Trotzdem können Sie sich dank der vielen getesteten Eigenschaften natürlich Ihren persönlichen Gaming-Mousepad Testsieger heraussuchen. Für preisbewusste Käufer, die ein günstiges Gaming-Mousepad suchen, empfehlen wir zudem den Preis-Leistungs-Sieger.

» Mehr Informationen
  • Eigenschaften: Viele Gaming-Mäuse haben eine Reihe von netten Zusatzfeatures. Sie sind zum Beispiel besonders gleitfähig und kratzbeständig, dazu wasserfest und waschbar und zudem reflektionsarm und abnutzungsresistent. Manche Pads sind sogar zweiseitig nutzbar.
  • Antirutschbeschichtung: Eine Beschichtung an der Unterseite verhindert das Verrutschen des Pads auf dem Tisch.
  • Genähter Rand: Softpads mit genähtem Rand fransen nicht aus und reißen seltener auf.
  • Mauskabelhalter: Wer eine kabelgebundene Maus nutzt, bringt mit einem solchen Halter das Kabel in die korrekte Position.
  • USB-Hub: Ein Mauspad mit integrierten USB-Anschlüssen ersetzt den zusätzlichen Hub und ermöglicht das Anschließen von weiterem Equipment.
  • Beleuchtung: Manche Pads sind beleuchtet, was allerdings die meisten Gamer eher stört.
  • Farbe / Motiv: Viele Gamer mögen es, wenn das Pad designmäßig zur Maus oder der Tastatur passt. Deshalb bieten viele Hersteller auch passende Sets an. Bei manchen Shops kann man sein Gaming-Mousepad selbst gestalten oder das Gaming-Mauspad bedrucken lassen.

Was sagt die Stiftung Warentest? Wenig überraschend hat sich die Stiftung Warentest bislang noch nicht für dieses relativ neue Nischenprodukt interessiert. Einen Gaming-Mousepad Test gibt es bisher jedenfalls noch nicht.

Das sind bekannte Marken und Hersteller von Gaming-Mauspads

Wie Sie in diesem Gaming-Mousepad Test feststellen können, gibt es eine Reihe von Marken und Herstellern, die sich teilweise explizit auf Gamer Gear spezialisiert haben. Entsprechend gut bedient ein Gaming-Mousepad von Razer oder ein Gaming-Mousepad von Roccat die Bedürfnisse ihres Klientels. Auch die Profis nutzen gern ein Mauspad von Razer, ein Mauspad von Roccat oder ein Mouse Pad von Steelseries wie das Steelseries QCK. sowie die Alternativen von SteelSeries Sharkoon oder Mad Catz.

» Mehr Informationen
  • Razer
  • Roccat
  • SteelSeries
  • Sharkoon
  • Lioncast
  • Asus
  • Logitech
  • uRage
  • Mad Catz

Fazit: Ein gutes Gamer-Mousepad kann online entscheidend sein

Wenn Sie selber Gamer sind, dann wissen Sie, welche Eigenschaften Ihnen beim Spielen am wichtigsten sind, und können nach der Lektüre unseres Beitrags sicher bestens ein passendes Gaming-Mousepad auswählen. Sollten Sie jedoch erwägen, ein Mauspad als Geschenk für einen Gamer zu kaufen, raten wir Ihnen dazu, sich vorab über die Vorlieben des Beschenkten zu informieren. Bringen Sie in Erfahrung, welche Maus und Tastatur er nutzt und welche Spiele er spielt; kaufen Sie dann vom selben Hersteller ein hartes oder softes Mousepad. Und haben Sie keine Angst, der Beschenkte könne schon ein gutes Pad haben. Wenn er ein echter Gamer ist, dann ist ein Mousepad ein Verbrauchsgut, das er gerne einmal auswechselt.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © spacedrone808 - stock.adobe.com, © yurchello108 - stock.adobe.com