Internes ATX-Netzteil oder externes Netzteil – Was ist sparsamer ?

Wir hatten uns kürzlich die Frage gestellt, ob ein Internes ATX Netzteil oder ein externes Netzteil sparsamer ist. Dies haben wir mit dem ASRock AM1H-ITX Mainboard und einem AMD Athlon 5350 (4x 2,05GHz, 25W TDP) überprüft. Das ASRock AM1H-ITX verfügt sowohl über einen DC-Eingang (externes Netzteil) als auch über eine 24-Pin ATX-Stromversorgung.

Als Netzteile kommen ein Scalar 72W Trafo Transformator Netzteil (extern) sowie das interne ATX-Netzteil Be quiet! BN140 System Power 7 mit 300W (kleinstes Modell) zum Einsatz. Mainboards mit DC-Stromanschluss für ein externes Netzteil sind aktuell noch rar gesät, denn erst die neuen Intel Bay Trail und Haswell sowie AMDs AM1 Prozessoren haben einen so niedrigen Verbrauch, dass sich die Nutzung eines externes Netzteils lohnt.

-

-

Ausnahme sind fertig zusammengebaute Mini-PCs wie die Zotac Zboxen oder die Intel NUCs, die es mit aufgelöteten ULV-Prozessoren schon länger mit externen Netzteilen gibt. Für Bastler, die ihren PC lieber selbst zusammen bauen, gibt es aktuell aber wie geschrieben eine sehr begrenzte Auswahl.

Mainboards mit DC-Stromanschluss


Wir haben hier eine Auswahl aller aktuell erhältlichen Mainboard mit DC-Stromanschluss aufgelistet. Bis auf das ASRock AM1H-ITX kommen auf allen Mainboards DDR3-So Dimms (eventuell auch DDR3L-So Dimms) zum Einsatz.

Intel - Bay Trail
- ASRock Q1900DC-ITX (Mini-ITX, Intel Celeron J1900 onBoard CPU, 2x DDR3-So Dimm, 2x SATA3, 2xSATA2, HDMI, DVI)

Intel Haswell (Sockel 1150)
- ASRock H81TM-ITX (Thin Mini-ITX, H81 Chipsatz, 2x DDR3-So, 2x SATA3, 1x mSATA, HDMI, DVI)
- ASUS H81T (Thin Mini-ITX, H81 Chipsatz, 2x DDR3-So, 1x SATA3, 1x SATA2, 1x mSATA, HDMI, DVI)
- ASUS Q87T (Thin Mini-ITX, Q87 Chipsatz (OC), 2x DDR3-So, 4x SATA3 (Raid möglich), 1x mSATA, DP, HDMI)
- Gigabyte GA-H81TN (Thin Mini-ITX, H81 Chipsatz, 2x DDR3-So, 2x SATA3, 1x mSATA, DP, HDMI)
- Gigabyte GA-H87TN (Thin Mini-ITX, H87 Chipsatz, 2x DDR3-So, 4x SATA3 (Raid möglich), 1x mSATA, DP, HDMI)
- Gigabyte GA-B85TN (Thin Mini-ITX, B85 Chipsatz, 2x DDR3-So, 3x SATA3, 1x SATA2, 1x mSATA, DP, HDMI)
- Gigabyte GA-Q87TN (Thin Mini-ITX, Q87 Chipsatz (OC), 2x DDR3-So, 4x SATA3 (Raid möglich), 1x mSATA, DP, HDMI)

AMD (Sockel AM1/Fs1b)
- ASRock AM1H-ITX (Mini-ITX, 2x DDR3-1600, 4x SATA3, DP, HDMI, DVI, unterstützt DC+ATX24)

Anonsten kann theoretisch jedes Mainboard für ca. 32 Euro mit dem PicoPSU-90 12V DC-DC ATX mini-ITX 0-90W Netzteil auf einen DC-Stromanschluss umgerüstet werden.

Messungen: Externes vs. Internes Netzteil


Hier sind unsere bisherigen Messungen aufgelistet. Habt ihr auch ein Mainboard mit DC-Stromanschluss, dann teilt uns doch auch euren Verbrauch mit!




MainboardCPUExternes 70W Netzteil (Scalar)Be quiet! BN140 System Power 7 mit 300W
Idle / Win 7ASRock AM1H-ITXAMD Athlon 535013W17W
Volllast (Prime 95) / Win 7ASRock AM1H-ITXAMD Athlon 535038,5W41W

Bei unserem Aufbau aus einem ASRock AM1H-ITX mit einem AMD Athlon 5350 ist das externe 70W-Netzteil zwischen 2,5W (Last) und 4W (Idle) sparsamer als das schon recht sparsame Be quiet! BN140 System Power 7 mit 300W ATX-Netzteil.

Bei allen Messungen haben wir die Standard-Einstellungen des Bios belassen. Windows Updates wurden durchgeführt und danach der Updater deaktiviert. Alle Treiber wurden von der Herstellerseite heruntergeladen und installiert. Das Netzwerkkabel war eingesteckt. Im Gerätemanager wurde bei dem Idle-Messwerten auf eine Auslastung von 0% geachtet.

Liste getesteter Netzteile


Testsystem: ASRock AM1H-ITX, AMD Athlon 5350 und 8GB DDR3-1600 und einer 120GB Samsung 840 EVO Series


Max. Leistung


NamePower offIdleLastPreis
Salcar 72W Trafo Transformator Netzteil70W1,3W12,7W38,5W14 Euro
65W FSP065 - AAC Intel NUC i3/i565W1,1W14,9W38,5W10 Euro

Testsystem: Intel NUC D54250WYK, 2x4GB DDR3-1600 und einer Kingston SSDNow mS200 120GB.


Max. Leistung


NamePower offIdleLastPreis
Salcar 72W Trafo Transformator Netzteil70W0,8W6,6W35,5W14 Euro
65W FSP065 - AAC Intel NUC i3/i565W0,5W6,1W34,2W10 Euro

Fazit


Ein externes Netzteil birgt nochmal eine deutliche Stromersparnis, in unserem Fall sind im Idle bis zu 25% Stromersparnis möglich (13W vs. 17W). Da sich die meisten PCs und auch NAS-Systeme die meiste Zeit im Idle Modus befinden, kann sich ein externes Netzteil lohnen, allerdings sind die Mainboards mit DC-Stromanschluss meist noch etwas teurer.

Natürlich sind 4W Unterschied nicht sehr viel, wenn man aber sowieso vor dem Kauf eines neuen Systemes steht, kann man die Stromersparnis mit einfließen lassen - manchmal lohnt es sich auch einfach nicht. Da auch unter den externen Netzteilen selber zum Teil große Unterschiede sind, haben wir eine Tabelle erstellt, in der wir alle von uns getesteten, externen Netzteile sammeln werden.