Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

4K-Sat-Receiver Test 2021

Die besten 4K-Sat-Receiver im Vergleich

Wünschen Sie sich den perfekten TV-Genuss, lohnt sich der Kauf von einem 4K-Receiver. Mit seiner technischen Ausstattung garantiert ein 4K-Sat-Receiver im Vergleich zu einem einfachen Sat Receiver eine deutlich bessere Auflösung. Suchen Sie einen guten UHD Receiver, bieten sich vor allem Modelle mit integriertem Betriebssystem an. Zu den bekanntesten Angeboten gehören die Geräte mit Linux, die sich für Anfänger und Profis eignen. Mit unserem 4K-Sat-Receiver Vergleich finden Sie heraus, welche Receiver mit Festplatte geliefert werden und bei welchem Sat Receiver mit WLAN zusätzliche Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

Die besten 4K-Sat-Receiver 2022

Dank einem 4K-Sat-Receiver können Sie in höherer Qualität streamen und profitieren von einem schärferen Bild.

Auch bekannt als UHD Sat Receiver hat der 4K-Sat-Receiver im Wesentlichen eine Aufgabe: Er dient dem Empfang von UHD-Fernsehsignalen und sorgt damit für noch schärferen Filmgenuss daheim. Doch während Sie einen normalen Sat Receiver mit jedem beliebigen TV-Gerät kombinieren können, ist das bei dem Ultra HD Receiver ein wenig anders. Hier brauchen Sie unbedingt einen 4K-Fernseher. Nur dann können die hochauflösenden Inhalte auch wiedergegeben werden.

Der Fernseher ist die eine Seite, das richtige Zubehör die andere. Um den 4K-Sat-Receiver anzuschließen, wird ein Highspeed-HDMI-Kabel gebraucht. Ein Blick in den 4K-Sat-Receiver Test zeigt, dass die meisten Modelle dieser Art mit dem Betriebssystem Linux arbeiten. Das bietet Vorteile, aber auch Schwächen. Ein entscheidender Vorteil der 4K Box mit Linux ist, dass Sie die Software sehr gut personalisieren können. Sie können den Ultra HD Receiver also ohne große Einrichtung an Ihre Wünsche anpassen. Doch gerade die Ersteinrichtung der 4K Sender in Kombination mit Ihrer Sat Komplettanlage ist sehr zeitaufwendig und dürfte manch einen Einsteiger an seine Grenzen bringen.

Früher wurde generell dieser Receiver mit Festplatte angeboten. Heute ist dem nicht mehr so. Es gibt viele Modelle mit USB-Anschluss und WLAN, die es Ihnen ermöglichen, HD Filme von externen Datenträgern abzuspielen. Immer mehr dieser HD Plus Receiver haben einen FBC Tuner. Die Abkürzung FBC steht für Full-Band-Capture. Diese Technologie ermöglicht Ihnen den Empfang von bis zu acht Transpondern, sodass sie acht Sender mit einmal entweder anschauen oder das Programm dort sogar aufzeichnen können.

4K-Sat-Receiver Typen: Vergleichen Sie die Firmware

Um Ihren persönlichen 4K-Sat-Receiver Testsieger zu finden, stehen Ihnen im Grunde zwei Gerätetypen zur Auswahl. Für Ultra-HDTV können Sie sich für ein Gerät mit Linux oder Firmware entscheiden. Beide Varianten bieten unterschiedliche Vorteile. Sie haben aber auch eine wesentliche Gemeinsamkeit: So haben sie keinen Einfluss auf die Menge der 4K-Inhalte, die Ihnen zur Verfügung stehen.

» Mehr Informationen

Fernseher mit Receiver erfüllen häufig noch nicht den 4K-Standard. Das liegt vor allem an dem geringen Inhaltsangebot. So wird hier meistens mit einem Sat Receiver in HD-Qualität gearbeitet.

Ultra HD Sat Receiver mit Linux kann problemlos erweitert werden

Sie finden im Handel allerhand Ultra HD Sat Receiver, die mit Linux arbeiten. Bei Linux handelt es sich um ein offenes Betriebssystem, das Sie vielleicht vom PC kennen. Die Bedienung ist, wenn Sie sich erst einmal daran gewöhnt haben, recht einfach. Linux bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie die 4K Box zumindest auf Softwareebene nach Ihren Wünschen anpassen und optimieren können. Hierfür werden Ihnen verschiedene Plugins angeboten. Mit einem Linux Receiver genießen Sie sehr viele Freiheiten. Sie können selbst Updates einspielen und auf zahlreiche Funktionen zurückgreifen. Nachteilig ist hier jedoch ganz einfach die enorm zeitaufwendige Erstinstallation. Wer aber mit ein wenig Hingabe an die Einstellung herangeht, kommt auch dann mit einem Linux Receiver zurecht, wenn er nicht zu den Profis gehört.

» Mehr Informationen

4K-Sat-Receiver mit Firmware sind schnell einsatzbereit

Achten Sie vor dem Kauf eines Receivers darauf, ob der Hersteller regelmäßig Firmware-Updates liefert.

