Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

AAA-Akkus Test 2021

Die besten AAA-Akkus im Vergleich

Ein AAA-Akku ist im Vergleich zu herkömmlichen Batterien sehr viel nachhaltiger. Denn Akkus werden nach der Entladung nicht weggeworfen, sondern können erneut wieder aufgeladen werden. Das spart bei einer häufigen und intensiven Nutzung von Batterien eine Menge Kosten, da Sie den AAA-Akku einfach mehrfach verwenden können. Erfahren Sie in unserem AAA-Akku Ratgeber, worum es sich bei einem Akku überhaupt handelt und was diesen so besonders macht. In unserer Produkttabelle können Sie auch ohne lange Recherche direkt das passende Produkt für sich auswählen.

Die besten AAA-Akkus 2022

AAA-Akkus sind auch als Micro, AAA-Zelle und IEC-Baugröße R03 bekannt und kommen häufig in Haushaltsgeräten zum Einsatz.

Viele verschiedene Geräte werden mit Batterien betrieben. Da Batterien jedoch langfristig eine Menge Kosten und unnötigen Müll verursachen, sollten Sie stattdessen lieber auf Akkus zurückgreifen. Denn die AAA-Batterien sind aufladbar. Dafür werden sie einfach, ähnlich wie ein Handy, mit einem Akku-Ladegerät aufgeladen. Apropos Handy. Handys sind ebenfalls kleine Akkupacks. Geeignet ist der AAA-Akku beispielsweise für Schnurlostelefone oder Fernbedienungen.

Wer seine Batterien fachgerecht lagern möchte, sollte sich eine Akkubox AAA anschaffen. Dadurch können Sie Ihre Batterien verstauen und haben sie stets an einem Ort gesammelt. Denn häufig kommt es vor, dass Batterien im Alltag verloren gehen. Das ist besonders bei wiederaufladbaren Batterien nicht von Vorteil. Schließlich sind sie in der Anschaffung auch ein wenig teurer.

Wie funktioniert ein AAA-Akku?

Akku ist eine Abkürzung für Akkumulator. In der Regel handelt es sich um einen Lithium-Ionen-Akku. Innerhalb dieser Batterie befinden sich galvanische Zellen, die eine chemische Energie speichern. Bei der Entladung der AAA-Batterie wird die chemische Energie in elektrische Energie umgewandelt. Ein Akku hat stets einen Plus- und einen Minuspol. Beim Einlegen des Akkus in ein entsprechendes Gerät wird der Stromkreis geschlossen.

» Mehr Informationen

Während normale AAA-Batterien nach der Entladung nutzlos sind und entsorgt werden müssen, kann der Akku diesen Vorgang auch rückwärts abspielen und sich somit wieder vollständig aufladen. Die Materialien, die in einer Batterie verbaut sind, bestehen aus Zink, Mangan, sowie eine Kalilauge.

Achten Sie darauf, dass sie die AAA-Akkus stets sachgerecht auf- und entladen. Ansonsten kann es zu einem Memory-Effekt kommen, der die Lebensdauer und die Kapazität des Akkus verringert. Zudem sollten Sie darauf achten, dass sich der Akku nicht tiefenentlädt.

AAA-Akku Vergleich: verschiedene Arten von Akkus

Wenn AAA-Batterien aufladbar sind, ist ihr Kauf eine nachhaltige Alternative zu Wegwerfbatterien. Auch wenn solche Schritte klein wirken, haben sie doch eine große Bedeutung für unsere Umwelt.

Akkus gibt es in den verschiedensten Varianten. Schließlich werden nicht alle Geräte mit der gleichen Art von Akku betrieben. Jedoch ist das Grundprinzip der Akku-Technik stets gleich und unterscheidet sich nicht bei den verschiedenen Batterie-Typen.

  • Batterien AA bzw. Akku AA(Mignon Batterie/Mignon Akku)
  • Batterien AAA bzw. Akku AAA (Micro Batterie)
  • C Batterien
  • D Batterien
  • Knopfzellen
  • 9V Batterie

Neben den einzelnen Batterien gibt es noch verschiedene Akku-Technologien, die bei AAA-Akku Tests häufig verglichen werden:

  • NiCd-Akku
  • NiMh-Akku
  • Lipo-Akku
  • Bleiakku
  • Lithium-Batterie

Kaufberatung: Das sind die Vorteile von AAA-Akkus

AAA Batterien, die sich wieder aufladen lassen, haben gegenüber herkömmlichen Batterien viele Vorteile. Sie sind sehr viel ökologischer und auf lange Sicht auch günstiger.

» Mehr Informationen
Vorteile Nachteile
  • umweltfreundlich
  • produzieren kaum Müll
  • können bis zu 100x wiederverwendet werden
  • weniger Folgekosten
  • Akkuleistung kann mit der Zeit abnehmen
  • weniger Spannung als eine normale Batterie

Zudem eignet sich ein Accu für verschiedene Geräte und kann eigentlich in alle Geräte eingesetzt werden, die normalerweise mit Batterien betrieben werden. Daher kann ein Akku eine Batterie eins zu eins ersetzen, ohne dass Sie etwas Besonders beachten müssten. Häufig werden Akkus in

  • Taschenlampen
  • Weckern
  • Telefonen
  • Digitalkameras

eingesetzt.

