ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Kingston Data Traveler DT100 G3 im Test

Mit dem Data Traveler DT100 G3 hat Speicherspezialist Kingston einen günstigen USB 3.0 Stick im Angebot. Durch sein geringes Gewicht soll sich der Stick dabei auch ideal für unterwegs eignen.

Der schwarze Stick ist überwiegend aus Plastik gefertigt und verfügt über einen Schiebemechanismus, mit dem der USB-Kontakt geschützt werden kann. Dieser Mechanismus ist einfach zu bedienen und funktioniert gut - eine Kappe kann hier nicht verloren gehen.

Kingston Data Traveler DT100 G3 im Test
Kingston Data Traveler DT100 G3 im Test



Abmessungen

Mit den Abmessungen von 60 x 21 x 10 mm ist der Data Traveler DT100 G3 normal groß, durch den Schiebemechanismus benötigt er allerdings etwas mehr Platz an einem USB-Port als gewöhnlich und belegt dann ggf. 2 Ports nebeneinander.



Optik / Haptik

Die Qualitätsanmutung des Data Traveler DT100 G3 ist Kingston typisch gut. Das Plastik ist sauber verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck.

Kingston Data Traveler DT100 G3 im Test



Herstellerangaben

Den Stick gibt es in Größen von 8-64 GB, getestet haben wir die 32GB Variante. Wie bei fast allen USB-Sticks nimmt die Lese- bzw. Schreibgeschwindigkeit mit der Speichergröße zu, was an der Erhöhung der Speicherzellenanzahl liegt. Die von uns getesteten Leistungswerte sollten daher von den größeren Versionen noch übertroffen werden.

Im nachfolgen finden Sie eine Liste der verfügbaren Größen mit den vom Hersteller angegeben Leistungswerten. Bei der 32GB Version haben wir zudem unsere eigenen Messwerte eingetragen.

KapazitätLeserate Herst.Schreibrate Herst.Leserate Bench.Schreibrate Bench.
8 GBbis zu 40 MB/sbis zu 10 MB/s
16 GBbis zu 40 MB/sbis zu 10 MB/s
32 GBbis zu 40 MB/sbis zu 10 MB/sbis zu 79 MB/sbis zu 11 MB/s
64 GBbis zu 40 MB/sbis zu 10 MB/s



Benchmarks

Unser Teststick hat eine Größe von 32GB und wurde mit einem i3-System (Ivy Bridge) mit 8GB RAM unter Windows 7 64bit getestet. Wir haben dazu auf die jeweils neuste Version von CrystalDiskMark und ATTO Disk Benchmark zurückgegriffen und dabei, zum besseren Vergleich, die Standardeinstellungen verwendet.

UrsprungLeserate (MB/s)Schreibrate (MB/s)
Herstellerangabe40 MB/s10 MB/s
CrytalDiskMark 3.0.3 x6479 MB/s11 MB/s
ATTO Disk Benchmark 2.4779 MB/s10,5 MB/s

Wir haben in unseren Benchmarks ca. die doppelte Lesegeschwindigkeit als vom Hersteller angegeben erreicht, Kingston gibt für alle Größen die gleichen Leistungsdaten an (was unüblich ist, da kleinere Größen meist deutlich langsamer arbeiten). Daher konnten wir mit unserem 32GB Modell die angegeben Werte deutlich überschreiten.

Mit nur 11 MB/s beim Schreiben von Daten kann uns der Stick nicht so wirklich begeistern, in Zeiten von USB 3.0 sollte es schon etwas schneller gehen. Für kleinere Datenmengen ist der Stick geeignet, sollen aber größere Datenmengen verschoben werden, raten wir zu einem anderen Stick.

Kingston Data Traveler DT100 G3 im Test


Kingston Data Traveler DT100 G3 im Test




Fazit

Für einen USB 3.0 Stick ist uns die Schreibgeschwindigkeit des Data Traveler DT100 G3 dann doch etwas zu gering um eine Kaufempfehlung auszusprechen.

Kingston Data Traveler DT100 G3 im Test

Wer nur kleinere Datenmengen kopieren muss, für den kann der Kingston Data Traveler DT100 G3 ausreichend sein und funktionieren. Die Lesegeschwindigkeit ist mit knappen 80 MB pro Sekunde in Ordnung.


Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Mit dem passiv gekühlten NGC-1 von Minix testen wir heute unseren ersten Mini PC eines chinesischen Herstellers. Bisher haben wir uns ja hauptsächlich mit den Platzhirschen im Mi..
Heute testen wir mit den LG 27UD68-W mal wieder einen 4k / Ultra HD Monitor aus dem Hause LG. -- Der LG 27UD68-W Monitor verfügt über eine Auflösung von 3840x2160..
-- Eines der momentan dünnsten Ultrabooks mit aktueller Skylake Technik kommt von HP: das HP ENVY 13. Dabei hat HP nicht nur auf eine möglichst flache Bauweise gea..
Über den Autor
Mit seinen 36 Jahren ist Dennis nicht nur der Senior des Technikaffe Teams, er hat im Laufe seines langen Lebens auch viel Erfahrung im Heimkinobereich sammeln können. Für seine "Packen wirs einfach an" Mentalität mögen wir Ihn noch mehr als für seine Fahrkünste.