ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker

Nicht wenige haben Thunderbolt den Untergang vorausgesagt, da dieser bisher fast nur in Geräten der Marke Apple vorhanden ist. Mit dem neuen Stecker vom USB Typ C scheint die Weiterentwicklungsstufe 3 von Thunderbolt eine realistische Chance zu haben globaler auf dem Markt in Erscheinung zu treten.

Nach der Ankündigung, dass noch dieses Jahr erste Produkte mit der neuen Schnittstelle auf den Markt kommen sollen, sind auf der Computex in Taipeh Skylake Mainboards (LGA 1151) mit der Thunderbolt 3 Technik vermehrt zu sehen. So besitzt das Gigabyte GA-Z170X-UD5 gleich zwei TYP-C Buchsen, die Daten entweder mit 40 GBit/s über Thunderbolt oder per USB 3.1 mit 10 GBit/s übertragen können.

Durch die Integration von USB 3.1 wird der Thunderbolt 3 Anschluss sehr flexibel, der Stecker ist 100% kompatibel zum neuen USB 3 Typ-C.

Bilder werden geladen ...
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail


Zu den technischen Besonderheiten gehört, dass Thunderbolt 3 USB 3.1 (10 GBit/s), Thunderbolt (40GBit/s), DisplayPort 1.2 und PCI Express (Standard 3.0) unterstützt. Es lassen sich 2 x 4 K Displays oder ein 5 K Display über Thunderbolt anschließen. Das von USB 3.1 bekannte Laden mit 100 Watt und die 15 Watt Stromzufuhr für Geräte ohne eigene Energieversorgung sind ebenfalls möglich.

Wirklich beeindruckend ist die vierfache Bandbreite und die doppelte Videobandbreite mit Stromversorgung im Vergleich zu anderen Kabeln. Die Datenrate wird mit 40 GBit/s angegeben, dies aber nur für aktive Kabel mit integrierten Tranceivern, die ihren Preis haben werden.

Um aber eine Chance auf dem Markt zu bekommen, wird es ein passives Kabel geben, dass ohne Transceiver auskommen muss, aber immerhin noch die doppelte Geschwindigkeit (20 GBit/s) von USB 3.1 bietet.

Damit man den Thunderbolt Anschluss von USB 3.1 unterscheiden kann, wird das bekannte Thunderbolt Symbol die neuen Buchsen kenntlich machen. Mit der Skylake-Plattform soll der die Verbreiterung in allen Marktsegmenten den Zug so richtig ins Rollen bringen.

Bilder werden geladen ...
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail
  • Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s und USB Typ C Stecker Thumbnail




Entwicklungsgeschichte

Thunderbolts Vergangenheit begann mit der offiziellen Vorstellung am 24. Februar 2011. Die Schnittstelle entstand durch die Zusammenarbeit von Intel mit Apple und wurde erstmals in der MacBook Pro Reihe von Apple eingesetzt (Februar 2011).

Nach Plänen von Intel sollte sich Thunderbolt als ein universeller Anschluss durchsetzen, der für den Transfer von großen Datenmengen genügend Kapazität bietet. In der ersten Version lieferten zwei bidirektionale Kanäle Transferraten von bis zu 10 GBit/s, wobei die Technik schon damals Potential für höhere Raten bot.

Thunderbolt unterstützt verschiedene Protokolle wie DisplayPort und PCI Express, die den Einsatzbereich vergrößerten und sollte u. a. die USB Dockingstation ablösen. Intel bezifferte damals die maximale Länge der elektrischen Kabel auf 3 m und die optischen Kabel auf 10m.

Seit 2012 ist die Technologie auch auf Windows Systemen zu finden. Diese kann zwar mit doppelt so viel Geschwindigkeit gegenüber USB 3.0 punkten, ist aber wesentlich teurer, nicht kompatibel zu älteren USB Versionen und kann nicht so viel Betriebsspannung und Leistung bieten.

Im Jahr 2013 stellt Intel die zweite Generation von Thunderbolt vor, die auf dem „Falcon Ridge“ genannten Controller basiert. Durch die Zusammenlegung der beiden 10 Gbit/s schnellen Daten- und Displaykanäle bietet Thunderbolt eine Datenrate von 20 GBit/s. In den Thunderbolt Steckern sind 12 Chips verbaut, die diesen damit technisch sehr aufwendig machen.



Thunderbolt Versionen im Vergleich

-Thunderbolt 1Thunderbolt 2Thunderbolt 3
Max Channel Bandwidth10GBit/s (Full Duplex)20GBit/s (Full Duplex)40GBit/s (Full Duplex)
Channels211
Max Cable Bandwidth40GBit/s40GBit/s80GBit/s
DisplayPort1.11.21.2 x 2
USB At DevicesOptional, Attached ControllerOptional, Attached ControllerYes, Built Into Alpine Ridge Controller
Power10W10W15W +
Up To 100W USB PD (Optional)
Passive Cable OptionNeinNeinJa (20 GBit/s)
Interface PortMini DisplayPortMini DisplayPortUSB Type-C





Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Langsam aber sicher wächst die Auswahl an USB-C Netzteilen. Mit dem Anker PowerPort+ 5 USB-C haben wir ein 5-Port USB-C Netzteil getestet, welches über einen USB-C und 4 normale ..
Mit der NUC7i3BNK / NUC7i3BNH testen wir heute, nach der NUC mit Celeron Prozessor (NUC6CAYH / NUC6CAYS) und der ASRock Beebox mit i3 CPU (Beebox-S 7100U), den dritten Mini PC in d..
Mit der NUC6CAYH / NUC6CAYS testen wir heute den neuen Einsteiger Mini PC aus dem Hause Intel. Die “kleine” NUC kommt in 2 Varianten die sich nur im Lieferumfang unterscheiden...
Über den Autor