OMV zerschossen...nun läuft gar nichts mehr!! OMV hat sich selbst auf Debian 8 geupdatet!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • OMV zerschossen...nun läuft gar nichts mehr!! OMV hat sich selbst auf Debian 8 geupdatet!!

    Hi,

    Ich habe versucht phpMyAdmin zu installieren und dafür musste ich auf php5.5.0 updaten. Resultat: unter OMV 2.2.2 eine GANZ BLÖDE IDEE!!
    habe soweit alles wiederherstellen können, jedoch funktionieren zwei Sachen nicht mehr:

    -ich habe SSL aktiviert und wenn ich auf die IP des Servers eingebe, wird automatisch auf https umgeleitet. So soll es ja auch sein. Gebe ich jedoch meine DynDNS-Adresse ein, so werde ich nicht mehr von server.xyz.com aus server.xyz.com weitergeleitet. Ich muss händisch server.xyz.com eingeben. Wie kriege ich das wieder hin?

    -Shellinabox funktioniert nicht mehr. Hab es mehrfach gelöscht und wieder installiert. Brachte nichts. Kriege immer 404-Error.

    -sensors-plugin ist nicht mehr vorhanden und kann ihc auch nicht mehr installieren. Es läuft zwar noch im Hintergrund, aber der Tab in OMV ist weg. Jemand ne Idee?

    Grüße

    PS: OMV ist auf den neuesten Stand, backports 3.16 installiert und somit auch die OMV-Extras.
  • Morschen,

    Erstmal die Fragen:
    Hat das mit der Weiterleitung DynDNS jemals so funktioniert?
    Wie sieht deine Weiterleitung im Router aus?
    Und wie hast du das SSL eingestellt?
    (es gibt mehrere Möglichkeiten)

    Wie hast du PHP installiert bzw. versucht zu installieren?

    Hast du ein apt-get clean schon versucht?
    Was bringt die Ausgabe von apt-get check ?

    Sc0rp
  • Hi,

    ja, das hatte eigentlich immer funktioniert, bis php5.5 openmediavault deinstallierte
    Im Router habe ich den Port 443 auf OMV weitergeleitet.
    SSL habe ich auf "erzwinge SSL" eingestellt.

    wie ich PHP versuchte von 5.4x auf 5.5 upzudaten? ich habe dotdeb repository hinzugefügt, dann apt-get install php5

    habe aber erst dann bemerkt, dass das nicht klappt. Habe dann apt-get --purge remove php* gefolgt von apt-get install openmediavault gemacht. Nachdem ich dann alle Plugins installiert hatte, lief es soweit auch wieder. Bis auf Shellinabox und die automatische Weiterleitung auf https

    apt-get clean habe ich noch nicht gemacht. Was bewirkt das?
    Apt-get check gebe ich dir gleich, mache gerade ein Snapraid Check.
  • Re,

    Niemand schrieb:

    apt-get clean habe ich noch nicht gemacht. Was bewirkt das?
    Siehe Leitartikel: "Leeren des Paketcaches (Entfernen von zur Installation heruntergeladenen Paketen)". D.h. bei einem nachfolgenden apt-get werden sämtliche Pakete neu geholt (von der Orginal-Source). Es "nullt" also den apt-Paketcache ...

    Sc0rp
  • Habs mal gemacht. Nichts gebracht.
    apt-get check hat nur die Paketliste eingelesen "fertig".

    Ich habe aber auch noch ein weiteres Problem, was aber schon zuvor bestand:

