AMD oder Intel: die Prozessoren gegenübergestellt

amd-oder-intel

Sind Prozessoren von AMD oder Intel besser?

Beide Unternehmen befinden sich auf einen ähnlich hohen Level, sodass kaum Unterschiede feststellbar sind.


Sind AMD-Prozessoren günstiger?

Lange Zeit konnte das Unternehmen primär über den Preis Kunden überzeugen. Da es inzwischen jedoch kaum mehr Leistungsunterschiede gibt, haben sich die Preisunterschiede angeglichen.


Was sollte ich bei der Auswahl eines Prozessors beachten?

Das Mainboard sowie der Prozessor sollten von derselben Firma stammen. Passen Sie zudem die übrigen Komponenten an die Leistung der CPUs an.


Der Prozessor stellt das Herz eines jeden Rechners dar, ganz gleich, ob es sich um ein Smartphone, ein Tablet, den Laptop oder auch einen eher klassischen Desktop-PC handelt. Aber was unterscheidet die CPUs der beiden Firmen und AMD und Intel?
Wir gehen für Sie auf die Suche und zeigen, worauf Sie bei der CPU-Auswahl neben der Frage, ob es Intel oder AMD sein soll, noch achten sollten.


1. AMD oder Intel? – eine immer wieder neu gestellte Frage

Die beiden führenden Unternehmen im Bereich der Prozessor-Entwicklung sind AMD und Intel. Der Kampf zwischen den beiden Big Playern besteht schon seit vielen Jahren, wobei sich die Waagschale anfangs stets in Richtung Intel neigte.

AMD konnte in früheren Zeiten vor allem im Bereich des Preises punkten, während Intel die stärkeren Prozessoren auf den Markt brachte. Dieses Bild der beiden Konzerne ist jedoch inzwischen eher antiquiert, sodass Sie diese alten Zeiten bei der Auswahl der Komponenten eines neuen Gaming-PCs zum Zocken oder eines Multimedia-PCs zur Anwendung speicherintensiver Grafikprogramme vergessen sollten.

Tipp: Sowohl AMD als auch Intel können mit starker Hardware überzeugen.

2. Die Auswahl der Komponenten – bleiben Sie bei AMD oder Intel

prozessor

Die Technik muss aufeinander abgestimmt sein.

Sowohl ein Notebook als auch ein selbst zusammengestellter Gaming PC leben davon, dass die einzelnen Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind.
Passt das Mainboard nicht zur Grafikkarte oder ist der Prozessor nicht gut für das Mainboard geeignet, so leidet die Leistung und Sie sind nicht in der Lage, das Beste aus der teils sehr teuren CPU rauszukitzeln.

Aus diesem Grund sollten vor allem die CPU sowie das Mainboard von AMD oder Intel stammen. Im Hinblick auf die sonstige Hardware sind Sie jedoch nicht auf eine der beiden Marken festgelegt.
Die Leistungsmerkmale sollten jedoch dennoch stimmen.

3. AMD-Prozessoren im Überblick

Der Hersteller AMD unterteilt seine Prozessoren der Ryzen-Familie in verschiedene Leistungslevel:

  • Der Ryzen 3 richtet sich an Einsteiger und ist für ein eher kleines Budget zu haben.
  • Modelle des Ryzen 5 eignen sich für die meisten Standard-Anwendungen.
  • Mit einem Ryzen 7 sind Sie sehr gut bedient, wenn Sie den PC zum Spielen sowie zum Streamen nutzen möchten.
  • Der Ryzen 9 eignet sich für Gamer sowie Anwender professioneller Grafik-Software gleichermaßen.
  • Das Maß aller Dinge ist der Ryzen Threadripper. Mit der High-End-CPU dürfte kein Gamer unzufrieden sein, denn selbst die anspruchsvollsten Spiele meistert der 12-Core-Prozessor mühelos.

Mit den Buchstaben X und XT werden Prozessoren gekennzeichnet, die gegenüber der Basisvariante über mehr Leistung verfügen. Die aktuelle Generation der CPU erkennen Sie hingegen an der ersten Ziffer hinter der Grundkennzeichnung. Ein Ryzen 7 5000 ist also neuer als ein Ryzen 7 4000.

