Was ist OpenELEC

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was ist OpenELEC

    Hallo Liebe Community, da es noch keinen Thread zum Thema OPENELEC gibt, habe ich mich ran gemacht und werde einen erstellen. Ich werde ihn Stück für Stück erweitern und bitte auch um Ideen von euch.

    Was ist OpenELEC:

    OpenELEC (Open Embedded Linux Entertainment Center) ist ein freies Betriebssystem. Es wird seit 2009 durch das OpenELEC Team unter den Bedingungen der GNU GPL entwickelt. Das Projekt gewann 2014 den CH Open Source Award und verfügt nach eigenen Angaben über aktuell 400.000 Nutzer.
    Das Betriebssystem liegt seit 2. November 2015 in der Version 6.0.0 vor. Es umfasst ein vorkonfiguriertes Kodi Media Center und Drittanbieter-Plugins mit Retro-Videospielkonsolen-Emulatoren und PVR-Erweiterungen. OpenELEC ist ein extrem kleines und schnell startendes Linux-Betriebssystem – hauptsächlich entwickelt, um von Flash-Speichern wie CompactFlash oder auch SSD-Festplatten zu booten.

    Auszug aus Wikipedia

    Das Projekt selbst versteht sich als klassisches Mediacenter, welches üblicherweise im Wohnzimmer an einem regulären Fernseher betrieben und mit einer Fernbedienung gesteuert wird.
    Hauptsächlich übernimmt Kodi die Aufgabe, die beim Nutzer vorliegenden Mediendateien zu katalogisieren, organisieren, optisch ansprechend darzustellen und auszugeben bzw. abzuspielen. Im Unterschied zu einem reinen Medienabspieler nutzt Kodi zusätzliche Inhalte aus dem Internet, um dem Nutzer einen Mehrwert zur klassischen reinen Abspielfunktionalität zu bieten: Das Programm kann unter anderem Filmposter, Darstellerlisten, Untertitel oder Trailer abrufen. Grundlage dafür ist die Erweiterungsmöglichkeit von Kodi mittels herunterladbarer Plugins, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. So werden u. a. Internet-Videoportale wie YouTube, Hulu oder Veoh, ebenso die Mediatheken der ARD und des ZDF über Kodi abrufbar. Auch die Integration von Video-on-Demand-Diensten wie Amazon Instant Video ist inzwischen durch zusätzliche Plugins möglich.[7]
    Bedient wird die Software per Maus, Tastatur, Joypad, Fernbedienung, Webinterface, Wiimote oder durch ein WLAN-/Bluetooth-Handy. Die Oberfläche ist durch Skins vollständig veränderbar.
    Hardwareanforderungen[Bearbeiten]

    Bilder von OpenELEC im Spoiler. (damit nicht bei jedem öffnen die Bilder geladen werden müssen)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Defskidrow ()