Beiträge von error27c

    Ich habe es endlich geschafft. :)


    Hat etwas gedauert, nun hatte ich aber die Zeit das ganze umzusetzen.
    Ich habe es nach dem bauvorschlag gebut, allerdings mit dem Gehäuse "Fractal Design Node 804".


    Aktuell sind 2 Festplatten als RAID 1 mit je 4 TB speicher drin.
    Etnschieden habe ich mich für FreeNAS und Nextcloud. Damit lässt sich einfach alles wunderbar handhaben.
    Weitere Pläne sind:
    - Mailserver: Vermutlich mit iRedMail
    - Plex
    - Onlyoffice Server für die Nextcloud


    Das wars erst einmal, mal schauen was noch so kommt. Zeitlich ist es nicht ganz einfach, aber irgendwie klappt es ja doch :) Auch wenn es 5 Monate gedauert hat xD


    Vielen Dank nochmal für die super Unterstützung!

    Was würdest du sagen was man mindestens benötigt?
    Mit 4 Festplatten ist man ja schon bei 80. Also sind die 250 Watt ziemlich optimal, wenn man mal erweitern will.


    Hauptproblem wird wohl immer der Leerlauf bleiben nehme ich an.

    Das mit dem nicht immer lieferbar habe ich schon gemerkt :)
    Das langt locker für mein vorhaben. Da muss ich dann zuschalgen wenn es wieder lieferbar ist. Das mit dem RAM werd ich hinbekommen. Danke dir für deine Unterstützung.
    Ich denke ich werde mit 8TB Platten starten.


    Zum Thema Netzteil: Das es langt mach ich mir keine Sorgen. Dachte evtl. ein kleineres um nochmal am Strom zu sapren. Vielleicht hast du da noch einen guten Vorschlag für mich.


    Danke für den Hinweis mit den Festplatten.

    Hallo wtuppa,


    vielen Dank für deine Rückmeldung. Das Fujitsu Board sieht schonmal sehr gut aus. Hast du vielleicht noch eine Info zum Netzteil oder meinst du das passt soweit?
    Dann werde ich so wie es aussieht das Board aus meiner Liste mit deinem empfohlenen Fujitsu austauschen, der Prozessor kann dann bleiben und nach RAM muss ich mal schauen welche das Fujitsu Board laut Hersteller unterstützt.


    PS: Hoffe du hast gute Erfahrungen mit dem Gehäuse... Habe das gesehen und war begeistert.

    Hallo zusammen,


    ich will mir ein NAS zusammenstellen, dass man in Zukunft gut Upgraden kann. Was gibts groß zu sagen :)


    Was habe ich vor:
    Software:
    - Rockstor mit Software-Raid 5
    - Verschiedenes was so ansteht evtl. mit Docker
    - Plex
    - Seafile (Cloud)
    - Datenablage für Bilder, Dokumente und Videos
    - Datensicherung der Systemplatte über das Internet auf eine Festplatte bei meinem Bruder
    - Datensicherung der Daten (Man weiß ja nie ob das Haus abbrennt) auch über das Netz inkrementel auf ein anderes NAS bzw. Festplatten bei meinem Bruder im Haushalt.


    Bisher rausgesuchte Hardware:
    Motherboard: Supermicro X11SSM-F Intel C236 So.1151 Dual Channel DDR4 mATX Retail
    CPU: Intel Pentium Gold G5400 2x 3.70GHz So.1151 BOX
    RAM: 16GB Transcend TS2GSH72V1B DDR4-2133 ECC SO-DIMM CL15 Single
    Netzteil: 400 Watt be quiet! System Power 9 Non-Modular 80+ Bronze
    Gehäuse: Fractal Design Node 804 mit Sichtfenster Wuerfel ohne Netzteil schwarz
    Dazu noch 4 WD Festplatten und eine SSD für das System mit vermutlich 128 GB.


    Denke es wereden 4 oder 8 TB pro Platte. Alle komponenten einmal. RAM kann man dann jederzeit erweitern. ECC will ich auf jedenfall haben (Da brauchen wir nicht zu diskutieren :) ). Hat jemand Verbesserungsvorschläge?
    Passt etwas nicht zusammen das ich übersehen habe?


    Ich bin dankbar für jede Hilfe :)


    Viele Grüße

    Hallo, erst einmal danke für die Antwort.


    Ja, der Pi ist naürlich Hardware technisch nicht das gelbe vom Ei. Allerdings ist die Beta ja speziell dafür erstellt wurden. Bei der Initialisieren sagt mir Steam das die Verbindung passt und der Stream flüssig laufen müsste.
    Habe leider gerade keine Möglichkeit das ganze auf besserer Hardware zu testen.


    >Hier< einmal der Link zum Steam Forum.

    Hallo zusammen,


    Steam hat ja nun die offizielle Steamlink Beta für das RaspberryPi3 rausgebracht. Ich habe nun ein Raspberry 3 mit dem OS Retropi und darauf die Steamlink Beta installiert. Funktioniert soweit auch einwandfrei bis auf die Tatsache das ich eine Latenz von etwa einer halben Sekunde bis Sekunde habe. Hat hier schon jemand Erfahrung damit oder kann sich vorstellen woran es liegt?


    Der Aufbau ist wie folgt:
    Steam läuft auf einem PC im anderen Raum. Netzwerk technisch läuft die Verbindung über Kabel durch den Router ([definition=42,0]Fritzbox[/definition]) dann in ein Switch zum Raspberry. Von da ein HDMI-Kabel an einen Marantz Receiver der das Bild an den TV abgibgt. TV ist 65 Zoll, aber an der Auflößung scheint es nicht zu liegen.


    Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder eigene Erfahrungen. Habe auch immer wieder ein "knacken" im Sound. Keine Ahnung wo das herkommt.


    Bin gespannt was ihr für Ideen habt :)