Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lightning Kabel Test 2021

Die besten Lightning Kabel im Vergleich

Die besten Lightning Kabel 2021

Alles, was Sie über unseren Lightning Kabel Vergleich wissen müssen

Lightning Kabel Vergleich Test

Neuste Geräte von Apple besitzen lediglich einen Lightning-Anschluss. Die Kabel hierfür werden allerdings auch von anderen Anbietern hergestellt.

Jedes Apple Produkt besitzt eine Lightning Buchse, an die Sie das zugehörige Lightning Kabel anschließen und das iPad oder das iPhone aufladen können. Mittlerweile lassen sich sogar das Apple Magic Keyboard oder die Apple Magic Mouse für den Mac mithilfe eines solchen Kabels aufladen. Hochwertige Lightning Kabel besitzen die Apple MFi-Zertifizierung (Made for iPhone-Zertifizierung), doch auch günstige Lightning Kabel erfüllen Ihren Zweck und sind stellenweise zertifiziert. In unserem Lightning Kabel Vergleich erklären wir Ihnen, worauf es beim Kauf ankommt, welche Kriterien ein Lightning Kabel Testsieger erfüllen sollte und beantworten die häufigsten Fragen zum Thema. Außerdem verraten wir Ihnen, warum Sie nicht-MFi-zertifizierte Kabel beim Kauf meiden sollten.

Die Lightning Kabel und Adapter im Überblick

Sämtliche Lightning Kabel für iPad & Co. sind in der Lage Apple Geräte einwandfrei aufzuladen. Zusätzlich zum klassischen Ladekabel fürs iPhone gibt es allerdings auch noch den Lightning Dock und das Lightning Charging Pad. Wir zeigen Ihnen in einer übersichtlichen Tabelle, worin die Unterschiede liegen.

» Mehr Informationen
Typ/Kategorie Merkmale
Lightning Kabel Das klassische Lightning Kabel funktioniert wie jedes andere Ladekabel, das es auf dem Markt gibt. Für gewöhnlich ist das Kabel mit einem USB-Stecker und einem für Apple typischen Lightning Stecker versehen. Das Gerät Ihrer Wahl kann bequem über das MacBook oder über die Steckdose aufgeladen werden.
Lightning Dock Vielen ist das Lightning Dock als iPod Dockingstation bekannt. Heute können aber auch iPhone und ggf. auch das iPad bequem an der Dockingstation geladen werden. Die Dockingstation wird im Regal oder auf dem Tisch platziert und besitzt einen kleinen Lightning Stecker, auf den die Apple Geräte passen. Im Anschluss kann das iPhone auf der Station sicher und feststehend geladen werden. Je nach Art ist das Dock mit klassischem Stecker für die Steckdose oder auch einer USB-Variante erhältlich.
Charging Pad Das Charging Pad wird an einer herkömmlichen Steckdose angeschlossen. Das iPhone kann anschließend auf das Pad gelegt werden und dort ganz ohne weiteres Datenkabel aufgeladen werden. Das schont die Anschlüsse, nimmt in der Regel aber mehr Zeit in Anspruch als das Laden über das klassische USB-Ladegerät bzw. Lightning Kabel.

Die Vor- und Nachteile der Lightning Geräte

Wir zeigen Ihnen, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Lightning Adapter für Ihren Mac, Ihren Audio-iPod, Ihr iPhone oder Ihr iPad mitbringen.

» Mehr Informationen
Typ Vorteile Nachteile
Lightning Kabel
  • Nimmt wenig Platz weg
  • Leicht zu transportieren
  • Günstige Anschaffung
  • Passt zu jedem Apple Gerät
  • Günstig austauschbar
  • Bruchstellen durch Knicken leicht möglich
  • Stecker bricht bei mangelhafter Verarbeitung schnell
Lightning Dock
  • Kein extra USB Kabel benötigt
  • Nahezu überall platzierbar
  • Mittlere Preisklasse
  • Für iPhone und iPad
  • Fester Untergrund benötigt
  • Teurere Anschaffung, wenn Kontakte beschädigt
Charging Pad
  • Kein extra USB Kabel benötigt
  • Nahezu überall platzierbar
  • Kontaktloses Laden möglich
  • Weniger Verschleiß
  • Teure Anschaffung
  • Bisweilen nur fürs iPhone erhältlich

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Lightning Kabel

Wir beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen zum Thema, damit Ihr persönlicher Lightning Kabel Test einfach durchführbar ist und Sie wissen, worauf Sie achten müssen.

» Mehr Informationen
Übrigens:
Wenn Ihr Lightning Kabel zu kurz ist, müssen Sie nicht sofort ein neues kaufen. Apple und andere Hersteller bieten die ein oder andere preisgünstige Lightning Kabel Verlängerung an, die bis zu drei Meter lang sein können.

Warum muss Apple den Micro-USB Kabel Standard nicht einhalten?

Auch Apple unterwirft sich in eigener Art der Norm DIN EN 62684:2010 der Europäischen Union, die vorschreibt, dass Mobiltelefone einheitliche Ladestecker besitzen müssen. Apple selbst kommt dieser Forderung zwar nicht direkt mit seinen Lightning Kabeln nach, bietet aber Lightning Adapter an, die den Anschluss an Micro-USB Ports ermöglichen.

» Mehr Informationen

Sind Magnet-Ladekabel empfehlenswert?