Als zweite Variante können Sie einen mit Firmware ausgestatteten 4K-Sat-Receiver kaufen. Das Betriebssystem ist hier geschlossen. Die Hersteller greifen generell auf ein eigenes Betriebssystem zurück, was die Handhabung erheblich erleichtert. Doch die Firmware hat auch ihre Tücken. Bei diesem System müssen Sie sich damit zufrieden geben, was Ihnen der Hersteller bietet.

Es gibt keine Plugins von anderen Anbietern. Außerdem müssen Sie immer auf die Hersteller-Updates warten. Eine Anwendung dieser 4K-Sat-Receiver ist ganz ohne Technikwissen möglich. Außerdem eignet er sich hervorragend für alle diejenigen, die kein Fachwissen haben. Anpassbar und individualisierbar sind die Firmware-Lösungen aber leider nicht.

Vor- und Nachteile der 4K-Sat-Receiver

Wie bei einem Sat Receiver HD müssen Sie auch bei einem 4K-Sat-Receiver genau abwägen, welches Modell zu Ihnen und Ihrer Sat-Anlage passt. Gegenüber Full HD verspricht Ihnen die zum Beispiel die Dreambox 4K noch einmal deutlich mehr Schärfe. Können Sie sich bei einem Full HD Receiver auf 1920 x 1080 Pixel verlassen, stehen Ihnen bei 4K 3840 x 2140 Pixel zur Verfügung.

» Mehr Informationen
Variante Vorteile Nachteile
4K-Sat-Receiver mit Firmware
  • mit herstellereigenem System
  • einfache Einrichtung und Bedienung
  • schnell einsatzbereit
  • ideal für Einsteiger
  • keine Individualisierung möglich
  • Updates beschränken sich auf Herstellerangebot
4K-Sat-Receiver mit Linux
  • offenes System
  • lässt sich sehr gut personalisieren und individualisieren
  • mit Plugins erweiterbar
  • auch für Fortgeschrittene sehr gut geeignet
  • Einrichtung ist recht zeitaufwendig

Wählen Sie einen Receiver mit Lan. So können Sie ganz einfach auf verschiedene Online-Inhalte zurückgreifen.

Die passende Sat-Anlage darf nicht fehlen

DVB T2:
Mit einem DVB T2 Receiver können Sie bislang 40 Sender als HDTV empfangen. Sie genießen hier also durchaus schon eine bessere Bildqualität als mit einem normalen Kabel Receiver mit Sat Antenne.

Damit Sie mit Sky Receiver das Programm von Sky UHD empfangen können, brauchen Sie eine komplette Sat-Anlage mit Sat Antenne, LNB und entsprechendem Receiver. Für den richtigen Sat-Empfang muss die Anlage natürlich richtig installiert und ausgerichtet werden.

Achten Sie bei der Auswahl von einem solchen Receiver nicht nur auf die Sat-Antenne, sondern auch auf die Anzahl der Tuner. Sie gibt an, wie viele Sender Sie parallel ansehen können.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zum 4K-Sat-Receiver

Ist der Sky Pro Receiver besser als ein Modell eines anderen Herstellers? Unsere Kaufberatung hilft Ihnen mit dieser Kategorie den besten 4K-Sat-Receiver zu finden.

» Mehr Informationen

Was ist ein Twin Tuner?

Mit einem Twin Tuner können Sie mit dem 4K-Sat-Receiver zwei Programme parallel schauen. Das ist beispielsweise praktisch, wenn Sie ein Sportprogramm verfolgen, aber auch einen Film ansehen möchten.

» Mehr Informationen

Welche 4K-Inhalte gibt es?

Sie zappen gern mit der Fernbedienung von einem zum nächsten Sender? Dann müssen wir Sie mit Blick auf den 4K-Sat-Receiver enttäuschen. Bislang ist die Auswahl an Inhalten in dieser Qualität, die Sie per Satellit empfangen können, eher gering. Das Angebot von Astra stellt kein richtiges TV-Programm dar, sondern dient lediglich zu Werbezwecken, um einen Blick auf die Bildqualität zu werfen.

» Mehr Informationen

Hat die Stiftung Warentest schon 4K-Sat-Receiver getestet?

Im Jahr 2015 hat die Stiftung Warentest verschiedene Receiver unter die Lupe genommen. Einen reinen 4K-Sat-Receiver Test gibt es bislang aber noch nicht.

» Mehr Informationen

Welche Marke hat einen 4K-Sat-Receiver im Angebot?

Wenn Sie einen 4K-Fernseher kaufen, benötigen Sie einen passenden Receiver, um in den besseren Bildgenuss zu kommen.

Gute und günstige 4K-Sat-Receiver werden Ihnen von verschiedenen Herstellern angeboten. So gibt es diese Geräte zum Beispiel von:

  • Humax
  • Gigablue
  • Vu+
  • Sky
  • Technisat
  • Isio Stc

Wie kann ich UHD empfangen?

UHD können Sie über Ihre Sat-Anlage tagsüber ohne Probleme empfangen. Erst am Abend kürzen die Sender die Übertragungsqualität und Sie brauchen dann generell ein entsprechendes UHD-Modul für den Empfang.

» Mehr Informationen
Bildnachweise: © Andrey Popov – stock.adobe.com, © pix4U – stock.adobe.com, © Daniel Krasoń – stock.adobe.com