ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

S.M.A.R.T - Werte einer Festplatte auslesen

S.M.A.R.T steht für Self-Monitoring, Analysis and Reporting-Technology und beschreibt einen in Festplatten eingebauten Standard. Die Festplatte kann unter einem Betriebssystem ausgelesen und die S.M.A.R.T-Werte analysiert werden.

Ich benutze zum Auslesen der S.M.A.R.T Werte das kostenlose Programm CrystalDiskInfo [Download: CrystalDiskInfo].

S.M.A.R.T - Werte einer Festplatte auslesen

Gerade wenn man auf die Zuverlässigkeit einer Festplatte angewiesen ist, sollte man entweder manuell oder automatisiert die S.M.A.R.T - Werte regelmässig prüfen. CrystalDiskInfo ist sehr konfortabel und auch für Laien leicht zu verstehen. Laut einer von Google in Auftrag gegebenen Studie, bei denen 115.000 Festplatten über 5 Jahre ausgewertet wurden, hat sich gezeigt, dass in 65% aller Fälle der Ausfall einer Festplatte dank S.M.A.R.T vorrausgesagt werden kann.

Hier ein Screen von meinem Desktop, wo sich gerade eine Festplatte (zum Glück im Raid 1 - d.h. die Daten sind auf einer zweiten Festplatte gespiegelt) verabschiedet hat. Auch die zweite Festplatte im Raid wird schon mit Vorsicht angezeigt. Die Festplatten sind ca. 3 Jahre alt und laufen u.a. als Temp-Laufwerk für Photo- und Videobearbeitung, haben also viele Lese- und Schreibzyklen hinter sich.

S.M.A.R.T - Werte einer Festplatte auslesen

Zu Guter letzt hier nochmal ein Screenshot wie ich die Festplatte via Intel Rapid Storage Raid Software nach Austausch der defekten Festplatte wiederhergestellt habe. Einen 500GB Raid 1 neu aufzubauen dauert ca. 2-3 Stunden. Dabei werden alle Daten auf die neue Festplatte kopiert, so dass wieder eine vollständige Redundanz besteht. Während des Neuaufbaus kann man weiterarbeiten und sogar zwischendurch den Computer neu starten.

S.M.A.R.T - Werte einer Festplatte auslesen



Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Mit der WD Red 10 TB stellt Western Digital die bisher größte Ausbaustufe der NAS-Festplattenserie vor. Um 10 TB in das 3,5 Zoll Gehäuse zu quetschen, nutzt West..
Ist euer Schreibtisch auch voll mit Geräten welche ihr zwar benötigt, die aber trotzdem irgendwie stören? Mir geht es auf jeden Fall so! Neben einem USB-Hub und e..
Nachdem wir mit dem NGC-1 von Minix bereits einen Mini-PC aus China getestet haben, folgt nun ein weiterer Test eines sehr günstigen Mediaplayers eines chinesischen Herstellers. D..
Über den Autor
Stefan ist 33 Jahre alt, wohnt bei Hamburg und arbeitet als IT-Administrator in einer japanischen Firma. Stefan ist eines der drei Gründungsmitglieder von Technikaffe und schreibt seit April 2013 rund um die Themen Server, Netzwerk und Programmierung.