    Quellcode

    1. apt-get update
    2. Ign file: Release.gpg
    3. Ign file: Release
    4. Ign file: Translation-de_DE
    5. Ign file: Translation-de
    6. Ign file: Translation-en
    7. OK http://packages.openmediavault.org stoneburner Release.gpg
    8. OK http://security.debian.org wheezy/updates Release.gpg
    9. OK http://packages.omv-extras.org stoneburner-backports Release.gpg
    10. Holen: 1 http://download.opensuse.org Release.gpg [481 B]
    11. OK http://security.debian.org wheezy/updates Release
    12. OK http://ftp.de.debian.org wheezy Release.gpg
    13. OK http://ftp.debian.org wheezy-backports Release.gpg
    14. OK http://packages.omv-extras.org stoneburner Release.gpg
    15. OK http://packages.openmediavault.org stoneburner-proposed Release.gpg
    16. OK http://download.opensuse.org Release
    17. Ign http://download.opensuse.org Release
    18. OK http://security.debian.org wheezy/updates/main Sources
    19. Ign http://ftp.de.debian.org wheezy Release.gpg
    20. OK http://packages.omv-extras.org stoneburner-backports Release
    21. OK http://ftp.debian.org wheezy-backports Release
    22. Ign http://download.opensuse.org Packages/DiffIndex
    23. OK http://packages.openmediavault.org stoneburner Release
    24. OK http://security.debian.org wheezy/updates/contrib Sources
    25. OK http://packages.omv-extras.org stoneburner Release
    26. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates Release.gpg
    27. OK http://security.debian.org wheezy/updates/non-free Sources
    28. OK http://packages.omv-extras.org stoneburner-backports/main amd64 Packages
    29. OK http://packages.openmediavault.org stoneburner-proposed Release
    30. OK http://security.debian.org wheezy/updates/main amd64 Packages
    31. OK http://ftp.debian.org wheezy-backports/main amd64 Packages/DiffIndex
    32. OK http://http.debian.net jessie-backports Release.gpg
    33. OK http://ftp.de.debian.org wheezy Release
    34. Ign http://ftp.de.debian.org wheezy Release
    35. OK http://security.debian.org wheezy/updates/contrib amd64 Packages
    36. OK http://security.debian.org wheezy/updates/non-free amd64 Packages
    37. OK http://packages.openmediavault.org stoneburner/main amd64 Packages
    38. OK http://packages.openmediavault.org stoneburner/partner amd64 Packages
    39. OK http://security.debian.org wheezy/updates/contrib Translation-en
    40. OK http://security.debian.org wheezy/updates/main Translation-en
    41. OK http://ftp.debian.org wheezy-backports/contrib amd64 Packages/DiffIndex
    42. OK http://packages.omv-extras.org stoneburner/main amd64 Packages
    43. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates Release
    44. OK http://http.debian.net jessie-backports Release
    45. OK http://security.debian.org wheezy/updates/non-free Translation-en
    46. OK http://ftp.debian.org wheezy-backports/non-free amd64 Packages/DiffIndex
    47. OK http://ftp.debian.org wheezy-backports/contrib Translation-en/DiffIndex
    48. OK http://http.debian.net jessie-backports/main amd64 Packages/DiffIndex
    49. OK http://ftp.debian.org wheezy-backports/main Translation-en/DiffIndex
    50. OK http://ftp.debian.org wheezy-backports/non-free Translation-en/DiffIndex
    51. OK http://http.debian.net jessie-backports/main Translation-en/DiffIndex
    52. OK http://ftp.de.debian.org wheezy/main Sources
    53. OK http://ftp.de.debian.org wheezy/main amd64 Packages
    54. OK http://packages.openmediavault.org stoneburner-proposed/main amd64 Packages
    55. OK http://ftp.de.debian.org wheezy/main Translation-de_DE
    56. OK http://ftp.de.debian.org wheezy/main Translation-de
    57. OK http://ftp.de.debian.org wheezy/main Translation-en
    58. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates/main Sources
    59. OK http://download.opensuse.org Packages
    60. Ign http://download.opensuse.org Translation-de_DE
    61. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates/contrib Sources
    62. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates/non-free Sources
    63. Ign http://download.opensuse.org Translation-de
    64. Ign http://download.opensuse.org Translation-en
    65. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates/main amd64 Packages/DiffIndex
    66. Ign http://packages.omv-extras.org stoneburner-backports/main Translation-de_DE
    67. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates/contrib amd64 Packages
    68. Ign http://packages.omv-extras.org stoneburner-backports/main Translation-de
    69. Ign http://packages.omv-extras.org stoneburner-backports/main Translation-en
    70. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates/non-free amd64 Packages/DiffIndex
    71. Ign http://packages.omv-extras.org stoneburner/main Translation-de_DE
    72. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates/contrib Translation-en
    73. Ign http://packages.omv-extras.org stoneburner/main Translation-de
    74. Ign http://packages.omv-extras.org stoneburner/main Translation-en
    75. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates/main Translation-en/DiffIndex
    76. OK http://ftp.de.debian.org wheezy-updates/non-free Translation-en/DiffIndex
    77. Fehl http://ftp.de.debian.org wheezy/main amd64 Packages
    78. 404 Not Found
    79. Ign http://ftp.de.debian.org wheezy/main Translation-de_DE
    80. Ign http://ftp.de.debian.org wheezy/main Translation-de
    81. Ign http://packages.openmediavault.org stoneburner/main Translation-de_DE
    82. Ign http://ftp.de.debian.org wheezy/main Translation-en
    83. Ign http://packages.openmediavault.org stoneburner/main Translation-de
    84. Ign http://packages.openmediavault.org stoneburner/main Translation-en
    85. Ign http://packages.openmediavault.org stoneburner/partner Translation-de_DE
    86. Ign http://packages.openmediavault.org stoneburner/partner Translation-de
    87. Ign http://packages.openmediavault.org stoneburner/partner Translation-en
    88. Ign http://packages.openmediavault.org stoneburner-proposed/main Translation-de_DE
    89. Ign http://packages.openmediavault.org stoneburner-proposed/main Translation-de
    90. Ign http://packages.openmediavault.org stoneburner-proposed/main Translation-en
    91. Es wurden 481 B in 2 s geholt (222 B/s).
    92. W: GPG-Fehler: http://download.opensuse.org Release: Die folgenden Signaturen konnten nicht überprüft werden, weil ihr öffentlicher Schlüssel nicht verfügbar ist: NO_PUBKEY 0A506F712A7D8A28
    93. W: Fehlschlag beim Holen von http://ftp.de.debian.org/dists/wheezy/main/binary-amd64/Packages 404 Not Found
    94. E: Einige Indexdateien konnten nicht heruntergeladen werden. Sie wurden ignoriert oder alte an ihrer Stelle benutzt.
    Alles anzeigen



