Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

All-in-One-PCs Test 2021

Die besten All-in-One-PCs im Vergleich

Kaufratgeber zum All-in-One-PC – Leistungsfähige Computer ohne externes Gehäuse

Ein All in One PC ist nicht nur effizient und platzsparend, sondern sieht auch gut aus.

» Mehr Informationen
All-in-One-PCs werden auch als „Bildschirm-PCs“ bezeichnet. Es handelt sich um eine besondere Art von Desktop-PC. Diese bewahren ihr Innenleben üblicherweise in einem externen Gehäuse auf. Das ist bei einem All-in-One-PC anders. Hier befinden sich Prozessor, Festplatte, Grafikkarte und Co. nämlich im Bildschirm – ein externes Gehäuse ist überflüssig. Aufgrund seiner Eigenschaften profitieren vor allem Leute mit begrenzten Platzverhältnissen von einem All-in-One-PC. Als Vorreiter für die PC-Gattung gilt übrigens der iMac von Apple. In unserem Kaufratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema All-in-One-PC. Wir sagen Ihnen, was ein gutes Gerät ausmacht und was Sie beim All in One PC kaufen beachten müssen. Mit unserer Hilfe können Sie Ihren eigenen All in One PC Vergleich durchführen und so Ihren persönlichen All in One PC Testsieger finden.

All-in-One-PCs – kompakt, platzsparend, energiefreundlich

Die größten Vorteile der speziellen PCs liegen in ihrer Kompaktheit sowie in ihrer Energiefreundlichkeit. Die Geräte kommen ohne externes Gehäuse aus und sind somit besonders platzsparend. In einem All-in-One-PC sind besonders stromsparende Komponenten verbaut. Das führt nicht nur zu geringeren Energiekosten, sondern auch zu weniger Lärm beim Arbeiten. Viele der Geräte werden via Touchscreen bedient. Die All-in-One-Lösungen müssen sich in Sachen Performance nicht vor ihren Gehäuse-Pendants verstecken. Die Gesamtleistung kann als sehr gut bezeichnet werden, sodass sich auf einem All in One PC SSD auch die neusten Games spielen lassen. Und auch in Sachen Anschaffungspreis unterscheiden sich die gehäuselosen Geräte kaum von herkömmlichen Computern. Sie sind bereits ab etwa 550 Euro erhältlich. Einstiegsmodelle kosten bis zu 850 Euro, der Preis für ein Top-Produkt liegt i.d.R. zwischen 1.400 und 2.800 Euro.

» Mehr Informationen

Vorteile von All-in-One-PCs

All-in-One-PCs Vorteile
  • Sehr kompakt und platzsparend
  • Energiefreundlich
  • Erzeugen deutlich weniger Lärm als herkömmliche PCs
  • Erreichen dieselbe Performance wie andere Computer
  • Der Anschaffungspreis liegt im „normalen“ Bereich

Wählen Sie den Computer nach Ihren Bedürfnissen aus!

Von einem PC zum Arbeiten bis hin zu einem Gaming All-in-One-PC erhält man alles. Unsere Empfehlung lautet: Stellen Sie beim Kauf unbedingt sicher, dass das All-in-One-Angebot alles enthält, was Sie benötigen, sodass der beste All in One PC auch wirklich zu Ihnen passt. Die Geräte kommen zwar immer mit denselben Grundkomponenten daher, es gibt aber auch Sets, die sich durch zusätzliche Software und Hardware auszeichnen. Je nach Verwendungszweck müssen Sie die Ausstattung anpassen.

» Mehr Informationen

Samsung, Dell und Co. – Hersteller von All-in-One-PCs

  • Lenovo
  • Medion
  • Asus
  • Samsung
  • Acer
  • Dell
  • HP

All-in-One-PCS gibt es in verschieden Farben: Ein All in One PC weiß ist derzeit besonders beliebt.

Neben Apple war Acer einer der ersten Hersteller von All-in-One-PCs. Zu dem Sortiment des taiwanischen Computerherstellers gehören touchfähige Modelle sowie All-in-One-Lösungen im curved-Design. In einem All in One PC Vergleich wird deutlich: Dell gilt als Hersteller von besonders leistungsfähigen All-in-One-PCs. Das spiegelt sich auch im Anschaffungspreis wider. In All in One PC Tests (z.B. Stiftung Warentest) gehören die Geräte der US-amerikanischen Marke stets mit zu den Besten. Samsung ist vor allem für seine Smartphones und Fernseher bekannt. Mittlerweile stellt man bei Samsung aber auch All-in-One-PCs her. Diese zeichnen sich durch diverse technische Highlights aus. In einem All in One PC Test können die Geräte des südkoreanischen Tech-Giganten vor allem durch ihr gestochen scharfes Bild überzeugen. Ein HP All in One PC ist meist auch ein Geräte für den kleineren Geldbeutel – wenn auch nicht ausschließlich. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von PCs fokussiert, die vor allem im Büro eingesetzt werden. Auch die meisten Geräte der anderen oben genannten Marken können als hochwertig bezeichnet werden. Der beste All in One PC ist ein Gerät, welches sich perfekt an den gewünschten Verwendungszweck anpasst!