Besonders ein Akku für Digitalkameras und fürs Telefon werden gerne verwendet. Hier lohnt es sich, nicht stets neue Batterien zu kaufen. Stattdessen können Sie die Akkus einfach schnell auswechseln und den entladenden Akku einfach wiederbeleben. Die Ladezeit beträgt lediglich ein paar Stunden. Zudem halten sich die Akkus für mehrere Jahre und sind damit sehr lange haltbar.

Die AAA-Akku-Kapazität wird stets in mAh angegeben. mAh ist eine Abkürzung für Milliamperestunden. Je höher dieser Wert ist, desto höher ist auch die Kapazität des jeweiligen AAA-Akkus.

AAA-Akku kaufen: Das sind die beliebtesten Marken und Hersteller

AAA-Akkus sind vielseitig einsetzbar:
AAA-Akkus sind besonders flexibel in der Handhabung. Daher werden sie gerne in Digitalkameras und Telefonen verwendet. Wenn Sie mit Ihrer Digitalkamera unterwegs sind, lohnt es sich, stets einen Ersatz-Akku dabei zu haben.

Batterien in Größe AA oder auch Batterien in Größe AAA werden von zahlreichen Herstellern angeboten. Viele Baumärkte oder Supermärkte haben zudem ihre eigenen aufladbaren Batterien im Handel. Diese sind vergleichsweise günstig. Dazu gehören beispielsweise Aldi, Bauhaus und Conrad. Besonders beliebt ist auch der „Varta rechargeable Akku“. Die Akku-Batterien von Ansmann oder Duracell gehören zu den bekanntesten Batterie-Marken. Diese sind besonders hochwertig und können mit einer hohen Qualität punkten.

  • Eneloop
  • Varta
  • Panasonic
  • Sony
  • Ansmann
  • Sanyo
  • Duracell

Wer einen AAA-Akku günstig kaufen möchte, sollte sich einmal online umsehen. Online können Sie einen umfassenden AAA-Akku Vergleich machen und verschiedene AAA-Akku Tests miteinander vergleichen. Hier können Sie auch verschiedene Packs kaufen, wodurch Sie noch einmal Geld sparen können. Entscheiden Sie sich beispielsweise für ein 4er oder 2er-Pack. Viele AAA Batterien, die aufladbar sind, sind direkt „ready2use“ und müssen vor der ersten Nutzung nicht aufgeladen werden.

FAQ – Wichtige Fragen rund um AAA-Akkus

Wir fassen in diesem Abschnitt unserer Kaufberatung wichtige Fragen und Antworten zu AAA-Akkus zusammen.

» Mehr Informationen

AAA-Akkus: wie lange laden?

Wiederaufladbare Batterien und Akkus werden auf dem Etikett ganz deutlich gekennzeichnet.

Um dies zu berechnen, benötigen Sie die auf dem Akku angegebene Kapazität und teilen Sie durch den Strom, der auf dem Lader angegebenen ist. Das daraus resultierende Ergebnis multiplizieren Sie mit 1,4 – das ergibt die Ladezeit (in Stunden).

Wie lange halten AAA-Akkus?

Das kommt ganz darauf an, wie oft Sie die Akkus nutzen. Generell gibt es aber ein Haltbarkeitsdatum, dass Sie auf der Verpackung der Akkus finden.

» Mehr Informationen

Gibt es einen AAA-Akku Testsieger?

Stiftung Warentest hat zwar in der Vergangenheit mehrere Akkus getestet und miteinander verglichen, jedoch sind diese AAA-Akku Tests mittlerweile veraltet und für die heutige Zeit nicht mehr wirklich repräsentativ. Allerdings konnten damals alle Modelle mit einer sehr guten Leistung überzeugen. Dies war auch bei den günstigen Akkus der Fall. Daher müssen Sie sich beim Kauf nicht zwangsläufig für ein teures Modell entscheiden.

» Mehr Informationen

Was ist der Unterschied zwischen AA und AAA Batterien?

AA und AAA Batterien sind unterschiedliche Typen von Batterien. Eine Batterie AA ist beispielsweise größer als eine Batterie AAA bzw. ein AAA-Akku und hat demnach auch eine höhere Kapazität. Die AAA-Akku Kapazität kann dabei bis zu 3000 mAh liegen, was eine beachtliche Menge und vergleichbar mit einigen Smartphones ist. Ein AA Akku wird auch als Mignon Batterie, beziehungsweise Akku bezeichnet. Bei dem AAA-Akku handelt es sich um einen Micro Akku. Die Funktionsweise ist bei beiden Typen vollkommen identisch. Sie unterscheiden sich lediglich in ihrer Größe und ihrer Kapazität.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © sirisak – stock.adobe.com, © alexlmx – stock.adobe.com, © Syda Productions – stock.adobe.com