    cat /etc/apt/source.list ergibt:

    Quellcode

    1. cat /etc/apt/sources.list
    2. #
    3. # deb cdrom:[Debian GNU/Linux 7.0.0 _Wheezy_ - Official Snapshot amd64 LIVE/INSTALL Binary 20150629-08:52]/ wheezy contrib main non-free
    4. #deb cdrom:[Debian GNU/Linux 7.0.0 _Wheezy_ - Official Snapshot amd64 LIVE/INSTALL Binary 20150629-08:52]/ wheezy contrib main non-free
    5. deb http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy main
    6. deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy main
    7. deb http://ftp.de.debian.org/ wheezy main
    8. deb http://security.debian.org/ wheezy/updates main contrib non-free
    9. deb-src http://security.debian.org/ wheezy/updates main contrib non-free
    10. # wheezy-updates, previously known as 'volatile'
    11. deb http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy-updates main contrib non-free
    12. deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy-updates main contrib non-free
    13. deb http://http.debian.net/debian jessie-backports main
    Alles anzeigen

    Ich habe diese NICHT verändert! Keine Ahnung, wo da opensuse herkommt.

    Ich habe dann versucht:

    Quellcode

    1. apt-get install netselect-apt
    2. netselect-apt
    3. mv sources.list /etc/apt/sources.list
    4. omv-update
    Wobei ich omv-update noch nicht gemacht habe, da ich sorge habe, dass er mir da wieder PHP updatet oder sogar OMV auf 3.0.1x updaten will...

    Ich habe auch schon versucht:

    Quellcode

    1. gpg --recv-keys 0A506F712A7D8A28 && gpg --export 0A506F712A7D8A28 |apt-key add -
    der sagt mir da aber nur "key not found on keyserver"
  • Du kennst dich ja auch recht gut aus mit der Console, demnach kannst du OMV3 direkt installieren.
    das apt-get clean ist ein wichtiges Thema, da derzeit täglich was neues kommt.
    Bekomme ich fehlermeldungen, ausführen, updaten, alles wieder im grünen.
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges
  • ein wenig kenne ich mich damit aus :) lerne aber nie aus, mache das ja erst seit knapp nem Jahr mit der Shell. Hab mich davor sehr lange sehr vehement gegen Linux gesträubt :D

    aber solange AUFS und Snapraid nicht 100%ig laufen, warte ich lieber was :)

    Achja, ich habe da einen Task "kswapd0", der permanent 5% CPU-Leistung benötigt. Jemand ne Ahnung, was das ist und wie ich das wegkriege?
  • Re,
    Kernel-SWAP-Deamon würde ich mal vermuten - scheint aber ein bekanntes Kernel-Problem zu sein: Bugtracker.
    Solange der Deamon aber nicht 100% eines Kerns beschäftigt, ist alles gut ;) - btw. hast du eine SWAP-Partition?
    Manche berichten auch von "defektem RAM" (vrmtl. ehr nicht Spezifikationskonform ... da "memtest" nix findet)

    Auf OMV 3.x warten ... das kann noch dauern, Sommerpause steht ja bevor ;)

    Sc0rp
  • Nun ist aber die Kacke am Dampfen....