4. Die Produktpalette von Intel auf einen Blick

cpu von amd oder intel

Die Bezeichnungen von AMD und Intel weisen große Parallelen auf.

AMD hat das System von Intel mehr oder weniger für die eigenen Modellnamen übernommen, sodass sich die CPUs von Intel in etwa mit denen von AMD auf der entsprechenden Stufe vergleichen lassen.
Bei Intel finden Sie die folgenden Prozessor-Typen:

  • Prozessoren mit der Bezeichnung i3 sind für Einsteiger reserviert.
  • Mittlere Leistungsansprüche werden Ihnen mit einem Modell der Reihe i5 erfüllt.
  • Intels i7-Prozessoren eignen sich bereits für höhere Gaming-Ansprüche.
  • Die Leistung eines i9-Prozessors ist vergleichbar mit der des Ryzen 9 bzw. des Ryzen Threadripper.

Die aktuelle Generation des Prozessors erkennen Sie anhand der ersten beiden Ziffern (oder der ersten Ziffer) hinter der Grundkennzeichnung. Der i9 – 10900 CPU ist daher neuer (und schneller) als der i9 – 9900.

Die Bezeichnungen für Notebooks und Tablets fallen teils anders aus.

5. AMD und Intel im direkten Vergleich

Ganz gleich, ob Sie nach einem neuen Laptop oder aber einem Desktop-PC suchen, um AMD oder Intel kommen Sie nicht herum.

Da beide Firmen inzwischen sehr viele verschiedene Prozessoren im Sortiment haben, ist es recht schwer, pauschale Unterschiede zwischen beiden Firmen zu benennen.
Die folgende Auflistung ist daher nur grob. Der konkrete Einzelfall kann durchaus einmal etwas anders aussehen, zumal sich die Technologie stetig weiterentwickelt:

  • AMD setzt primär auf mehr Kerne, Intel auf eine höhere Taktfrequenz.
  • AMD-Prozessoren eignen sich daher eher für Grafikanwender, Intels CPUs für Gamer.
  • Alle AMD-Prozessoren können Sie übertakten. Bei Intel-Modellen gilt dies nur für CPUs mit der Kennzeichnung K.

Aufgrund der in den letzten Jahren stärker werdenden Performance von AMD entwickelten sich auch die Aktien besser als die des Konkurrenten Intel.

6. Schnell und einfach einen leistungsstarken Prozessor online bestellen

AngebotBestseller Nr. 1
AMD Ryzen 5 3600 4, 2GHz AM4 35MB Cache Wraith Stealth
  • Max Speichertaktfrequenz 3200MHz Speichertyp DDR4 Speicherkanäle 2
  • Anzahl der CPU-Kerne 6 Anzahl von Threads 12 Basistaktrate 3 6GHz
Bestseller Nr. 2
Intel Core i7-9700K Prozessor 3.6GHz Octa Core LGA1151 CPU
  • 3.6 GHz
  • 8 Kerne/ 8 Threads
  • 12 MB Intel Cache
Bestseller Nr. 3
AMD Ryzen 7 5800X Box
  • # der CPU-Kerne: 8, # der Gewinde: 16, Basisuhr: 3,8 GHz, maximale Boost-Takt: bis zu 4,7 GHz, Gesamt-L2-Cache: 4 MB, Gesamt-L3-Cache: 32 MB.
  • Sockel AM4, Systemspeicher-Spezifikation: bis zu 3200 MHz, Systemspeichertyp: DDR4
  • AMD StoreMI-Technologie: Eine schnelle und einfache Möglichkeit, den Speicher in einem Desktop-PC mit einem AMD Ryzen Prozessor zu erweitern und zu beschleunigen.
  • AMD Ryzen Master Utility: Das einfache und leistungsstarke Overclocking Utility für AMD Ryzen Prozessoren.
  • AMD Ryzen VR-Ready Premium: Für bestmögliche VR-Erlebnisse bietet AMD ausgewählte Ryzen VR-Ready Premium Prozessoren.
abgelegt unter: CPU