ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs

Ich beschreibe hier den Bau eines Regals für Blu-rays oder DVDs.

Das Beste an dem Regal ist, das sowohl die Optik als auch die Größe individuell gestaltet werden können. So lässt sich das Regal nach den eigenen Vorstellungen in jeden Raum integrieren. Das Prinzip ist sehr simpel, das Ergebnis aber ein absoluter Hingucker.

Aber nun zur Anleitung:

Wie bereits gesagt kann man das Regal individuell gestalten, daher sind fast alle von mir hier angegeben Maße variabel.

Wir benötigen eine 19mm Spanplatte mit den Abmessungen 205 x 65cm. Diese Platte wird auf 2 Böcke gelegt und als erstes zeichnen wir die Felder an in denen nachher unsere Blu-Rays (DVDs) untergebracht werden soll. Die Maße könnt ihr folgender Skizze entnehmen:

Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs

Hier sind die Fäche eingezeichnet in denen nacher die Hüllen stecken sollen. An dieser Stelle muss man sich überlegen ob nachher Blu-Rays oder DVDs ins Regal sollen, da das den ausschlag gibt wie hoch die Fächer sein müssen. Bei einem Blu-Ray-Regal muss das Maß 19cm auf der Skizze übernommen werden. Soll es ein DVD-Regal werden, muss das Maß auf 21cm erhöht und die restlichen Maße angepasst werden.

Jetzt müssen wir die Fächer aussägen, dazu bohren wir erstmal in die Ecken der 4 Felder mit einem 10er Holzbohrer ein Loch. Als nächstes schnapppen wir uns die Stichsäge (Makita 4351FCTK) und sägen die angezeichneten Felder aus.

Ist das erledigt werden die Kanten noch einmal mit einer Holfpfeile oder etwas Schmirgelpapier entgratet.

Damit ist die Platte schon einmal fertig.

Jetzt sieht das Ganze ja noch nicht wirklich schick aus, daher werden wir das ganze jetzt tapezieren. Am besten eignet sich meiner Meinung nach eine schöne strukturierte Vliestapete. Zum kleben der Tapete würde ich den Metylan-Kleister direkt nehmen, damit hält die Tapete schon ganz gut. Da wir die Tapete an den Kanten und in den Fächern aber umklappen müssen, reicht nur der Kleister nicht aus. Auf der Rückseite wird die umgeklappte Tapete zusätzlich noch fest getackert (Novus 031-0354 J 102-DA).

Ist das erledigt und der Kleister getrocknet, kommen wir auch schon zum letzten Punkt.

Jetzt muss nur noch ein Kantholz 40x80mm als Rahmen/Abstandshalter an die Rückwand der Platte geschraubt werden.

Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs

Das Ergebnis kann dann so aussehen:

Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs

Hier habe ich 2 Regale hängen, das linke ist nur für DVDs und das rechte für Blu-Rays (obere 4 Fächer) und DVDs (untere 3 Fächer).

Demnächst werde ich noch ein reines Blu-Ray Regal bauen und dann werde ich diese Anleitung auch noch mit Bildern von der Bauphase ausstatten.

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim nachbauen und danach viel Freude an eurem neuen Blu-Ray/DVD-Regal.

Aufstellung aller benötigten Materialien

- 1x Spanplatte 19mm, Abmessungen in meinem Beispiel: 205 x 65cm (Im Baumarkt zurecht schneiden lassen)
- 2x 3m Rahmenholz gehobelt ~40x80mm (Baumarkt)
- 1x Rolle Vliestapete, Design je nach dem was gefällt und wie es passt
- 1x Tapetenkleister (Metylan-Kleister direkt)
- 1x Packung Tackerklammern


Aufstellung aller benötigten Werkzeuge

- Akkuschrauber (Makita-BHP453RHEX5 / Makita DF030DWE)
- Stichsäge (Makita 4351FCTK)
- Tacker (Novus 031-0354 J 102-DA)




Hier das Nachbauprojekt unseres Lesers Tom:


Bilder werden geladen ...
  • Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs
  • Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs
  • Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs
  • Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs
  • Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs Thumbnail
  • Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs Thumbnail
  • Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs Thumbnail
  • Selbstbau eines Regals für Blu-rays oder DVDs Thumbnail




9 Kommentare

Von Anja am 04.01.2018
Besucher

Sieht echt super aus. Würde es gerne nachbauen, wie habt ihr das Kantholz angebracht ( was für Schrauben) von vorne durch die Platte geschraubt oder von hinten und welches Maß hat der Rahmen? Kann man den Bildern leider nicht entnehmen.

Von Anja am 02.01.2018
Besucher

Hallo, Ich würde mir das Regal gerne nachbauen. Wäre es Sinnvoller da Kantholz von vorne anzuschrauben und dann die Tapete über die Schrauben zu kleben oder hält es auch wenn es von hinten angeschraubt wird? Steht ja doch einiges an Gewicht drauf. LG Anja

Von Dennis am 04.06.2017
Technikaffe.de Team

1045 Beiträge
@Tom:

Schick die gerne an dennis@technikaffe.de, dann setze ich sie ans Ende des Artikels.