    Nachdem sich nun das update auf Debian 8.4 in den "Aktualisieren"-Tab gemogelt hat, funktioniert nun gar nichts mehr...
    Um eine Neuinstallation komme ich wohl nicht herum.
    Deswegen würde ich gerne die Einstellungen der Erweiterungen (Snapraid, AUFS, Virtualbox etc) sichern und später wieder einfügen. Nur wo finde ich diese?
  • Tagchen,

    Niemand schrieb:

    Deswegen würde ich gerne die Einstellungen der Erweiterungen (Snapraid, AUFS, Virtualbox etc) sichern und später wieder einfügen. Nur wo finde ich diese?
    Die Einstellungen werden unter Linux im Verzeichnis /etc gespeichert, je nach Deamon oder Programm direkt da drin, oder in einem Unterverzeichnis dazu.
    Das Verzeichnis /etc besteht also aus vielen Konfig-Dateien und Symlinks ...

    Sc0rp
  • Re,

    Niemand schrieb:

    also kann ich das kopieren und dann in der neuen installation wieder einfügen, nachdem ich die ganzen Plugins installiert habe?
    Solange du bei OMV 2.x bleibst, sollte das gehen. Ich würde allerdings trotzdem nach dem Installieren der Plugins den Orginal-Ordner sichern, bevor du ihn überschreibst.
    Dann kann man später immernoch schauen, was sich unterscheidet.
    Besonders solltest du bei der nginx-Konfig aufpassen ...

    Sc0rp
  • Re,

    Niemand schrieb:

    was meinst du mit der ngins-konfig? Kann ich die nicht im Original lassen (also nicht wiederherstellen)?
    Das kommt drauf an, wie du das machst, wenn du die Dateien nicht überschreibst, bleiben sie erhalten - das Problem ist nur dabei, das dort (unter /etc) vermutlich dein kaputtes System anfängt :P.

    Also wäre der bessere Weg, die "alten" Dateien zu sichern, dann Neuinstallation machen und dann nur die Änderungen in die neuen Dateien zurück schreiben ... per Hand.

    Bei der Neuinstallation werden ja die alten Datein überschrieben, vermutlich kommt dem aber die Neupartition deiner Systemplatte (inkl. Formatierung) zuvor ...

    Sc0rp
  • so, ich habe OMV neuinstalliert und AUFS und Snapraid wieder eingefügt.

    Nun habe ich aber folgende Probleme:
    - Ich habe hohe I/O-Wait Werte (10-40% ca. alle 20 sek). Das hatte ich schon vorher gehabt, dachte aber, dass durch eine Neuinstallation das Problem behoben sei
    - Ich habe auf die Hälfte der Ordner auf meinem AUFS-Pool keine Schreibrechte. Ich habe über die Webgui mehrmals die Rechte zurückgesetzt, aber ohne erfolg.
    - Snapraid macht keinen Sync, da angeblich die HDDs zu voll seien und ich doch zwei Dateien entfernen sollte (vorher war es doch auch nicht zu voll?)
    - AUFS speichert nur auf einer HDD. (die vollste, die auch zeitgleich /sda ist. Ist die Voll, sagt er mir "kein freier Speicherplatz", obwohl noch 2TB im Pool frei sind...
  • Tagchen,

    Niemand schrieb:

    - Ich habe auf die Hälfte der Ordner auf meinem AUFS-Pool keine Schreibrechte. Ich habe über die Webgui mehrmals die Rechte zurückgesetzt, aber ohne erfolg.
    Das kann passieren, die Benutzer haben sich ja auch geändert ;). Abhilfe kann man hier über die Konsole schaffen - gehören die Ordner "root"? Oder hast du andere Benutzer angelegt?

    Niemand schrieb:

    - Snapraid macht keinen Sync, da angeblich die HDDs zu voll seien und ich doch zwei Dateien entfernen sollte (vorher war es doch auch nicht zu voll?)
    Das könnte auch an dem Rechte-Problem liegen ...

    Niemand schrieb:

    - AUFS speichert nur auf einer HDD. (die vollste, die auch zeitgleich /sda ist. Ist die Voll, sagt er mir "kein freier Speicherplatz", obwohl noch 2TB im Pool frei sind...
    Dito.

    Also, schauen welcher "Benutzer" Eigentümer der Ordner ist. Dann korrigieren ... und "root" ist nicht gleich "root" ;)

    Sc0rp