Sicheres Passwort: Effektiver Schutz gegen externe Zugriffe

sicheres-passwort


Wie viele Zeichen sind für ein sicheres Passwort notwendig?

Die Anzahl der Zeichen sollte bei mindestens 8 liegen. Ist das Passwort weniger komplex, bieten es sich an, ein längeres Passwort zu wählen.


Sollte ich mein Passwort testen?

Es gibt einige Websites, auf denen Sie die Sicherheit Ihres Passworts testen können. Es bietet sich jedoch nicht an, derartige Services zu nutzen, da Sie so mitunter auf gefälschten Seiten landen, auf denen Passwörter abgegriffen werden sollen.


Warum ist ein kompliziertes Passwort notwendig?

Nur mit einem komplexen Passwort sichern Sie Ihre Accounts vor möglichen Angriffen. Ansonsten erhöhen Sie das Risiko, Opfer eines Hacks zu werden.



Ein sicheres Passwort bildet die Basis für Ihre Sicherheit im Internet. Immer wieder zeigt sich jedoch, dass vielen Menschen nicht bewusst ist, wie ein solches Passwort aussehen soll.
Zudem gibt es zahlreiche verschiedene Accounts, sodass Sie sich meist mehr als nur ein kompliziertes Passwort merken müssen.
Zum Glück gibt es ein paar Tipps, mit denen Sie es sich wesentlich leichter machen können.

1. Die beliebtesten Passwörter – nicht jedem scheint ein starkes Passwort wichtig zu sein

passwort waehlen

Am besten lautet Ihr Passwort nicht Passwort.

Die Effektivität eines sicheren Passworts bemisst sich eindeutig an der Komplexität. Genau dieses Kriterium wird jedoch bei den meisten Standard-Passwörtern mit Füßen getreten.
Immer wieder kommt es daher zu der Eingabe sehr einfacher Passwörter, die inzwischen so gut wie jedem Hacker bekannt sein dürften.

Unangefochten an der Spitze der beliebtesten Passwörter befindet sich „123456“. Um etwas kreativer zu sein, ergänzt der eine oder andere Nutzer sogar 1, 2 oder 3 weitere Zahlen in der Folge, was das Passwort zwar in die Länge zieht, es jedoch keineswegs sicherer macht.

Auch einfache Worte, wie zum Beispiel „hallo“ oder das simple Abtippen einer Buchstabenfolge, wie „qwertz“ zählen trotz unzähliger Warnungen zu den meistvergebenen Passwörtern.

Dass Hasso-Plattner-Institut veröffentlich jedes Jahr eine Liste mit den beliebtesten Passwörtern. Hier geht es zur Liste mit weiteren Beispielen.

2. Ein sicheres Passwort erstellen – so geht es

Das Passwort ändern:

Die Empfehlung, Passwörter regelmäßig zu ändern, gilt nicht mehr. Sofern Sie ein sicheres Passwort erstellen, besteht kein Problem, dieses jahrelang zu nutzen.

Wenn Sie ein wirklich sicheres Passwort erstellen möchten, so kommt es auf die folgenden Merkmale an:

  • Länge des Passworts: Mindestens 8 Zeichen sollten es sein. Mehr sind besser und erhöhen den Aspekt der Sicherheit.
  • Buchstaben und Zahlen: Am besten nutzen Sie sowohl Buchstaben und Zahlen. Jedoch sollten Sie Zahlen nicht nur an den Anfang oder das Ende stellen.
  • Sonderzeichen: Jedes gute Passwort enthält mindestens ein Sonderzeichen. Besser sind hingegen mehrere.

Im Idealfall handelt es sich bei Ihrem Passwort nicht um ein existierendes Wort, welches sich im Duden findet. In den Listen von Hackern, die Passwörter abgreifen, finden sich nahezu alle Standard-Begriffe, sodass Sie es potenziellen Angreifern eher leicht machen. Weil es um Ihre Daten geht, sollten Sie den Faktor ernst nehmen.

starkes und schwaches passwort

Wählen Sie ein starkes Passwort.

Da Sie sich ein Passwort jedoch auch merken können müssen, bieten sich Sätze an, die Sie in Wortteile zerlegen.
Deutlich wird dies anhand der folgenden Beispiele:

  • Sonntags esse ich immer um 12 Uhr bei Oma.: Seiiu12UbO.
  • 50 % von 100 sind 50, oder nicht?: 50%v100s50,on?

Bitte testen Sie, ob Sie sich den jeweiligen Satz gut merken können und prüfen Sie, ob Sie alle Zeichen richtig eingegeben haben, bevor Sie Ihr Passwort ändern.

Verwenden Sie ein Passwort am besten nicht für mehrere Accounts. Dies gilt insbesondere für Ihr E-Mail-Konto, den Google-Account, für die iPhone-Suche des Smartphones sowie weitere wichtige Zugänge.
Vor allem bei Banking-Accounts sollte zudem die 2-Faktor-Authenthifizierung genutzt werden, um den nötigen Datenschutz zu gewährleisten.

