12V vs. 19V – Externe Mainboard-Netzteile im Vergleich

Seit der Haswell Architektur von Intel lassen sich wenige Mainboards nun auch sinnvoll mit einem externen Netzteil versorgen. Dabei lässt sich bis zu 4W an Strom gegenüber einem internen ATX-Netzteil sparen (siehe Test: Internes vs. Externes Netzteil).

Nun gibt es am Markt ziemlich viele Netzteile, die meisten PC- und Notebook-Netzteile bieten dabei eine Ausgangsspannung von 12V oder 19V. ASRock empfiehlt für seine Mainboards mit externem Netzteil die 19V Variante. Allerdings funktionieren ebenso Netzteile mit 12V. Wir wollten einmal wissen, ob es Unterschiede in der Leistungsaufnahme und auch in der CPU-Leistung des Mainboards gibt.

Als Testplattform kam dabei das ASRock AM1H-ITX mit einem Athlon 5350 zum Einsatz. Bei den beiden verwendeten Netzteilen handelt es sich um das 72W Trafo Transformator Netzteil von Salcar (12V, 13,89 Euro) und um ein LEICKE ULL Netzteil 19V 4,74A 90W Netzteil (19V, 16,99 Euro). Als Referenzmessung fand zudem das beQuiet System Power 7 mit 300W Verwendung.

ASRock AM1H-ITX mit AMD Athlon 5350


3 unterschiedliche Netzteile, ein Ergebnis: Die Benchmarkwerte sind identisch. Die geringen Abweichungen liegen im Bereich der Messungenauigkeit. Anders die Verbrauchswerte: Das 12V Salcar Netzteil ist deutlich genügsamer als das 19V Netzteil von Leike und das beQuiet System Power 7 mit 300W.









Salcar 12V, 72WLeike 19V, 90WbeQuiet System Power 7, 300W
Verbrauch Win7 Idle12,6W17,2W18,5W
Verbrauch Prime 95 Max33,6W37,3W36,3W

CineBench R15, SC42 cb45 cb44 cb
CineBench R15, MC163 cb162 cb162 cb
CineBench R15, OpenGL12,99 fps12,89 fps12,86 fps

12V Netzteil

19V Netzteil

beQuiet 300W

Wie man auf den CPU-Z Screen sehen kann, liegt bei allen 3 Netzteilen die gleiche CPU-Spannung an. Dies trifft für den Ruhemodus und auch unter Last zu.



12V Netzteil

19V Netzteil

beQuiet 300W

Wie man sieht, liegt beim 12V Netzteil wirklich eine geringere Spannung (etwa 11,3V) an. Auswirkungen scheint dies aber nicht zu haben, weder im Betrieb mit mehreren Festplatten (ich habe 3 Stück plus eine SSD getestet) noch unter Dauerlast in Prime 95. Mit allen Netzteilen war das System 1,5 Stunden Prime95 stabil.

Fazit


Zu welchem Netzteil soll man jetzt raten ? Die besten Verbrauchsergebnisse erreicht man mit dem kleinen 12V, 72W Trafo Transformator Netzteil von Salcar, welches mit 72W eigentlich genügend Power hat. Im Idle ist dieses Netzteil über 4W sparsamer als das LEICKE ULL Netzteil 19V 4,74A 90W.

Bleibt die Frage nach den 11,3V Spannung auf der 12V Leitung. Bei dem ASRock AM1H-ITX scheint dies unproblematisch zu sein. Ob dies bei anderen Mainboards anders aussieht kann ich nicht sagen. Die VCore, also die CPU-Spannung war jedenfalls bei allen Netzteilen identisch.