Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bartschneider Test 2021

Die besten Bartschneider im Vergleich

Der beste Bartschneider 2021

Alles, was Sie über unseren Bartschneider-Vergleich wissen müssen

bartschneider trimmer test vergleich

Den Bart zu pflegen nimmt Zeit in Anspruch. Deswegen sollte bei der Anschaffung eines Bartschneiders nicht unnötig gespart werden.

Für gepflegte und bestens frisierte Haare stehen uns heute eine Menge Hilfsmittel zur Verfügung – zum Beispiel die Haarschneidemaschine für zu Hause, der Elektrorasierer für die Gesichtsbehaarung oder auch spezielle Bartrasierer. Mit so einem Bartschneider können Männer ihren Bart in Form bringen, trimmen und kürzen. Anders als ein Rasierapparat ist so ein Männer-Bart-Trimmer als Langhaarrasierer konzipiert und erlaubt das Schneiden der Barthaare in fast beliebiger Länge. Wenn auch Sie für Ihren Bart einen Bartschneider kaufen möchten, dann raten wir vorab zur Lektüre des Bartschneider Test. Wir zeigen Ihnen, was ein perfekter Barttrimmer können muss und geben hilfreiche Tipps zum Umgang mit einem Bart Haarschneider.

Arten verschiedener Bartschneider im Vergleich

In Abgrenzung zur Haarschneidemaschine ist bei einem Bart-Haarschneider die Klinge meist wesentlich schmaler. Anders als bei einem Rasierapparat oder Elektrorasierer ist bei einem Bartrasierer außerdem ein Aufsatz angebracht, an dem sich die gewünschte Haarlänge einstellen lässt. Untereinander unterscheiden sich die Haar-Bartschneider indes nur in Details. Am ehesten macht eine Abgrenzung in dieser Kategorie Sinn, wenn man sich die Stromversorgung anschaut.

» Mehr Informationen
Art des Barttrimmers Beschreibung
Bartschneider mit Batterien Kleine und leichte Modelle für die Reise sind lediglich mit einem Akku oder Batterien ausgestattet. Bei den Batterien entfällt zwar die Ladezeit, doch sie müssen stets nachgekauft werden.
Bartschneider mit Netzteil Vor allem viele günstige Bartschneider werden oft ausschließlich per Netzteil betrieben. Diese Modelle eignen sich daher eher für zu Hause oder das Hotel, insofern man eine Steckdose in Reichweite des Badspiegels hat.
Bartschneider mit beiden Optionen Die meisten hochwertigen Bartschneider können sowohl am Netzkabel als auch per Akku betrieben werden. Meist werden diese Modelle über Ladestationen oder direkt am Netzkabel aufgeladen und halten so auch eine Reise lang ohne Stromanschluss durch.

Vor- und Nachteile der Bartschneider-Typen

Wer sich und seinen Bart adäquat pflegen möchte, der greift meist zu einem Profi-Trimmer für den Bart, der sich zu Hause einfach an die Steckdose anschließen lässt, sich dabei auflädt und bei Bedarf dann auch ohne Steckdose funktioniert. Geräte ohne Akku eignen sich nicht für unterwegs und Modelle ohne Netzoption verbrauchen auf Dauer zu viele Batterien und sind eher die Notlösung für unterwegs.

» Mehr Informationen
Barttrimmer-Typ Vorteile Nachteile
Bartschneider mit Batterien
  • Kein Aufladen nötig
  • Ideal für die Reise
  • Durch neue Batterien einfach wiederaufzuladen
  • Hohe Kosten durch Batterieverbrauch
  • Erzeugt Batteriemüll
Bartschneider mit Netzteil
  • Immer einsatzbereit
  • Oft sehr günstig
  • Leicht, da sich kein Akku im Gerät befindet
  • Nicht ohne Netzkabel einsetzbar
  • Kabel schränkt Bewegungsfreiheit ein
Bartschneider mit beiden Optionen
  • Vereint die Vorteile der anderen Arten
  • Ideal für zu Hause und auf Reisen
  • Flexibel einsetzbar
  • Akku muss geladen werden
  • Meist ein wenig teurer in der Anschaffung

Regelmäßige Bartpflege ist wichtig

Wenn Sie sich für einen Bart entscheiden, dann sparen Sie sich zwar praktischerweise das dauernde Glattrasieren, doch müssen Sie sich dann auch darum kümmern, dass Ihr Bart stets gepflegt aussieht. Natürlich können Sie das dem Friseur Ihres Vertrauens überlassen, doch mit der Zeit kann das ganz schön ins Geld gehen. Die günstigere und flexiblere Variante ist die Anschaffung eines Bartschneiders. Ob Sie wirklich einen Profi-Trimmer für den Bart benötigen oder ob es am Ende auch ein günstiges Gerät aus der Drogerie tut, kommt immer auch ein wenig auf die Komplexität Ihres Bartes an. Für die Konturierung der Form und das Stutzen der Länge können Sie alternativ statt Bartschneider einen Rasierer mit Barttrimmer nutzen. In den meisten Fällen lohnt es sich aber, einen speziellen Männer-Bart-Trimmer zu kaufen.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Welches Öl eignet sich für Bartschneider? Der Barttrimmer Test zeigt: Jeder Bartschneider sollte ab und an geölt werden. Nutzen Sie dafür am besten die Öle der Markenhersteller oder ein Universalöl für elektrische Kleingeräte.