Stellenweise finden sich Ladekabel fürs iPhone, deren Lightning Connector per Magnet am Stecker gehalten wird. Das erscheint auf den ersten Blick zwar praktisch, ist es aber überhaupt nicht. Im Gegensatz zum Original von Apple ist keines solcher Kabel MFi-zertifiziert. Der Einsatz eines solchen Kabels kann dazu führen, dass das iPhone nur sporadisch lädt und im schlimmsten Fall sogar der Akku beschädigt wird.

» Mehr Informationen

Muss ich ein MFi Lightning Kabel benutzen?

Grundsätzlich nicht, aber es können einige Tücken lauern. Oft ist es so, dass die Kabel auch laden, wenn sie nicht zertifiziert sind. Das kann sich mit einem iOS Update aber schnell ändern. In jedem MFi Kabel ist ein Chip integriert, der beim Anschließen an das iPhone überprüft wird. Ist die ID des Kabels nach dem Update oder schon vorher nicht „okay“, gilt das Kabel als unbekanntes beziehungsweise nicht unterstütztes Zubehör und das iPhone lädt nicht auf. Wenn Sie das Lightning Kabel also langfristig nutzen möchten, sollten Sie auf jeden Fall auf ein MFi zertifiziertes Ladekabel zurückgreifen.

» Mehr Informationen

Gibt es einen Lightning Kabel Test der Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest hat bislang leider keinen Lightning Kabel Test oder iPhone Ladekabel Test veröffentlicht. Damit Sie trotzdem alle nötigen Informationen erhalten, haben wir für Sie diesen Lightning Kabel Vergleich verfasst und unterstützen Sie umfassend auf der Suche nach Ihrem Testsieger unter den iPhone Ladekabeln.

» Mehr Informationen

Beliebte Hersteller von Lightning Kabeln

Zu den beliebten Herstellern und Marken von Lightning Kabeln zählen

» Mehr Informationen
  • Apple
  • Amazon Basics
  • Rampow
  • RAVPower
  • Syncwire
  • Aukey
  • Belkin
  • Blitzwolf
  • Stilgut

Kaufberatung: Auf diese Kriterien sollten Sie beim Kauf achten

Wir erklären Ihnen, welche Kriterien das Ladekabel Ihrer Wahl erfüllen muss, damit es das Zeug zum besten Lightning Kabel hat.

» Mehr Informationen
Lightning Kabel Vergleich Test

Mit dem richtigen Anschluss können Sie Ihr iPhone auch bequem am MacBook laden.

Setzen Sie auf unempfindliche Ummantelung (Material)

Sowohl Apple als auch andere Hersteller schaffen stabile Lightning Kabel. Hochwertige Lightning Kabel sind am empfindlichen Ansatz der Stecker mit einem Mantel aus Hartgummi oder Kunststoff geschützt. Beides minimiert das Risiko vom Knicken und Brechen. Sind zusätzlich Aramid-Faser in die Kabel integriert, sind die Kabel noch besser verstärkt. Manch verstärkte Kabel passen nicht durch die iPhone Schutzhüllen. Im Idealfall probieren Sie das Kabel vor dem Kauf aus oder achten auf die Angaben zur Rücknahme des Herstellers oder Händlers. Das Kabel selbst, sollte mit einem widerstandsfähigen Material ummantelt sein. Idealerweise entscheiden Sie sich für ein Kabel mit einer Ummantelung aus robustem Kunststoff oder aus gewebtem Nylon.

» Mehr Informationen

Ausreichende Länge für bequemes Handling

Auch die Länge in Metern spielt eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Grundsätzlich werden Lightning Kabel in Längen von 10 Zentimetern bis 3 Metern hergestellt. Wählen Sie die Länge, die Ihrem typischen Bedarf gerecht wird. Apples Standard Lightning Kabel besitzen übrigens eine Länge von etwa einem Meter. Zum Laden an der Powerbank reicht eine Kabellänge von 10 bis 30 Zentimeter.

» Mehr Informationen

Wählen Sie die Farbe passend zum Gerät

Wenn Sie Wert auf Optik legen, achten Sie auf die Farbe. Schlichte Farben wie Schwarz und Weiß sind von nahezu jedem Hersteller erhältlich. Stellenweise orientieren sich die Hersteller allerdings auch an den Farben der jeweiligen iPhone Generation und bieten knallige oder schicke silberne und roségoldene Farbtöne an.

» Mehr Informationen

Eine Zertifizierung garantiert mehr Sicherheit

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass Sie ein Kabel mit Zertifizierung erhalten. Anderenfalls kann es passieren, dass das Kabel langsam bis gar nicht lädt, weil es nicht als Zubehör erkannt wird oder Ihr iPhone sogar beschädigt wird. Nur bei MFi-zertifizierten Produkten können Sie stets sicher sein, dass diese mit Ihren Apple Produkten kompatibel sind.

» Mehr Informationen

Zertifizierte Kabel sind langlebiger und garantiert kompatibel

Mit einem guten Lightning Kabel können Sie iPhone, iPad und auch den iPod bequem und vor allem sicher aufladen. Wichtig ist vor allem, dass Sie ein zertifiziertes Lightning Kabel kaufen, damit das Apple Gerät dieses erkennt und keine Schäden davonträgt. Damit Sie möglichst lange Freude am iPhone Ladekabel haben, sollten Sie bei Ihrem eigenen Lightning Kabel Test darauf achten, dass die Stecker durch Kunststoff oder Gummi verstärkt und das Kabel selbst mit einem robusten Material wie Nylon oder Kunststoff umhüllt ist.

» Mehr Informationen

 

Bildnachweise: © BlueBeans - stock.adobe.com, © blackzheep - stock.adobe.com