Einrichten eines FTP Servers mit verschlüsselter Verbindung (SSL/TLS)

Als erstes benötigen wir die Software für den FTP-Server. Hierzu nehmen wir Filezilla, das Programm ist kostenfrei für die private Nutzung und funktioniert wunderbar.

Download hier: https://filezilla-project.org/

Einrichtung des Servers

Als erstes muss die Serversoftware installiert werden. Ich gehe hierbei aber nur auf die wichtigsten Dinge ein, der Rest ist eine ganz normale Programminstallation…

Hier können wir auswählen ob der Server automatisch mit Windows startet oder ob er immer manuell gestartet werden soll. Außerdem kann hier ein Port angegeben werden auf dem man auf das Server Admin Interface zugreifen kann. Ich lasse hier den Standardport „14147“ drin stehen, dieser kann aber natürlich auch beliebig geändert werden…

Hier wird festgelegt ob das Server Interface immer gestartet wird egal welcher user sich einloggt, das lasse ich jetzt auch auf der Standardeinstellung stehen.

Damit ist die Installation abgeschlossen und es öffnet sich folgendes Fenster:

Hier auf OK klicken dann öffnet sich das Server Interface:

Jetzt stellen wir den Server ein. Dazu oben unter „Edit“ auf „Settings“ klicken:

Ich werde bei dieser Anleitung nur auf die wesentlichen Dinge zum einstellen einer verschlüsselten Verbindung eingehen.
(Natürlich kann man noch vieles mehr einstellen, das würde die Anleitung aber zu unübersichtlich machen. Bei Fragen könnt ihr aber gerne die Kommentarfunktion nutzen, ich versuche eure Fragen dann schnellstmöglich zu beantworten.)

Für die verschlüsselte Verbindung ist für uns nur der Punkt „SSL/TLS settings“ interessant:

Hier müssen die Haken wie auf dem Bild oben gesetzt werden. Ich lasse jetzt hier mal den Standardport drin stehen, dieser kann aber natürlich geändert werden.

Als nächstes muss ein Sicherheitszertifikat generiert werden, also klicken wir 1x auf „Generate new certificate“…

Hier können irgendwelche Phantasie Werte eingetragen werden. Wenn man es offiziell machen möchte, kann natürlich auch alles korrekt eingetragen werden. Wenn alles eingetragen ist 1x auf „Generate certificate“ klicken.

Wo man das Zertifikat gespeichert hat wird dann automatisch in den Einstellungen eingetragen:

Damit ist der Server soweit eingestellt, nun müssen wir noch Benutzerdaten anlegen mit denen man sich dann auf dem Server einloggen kann. Dazu im Hauptbildschirm oben auf „Edit“ und „Users“ klicken…

Hier auf der rechten Seite 1x auf „Add“ klicken.

Oben einen Namen eintragen.
(Unten kann eine Gruppe ausgewählt werden. Die Gruppe muss zuvor unter „Edit“ „Groups“ erstellt werden. Das lohnt aber nur wenn man eine größere Anzahl von Usern verwalten und die Rechte über die Gruppen vergeben möchte.)

Hier sieht man jetzt den eben erstellten User auf der rechten Seite. Nun muss noch der Haken bei „Password“ und „Force SSL for user login“ gesetzt und ein Passwort vergeben werden. Damit sind die Grundeinstellungen fertig. Nun muss links 1x auf „Shared folders“ geklickt werden um auszuwählen welche Daten freigegeben werden sollen. There are many advantages and benefits of being active and consistency of one’s approach towards fitness . Some of these advantages and benefits include but are not limited to, and increased physical appeal, hide and stamina, laser focus, and general wellbeing that suits add into every other aspect of said individual’s life.

Ich habe hier jetzt einfach mal die komplette Festplatte F: freigegeben. Nun kann noch unter „Files“ und „Directories“ ausgewählt werden was der User für Rechte auf der Festplatte erhalten soll. Ich habe dem User mal hier alle Rechte gegeben (Daten löschen, Ordner erstellen etc.).

Damit ist der FTP Server mit der verschlüsselten Verbindung eingerichtet. Es gibt natürlich noch wesentlich mehr Einstellungen, wie z.B. das Sperren bestimmter IP-Adressen oder die Geschwindigkeitsbegrenzung bestimmter oder aller User, aber wie bereits oben erwähnt würde das hier den Rahmen sprengen.