Wie funktioniert ein Bartschneider?

Im Großen und Ganzen ist ein Bartschneider eigentlich auch nur ein Langhaarrasierer mit der Funktionsweise einer Haarschneidemaschine. Rotierende Klingen schneiden die Barthaare zuverlässig ab und machen dabei sowohl mit langen und weichen Haaren als auch mit kurzen und harten Stoppeln kurzen Prozess. Das Entscheidende sind die Aufsätze. Diese lassen sich so verstellen, dass sie die gewünschte Haarlänge stehenlassen und alles Überstehende abschneiden. Anders als die Haarschneidemaschine sind Haar-Bartschneider jedoch schmaler, um der unebenen Struktur des Gesichts besser gerecht zu werden.

» Mehr Informationen

Wie benutzt man einen Bartschneider?

Wenn Sie im Barttrimmen noch ungeübt sind, dann sorgen Sie sich nicht. Aller Anfang ist immer schwer und zum Glück wächst der Bart ja auch rasch wieder nach. Stellen Sie sich einfach vor einen Spiegel und trimmen Sie den Bart zunächst auf die gewünschte Länge. Wenn Sie sich jetzt fragen: Welchen Bartschneider sollte ich für welche Länge verwenden? Dann können Sie beruhigt sein, denn dank der Aufsätze ist fast jedes Gerät für fast jede Länge geeignet. Top Bartschneider trimmen in Längen von einem bis 20 Millimeter in vielen Abstufungen. Für besonders trickreiche Stellen sowie für scharfe Konturen können Sie den Aufsatz auch abnehmen. Doch Vorsicht: Rutschen Sie nicht ab, denn sonst haben Sie sehr schnell eine sichtbare Lücke im Bart.

» Mehr Informationen

Kaufberatung: Der Bartschneider Testsieger überzeugt in allen Bereichen

Egal ob Braun Barttrimmer, Grundig Bartschneider oder ein Modell von Panasonic – nur die hochwertigsten Geräte können in allen Belangen überzeugen. Dazu gehört neben der Handlichkeit auch die Qualität der Aufsätze, die variablen Schnittlängen und nicht zuletzt die Klingenqualität.

» Mehr Informationen
  • Aufsätze: Geräte mit mehreren Aufsätzen geben Ihnen mehr Auswahl und ermöglichen es, auch schwierige und schmale Stellen bestens zu rasieren.
  • Schnittlänge: Je nach Bartlänge sollte es möglich sein, den Bartschneider auf möglichst viele Abstufungen einstellen zu können. Gute Geräte bieten ein Spektrum von einem halben bis hin zu 20 Millimeter.
  • Klingenqualität: Die Qualität der Klingen ist nur langfristig abzuschätzen. Generell verwenden Markengeräte auch Markenklingen.
  • Wartung und Reinigung: Viele Modelle gelten als selbstölend und selbstreinigend. Das stimmt zwar nicht immer so ganz, doch einfacher zu warten sind diese Geräte tatsächlich.

Bekannte Marken und Hersteller

Von bekannten Modellen wie dem Braun Barttrimmer BT5090, einem der besten Bartschneider und 3-Tage-Bart-Rasierer, haben Sie sicher schon einmal gehört. Auch die anderen Hersteller sind weitgehend bekannt. Ob Sie sich am Ende für ein Modell von Philips oder Grundig oder doch für den Remington PG410 Dreitagebart-Schneider entscheiden, kommt immer auch auf das Testergebnis an.

» Mehr Informationen
  • Braun
  • Philips
  • Panasonic
  • Remington
  • Grundig
  • Wella
  • Gillette

Die Stiftung Warentest hat 2017 einen Bartrasierer Test durchgeführt, der gezeigt hat, dass diese Geräte häufig Probleme mit längeren Bartstoppeln haben. Ein spezieller Bartschneider ist also oft die bessere Wahl für die Bartpflege.

Fazit: Ein perfekter Barttrimmer für einen perfekten Bart

Der Bartschneider-Vergleich zeigt es ganz deutlich: Hochwertige Bartschneider sind den billigen Modellen vom Discounter in fast allen Fällen überlegen. Vor allem bezüglich der Schnittqualität und der Einstellmöglichkeiten trennt sich in einem Bartschneider Test schnell die Spreu vom Weizen. Ein gutes Gerät trimmt und rasiert gleichermaßen überzeugend und ermöglicht zudem die Einstellung über viele Längenstufen hinweg – im Optimalfall auch dank mehrerer Aufsätze. Verfügt Ihr neuer Bartschneider außerdem über eine Kombination aus Akku- und Netzbetrieb, so ist er nicht nur zu Hause, sondern auch auf Reisen immer einsatzbereit und verleiht Ihrem Bart den letzten Schliff.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © and.one - stock.adobe.com