Gruß
Dennis

Von Tom am 04.06.2017
Besucher

Hallo,

Auf der Suche nach passenden Regalen für meinen schmalen Flur und meiner DVD und Bluray Sammlung bin ich auf eure Seite gestoßen und fand eure Idee und Anleitungen super. Also machte ich mich ans Werk und baute mir 3 von diesen Regalen, mit etwas anderen Maßen aber sonst genau wie in der Anleitung beschrieben. Ich muss gestehen ich bin begeistert, die Regale machen sich richtig gut in meinem Flur, meine Sammlung an Bluray, DVD und auch CD haben ihren Platz eingenommen. Die Hüllen stehen alle bombenfest, es ist noch keine runtergefallen. Für alle die ein schmales kostengünstiges Regal suchen und handwerklich nicht völlig unbegabt sind eine tolle Idee. Ich möchte mich bei euch ganz herzlich bedanken für diese tolle Idee und die sehr gute Anleitung.....

Viele Grüße, Tom
P.S. Ich würde gerne noch ein paar Bilder zeigen, ist das möglich? ????

Von Dennis am 17.12.2015
Technikaffe.de Team

1045 Beiträge
@Montgomery Banse:

Ja, sie liegen in der Tat nur auf der Spanplatte auf und stehen absolut sicher.

Mir ist noch nie eine Hülle herunter gefallen.

Gruß
Dennis

Von Montgomery Banse am 17.12.2015
Besucher

Hallo,

Das sieht gar nicht schlecht aus und dazu ist es total preisgünstig. Ich frage mich nur wie die Hüllen halten? Liegen sie nur auf der Spanplatte auf und stehen sie sicher bzw fest? Das ist mir noch nicht ganz schlüssig da das Kantholz nur am Rande herum geht :-).

Liebe Grüße und danke für die gute Idee!

Von grumpi am 16.10.2013
Besucher

Hallo Dennis,

danke für die schnell Antwort! Wir werden uns demnächst dann auch mal an mehreren, kleineren solcher Regale versuchen...

Viele Grüße
grumpi

Von Dennis am 12.10.2013
Technikaffe.de Team

1045 Beiträge
Hallo Grumpi,

es gibt verschiedene Möglichkeiten. Das linke Regal habe ich einfach mit Haken die ich in der Wand verdübelt habe aufgehängt. Dazu müssen im oberen Rahmenholz unten 2 kleine Löcher gebohrt werden.

Beim Rechten habe ich es so gemacht das ich 2 kleine Blechstreifen mit 4 Löchern genommen habe und diese mit je 2 Schrauben hinten/oben am Rahmenholz verschraubt habe. Die anderen beiden Löcher gucken dann oben über das Rahmenholz hinaus und das Obere Loch habe ich dann genutzt um das Regal an die Wand zu Dübeln.

Da beide Regal nicht 100%Plan an der Wand anlagen, habe ich diese unten noch jeweils mit 1 Winkel an der Wand befestigt. (Ich werde übernächste Woche mal ein paar Bilder dazu online stellen).

Das Rahmenholz habe ich ganz einfach von hinten mit der Spanplatte verschraubt. Da vorne eh die Tapete drauf kommt, macht es auch nichts wenn eine Schraube mal versehentlich zu weit durch rutscht. Einfach die Schraube wieder zurück drehen und eventuell mit einem Stechbeitel die Erhöhung auf der Vorderseite entfernen.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Von grumpi am 10.10.2013
Besucher

Hey Dennis,

sieht ja klasse aus! Tolle Idee!
Wie hast du denn das Ganze an der Wand befestigt? Und wie hast du das Rahmenholz an der Spanplatte befestigt?

Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Mit dem ASRock DeskMini 110 veröffentlicht ASRock das erste Produkt auf Basis des neuen Mini-STX Formfaktors welcher auch als 5x5 (Inch) Plattform beworben wird. Herausgekommen is..
Zu allererst muss ich sagen, wer ernsthaft versucht ein NAS oder gar einen kleinen Server selbst zu bauen, der kommt an Technikaffe höchst wahrscheinlich nicht vor..
Mit dem ASRock Rack C236 WSI ist nun ein Skylake Mainboard im Mini-ITX Format verfügbar, welches sich durch 8x SATA3, ECC-DDR4 Arbeitsspeicherunterstützung sowie 2 Intel Gigabit ..
Über den Autor
Mit seinen 36 Jahren ist Dennis nicht nur der Senior des Technikaffe Teams, er hat im Laufe seines langen Lebens auch viel Erfahrung im Heimkinobereich sammeln können. Für seine "Packen wirs einfach an" Mentalität mögen wir Ihn noch mehr als für seine Fahrkünste.