  • Kaufkriterium #1: Das Display
    Das Display sollte mindestens eine Größe von 23 Zoll aufweisen. An derart großen Geräten lässt es sich komfortabel arbeiten. Sie sollten die maximale Größe, die Ihr Schreibtisch zulässt, wählen. Wenn Sie sich beispielsweise für einen HP All in One PC mit Touchscreen entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass das Display stabil genug ist. Sichere Verankerungen und ein absolut stabiler Standfuß sind zwingend notwendig, um vernünftig mit dem Gerät arbeiten zu können.
  • Der Arbeitsspeicher: Nicht weniger als 4 Gigabyte, bitte!Der Arbeitsspeicher kann, wie bei herkömmlichen Computern, nicht groß genug sein. 4 Gigabyte sind mittlerweile fast Standard. Mit einem solchen Arbeitsspeicher lässt es sich „flüssig“ am PC arbeiten. Zudem spielt die Anzahl der Prozessoren (z.B. i5 oder i7) eine bedeutende Rolle für die Leistung des Geräts.
  • USB 3.0 und HDMI sind Pflicht
    Tipp:
    Es gibt die Geräte in diversen Ausführungen (z.B. All in One PC weiß). Außerdem steht ein umfangreiches Zubehör zur Auswahl. Es gibt beispielsweise PCs mit Stylus für das Touchpad und mit TV Tuner für den Fernsehempfang. Eine Halterung für die Wand (z.B. Vesa Mount) kann sinnvoll sein, um zusätzlich an Platz zu sparen.
    Ein weiterer Standard von modernen PCs ist USB 3.0. Dieser Anschluss zur Datenübertragung auf externe Speichermedien ist deutlich schneller als sein Vorgänger USB 2.0. Der All-in-One-PC sollte außerdem über einen HDMI-Ein- und Ausgang verfügen. So können Sie andere Monitore, Fernseher etc. an Ihr Gerät anschließen.
  • Die Arbeitslautstärke des Geräts
    Dieser Aspekt spielt eine übergeordnete Rolle. Da sich der Computer auf dem Schreibtisch befindet, darf er unter Volllast keinesfalls zu laut sein. Testen Sie den All-in-One-PC vor dem Kauf unbedingt unter Last aus. Spielen Sie hierzu ein aufwändiges 3D-Spiel, lassen Sie ein Benchmark laufen o.Ä.
  • Apropos Lautstärke: Die Computerboxen
    Auch die Lautsprecher sollten Ihren Anforderungen genügen. Der Sound sollte klar sein und nicht kratzen. Darüber hinaus ist die sogenannte Abschirmung wichtig. Diese muss genügen, um Störgeräusche durch Handys etc. in der Nähe zu vermeiden.
  • Blu-ray-Laufwerk oder „Combo-Gerät“?
    Wenn Sie ein Fan von Filmen in hoher Auflösung sind, sollte der PC über ein Blu-ray-Laufwerk verfügen. Auch sogenannte Combo-Geräte mit einem integrierten Brenner sind erhältlich. Für eine bestmögliche Bildqualität wird zudem ein 4K Display benötigt.
  • Das Betriebssystem: Linux, macOS oder Windows
    Und dann wäre da ja noch das ewige Thema des Betriebssystems. Soll es Linux, macOS von Apple oder doch lieber Windows sein? Das ist ganz einfach Geschmacks- bzw. Gewöhnungssache. Sollten Sie ein Betriebssystem zuhause haben und dieses verwenden wollen, können Sie einen All-in-One-PC ohne System kaufen und das Betriebssystem anschließend eigenständig installieren. Auf diese Weise können Sie eine nicht unbeachtliche Menge an Geld einsparen.

Kaufratgeber All-in-One-PC – Abschließende Bemerkungen

Unsere Erfahrungen zeigen: Wenn Sie einen All in One PC günstig kaufen möchten, sollten Sie unbedingt den Preisvergleich machen. Die Preise variieren nämlich sowohl von Hersteller zu Hersteller als auch zwischen einem Online-Shop, Media Markt, Saturn und weiteren Elektrofachmärkten. Achten Sie auch auf Angebote: Elektrofachmärkte wie Saturn oder Media Markt haben oftmals interessante Modelle. So gelingt es Ihnen Ihren präferierten All in One PC günstig zu erwerben – ein guter Computer muss nicht immer teuer sein! Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, Ihr Gerät gebraucht zu kaufen. Egal wie und wo Sie den All in One PC kaufen wollen, wir empfehlen Ihnen, vor dem Kauf den einen oder anderen Testbericht (z.B. Stiftung Warentest) zu dem Gerät zu lesen. Wenn Sie all unsere Hinweise beachten, finden Sie sicher Ihren All in One PC Testsieger.

» Mehr Informationen

FAQ – Häufig gestellte Fragen kompakt beantwortet

Was ist ein All-in-One-PC?

All-in-One-PCs werden auch als „Bildschirm PCs“ bezeichnet. Sie stellen eine spezielle Art von Desktop PC dar. Das Besondere an den Computern ist, dass sich ihr Innenleben (Prozessor, Grafikkarte usw.) nicht in einem externen Gehäuse, sondern direkt im Bildschirm befindet.

» Mehr Informationen

Welche Vorteile bietet ein All-in-One-PC?

Der größte Vorteil ist ein deutlich geringerer Platzbedarf aufgrund des fehlenden Gehäuses. Zudem sind die Computer energiesparend und sie arbeiten deutlich leiser als herkömmliche PCs.

» Mehr Informationen

Wie leistungsstark sind All-in-One-PCs (All-in-One-PC vs. Desktop PC)?

All-in-One-PCs sind, so wie herkömmliche Computer, in verschiedenen Klassen, sprich: vom Einsteigermodell bis zum Hochleistungsrechner erhältlich. Die Computer stehen herkömmlichen Desktop PCs in nichts nach. Sie eignen sich zum Surfen im Internet, zum Spielen, zum Filmeschauen, für die Bildbearbeitung usw.

» Mehr Informationen

Was sollte mein All-in-One-PC umfassen?

Sie sollten sicherstellen, dass der Computer alles enthält, was Sie brauchen. Die Grundkomponenten sind i.d.R. dieselben. Es gibt aber Sets mit zusätzlicher Software und Hardware.

» Mehr Informationen