Drucker ins Netzwerk einbinden mit dem CSL Printserver C190

Ich habe einen Multifunktionsdrucker der zwar immer noch perfekt funktioniert, jedoch leider noch keinen Netzwerkanschluss besitzt.

Jetzt hatte ich überlegt einen neuen Drucker mit Netzwerkanschluss zu kaufen, da wäre aber wieder nur ein gering gefüllter Toner mit bei und bei meinem älteren Gerät ist der Toner noch mehr als halb voll.

Also habe ich geschaut ob es noch eine andere Lösung gibt und bin dabei auf den CSL Printserver gestoßen. Bei Amazon sind die Bewertungen ja durchaus durchwachsen, daher bin ich mal gespannt wie sich der CSL Printserverbei mir schlagen wird…

Lieferumfang


Der Lieferung liegen der eigentliche Printserver, ein 1m LAN-Kabel (Dran denken eins mit zu bestellen wenn ein längeres benötigt wird), ein Netzteil, eine Kurzanleitung und eine Installations-CD bei.

Einrichtung


Der Lieferung liegt zwar eine Installations-CD bei, davon bin ich aber kein großer Fan und richte den CSL Printserver daher manuell ein. Ich gehe davon aus das die recht vielen negativen Rezensionen auch etwas damit zu tun haben und der CSL Printserver beim manuellen einrichten auch bei den Leuten mit den negativen Bewertungen funktioniert hätte.

Als erstes gehen wir in die Systemsteuerung und öffnen den Punkt “Geräte und Drucker” …

Hier sehen wir jetzt die Bereits installierten Drucker (Bei mir handelt es sich um den Brother DCP-7030) und klicken auf “Drucker hinzufügen” …

Dann wählen wir die Option “Lokalen Drucker oder Netzwerkdrucker als Administrator hinzufügen” aus …

Als nächsten wollen wir “Einen Netzwerkdrucker hinzufügen” …

Jetzt fängt Windows an nach einem Netzwerkdrucker zu suchen, da es diesen aber nicht finden wird drücken wir auf “Der gesuchte Drucker ist nicht aufgeführt” (Man braucht nicht warten bis die Suche abgeschlossen ist) …

Im nächsten Fenster wählen wir “Drucker unter Verwendung eier TCP/IP-Adresse oder eines Hostnames hinzufügen” aus und klicken auf “weiter” …

Unter Gerätetyp “TCP/IP-Gerät” auswählen und in das obere freie Feld die IP des Printservers eintragen (Ich habe diese herausgefunden in dem ich mir auf meinem Router die aktiven Netzwerkgeräte angesehen habe). Das untere Feld wird automatisch ausgefüllt und zum fortfahren klicken wir wieder “weiter” …

Nun erscheint folgendes Bild und wir müssen einen Moment warten …

Als nächstes erscheint dieses Fenster, in dem wir “Benutzerdefiniert” auswählen und auf “Einstellungen” klicken …

Hier wählen wir oben “LPR” aus und tragen bei “Warteschlangenname” einen x-beliebigen Namen ein. Als nächsten noch einen Haken bei “LPR-Bytezählung aktiviert” setzen und dann mit “OK” bestätigen …

Nun kommen wir wieder zum vorletzten Fenster zurück und klicken auf “Weiter” …

Dann erscheint wieder ein Suchfenster wo uns gesagt wird das Windows versucht den korrekten Treiber zu finden …

Dies wird Windows jedoch nicht gelingen. Daher suchen wir den Druckertreiber im nächsten Fenster manuell herraus und klicken auf “Weiter” …

In meinem Fall ist bereits ein Treiber installiert und ich werde gefragt ob ich den aktuellen Treiber behalten oder Ihn ersetzten möchte. Da ich ja weiß das mein Drucker mit dem bereits installierten Treiber einwandfrei funktioniert wähle ich “Den derzeit installierten Treiber verwenden” und klicke auf “Weiter” …

Als nächsten vergeben wir einen Druckernamen und klicken wieder auf “Weiter” …

Als nächste erscheint ganz kurz ein Fenster in dem uns gesagt wird das der Drucker installiert wird. Danach kommt ein Fenster in dem wir diesen Drucker freigeben können. Das macht natürlich keinen Sinn und daher wählen wir “Drucker nicht freigeben” und klicken auf “Weiter” …

Im nächsten Fenster können wir nun eine Testseite drucken um zu schauen ob alles geklappt hat. Wenn es druckt, wählen wir “Fertig stellen” und damit ist der Printserver inklusive Drucker eingerichtet …

Stromverbrauch

Der CSL Printserver verbraucht durchgängig 1,6W. Für mich ist dieser geringe Mehrverbrauch akzeptabel, da ich nun die Freiheit habe den Drucker überall dort hinzustellen wo ein Netzwerkanschluss verfügbar ist und den Drucker von jedem Gerät aus bedienen kann, ohne das auch das Gerät an dem der Drucker hängt in Betrieb ist.

Fazit


Der CSL Printserver tut das was er soll und dies auch sehr zuverlässig. Wie bereits geschrieben denke ich das alle die das Gerät bei Amazon schlecht bewertet haben ein Opfer der Installation-CD geworden sind. Mit der o.g. Methode funktioniert der CSL Printserver jedoch wunderbar und ist mit 20,00 EUR auch noch sehr erschwinglich.

Ich würde mir dieses Gerät auf jeden Fall immer wieder kaufen.