Achtung: Von Umlauten in Passwörtern möchten wir Ihnen eher abraten, da Sie diese auf ausländischen Tastaturen nicht immer eingeben können.

3. Ein sicheres Passwort mit einem Passwort-Generator erzeugen

Möchten Sie Ihr Passwort nicht selbst erstellen, so können Sie auch einen Passwort-Generator verwenden.

Dabei wird Ihnen auf Wunsch automatisch ein passendes Passwort erzeugt. Zugleich dient Ihnen ein solches Programm als sicherer Aufbewahrungsort für die komplette Sammlung all Ihrer Passwörter.

Wichtig ist an dieser Stelle, dass Sie sich das Master-Passwort gut merken. Ansonsten können Sie nicht mehr auf die Passwort-Sammlung zugreifen.

4. USB-Sticks mit Verschlüsselung – so bleiben Ihre Daten vor dem Zugriff Dritter geschützt

Bestseller Nr. 1
VERBATIM Keypad Secure USB-Stick I USB-3.2 Gen 1 I 32GB I Speicherstick mit Passcodeschutz & Verschlüsselung I inkl. USB-A Verlängerungskabel I USB-3 für Laptop Notebook & Co I schwarz
  • VERSCHLÜSSELT - Der Keypad Secure-Stick von Verbatim ist mit einer besonders sicheren AES-Hardware-Verschlüsselung und Passcodeschutz ausgestattet. So sind Ihre Daten immer und überall sicher
  • SCHNELLE DATENÜBERTRAGUNG - Das SuperSpeed-Laufwerk überzeugt mit einer Lesegeschwindigkeit von 160 MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 130 MB/s. Selbst größte Dateien sind kein Problem
  • VIELSEITIGE EINSATZGEBIETE - Durch seine handliche Größe und seine kluge Verschlüsselungstechnik eignet sich der Keypad Secure-Stick optimal als Speichererweiterung für Laptops Notebooks uvm
  • VIELFÄLTIG KOMPATIBEL - Die innovative SuperSpeed-Schnittstelle ist auch mit USB-2.0-Anschlüssen kompatibel - So kann sie ganz einfach mit einer großen Anzahl von Geräten genutzt werden
  • VERBATIM - Unsere Stärke in Forschung und Entwicklung in Kombination mit einer anspruchsvollen Qualitätskontrolle garantieren erstklassige Produkte und Technologie, der Sie vertrauen können
Bestseller Nr. 2
USB Stick verschlüsselt – sicherer USB 2.0 Stick 16 GB mit Hardwareverschlüsselung, verschlüsseltes Flash-Laufwerk mit Datenschutz durch Pin-Code, hochwertiges Aluminium-Gehäuse, Farbe Schwarz
  • VERSCHLÜSSELTER USB-STICK: Dank integriertem PIN-Mechanismus mit einem 4- bis 15-stelligen Code ist dieser USB-Stick verschlüsselt und schützt Ihre Daten vor einem unberechtigten Zugriff Dritter
  • EINFACHE BEDIENUNG: Der USB-Stick mit Hardware Verschlüsselung bedarf keiner weiteren Software. Dank mehrsprachigen Benutzerhandbuch erfolgt die Bedienung schnell und unkompliziert
  • HOCHWERTIG & SICHER: Der Datenspeicher mit Passwortschutz überzeugt neben sicherer Verschlüsselung auch durch sein robustes Aluminiumgehäuse, welches Ihre Daten auch beim Transport zuverlässig schützt
  • UNIVERSAL KOMPATIBEL: Unser 16 GB USB 2.0 Stick ist Plattform-, sowie Betriebssystemunabhängig und ermöglicht somit problemlos den Schutz persönlicher Daten mit Windows, iOS, Linux, Chrome und Android
  • EINSATZMÖGLICHKEITEN: Verwenden Sie den Speicherstick zur privaten und beruflichen Datensicherung. Der Secure Datenträger schützt sowohl private Dokumente als auch sensible Finanz- und Firmendaten zuverlässig
AngebotBestseller Nr. 3
SanDisk Extreme PRO USB 3.1 Solid State Flash-Laufwerk 128GB (Lesen mit 420 MB/s, Schreiben mit 380 MB/s)
  • Lesegeschwindigkeiten von bis zu 420 MB/s und jede Menge Platz für Ihre wichtigen Dateien.
  • Der Passwortschutz des USB Laufwerks nutzt 128 Bit AES-Verschlüsselung und wird von Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10 und Mac OS X v10.7+ unterstützt.
  • Der USB Stick kommt in einem hochwertigen Design mit robustem Aluminiumgehäuse.
  • Das USB Laufwerk ist abwärtskompatibel mit USB 3.0 und USB 2.0 Anschlüssen.
  • Lieferumfang: SanDisk Extreme PRO USB 3.2 Solid State Flash-Laufwerk 128GB (Lesen mit 420 MB/s, Schreiben mit 380 MB/s, Passwortschutz, robustes Gehäuse, RescuePRo Deluxe Software) 30 Jahre Garantie

Bildnachweise: © Eigens – stock.adobe.com, © Imillian – stock.adobe.com, © kebox – stock.adobe.com